E-Autos aufladen im Rahmen einer Hotelübernachtung

Wieviel bin ich bereit zu bezahlen ?

Kostenfrei
33%
50
max. 5,00€ / 24h
39%
59
5,00€ - 10,00€ / 24h
25%
38
über 10,00€/ 24h
2%
3
Insgesamt abgegebene Stimmen: 150

Re: E-Autos aufladen im Rahmen einer Hotelübernachtung

Fire
  • Beiträge: 566
  • Registriert: Mi 26. Jul 2017, 14:39
  • Hat sich bedankt: 38 Mal
  • Danke erhalten: 60 Mal
read
Wir sind demnächst in einem Hotel das ich über Booking.com mit dem Filter "Ladestation" gefunden hatte.
Als ich jetzt nach dem Preis und der Art der Ladestation gefragt habe, hat es mich fast vom Stuhl gehauen: 25€ pro Nacht :cry:
Für einen 100kWh Tesla mag das halbwegs OK sein, für meine 11kWh finde ich es skandalös.

Ich bin kurz davor das ganze Hotel zu stornieren ;)
Anzeige

Re: E-Autos aufladen im Rahmen einer Hotelübernachtung

Helfried
read
Die wissen oft nicht, was sie verlangen sollen. Rede einfach mit ihnen! Oft sind die Leute freundlich, aber nicht sehr helle.

Re: E-Autos aufladen im Rahmen einer Hotelübernachtung

USER_AVATAR
read
An diesem Charger in Freiburg will man 5€ pro Stunde abgreifen. Neben den Tesla Destination Chargern ist da auch noch eine Typ-2 Station für alle Fahrzeuge vorgesehen. Das ist nur dann halbwegs akzeptabel, wenn man tatsächlich mit vollen 22kW laden kann.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020

Re: E-Autos aufladen im Rahmen einer Hotelübernachtung

USER_AVATAR
read
Fire hat geschrieben: Als ich jetzt nach dem Preis und der Art der Ladestation gefragt habe, hat es mich fast vom Stuhl gehauen: 25€ pro Nacht
Schon sehr happig das. Meine Empfehlung:
mweisEl hat geschrieben: Da nicht jeder Gast nach nur 1 Nacht gleich wieder 300 km fahren muss, würde ich pro 1 x 11 kW daneben immer 3 x 3,6 kW anbieten. Pauschalnutzungspreis für die 11 kW: 15 € und für die 3,6 kW: 5 €.
Schon 12 Jahre lang Kfz-Steuer für meine E-Autos gezahlt - seit 28 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: E-Autos aufladen im Rahmen einer Hotelübernachtung

USER_AVATAR
  • Hinundher
  • Beiträge: 4437
  • Registriert: Mo 3. Jun 2013, 10:43
  • Wohnort: In Kärnten
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 19 Mal
read
Leider sind "solche" Häuser von wem auch immer falsch beraten worden und rechnen mit Verbrennerlogik , volltanken €50,- . mit € 25,- pro Nacht meint der "Unternehmer" sicher ...is eh günstig !

LG.
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn, 100% electric auf der Strasse !
Juli 2018 Rasenmäher "electric" mit Kabel ,der Verbrenner geht in Rente !

Re: E-Autos aufladen im Rahmen einer Hotelübernachtung

USER_AVATAR
  • hghildeb
  • Beiträge: 806
  • Registriert: Mi 30. Nov 2016, 23:35
  • Wohnort: WUG
  • Hat sich bedankt: 83 Mal
  • Danke erhalten: 178 Mal
read
Vermutlich ist hier einmal mehr galoppierende Unwissenheit im Spiel. Und das meine ich nichtmal böse. Da fehlt's wirklich an Beratung.

Die Leute bekommen eine Wallbox an die Wand geschraubt mit 22kW. Das multiplizieren sie mit ihrem Strompreis und bekommen so die Selbstkosten. Anhand derer wird kalkuliert und da kommt eben 5€/Stunde raus. Dass nicht jedes E-Auto mit permanent 22kW lädt, weiß vermutlich weder der Hotelier noch dessen Elektriker. (Selbst ich wusste das vorher nicht).

Oder man geht einen Schritt weiter und informiert sich tatsächlich, was so ein E-Auto an Strom aufnehmen kann. Da liest man dann von bis zu 100kWh und kalkuliert auf dieser Basis. Das wären dann die 25€ pro Nacht. Auch hier unterstelle ich primär Unwissenheit, dass das nicht in jeden Akku passt und dass die Dinger nicht konstruktionsbedingt jeden Abend komplett leer sind.

Unterm Strich ist da noch viel Aufklärungsarbeit nötig. Das wäre meiner Meinung nach mit die wichtigste Aufgabenstellung an den Dehoga. Allerdings hat sich der TE, soweit ich weiß, längst aus diesem Thread verabschiedet und es fragt sich, ob er noch mitliest.
Bild Bild (Verbrauch inkl. Ladeverluste) - Ioniq Elektro - Premium - Phantom Black

Re: E-Autos aufladen im Rahmen einer Hotelübernachtung

Simon.
  • Beiträge: 31
  • Registriert: Di 20. Dez 2016, 22:19
  • Wohnort: Schwarzwald
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Ich war mit meinen Kindern übers lange Wochenende Ende Mai drei Tage in Nürnberg im Novotel an der Messe.
Vollkommen überraschend (die Accor App hat keinen Filter für Ladestationen und in der Beschreibung war nichts zu finden) leuchtete mir im Dunkel bei der Fahrt auf den Parkplatz eine Typ2 Wallbox entgegen.
Laden war umsonst, das Parken kostet für alle 9€ pro Nacht auf dem Hotelparkplatz.

Das finde ich echt fair.

Re: E-Autos aufladen im Rahmen einer Hotelübernachtung

USER_AVATAR
  • TobsCA!
  • Beiträge: 577
  • Registriert: Do 25. Jun 2015, 20:22
  • Wohnort: Leonberg
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Ich war jetzt auch in Wien in einem Hotel.
Hatte vorher angefragt, nein gibt nichts. Hatte auch explizit wegen Schuko gefragt da ich dort eh 3 Nächte war.
Wurde aber auf die öffentliche Station die Straße runter verwiesen.
Als ich dann dort war habe ich mich trotzdem umgeschaut und 2 Plätze gefunden die an einer Säule eine Schuko montiert hatten.
Rezeption gefragt: wenns geht benutzen sie die Steckdose !
Gemacht getan. Ging und war umsonst.

Hab dann auch drauf hingewiesen das die selbst diese Steckdose erwähnen sollen.
Anderes Kleines Hotel in Salzburg. Hotelier bietet mir eine Schuko in seiner privat Garage an. Hab dann nur auf kleinster Stufe an der älteren Dose geladen, aber konnte am Nächsten Tag mit 100% los.

Ich find es im Hotel vollkommend ausreichend eine Schuko zu haben. Das macht doch die meissten von uns schon Glücklich.
Und die großen Akkus machen halt 100km vorher nochmal einen DC stopp und machen dann über Nacht im Hotel nur noch ganz voll.

MfG
Twizy Sport Black 06/15 - 03/17 20961km
Q210 Zen in Perlmutt 03/17 bis 05/19 34826km
SXT Light Eco 05/17 bis 05/19 400km gefahren
Ioniq Premium seit 04/19 schon 10 000km gefahren
Ninebot One E+ seit 05/19 schon 200km gefahren

Re: E-Autos aufladen im Rahmen einer Hotelübernachtung

USER_AVATAR
  • Hinundher
  • Beiträge: 4437
  • Registriert: Mo 3. Jun 2013, 10:43
  • Wohnort: In Kärnten
  • Hat sich bedankt: 57 Mal
  • Danke erhalten: 19 Mal
read
Laden am Hotel /Restaurant ....ja immer öfter möglich ...aber ....

Wärend der neuesten ( 2019 ) Umbau Bauphase hab ich in der TG diese ABL entdeckt
20190610_133525.jpg
Der Elektriker meint dreiphasig 16A abgesichert also max 11Kw Ladeleistung möglich .
Der Betreiber , wir kennen uns schon viele Jahre , freut sich über meine lobende Worte , wie ist der Zugriff ???
Keine Ahnung das ist für mich Neuland , ich hab diese Ladestation bauen lassen da immer wieder Anfragen kommen .

https://www.seewirt.at/de/hotelzimmer-am-klopeinersee

Den Link runtersskrollen dann kommt der Hinweis ,
Ladestation gegen Gebühr !
Pfingstmontag hat es gepasst ...wir stromern zum Seewirt und leisten uns ein Mittagessen , boa um 13:30 Uhr noch immer volles Restaurant alle am schmausen , Ladestation frei Schlüssel ist an der Rezeption hinterlegt , wegen Verrechnung müssen sie zu Chef .....erstmal den Automat in der ABL hochgedrückt , Strom ist da ...angedockt 3,2 Kw Ladeleistung , passt .
Chefe ist hinter der Theke am schaffen , und meint er möchte fürs Laden € 5,- / Stunde ohne Ausnahme denn die Lade Anlage hat viel Geld gekostet , hm ich rechne mit 2 Stunden Aufenthalt das sind gut gerechnet € 1,2 Stromkosten und du möchtest € 10,- dafür , tja Hans Tesla Fahrer zahlen diese Gebühr ....
Hab das Laden abgebrochen und den Schlüssel persönlich dem Chef in die Hand gedrückt mich für den Ladetest bedankt , wieder daheim hab ich den Griller angeworfen und was leckeres gebrutzelt .

Peugeot iOn nuckelt derweil an der Garagen Schuko 100 % Sonnenenergie aus der PV !

LG.
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn, 100% electric auf der Strasse !
Juli 2018 Rasenmäher "electric" mit Kabel ,der Verbrenner geht in Rente !

Re: E-Autos aufladen im Rahmen einer Hotelübernachtung

Leafmove
  • Beiträge: 3
  • Registriert: Mi 24. Okt 2018, 23:49
read
Xochipilli hat geschrieben:Ich muss im Mai ein Hotel für 4 Nächte buchen. Es war für mich ein ausschlaggebendes Argument, dass das Hotel eine Lademöglichkeit anbietet. Ich weiss noch gar nicht, wie es abgerechnet wird. Ich hoffe, kostenlos. Bei über 100 € Zimmerpreis kann das ruhig im Zimmerpreis enthalten sein.
Wie ist denn da die Kalkulation? Es wird doch keineswegs jeder Zimmergast die Lademöglichkeit benutzen! Wenn das Hotel z.B. 40 Zimmer hat, so werden vermutlich höchstens 2 Gäste pro Nacht mit Stromern Ladestrom abzapfen. Eine volle Ladung meines 40 kWh Akkus kostet ca. 12 €. Auf 40 Zimmer verteilt sind das Kosten von 30 Cent Aufpreis pro Zimmer. Das müsste dann jedem Hotelgast für meinen Komfort draufgeschlagen werden. Ich sage dann ein höfliches DANKE für den Service und das Hotel hat eine gute Werbung.



Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag