E-Autos aufladen im Rahmen einer Hotelübernachtung

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Wieviel bin ich bereit zu bezahlen ?

Kostenfrei
33%
50
max. 5,00€ / 24h
39%
59
5,00€ - 10,00€ / 24h
25%
38
über 10,00€/ 24h
2%
3
Insgesamt abgegebene Stimmen: 150

Re: E-Autos aufladen im Rahmen einer Hotelübernachtung

USER_AVATAR
read
LordExcalibur hat geschrieben: Aus meiner Sicht kommen nur folgende Optionen in Frage:
1. Kostenlose Abgabe des Stroms.
Das Hotel hat hier einen klaren Standortvorteil, da man als E-Autofahrer eher ein solches Hotel bucht als eines ohne Lademöglichkeit.
2. Bereitstellen einer Ladesäule die an einen Ladenetzverbund angebunden ist und mit den gängigen Ladekarten funktioniert.

Eine Pauschalabrechnung halt ich für sehr unfair. Eine Mengenbasierte Abrechnung durch das Hotel ist aus meiner Sicht unnötig komplex.
+1
So und nicht anders.
Es muss unkompliziert sein für mich und in meine sonstigen Gewohnheiten passen.
Stromversorgung ist eine Commodity, genauso wie Fitnessraum, Schwimmbad, Sauna, TV, Minibar, ...
Outlander PHEV Plus/Intro MY19, seit 10/18
IONIQ Premium MY19, seit 08/19
Anzeige

Re: E-Autos aufladen im Rahmen einer Hotelübernachtung

Xochipilli
  • Beiträge: 165
  • Registriert: Mi 9. Jan 2019, 21:04
  • Hat sich bedankt: 168 Mal
  • Danke erhalten: 81 Mal
read
Ich muss im Mai ein Hotel für 4 Nächte buchen. Es war für mich ein ausschlaggebendes Argument, dass das Hotel eine Lademöglichkeit anbietet. Ich weiss noch gar nicht, wie es abgerechnet wird. Ich hoffe, kostenlos. Bei über 100 € Zimmerpreis kann das ruhig im Zimmerpreis enthalten sein.
Wie ist denn da die Kalkulation? Es wird doch keineswegs jeder Zimmergast die Lademöglichkeit benutzen! Wenn das Hotel z.B. 40 Zimmer hat, so werden vermutlich höchstens 2 Gäste pro Nacht mit Stromern Ladestrom abzapfen. Eine volle Ladung meines 40 kWh Akkus kostet ca. 12 €. Auf 40 Zimmer verteilt sind das Kosten von 30 Cent Aufpreis pro Zimmer. Das müsste dann jedem Hotelgast für meinen Komfort draufgeschlagen werden. Ich sage dann ein höfliches DANKE für den Service und das Hotel hat eine gute Werbung.
Zoe50 mit AHK, private Wallbox,

Re: E-Autos aufladen im Rahmen einer Hotelübernachtung

smochen
  • Beiträge: 41
  • Registriert: Sa 1. Sep 2018, 13:21
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Xochipilli hat geschrieben: [...] Bei über 100 € Zimmerpreis kann das ruhig im Zimmerpreis enthalten sein. [...]
Au au au... da juckt es mir aber sowas von in den Fingern :P

Re: E-Autos aufladen im Rahmen einer Hotelübernachtung

Xochipilli
  • Beiträge: 165
  • Registriert: Mi 9. Jan 2019, 21:04
  • Hat sich bedankt: 168 Mal
  • Danke erhalten: 81 Mal
read
Äh?! Was juckt dich nun???
Es wurde die Frage gestellt, was der Hotelgast über die Auflademöglichkeit am / im Hotel denkt. Ich habe meine Ansicht dazu geschrieben. Was gibt es da zu jucken?
Zoe50 mit AHK, private Wallbox,

Re: E-Autos aufladen im Rahmen einer Hotelübernachtung

USER_AVATAR
  • arcados
  • Beiträge: 13
  • Registriert: So 7. Okt 2018, 21:26
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Ich wäre schon froh, wenn das Hotel zumindest eine Schuko Steckdose zur Verfügung stellen könnte. Und wenn das im Hinterhof, Lieferanten Eingang oder wo auch immer sein mag.

Leider stößt man bei der Anfrage oft auf Unverständnis, man könnte meinen man hat nach was verbotenem gefragt. Wenn dann noch die Worte Destination Charger, Wallbox, CEE Dose fallen, dann sieht man schon die (Gewitter) Wolken inklusiver einer Menge an Fragezeichen über der Rezeption aufsteigen.

Hier bedarf es noch einer Menge an Aufklärung und Verinnerlichung des Service Gedankens.

Abrechnung per Zähler sehe ich auch als ein Problem an. (Das stimmt nicht, sie haben falsch abgelesen, ist der denn geeicht, ist das denn vom Elektriker abgenommen...)

Für meinen 10-15 kw welche ich meistens beim Ioniq nach lade gebe ich gerne 5,--€

Hotels mit Lademöglichkeit sind bei Buchungen natürlich die Favoriten :-)

Re: E-Autos aufladen im Rahmen einer Hotelübernachtung

USER_AVATAR
  • Tho
  • Beiträge: 7475
  • Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
  • Wohnort: Drebach/Erzgebirge
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 77 Mal
  • Website
read
Ich würde sagen wenn es nicht im Übernachtungspreis eingepreist wird, dann das was der Strom kostet. (also max. 30cent/kWh)
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de

Re: E-Autos aufladen im Rahmen einer Hotelübernachtung

Xochipilli
  • Beiträge: 165
  • Registriert: Mi 9. Jan 2019, 21:04
  • Hat sich bedankt: 168 Mal
  • Danke erhalten: 81 Mal
read
Wie kurz vorher geschrieben, habe ich ein Hotel mit Lademöglichkeit gebucht. Es ein ein paar wenige Kilometer weiter weg, von dem Ort, an dem ich mich während der 4 Tage aufhalten werde, aber gut: Alle werden zufrieden sein: Ich zahle der Hotelpreis, der verlangt wird. Dafür bekomme ich, zusätzlich zu Zimmer und kostenloser! warmer ! Dusche und kostenlosem! Klopapier die Lademöglichkeit.
Die Entwicklungen schreiten fort und da muss sich das Hotelgewerbe anpassen.

Was ist die Alternative?
Ich buche ein Hotel in nächster Nähe zu meinem Aufenthaltsort. Irgendwann, im Laufe des Tages oder in der Nacht, lade ich an einer öffentlichen Station, entweder für Geld oder manchmal sogar kostenlos (bei Lidl u.a.). So wägt der Kunde halt Vor- und Nachteile miteinander ab.

Ich buche auch gerne ein Hotel mit kostenlosem Saunaangebot. Wenn das Hotel extra-Kosten für Saunabenutzung für Gäste verlangt, denke ich: "Nöö, dann gehe ich lieber in eine öffentliche Saunalandschaft, dann habe ich 10 verschiedene Saunen und nicht nur 2 kleine Hotelsaunakabinen.
Zoe50 mit AHK, private Wallbox,

Re: E-Autos aufladen im Rahmen einer Hotelübernachtung

smochen
  • Beiträge: 41
  • Registriert: Sa 1. Sep 2018, 13:21
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Xochipilli hat geschrieben: Wie kurz vorher geschrieben, habe ich ein Hotel mit Lademöglichkeit gebucht. Es ein ein paar wenige Kilometer weiter weg, von dem Ort, an dem ich mich während der 4 Tage aufhalten werde, aber gut: Alle werden zufrieden sein: Ich zahle der Hotelpreis, der verlangt wird. Dafür bekomme ich, zusätzlich zu Zimmer und kostenloser! warmer ! Dusche und kostenlosem! Klopapier die Lademöglichkeit.
Die Entwicklungen schreiten fort und da muss sich das Hotelgewerbe anpassen.

Was ist die Alternative?
Ich buche ein Hotel in nächster Nähe zu meinem Aufenthaltsort. Irgendwann, im Laufe des Tages oder in der Nacht, lade ich an einer öffentlichen Station, entweder für Geld oder manchmal sogar kostenlos (bei Lidl u.a.). So wägt der Kunde halt Vor- und Nachteile miteinander ab.

Ich buche auch gerne ein Hotel mit kostenlosem Saunaangebot. Wenn das Hotel extra-Kosten für Saunabenutzung für Gäste verlangt, denke ich: "Nöö, dann gehe ich lieber in eine öffentliche Saunalandschaft, dann habe ich 10 verschiedene Saunen und nicht nur 2 kleine Hotelsaunakabinen.
Warum es mich "juckt" ? Weil ich eben genau die überspitzen Vergleiche unangebracht finde - warmes Wasser und Toilettenpapier, komm schon...
Und das sich das Hotelgewerbe anpassen muss - natürlich und es zeigt ja auch die angestoßene Diskussion der DEHOGA, dass sich hier etwas tut / tun muss.

Re: E-Autos aufladen im Rahmen einer Hotelübernachtung

gekfsns
  • Beiträge: 3136
  • Registriert: Do 22. Sep 2016, 18:51
  • Hat sich bedankt: 835 Mal
  • Danke erhalten: 439 Mal
read
Vielleicht unterschiedliche Ladesäulen und entsprechend unterschiedliche Pauschalpreise ?
1x Tesla Destination Charger mit 11kW und entsprechend hohen Pauschale, dann noch 2 weitere 11kW Ladestation mit 3 Phasen und dann viele günstige Typ2 mit 1 Phase und 16A, dafür günstigere Pauschale. Oder einfach Wallboxen von NewMotion - damit ist eine Abrechnung kinderleicht über die gängigen LadeKarten und für besondere Kunden kann man ja die kostenlose RFID Karte ausleihen.
Ich als Hotel würde mir die NewMotion Lösung zulegen, damit gibt es dann auch keinen Aufwand an der Rezeption und die Kosten können absolut fair konfiguriert werden - d.h. Abgabe des Stroms zum Selbstkostenpreis problemlos möglich.
Mir persönlich reichen die 3.7kW über Nacht locker aus, lieber mehr davon. Reduziert dann auch die maximal nötige Anschlussleistung.
Hab das letzte Mal dem Gasthaus für 2 Nächte an der Schuko 10€ gegeben obwohl es kostenlos gewesen wäre. Will für positive Stimmung sorgen damit das Angebot erweitert wird, will nicht den Eindruck vom Strom-Schnorren hinterlassen - eine Lademöglichkeit über Nacht ist mir extrem wichtig und mir auch Geld wert.
Ioniq Electric seit 12/2016 + ID.3 seit 11/2020

Re: E-Autos aufladen im Rahmen einer Hotelübernachtung

USER_AVATAR
  • FFF
  • Beiträge: 157
  • Registriert: Do 7. Sep 2017, 10:20
  • Hat sich bedankt: 209 Mal
  • Danke erhalten: 42 Mal
read
smochen hat geschrieben:
Warum es mich "juckt" ? Weil ich eben genau die überspitzen Vergleiche unangebracht finde - warmes Wasser und Toilettenpapier, komm schon...
Und das sich das Hotelgewerbe anpassen muss - natürlich und es zeigt ja auch die angestoßene Diskussion der DEHOGA, dass sich hier etwas tut / tun muss.
Ich glaube Du hast es nicht verstanden. Schade.
Oute Dich mal. Um welches Hotel handelt es sich. Dann kann ich dieses schon mal von meiner Liste streichen.
i3s 120Ah - ernährt mit "Naturstrom"
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag