Öffentliche Ladesäule errichten

Öffentliche Ladesäule errichten

LordExcalibur
  • Beiträge: 12
  • Registriert: Do 31. Jan 2019, 10:34
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Hallo zusammen,

hat hier schonmal jemand eine öffentliche Ladesäule an einer öffentlichen Straße (d.h. auf dem Gehsteig, so wie es die Stadtwerke auch tun).
Was wäre hier zu tun und mit welchen Kosten muss gerechnet werden?

Viele Grüße
Sebastian
Anzeige

Re: Öffentliche Ladesäule errichten

USER_AVATAR
  • MaXx.Grr
  • Beiträge: 3804
  • Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19
  • Wohnort: Nahe München
  • Hat sich bedankt: 1839 Mal
  • Danke erhalten: 894 Mal
read
Les Dich mal hier ein:
viewtopic.php?t=31912

Viel Spaß, MaXx

Re: Öffentliche Ladesäule errichten

Triple-M
  • Beiträge: 141
  • Registriert: So 5. Nov 2017, 19:02
  • Hat sich bedankt: 20 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Ich hätte da auch mal eine Frage die in diese richtig geht. Ich überlege an meiner Lagerhalle eine öffentliche Ladesäule zu installieren. Wie funktioniert das ganze mit der Abrechnung? Ich muss mir dann doch sicher einen Partner suchen wie NewMotion, Plugsurfing o.ä. oder? Würde da z.B. nicht auch Ladenetz gehen, die hier mit den Stadtwerken vor Ort kooperieren?

Und was ist wenn ich die Ladesäule selber mal nutzen möchte? Geht das überhaupt und kann man das dann regeln das es nicht abgerechnet wird (bei Bezug aus der PV-Anlage) oder nur zum Selbstkostenpreis?

Re: Öffentliche Ladesäule errichten

DiLeGreen
  • Beiträge: 1283
  • Registriert: Fr 26. Dez 2014, 23:55
  • Wohnort: Würzburg
  • Hat sich bedankt: 54 Mal
  • Danke erhalten: 91 Mal
read
Sehr schön, löbliches Engagement :) Lagerhalle klingt aber eher nach Industriegebiet? Parken da viele Autos in der Nähe oder gibt es Durchgangsverkehr?

Am einfachsten geht das mit NewMotion, die Verkaufen Dir die Wallbox und übernehmen auch die Abrechnung. Eigene Karten können auch freigegeben werden, so dass sie dann nicht kostenpflichtig abgerechnet werden.

Bei anderen Partnern, z.B. Stadtwerke, kommt manchmal technisch nichts gutes heraus und meistens wirds teurer...
ZOE Q210 Intens
Mitglied bei taubermobil Carsharing e.V. und HITA - Healthcare IT for Africa e.V. Meine Bilder sind unter CC BY-SA Lizenz.

Re: Öffentliche Ladesäule errichten

Triple-M
  • Beiträge: 141
  • Registriert: So 5. Nov 2017, 19:02
  • Hat sich bedankt: 20 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Würden die auch alles übernehmen inkl. Planung und Bau? Also wenn ich denen quasi ein Teil meines Parkplatzes zur Verfügung stelle und den Rest machen die oder geht das nicht?
Oder geben die sich mit soo kleinen Fischen wie mich gar nicht ab?
Zuletzt geändert von Triple-M am Di 3. Sep 2019, 18:07, insgesamt 2-mal geändert.

Re: Öffentliche Ladesäule errichten

DiLeGreen
  • Beiträge: 1283
  • Registriert: Fr 26. Dez 2014, 23:55
  • Wohnort: Würzburg
  • Hat sich bedankt: 54 Mal
  • Danke erhalten: 91 Mal
read
Nein, ganz so einfach ist es nicht, du brauchst schon einen Elektriker der es Dir anschließt und an die Wand dübelt bzw. den Montagepfahl aufstellt.
Für All-Inclusive könntest du bei TheMobilityHouse oder einem „Berater für Elektromobilität“ anfragen.
ZOE Q210 Intens
Mitglied bei taubermobil Carsharing e.V. und HITA - Healthcare IT for Africa e.V. Meine Bilder sind unter CC BY-SA Lizenz.

Re: Öffentliche Ladesäule errichten

Triple-M
  • Beiträge: 141
  • Registriert: So 5. Nov 2017, 19:02
  • Hat sich bedankt: 20 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Muss ich dann bei NewMotion deren Wallboxen nutzen oder könnte ich auch eine andere Wallbox installieren und dann mit NewMotion nutzen bzw. bereitstellen? Also das mir mein Elektriker alles installiert nach meiner Wahl und ich dann „nur“ den Abrechnungsservice von NewMotion nutze?

Re: Öffentliche Ladesäule errichten

USER_AVATAR
read
Früher konnte man bei NewMotion Fremdhardware ins System einbinden, mittlerweile machen sie das nicht mehr. NewMotion Abrechnung geht daher nur noch mit NewMotion Hardware. Ist aber im Moment nicht weiter schlimm, da sie mittlerweile sogar eine eichrechtskonforme Box anbieteen und diese einen ordentlichen Eindruck macht. Für den öffentlichen Bereich würde die Home Advanced View für 1.899 Euro zzgl. 4 Euro/Monat für die Abrechnung ausreichen.

Du kannst natürlich auch jede andere eichrechtskonforme Wallbox mit OCPP Anbindung nutzen und diese z.B. über Plugsurfing laufen lassen. Nachteil bei Plugsurfing ist fehlendes Roaming, aber das Spontanladen mit dem QR-Code klappt gut. Auch NewMotion bietet das Laden mit QR Code an, dort kostet es aber gegenüber Karte/App 10% Aufpreis, vermutlich wegen der Kreditkarten- und PayPal-Gebühren.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
seit 2018 mehrere nextmove Fahrzeuge im Wechsel || Opel Ampera-e II Hyundai IONIQ II Hyundai KONA

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Öffentliche Ladesäule errichten

USER_AVATAR
read
Ich bin derjeniger, der die oben beschriebene Stadtion betreibt. Inzwischen habe ich eine 2. bei meinen Eltern.
Frage mal bei Has-To-Be an. Dort gibt es das Roaming für die kostenlos in der Community, falls Du die Hardware über sie kaufst.
Laß Dir von Ihnen ein Angebot erstellen.
Fiat 500e seit 2017, zusätzlich VW eGolf. 18 MWh Strom an den Ladesäulen verkauft.
Link: Story meiner öffentlichen Ladestation vor der Haustür
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag