Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

USER_AVATAR
read
electic going hat geschrieben: Wirklich? Fahren da wirklich Leute von der Autobahn runter und gehen dann in den Aldi rein oder laden die am Schnelllader einfach ihre 20-30 Minuten und sitzen mit dem mitgenommenen Brötchen im Auto?
Die mitgenommenen Brötchen kann ich überall essen. Bei Märkten mit Schnelllader nahe Fernstraßen verbinde ich die Ladeaufenthalte auch mit Besorgungen. Die geeigneten Stellen suche ich mir auf Langstrecken immer vorher raus. Und für die letzte Ladung möglichst einen mit Lebensmitteln, dann ist der Kühlschrank auch bei Ankunft voll ;)
72.500 KM Vectrix VX-1 seit 09/2011, 90.000 KM Nissan Leaf 04/2015-02/2020, 50.000 KM Passat GTE seit 07/2018, 12.000 KM Zero DSR seit 08/2018 und 10.000 KM E-Golf seit 03/2020
Anzeige

Re: Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

USER_AVATAR
  • tstr
  • Beiträge: 739
  • Registriert: Fr 12. Mai 2017, 09:59
  • Wohnort: Leipzig und Hamburg
  • Hat sich bedankt: 505 Mal
  • Danke erhalten: 141 Mal
read
electic going hat geschrieben: Wirklich? Fahren da wirklich Leute von der Autobahn runter und gehen dann in den Aldi rein oder laden die am Schnelllader einfach ihre 20-30 Minuten und sitzen mit dem mitgenommenen Brötchen im Auto?
Oder man kauft sich beim Lidl Brötchen und verzehrt die im Auto.
e-Golf am 29.9.2017 bestellt, Abholung 1/2018 in DD. VW Code: VDRWLSAH

Re: Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

USER_AVATAR
read
Ich finde AC ist immer noch viel besser als nichts. Wenn man einen vernünftigen Lader an Bord hat (min 11KW) kann man so in einer halben Stunde genug Strom mitnehmen um 1-2 Tage herumzufahren. Insbesondere für die PHEV´s ein gutes Angebot.

Wer sein BEV komplett aufladen möchte, der kommt nicht mal eben mit einer Stunde Einkaufen beim LIDL hin. Aber bei einem ausgedehnten Stadtbummel geht das schon eher.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Derzeit im Ioniq unterwegs.

Re: Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

Odanez
  • Beiträge: 4726
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 155 Mal
  • Danke erhalten: 622 Mal
read
electic going hat geschrieben:
rsiemens hat geschrieben: Lidl Peine-Stederdorf liegt nur 500m von der Autobahnausfahrt, an der Kreuzung der A2 und B444, mitten im Gewerbegebiet. Kein Schnellader weit und Breit. Auch kein 11 oder 22kW-Lader in ganz Stederdorf. Kaufland 2 km weiter plant nichts. Perfekte Ausgangssituation für Aldi für einen Schnellader! Und Kundschaft ist garantiert!
Wirklich? Fahren da wirklich Leute von der Autobahn runter und gehen dann in den Aldi rein oder laden die am Schnelllader einfach ihre 20-30 Minuten und sitzen mit dem mitgenommenen Brötchen im Auto?
Also wenn ich übers Wochenende wegfahre dann plane ich gleich den Wochenendeinkauf so ein, dass der inklusive Ladestop geschieht. Und wenn dann mal eine Schange an der Kasse ist, ist man ganz entspannt, denn umso voller fährt man dann wieder los. In Denkendorf ist sogar eine Rewe neben dem Aldi, kommt also auich vor, dass man da locker 15kWh laden kann wenn man mal in beiden was braucht.
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Ab 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

USER_AVATAR
read
Priusfahrer hat geschrieben: Wer sein BEV komplett aufladen möchte, der kommt nicht mal eben mit einer Stunde Einkaufen beim LIDL hin. Aber bei einem ausgedehnten Stadtbummel geht das schon eher.
Es geht nicht darum, das BEV komplett auf zu laden (auch wenn das manche so ausnutzen). Sondern es geht darum, dass man das Fahrzeug eben sinnvoll während des Aufenthaltes laden kann. Und das ist eben für das Gros der Fahrzeuge, die keinen 3P Lader haben AC nicht möglich.

Aber wir drehen uns halt im Kreis. Jeder, der ein AC 3P Lader hat findet das natürlich gut. Alle Anderen aus genannten Gründen nicht.
Um eine Beurteilung zu machen, was denn nun "besser" sei, müsste man eine Summenaufstellung machen:

Anzahl der Fahrzeuge, die ausschließlich AC (idealfall 3P) laden können (ansonsten täte es auch eine Schuko Dose) vs Anzahl Fahrzeuge die DC Fastcharging beherrschen.

Und selbst das wäre nur eine Momentaufnahme. Der Markt ist extrem im Fluss.
Ich halte die Aussage, dass AC 3P Ladung im Kommen ist, für mutig (auch wenn ich es begrüßen würde). Dann würde da Heer der AC Lader, die allenthalben verstauben, eine sinnvolle Nutzung haben.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020

Re: Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

UliK-51
  • Beiträge: 1328
  • Registriert: Mo 25. Sep 2017, 11:19
  • Hat sich bedankt: 356 Mal
  • Danke erhalten: 190 Mal
read
SüdSchwabe hat geschrieben:
Aber wir drehen uns halt im Kreis. Jeder, der ein AC 3P Lader hat findet das natürlich gut. Alle Anderen aus genannten Gründen nicht.
Richtig. Nur das Verhältnis >12.000 AC zu wenigen hundert CCS Schnelladern wird dem Fahrzeugbestand Zoe zu 1p Ladern nicht gerecht.
Daher mein Eindruck, daß viele Planer, auch bei den Stromversorgern, wohl nur den Zoe im Kopf haben, weil die halt einer der ersten auf dem Markt waren. Wenn ich an den vielen AC Ladern hier in der Gegend vorbei komme- da lädt fast nie jemand.
Ioniq28
Der Mensch. Die Krone der Schöpfung, des Denkens nicht fähig, zum handeln geboren.

Re: Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

USER_AVATAR
read
SüdSchwabe.. Was fährst du für ein Fahrzeug?
Da du selbst das ja bei anderen auf das Fahrzeug was die zurzeit fahren rückschließt warum man eine Meinung hat könnte es bei dir ja ähnlich sein.
Ich vermute mal Hybrid oder 1p lader.

Verstauben tun die 22kW Ladestationen bei uns keinesfalls, sondern werden immer voller. Es werden auch immer mehr Leute, die ihr Fahrzeug über Stunden hinweg abstellen (teils >6h) obwohl die Ladezeit geregelt ist. Klar kann man sich bei AC immer darüber streiten, ob nun Destination Charger oder nicht.
Ich hoffe nur die kommenden Oberklasse Hybrid mit CCS agieren nicht genauso..

Zurück zu Lidl: Sobald klar ist, wo und was genau gebaut wird wissen wir mehr.

Ich bin aber trotzdem der Meinung solange es Kostenlos ist, ist es egal ob ich 1kWh oder 50kWh ins Auto bekomme oder nur das Fahrzeug geheizt wurde.
Vielleicht sollte bzw hätte sich Lidl überlegen sollen, ob Sie nicht z.b. wie Edeka oder Rewe an einen Anbieter (Allego, EWE, usw) das ganze vergeben.
Edeka stellt bei uns im Norden oft durch EWE 2x22kW auf und Rewe hat oft einen Triple von Allego. Dort ist es zwar nicht kostenlos für eigene Kunden, aber dafür erfolgt eine (meistens) faire Berechnung. Dadurch sind die Stromschnorrer auch nicht dauerhaft zum zapfen da.
Seit 07/2019 Model 3 SR+ Firmenwagen
Seit 02/2021 VW e-up! Style (Partnerin)
Seit 02/2021 Voll elektrisch fahrender Haushalt
Elektromeister

Re: Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

USER_AVATAR
read
UliK-51 hat geschrieben:
SüdSchwabe hat geschrieben:
Aber wir drehen uns halt im Kreis. Jeder, der ein AC 3P Lader hat findet das natürlich gut. Alle Anderen aus genannten Gründen nicht.
Richtig. Nur das Verhältnis >12.000 AC zu wenigen hundert CCS Schnelladern wird dem Fahrzeugbestand Zoe zu 1p Ladern nicht gerecht.
Daher mein Eindruck, daß viele Planer, auch bei den Stromversorgern, wohl nur den Zoe im Kopf haben, weil die halt einer der ersten auf dem Markt waren. Wenn ich an den vielen AC Ladern hier in der Gegend vorbei komme- da lädt fast nie jemand.
Die Zoe war aber ja auch lange zeit das meistverkaufte Elektroauto in Deutschland. Und wurde nun vom M3 abgelöst glaub ich?
Dieses kann aber auch 3p genauso wie das MS und i3´s.
Mich würde mal eine Statistik interessieren, wieviele 3p und 1p Lader zugelassen/verkauft wurden. Ich würde mal wage tippen die 3p Lader liegen in Deutschland vorn.
Seit 07/2019 Model 3 SR+ Firmenwagen
Seit 02/2021 VW e-up! Style (Partnerin)
Seit 02/2021 Voll elektrisch fahrender Haushalt
Elektromeister

Re: Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

USER_AVATAR
  • p.hase
  • Beiträge: 9608
  • Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
  • Wohnort: Speckgürtel Stuttgart/Lindau - hin- und her über die Alb..
  • Hat sich bedankt: 227 Mal
  • Danke erhalten: 216 Mal
read
UliK-51 hat geschrieben:
SüdSchwabe hat geschrieben:
Aber wir drehen uns halt im Kreis. Jeder, der ein AC 3P Lader hat findet das natürlich gut. Alle Anderen aus genannten Gründen nicht.
Richtig. Nur das Verhältnis >12.000 AC zu wenigen hundert CCS Schnelladern wird dem Fahrzeugbestand Zoe zu 1p Ladern nicht gerecht.
Daher mein Eindruck, daß viele Planer, auch bei den Stromversorgern, wohl nur den Zoe im Kopf haben, weil die halt einer der ersten auf dem Markt waren. Wenn ich an den vielen AC Ladern hier in der Gegend vorbei komme- da lädt fast nie jemand.
Das AC-Ladenetz ist wegen Smart vor 8-9 Jahren entstanden. Mutti und Mennekes hatten sich abgesprochen. Mutti weiss nicht, daß Smart jetzt 100% Macron ist.
*** STOP e-Racism! AC43 + Chademo + CCS 4 ALL! *** --> Miteinander statt Gegeneinander!

...... bis 10.000, dann ist hier Schluss ......

Re: Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

yxrondo
  • Beiträge: 776
  • Registriert: Do 4. Mai 2017, 17:15
  • Wohnort: Schönwalde-Glien
  • Hat sich bedankt: 36 Mal
  • Danke erhalten: 141 Mal
read
Im Umkreis von ca. 70 km kenne ich kein Lidl mit Ladesäule. Von daher für mich nicht relevant.
Ioniq Premium schwarz, seit dem 30.05.18 abgasfrei unterwegs, und ab 30.11.20 zusätzlich mit e-niro Vision 64kw
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag