Wofür brauchen wir 350 kW Lader?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Wofür brauchen wir 350 kW Lader?

150kW
  • Beiträge: 5135
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 137 Mal
  • Danke erhalten: 527 Mal
read
MaXx.Grr hat geschrieben: Und variabel den Säulen zuweisbare Leistung beugt auch vor daß sich "versehentlich" ein eGolf an eine 350-er-Säule verläuft und der Fahrer vom Porsche-Mob gelyncht wird ;-)
Da hätten die Porsche Fahrer ihre Säulen reservieren sollen ;) Wird ja zukünftig möglich sein.
Anzeige

Re: Wofür brauchen wir 350 kW Lader?

E-Mädel
read
stelen hat geschrieben: Dafür müssen die E-Autos aber erst alltagstauglich werden ...
Ich kann's nicht mehr hören!

Re: Wofür brauchen wir 350 kW Lader?

stelen
  • Beiträge: 675
  • Registriert: Mo 17. Sep 2018, 11:29
  • Danke erhalten: 53 Mal
read
Dann hör halt weg. Alltagstauglich, also ohne sich einschränken / ändern zu müssen geht E-Mobilität derzeit halt nur für eine kleine Minderheit. Das wird sich erst mit wirklich großen Akkus und schnellen Ladern ändern.
_________________________________________________________

Meine Website rund um PHEV und E-Mobilität allgemein: v60-hybrid.de

Re: Wofür brauchen wir 350 kW Lader?

Beau Riese
  • Beiträge: 171
  • Registriert: Sa 3. Nov 2018, 14:37
  • Hat sich bedankt: 23 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
E-Mädel hat geschrieben: Ich kann's nicht mehr hören!
Vogel-Strauß-Taktik hilft auch nicht weiter.

Re: Wofür brauchen wir 350 kW Lader?

USER_AVATAR
read
Wenn man mal verstanden hat, dass nachhaltige Mobilität nicht ohne Änderung der Verhaltensmuster funktionieren wird, gar: kann, dann wird man auch die Reaktion verstehen.

Für alle Anderen heißt es: weiter so - nach uns die Sintflut!

SüdSchwabe.

Gesendet von meinem Nokia 6.1 mit Tapatalk

--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020

Re: Wofür brauchen wir 350 kW Lader?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 8339
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 302 Mal
  • Danke erhalten: 1331 Mal
read
SüdSchwabe hat geschrieben: Wenn man mal verstanden hat, dass nachhaltige Mobilität nicht ohne Änderung der Verhaltensmuster funktionieren wird, gar: kann, dann wird man auch die Reaktion verstehen.

Für alle Anderen heißt es: weiter so - nach uns die Sintflut!

SüdSchwabe.

Gesendet von meinem Nokia 6.1 mit Tapatalk
Wiso kann man den "like" Button nur einmal drücken....
Bild
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Wofür brauchen wir 350 kW Lader?

E-Mädel
read
SüdSchwabe hat geschrieben: Wenn man mal verstanden hat, dass nachhaltige Mobilität nicht ohne Änderung der Verhaltensmuster funktionieren wird, gar: kann, dann wird man auch die Reaktion verstehen. Für alle Anderen heißt es: weiter so - nach uns die Sintflut!
Bingo!

Re: Wofür brauchen wir 350 kW Lader?

Rudi L
read
nachhaltige Mobilität hiese zu Fuss gehen. In der Tat eine grosse Veränderung.

Auch ein Elektroauto ist nicht nachhaltig. Wir müssen auch nicht Nutzungsmuster ändern, weil die sich aus der Notwendigkeit ergeben.

Re: Wofür brauchen wir 350 kW Lader?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 8339
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 302 Mal
  • Danke erhalten: 1331 Mal
read
Rudi L hat geschrieben: Auch ein Elektroauto ist nicht nachhaltig
Komm, da waren wir schon weiter... Natürlich hat ein EV nicht annähernt 0 Einfluss auf die Umwelt und auf den Klimawandel. Wenn wir uns alle aber zumindest auf 5,6kg / Tag CO2 reduzieren werden wir auf diesem schönen Planeten weiterhin glücklich leben Und natürlich steht es jedem frei seine 5,6 kg zu verwenden wie und wo er will. Ob man alle 10 Jahre nach Amerika fliegt, ob man mit Öl heizt, ob man mit einem Verbrenner 200km/h auf der Autobahn fährt, alles frei, nur nicht alles zusammen. Wenn ich ein EV fahre, habe ich mehr von meinen 5,6kg pro Tag für anderes, zum Beispiel für mein Fleisch am Grill.

Um nun die Frage des Threats zu beantworten: die 350kW Ladegeräte benötigt jeder, der sich für ein EV entschieden hat und trotzdem 200km/h auf der Autobahn fahren will. Die 350kW Ladestellen sind also sicher nicht für jedermann notwendig, aber notwendig um die sich eben für EV und 200k/h entschieden haben. Wer sich für Fleisch, Flugzeug oder Ölheizung... entschieden hat, kommt mit seinem CO2 Kontingent halt nicht zu Rande, da kann der EV helfen und mit den 350kW Ladeleistungen so schnell wie der Verbrenner. Jedem das Seine, ich hab nicht so viel Geld mich hier an der Stelle frei zu kaufen und benötige halt etwas länger für meine Langstrecken. Aber das was ich mir an Überstunden in der Firma erspare kann ich an den langsamen, billigen Ladestellen Europas mit meinem E-Oldtimer verbringen. Das ist meine Freiheit.

Aber natürlich kann man das alles schlimm Rechnen. (große Batterie mit CO2 Zahlen aus 2010, Stromerzeugung mit Deutschlandmix aus 2010...)
Aber natürlich kann man das auch alles zusammen mit dem Menschenverursachten Klimawandel ignorieren.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Wofür brauchen wir 350 kW Lader?

bernd71
  • Beiträge: 1390
  • Registriert: Do 6. Sep 2012, 23:26
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 299 Mal
read
Komische Diskussion. Zum einen ist es schon mal sinnvoll dass passende Lademöglichkeiten mit dem Verkaufstart eines Autos vorhanden sind. Zum anderen ermöglichen hohe Ladeleistungen das man weniger Ladesäulen benötigt was auch eine wenig nachhaltiger ist. Auch wenn diese Technik momentan nur sehr gut betuchten Menschen etwas bringt ist es wichtig für die weitere Entwicklung. Die kommende Generation E-Autos kann es größtenteils noch nicht nutzen aber die übernächste ist dann vielleicht schon einen Schritt weiter. Es muss ja nicht gleich 350KW sein, jeder der auch nur etwas mehr als 150 KW laden möchte braucht einen 350 KW Lader.
Oder hätten sich Ioniq Fahrer nicht über mehr 100KW Lader gleich zu Beginn gefreut?

Zur generellen Nachhaltigskeitdiskussion: positive Motivation erleichtern Veränderungen ungemein. Der Mensch handelt nicht unbedingt immer rational. ;)
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag