Laden in Italien

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Laden in Italien

USER_AVATAR
  • Tho
  • Beiträge: 7475
  • Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
  • Wohnort: Drebach/Erzgebirge
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 77 Mal
  • Website
read
Ist das schon bekannt?
Leider wenig Daten ohne Registrierung in der Ladestationskarte.
http://www.ricaricaev.it/
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Anzeige

Re: Laden in Italien

wipo
  • Beiträge: 104
  • Registriert: So 5. Jul 2015, 10:20
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Hallo, ich konnte heute vor Ort die Enel Drive App "e-go Ricarica" bei einer Ladesäule in Italien (Villesse / Halbe Streck zwischen Udine und Triest an einem IKEA-Standort) mit Erfolg testen. Offenbar reicht es wirklich aus, dass in der App unter dem eigenen User die Rubriken "Personal information", "Billing Information" ausgefüllt sind und "Credit Card" zumindest einen Eintrag "Credit card" beinhaltet, auch wenn man die eingegebenen Kreditkartendaten nicht einsehen kann.

Konnte heute problemlos mittels Enel Drive App den Ladevorgang Starten. Die App forderte mich auf das Kabel einzustecken und los gings mit 22kW. Nach Beendigung (Stop per App) sehe ich im Log nun einen Ladevorgang mit 36 Min. Dauer, das wären mit den angegbenen 0,025 EUR/Min inkl. Steuern gerade mal 90 Cent. Ich lasse mich überraschen ob das dann auch tatsächlich so günstig abgerechnet wird... Ein Besuch in einer Enel-Filiale war bei mir somit nicht nötig.

P.S.: Als Plan B hätte ich noch die 100kWh Prepaid Card von Duferco Energia (Kosten 48,- EUR) gehabt, diese bleibt somit vorerst noch jungfräulich :-)
PV 30 kWp solaredge + 26,0 kWh E3/DC Li-Ion + Renault ZOE Intens Q210(41kWh), eingetragene AHK, Volldämmung, geteilte Rückbank, LED-Hauptscheinwerfer, TCU entfernt

Re: Laden in Italien

USER_AVATAR
  • think.
  • Beiträge: 173
  • Registriert: Mo 27. Jan 2014, 22:09
read
Hallo,

bin nicht sichere ob dies nicht schon wo anders geschrieben wurde, aber hier passt es sicher auch dazu.

Ab heute sind die ersten 30 Schnelllader vom Projekt EVA+ in Italien verfügbar.
Das heisst man kann jetzt relativ rasch bis südlich von Rom fahren.
Nicht wie meine 2-Tagesreise von Rom nach Südtirol im Februar.

auf http://www.eneldrive.it kann man die Säulen sehen.
Leider habe ich nicht die Zeit sie hier einzutragen...

https://www.quattroruote.it/news/eco_ne ... rbana.html

Endlich tut sich auch was hier bei uns

Gruss
think.
Nissan Leaf Tekna
Pearl White
6.6 kW Lader

Re: Laden in Italien

geko
  • Beiträge: 2551
  • Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
  • Wohnort: München
  • Danke erhalten: 41 Mal
read
Das sind sehr gute Nachrichten! Ich trage mal einige ins Verzeichnis ein, gerne verbessern/anreichern mit Informationen.
emobly. Das Magazin für Elektroautos. Unabhängig. Authentisch. Elektrisch.

Re: Laden in Italien

USER_AVATAR
read
Sehr gut, und es scheinen 100 KW Triplecharger Säulen zu sein (bzw. 95 KW laut Enel Webseite).

Re: Laden in Italien

geko
  • Beiträge: 2551
  • Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
  • Wohnort: München
  • Danke erhalten: 41 Mal
read
Ja, wobei laut Meldungen in italienischen Foren die Ladeleistung bei CHAdeMO und CCS auf 50 kW begrenzt sein soll.
emobly. Das Magazin für Elektroautos. Unabhängig. Authentisch. Elektrisch.

Re: Laden in Italien

USER_AVATAR
  • think.
  • Beiträge: 173
  • Registriert: Mo 27. Jan 2014, 22:09
read
geko hat geschrieben:Ja, wobei laut Meldungen in italienischen Foren die Ladeleistung bei CHAdeMO und CCS auf 50 kW begrenzt sein soll.
Ich habe irgendwo gelesen das man CCS und CHAdeMO gleichzeitig nutzen kann.
Daher vielleicht die Begrenzung auf 50 kW.

Kann es jetzt aber nicht mehr finden wo ich diese Information her habe...
Nissan Leaf Tekna
Pearl White
6.6 kW Lader

Re: Laden in Italien

USER_AVATAR
  • Smartpanel
  • Beiträge: 828
  • Registriert: Sa 16. Jan 2016, 16:26
  • Wohnort: bei München
  • Hat sich bedankt: 239 Mal
  • Danke erhalten: 84 Mal
read
Komme gerade aus Südtirol zurück, habe zur Info mit NewMotion problemlos geladen in:
* Meran Bahnhof Triplecharger, ChadeMo
* Brixen Brennerstr., Typ2

Kostenlos geladen:
* Brenner Plessi-Museum, ChadeMo
* Im Hotel, Schuko

Auf der Zufahrt/Heimfahrt durch Österreich jeweils mit NewMotion an den Schnellladern (ChadeMo) in:
* Imst, Umhausen im Ötztal, Völs bei Innsbruck.

Es waren in AT und IT immer alle (!) Ladeplätze frei von Verbrennern, selbst bei recht vollem Parkplatz. Großes Lob !
Diesel Weg wird kein leichter sein ...
Kia Soul EV - Tagesreichweite 800km, mit Kundenbesuch - awattar (.de) variabler Strompreis - WP 5kWth
PV-Tankstelle 10kWp - Jedes 300Wp Panel ermöglicht 45.000km Fahrt - CO2-arm zu 2ct/km Energiekosten

Re: Laden in Italien

jo911
  • Beiträge: 1411
  • Registriert: Mi 19. Feb 2014, 19:15
  • Wohnort: München-Nord
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 55 Mal
read
Danke, für die Rückmeldung. Mein Kurzurlaub in Südtirol steht auch bald an.

Mit einem lachendem und einem weinenden Auge sehe ich die Entwicklung bei Enel.
Auf die Schnelllader habe ich für meine Frühjahrstour in die Toskana spekuliert;- sehr schön!
Leider gelingt es seit über einem Monat selbst mit Hilfe des Supports nicht, eine Registrierung für mich anzulegen. Der Support meldet sich immer erst nach einer Woche und dann mit einem "wir arbeiten daran". Bis ich dann wieder einen Fehlversuch machen darf... Ich hoffe aber, das klappt bis zum Frühjahr :roll:

Das in Österreich die Schnellladeplätze meist frei sind, habe ich auch schon festgestellt. Erst kürzlich in Völs am Samstag mittag bei überfülltem Parkplatz trotzdem beide Plätze frei :D (wegen 24/7: dort glaube ich nicht bei geschlossener Schranke mit dem Ioniq an CCS laden zu können; hat das schon mal einer probiert?)
Ioniq28 EZ 08/2017 + Zoe EZ 06/2013 bis 09/2020 + Kona64 EZ 09/2020

Re: Laden in Italien

USER_AVATAR
  • Smartpanel
  • Beiträge: 828
  • Registriert: Sa 16. Jan 2016, 16:26
  • Wohnort: bei München
  • Hat sich bedankt: 239 Mal
  • Danke erhalten: 84 Mal
read
Die Kabel in Völs sind recht lang.
Wenn die Läden im Gewerbegebiet Cytastraße geschlossen haben dürfte dort nicht mehr viel los sein.
Der Autobahnverbinder führt außerhalb des Gewerbegebiets vorbei.

Wenn das neben die Schranke stellen und rückwärts ranfahren nicht klappt, dann evtl. auf die Straße stellen.
Beim Ioniq würdest du dann allerdings entgegen der Fahrtrichtung stehen... *Buchse beim Ioniq ist glaube ich links

Und Vorbeifahrende müssten eine durchgezogene Linie überfahren, wenn sie an dir vorbeifahren...
Die Straße selbst ist übersichtlich sofern die Einkaufsläden geschlossen haben. Sonst Ultrahektik dort.

Sorry für Offtopic.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag