Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

yxrondo
  • Beiträge: 769
  • Registriert: Do 4. Mai 2017, 17:15
  • Wohnort: Schönwalde-Glien
  • Hat sich bedankt: 36 Mal
  • Danke erhalten: 139 Mal
read
Ihr könnt euch aufregen wie Ihr wollt. Erst muß ja mal der Beweis angetreten werden das der jenige nicht, oder noch nicht eingekauft hat. Im übrigen parken auch Fahrzeuge ohne Einkauf oder länger nach dem Einkauf weil noch etwas anderes erledigt wird. So lange es keine Lidl- Polizei gibt, und wo gibt es die schon, ist das von Euch nur die blanke Theorie und nicht durchsetzbar. Im übrigen gibt es bei Ikea und Kaufland auch keine Kontrollen ob dort eingekauft wird oder nicht. Es bleiben alles Angebote mit der Verlockung auch dort einzukaufen, mehr auch nicht!
Ioniq Premium schwarz, seit dem 30.05.18 abgasfrei unterwegs, und ab 30.11.20 zusätzlich mit e-niro Vision 64kw
Anzeige

Re: Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

USER_AVATAR
read
Deswegen wäre alles besser, wenn es einheitliche (ohne 50 Ladekarten) Bezahlmöglichkeit gibt.
Am besten noch, wenn es ein "limit" der Parkzeit gibt (egal ob AC oder DC) + "Strafgebühr" ähnlich Teslas SuC.
(Zumindest an "kritischen" Standorten)
Oder die gute alte Abrechnung nach Zeit. Ja diese diskriminiert natürlich langsam ladende Fahrzeuge, verhindert aber auch Stundenlange blockade.
Und ja auch Schnelllader neigen zum blockieren, unabhängig vom Fahrzeug/Hersteller/Bevölkerungsschicht oder wonach Leute auch immer klassifizieren.
Seit 07/2019 Model 3 SR+ Firmenwagen
Seit 02/2021 VW e-up! Style (Partnerin)
Seit 02/2021 Voll elektrisch fahrender Haushalt
Elektromeister

Re: Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

electic going
  • Beiträge: 1609
  • Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26
  • Hat sich bedankt: 30 Mal
  • Danke erhalten: 242 Mal
read
Wenn ein Anbieter das bewusst mit einem Einkauf verbinden will, dann kann er das technisch recht leicht. Machen Parkhäuser schon Jahrzehnte: Beim Einkauf gibt es z.B. eine Münze und damit wird der Automat keine oder weniger Gebühr verlangen. Und wenn eben das Laden erst nach dem Einkauf oder beim nächsten Einkauf möglich wird weil nur mit Münze geladen werden könnte. Und mindestens in den Aldi Nutzungsbedingungen steht nichts darüber, dass die Nutzung an einen Einkauf gekoppelt ist! Klar wird das anders kommuniziert. Wäre eine schlechte Firma und hätte eine schlechte Werbeagentur, wenn nicht.

Re: Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

UliK-51
  • Beiträge: 1318
  • Registriert: Mo 25. Sep 2017, 11:19
  • Hat sich bedankt: 342 Mal
  • Danke erhalten: 187 Mal
read
E-Mädel hat geschrieben: Unsere ZOE ist am 22er AC in gut einer Stunde wieder voll. Der Ioniq braucht da 4-5 Stunden.
Liegt nicht am Anschluß sondern an deinem Auto.
Nein, das liegt an der Ladesäule. Bei >70er Säule ist der Ioniq 'nullkommanix' wieder voll.
AC Säulen sind (fast) nur für Zoes, und da sind 22er Leistungen auch schon nicht berauschend.
"In einer guten Stunde voll": Wie vorgestrig ist das denn? :shock:
Selbst die 43er Säulen gehen zeitlich heutzutage gerade eben noch.

Nebenbei gefragt: Warum ist der Zoe mit 43er Lader überall, nur nicht in Deutschland erhältlich?
Jedenfalls war das so, als ich mich noch nicht für den Ioniq entschieden hatte...
Ioniq28
Der Mensch. Die Krone der Schöpfung, des Denkens nicht fähig, zum handeln geboren.

Re: Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

E-Mädel
read
Auch ich gehöre zu den "kostenlosen Schorrern". Ich lade 3x pro Woche im Kaufland Sindelfingen. Freitags dann immer mit einem Wocheneinkauf.
Ansonsten 2x die Woche ohne Einkauf. Es heißt ja auch: "Hier können Sie während der Ladenöffnungszeiten Ihr Elektroauto kostenlos aufladen".
Nach 15-20 Minuten bin dann wieder weg. Geh' mir meist dann nur was beim Sehne holen (Klitzekleinereinkauf)

Re: Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

E-Mädel
read
UliK-51 hat geschrieben: "In einer guten Stunde voll": Wie vorgestrig ist das denn? :shock:
Geh du erst mal mit Frauen einkaufen. Da ist eine Stunde nix, aber rein gar nix ... ;)
Der Vergleich bezog sich ja auf die 22er AC Säulen. Bei denen liegt es halt am Auto wenn das Laden lang dauert.
Hat ja nicht jeder einen Ioniq und einen CCS Lader vor der Haustüre. Wir haben da halt sehr viel Glück. Wir fahren seit Jahren quasi umsonst.

Danke Kaufland!
Danke Ebhausen!

Re: Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

UliK-51
  • Beiträge: 1318
  • Registriert: Mo 25. Sep 2017, 11:19
  • Hat sich bedankt: 342 Mal
  • Danke erhalten: 187 Mal
read
E-Mädel hat geschrieben:
UliK-51 hat geschrieben: "In einer guten Stunde voll": Wie vorgestrig ist das denn? :shock:
Geh du erst mal mit Frauen einkaufen. Da ist eine Stunde nix, aber rein gar nix ... ;)
Ja, da kannst Du Recht haben. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Aber warum gibt es den 43er Zoe nicht für Deutschland?
Als es darum ging, die E- mobile kennen zu lernen, war das schon ein K O - Kriterium.
Ioniq28
Der Mensch. Die Krone der Schöpfung, des Denkens nicht fähig, zum handeln geboren.

Re: Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

USER_AVATAR
read
Also ich habe eine 43er zoe und die ist offiziell aus Deutschland. Kein Import.
Der 43kW Lader wird aber definitiv eingestellt.

Aber ich verstehe die Diskussion hier nicht. AC ist keinesfalls nur für zoe.
Seit 07/2019 Model 3 SR+ Firmenwagen
Seit 02/2021 VW e-up! Style (Partnerin)
Seit 02/2021 Voll elektrisch fahrender Haushalt
Elektromeister

Re: Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

Casamatteo
  • Beiträge: 713
  • Registriert: Mo 12. Mär 2018, 00:57
  • Hat sich bedankt: 175 Mal
  • Danke erhalten: 144 Mal
read
Furlinger hat geschrieben: Aber ich verstehe die Diskussion hier nicht. AC ist keinesfalls nur für zoe.
Die Smarts werden gerne vergessen. Gibts bislang ebenfalls nur mit Typ2, Schnarchlader oder gegen Aufpreis 22kW. Da das aktuelle Modell Technik von Renault hat wird es dessen Schicksal bezüglich CCS wohl teilen.
einziges Auto: Smart ED3 EZ2013 50600km zweiter 22-kW-Lader
6 Liter Diesel brauchen keine 42 kWh als Strom sondern 12 kWh als 1,2 Liter Ölverbrauch in der Raffinerie. Der Herr A. B. hat offenbar US-Gallonen und Liter verwechselt.

Re: Lidl möchte bis März 2020 400 Ladesäulen an deutschen Filialen errichten

USER_AVATAR
  • Eberhard
  • Beiträge: 758
  • Registriert: Sa 26. Jan 2013, 16:30
  • Wohnort: 97702 Münnerstadt
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 98 Mal
read
Damit sich die Ladeplätze an den Supermärkten lohnen, muss der Durchsatz (kostenpflichtig) pro Ladestelle möglichst hoch sein. Auf der anderen Seite soll der Kunde möglichst lange einkaufen gehen.
Lösen kann man das nur wenn viele HPC mit zentraler DC-Versorgung aufstellt. Die Kosten pro Ladepunkt sind dann nur etwa doppelt so hoch wie bei AC. Dann natürlich noch einige 11kW Typ2 (kostenlos) für die längere Einkaufstour. Wichtig ist das angeschlagene Ladekabel für den Ladekomfort.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag