Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

USER_AVATAR
read
Na klar wäre meine Meinung die gleiche, wenn Lidl "nur" Steckdosen zur Verfügung stellt. Und das, obwohl ich meinen Ladeziegel verkauft habe.
Ich persönlich geiere auch nicht danach, überall soviel wie möglich gratis abzugreifen. Klar ist es schön wenn ich am Lidl dank der Zoe z.b. mit 43kW laden könnte, aber es ist für mich kein muss.
Aber das kommt evtl. auch daher, dass ich dank Flatrate eh fast überall den Strom "umsonst" bekomme.

Und meine Meinung hängt auch nicht daran, dass ich eine Zoe habe. Schon alleine da ich vermutlich bald, durch Arbeitgeberwechsel, leider gar kein EV mehr habe oder nur einen mit 1p Lader.

Edit:
Nebenbei, sind dann auch alle Tesla, i3, Zoe, Smart Fahrer "hochnäsig" da sie 3p laden können?
Seit 07/2019 Model 3 SR+ Firmenwagen
Seit 02/2021 VW e-up! Style (Partnerin)
Seit 02/2021 Voll elektrisch fahrender Haushalt
Elektromeister
Anzeige

Re: Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

USER_AVATAR
  • p.hase
  • Beiträge: 9594
  • Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
  • Wohnort: Speckgürtel Stuttgart/Lindau - hin- und her über die Alb..
  • Hat sich bedankt: 226 Mal
  • Danke erhalten: 213 Mal
read
seit es kaufland schnelllader gibt kaufen wir unseren biokram NUR bei kaufland. wir hatten kaufland vorher nicht mal ansatzweise auf dem schirm. meine empfehlung: kren im 60gr glas. die beliefern sonst nur die gastronomie.

wenn LIDL lader kommen und sie es so gut machen wie in vorarlberg mit vorbildlicher markierung kaufen wir bei LIDL und KAUFLAND, je nachdem wer dann günstiger gelegen ist. und gar nicht mehr bei ALDI. so einfach. kommt z.b. ALNATURA mit einem schnelllader in bestlage in Tübingen kaufen wir nur noch dort.

entscheidend wird auch sein, ob endlich jemand AC und DC besser beschriftet, damit AC LINKS parkt und DC RECHTS parkt. ich will nicht wissen wieviele stecker schon (aufs auto) runtergeknallt sind weil die kabel verwurstelt sind. chademo in metzingen ist seit 2 monaten defekt wegen sturz.

wir sind auf den strom nicht angewiesen, ist aber eine nette dreingabe. jede woche 70-100€ umsatz schadet keinem laden.

allerdings ist der standort an den autobahnen unsinn. erst wenn die discounter die autobahnraststätten übernehmen wird ein schuh draus.
*** STOP e-Racism! AC43 + Chademo + CCS 4 ALL! ***
--> Miteinander statt Gegeneinander!

Re: Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

USER_AVATAR
read
p.hase hat geschrieben: entscheidend wird auch sein, ob endlich jemand AC und DC besser beschriftet, damit AC LINKS parkt und DC RECHTS parkt.
Damit viele Autos gar nicht mehr laden können, weil die Kabellänge dann nicht mehr zum Ladeanschluss passt? Irgendwie eine unüberlegte Forderung. Wenn die Stecker runterfallen müssen eben die Steckerhalter verbessert werden, was ABB übrigens mittlerweile getan hat.

Es gibt halt viele Leute, die zu Hause gar nicht laden können. Für die wären viele gesammelte Kilometer während des Einkaufs ein echter Gewinn. Nun kann man natürlich sagen, dafür ist Lidl nicht verantwortlich. Das stimmt soweit. Unsere Stadtwerke sagen aber auch, dass sie dafür nicht verantwortlich sind. Wenn sich also niemand darum kümmert, eine praxistaugliche Ladeinfrastruktur zu errichten, dann kaufen die Leute eben notgedrungen weiter Benziner. Oder sie laden während des Einkaufs bei Lidl, kippen die Einkäufe zu Hause ab und fahren dann nochmal zu einem öffentlichen Schnelllader, um dort sinnlos ihre Freizeit zu verschwenden.

Es muss nicht kostenlos sein. Es sollte dafür aber gut und sinnvoll sein.

Ihr würdet wohl auch alle jubeln, wenn es statt Schnellladesäulen an den Autobahnen je Standort hundert Schukodosen gäbe. Die E-Mobilität ist gerettet. Endlich genug Strom für alle und keine Sorge mehr um belegte oder defekte Ladepunkte. Und in nur 30 Stunden ist der 60 kWh Akku wieder voll. Das ist die Zukunft. :)
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
nextmove Fahrzeuge 2018-2020 || Fußgänger seit 01/2021 - warten auf Twingo Electric Intens...

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

USER_AVATAR
read
Furlinger hat geschrieben: Na klar wäre meine Meinung die gleiche, wenn Lidl "nur" Steckdosen zur Verfügung stellt. Und das, obwohl ich meinen Ladeziegel verkauft habe.
Ich persönlich geiere auch nicht danach, überall soviel wie möglich gratis abzugreifen. Klar ist es schön wenn ich am Lidl dank der Zoe z.b. mit 43kW laden könnte, aber es ist für mich kein muss.
Aber das kommt evtl. auch daher, dass ich dank Flatrate eh fast überall den Strom "umsonst" bekomme.
Eben. Du kannst nur so argumentieren, da es für Dich keinerlei Rolle spielt.
Und meine Meinung hängt auch nicht daran, dass ich eine Zoe habe. Schon alleine da ich vermutlich bald, durch Arbeitgeberwechsel, leider gar kein EV mehr habe oder nur einen mit 1p Lader.

Edit:
Nebenbei, sind dann auch alle Tesla, i3, Zoe, Smart Fahrer "hochnäsig" da sie 3p laden können?
Nein, nicht alle. Das ging persönlich an Dich.

Gruß,
SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020

Re: Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

Odanez
  • Beiträge: 4726
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:14
  • Hat sich bedankt: 155 Mal
  • Danke erhalten: 622 Mal
read
p.hase hat geschrieben: allerdings ist der standort an den autobahnen unsinn. erst wenn die discounter die autobahnraststätten übernehmen wird ein schuh draus.
Also ich finde wenn die nah genug an der Autobahn sind, dann ist das fast gleich von der Zeit, die es braucht, diese zu erreichen, im Vergleich zum Autobahnrasthof, plus das Dorf in der Nähe kommt auch an den Discounter, und muss nicht erst auf die Autobahn fahren. Ich denke da an Denkendorf an der A9. Von der Ausfahrt bis zum Aldi brauche ich etwa 1min. Dazu ist die Ladesäule auch abseits der Parkplätze aufgestellt, was das Zuparken schon fast ausschließt.
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Ab 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

USER_AVATAR
read
Wieso sollte ich hochnäsig sein, wenn ich sage das ich auch etwas befürworten würde was ich nichtmal nutzen kann? (Mangels Ladeziegel)
Ich lade übrigens nur Öffentlich, da ich an meiner Wohnung keine Möglichkeit habe und freue mich über jede Säule die z.b. am Supermarkt ist. Unabhängig von der Ladeleistung. Jede kWh ist ein Gewinn und kann mitgenommen werden.
Da verstehe ich nicht was das mit der Zoe zu tun hat. Wäre für mich identisch wenn ich einen "Schnarchlader" fahren würde.
Ich hab ja auch nie gesagt, dass Lidl auf gar keinen Fall DC Säulen aufstellen soll. Ich sagte ja immer nur, dass man sich nicht gleich beschweren sollte bei Dingen die (vermutlich) kostenlos zur Verfügung gestellt werden.
Wem der Kostenlose Service nicht passt, der muss es einfach nicht nutzen.
Seit 07/2019 Model 3 SR+ Firmenwagen
Seit 02/2021 VW e-up! Style (Partnerin)
Seit 02/2021 Voll elektrisch fahrender Haushalt
Elektromeister

Re: Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

Kurzschluss
  • Beiträge: 451
  • Registriert: Fr 23. Jan 2015, 11:13
  • Wohnort: Hannover
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
Lidl hat bei uns in der Ecke an zwei Filialen Säulen aufgestellt. Beide 2x11kW AC und anscheinend 24/7 (also auch außerhalb der Öffnungszeiten) nutzbar:

https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -2c/36982/ und

https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -93/36750/

Allerdings gibt es hier schon seit 2 Jahren Edeka-Märkte mit 2x 22kW Ladesäulen. Vielleicht glaubt Lidl, da ein paar Kunden abjagen zu können. Der einzige Triplecharger an einem Supermarkt ist bei Rewe, und der ist im Allego Verbund, also nicht kostenlos. Die Investition dafür ist ja auch deutlich größer.
Renault Twizy Life weiß. Bis 10/21:Smart EQ Cabrio Schnelllader. ab Q3/21: Tesla Model 3 SR+. 22kW Go-e Charger + AWattar + PV 3kWp, E-Liegerad Basis Noell SL4L mit Tongsheng TDSZ2

Re: Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

USER_AVATAR
read
Also ich bin da nicht überzeugt davon das man damit Kunden generieren kann eher halten. Bei 2 SLP pro Filiale machen die bestimmt noch einen hoffentlich für den Endkunden attraktiven Geschäftsfall draus. Fände ich hilfreicher wie dauerbelegte kostenlos Ladesäulen.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

USER_AVATAR
read
Gibt es schon eine Karte in welchen Fillialen die Säulen aufgestellt werden sollen? Mein Lidl vor meiner Haustür wird derzeit grundhaft umgebaut. Soll Mitte April wieder eröffnen. Ich bin ja mal gespannt ob ich dann eine Ladesäule dort entdecke.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Derzeit im Ioniq unterwegs.

Re: Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

USER_AVATAR
read
Priusfahrer hat geschrieben: Mein Lidl vor meiner Haustür wird derzeit grundhaft umgebaut. Soll Mitte April wieder eröffnen. Ich bin ja mal gespannt ob ich dann eine Ladesäule dort entdecke.
Halt da gleich mal an und frag die Bauarbeiter, ggf. auf den Artikel verweisen "nicht dass ihr den vergesst ;) "
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag