Wo werden die Ladepreise hin gehen?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Wo werden die Ladepreise hin gehen?

hgerhauser
  • Beiträge: 1230
  • Registriert: So 4. Jun 2017, 21:53
  • Hat sich bedankt: 32 Mal
  • Danke erhalten: 154 Mal
read
Wenn neben den 150 kW Ladern auch noch 50 kW Lader stehen und die 150 kW Lader teurer sind, dürften schon die 75kW tatsächliche Ladeleistung beim 150 kW Lader, die tm7 annimmt, erreichbar sein.

Ich sehe das so: in näherer Zukunft hängt der Ladepreis für Schnelllader an Subventionen / Querfinanzierung / in Vorleistung gehen z.B. großer Automobilkonzerne oder Investoren

Wenn tatsächlich viele Elektroautos rumfahren, ist 20% Auslastung + massive Kostendegression bei Investitions- und Wartungskosten zu erwarten und dann reicht Größenordnung 1 Cent die kWh an Aufpreis. So wie bei Tankstellen, die auch mit den Ferienpeaks und Null Auslastung in der Nacht gut klar kommen und trotzdem kaum einen Aufpreis pro Liter nehmen müssen.

Wieso kann so was sein? Ionity oder Fastned brauchen Aufschläge von 30 bis 50 Cent und sind nicht profitabel und dann soll das in Zukunft Richtung Größenordnung 1 Cent gehen?

Bin ich komplett verrückt?

Batterien/PV/offshore Wind sind in 10 Jahren Größenordnung 80% billiger geworden (Skalen und Lerneffekte), da sehe ich auch bei Schnellladern bzw Ladeparks mit vielen Säulen ähnliches Potential, also Faktor 5

Dann kann die Auslastung deutlich verbessert werden, von den auf die tatsächliche Ladeleistung korrigierten 2 bis 5% heute (Ionity/FastNed jeweils halbiert, entsprechend Annahme von tm7) auf 20% ist das nochmal ein Faktor 4-10.
Anzeige

Re: Wo werden die Ladepreise hin gehen?

disorganizer
  • Beiträge: 2425
  • Registriert: Mi 19. Aug 2020, 15:54
  • Hat sich bedankt: 154 Mal
  • Danke erhalten: 528 Mal
read
enabler hat geschrieben:
disorganizer hat geschrieben: Wie kommst du auf 30c energiekosten?
Hast recht - sind 2018 netto 25ct (https://strom-report.de/#zusammensetzun ... preis-2018)

Also sieben statt zehn 20 kWh Ladungen pro Tag (ohne jetzt nochmals neu durchzurechnen)
Das ist der endkundenpreis. Die Anbieter zahlen weniger. Industriestrom liegt zzt zum Beispiel bei rund 22c, eher darunter. (normaler Betrieb).

Wenn entsprechend als Ladestrom fuer Auto klassifiziert liegen die Kosten dank reduzierter Abgaben noch darunter.
Zoe Ph2 R135 ZE50
EZ 18.09.2020

Re: Wo werden die Ladepreise hin gehen?

disorganizer
  • Beiträge: 2425
  • Registriert: Mi 19. Aug 2020, 15:54
  • Hat sich bedankt: 154 Mal
  • Danke erhalten: 528 Mal
read
Was ist eigentlich aus der Idee geworden einfach alle Strassenlaternen mit einem slow-lader auszustatten?
Das wuerde dem Begriff "Laternenparker" dann noch den Begriff "Laternentanker" hinzugesellen :)
Zoe Ph2 R135 ZE50
EZ 18.09.2020

Re: Wo werden die Ladepreise hin gehen?

Oldy62
  • Beiträge: 872
  • Registriert: Do 30. Jul 2020, 22:21
  • Hat sich bedankt: 173 Mal
  • Danke erhalten: 290 Mal
read
Wurde teilweise schon umgesetzt. Gab hier gerade einen Beitrag dazu. Mit Foto. finde ich gerade nicht.
VW E-Up in Rot, CSS, Ladeziegel, Mode2-Kabel als Lagerfahrzeug, Gekauft am 30.07.2020, Abholung 18.8.20
Nachrüstung: Tempomat, Fenstermoutfunktion

Re: Wo werden die Ladepreise hin gehen?

disorganizer
  • Beiträge: 2425
  • Registriert: Mi 19. Aug 2020, 15:54
  • Hat sich bedankt: 154 Mal
  • Danke erhalten: 528 Mal
read
Ah ok. Aber das waere doch das ziel wo man hinnmuesste.
Genug strom sollte da ja sein seit der umstellung auf led laternen :)

Das koennte ja sogar gratis gehen... bei 4kw 24h worst case somit 96kwh.
Wenn man mit 30c rechnet also 30€ pro Tag die die Stadt im worst case den Bewohnern schenkt.
Bei nur 2kw ladeleistung entsprechend weniger.

Ansonsten koennte man es bei so was auch mit plug&charge oder anderer einfacher authentisierung der Fahrzeuge an einer moeglichst simplen wallbox probieren.
Zoe Ph2 R135 ZE50
EZ 18.09.2020

Re: Wo werden die Ladepreise hin gehen?

USER_AVATAR
read
hgerhauser hat geschrieben: Wenn neben den 150 kW Ladern auch noch 50 kW Lader stehen und die 150 kW Lader teurer sind, dürften schon die 75kW tatsächliche Ladeleistung beim 150 kW Lader, die tm7 annimmt, erreichbar sein.
Okay noch eine Info wie es die EnBW hier in der Gegend macht sie stellt einen ccs Ladestation neben den 50kw lader der kann 1 mal HPC 150kw und 1mal ccs 75kw. Wenn beide laden haben beide nur 75kw. Die Lader kann man auch auf 300kw hochrüsten. Damit bekommt man recht früh eine gute auslastung hin. Ändert aber erstmal nix an der Rechnung von enabler.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Wo werden die Ladepreise hin gehen?

Jomim
  • Beiträge: 315
  • Registriert: Sa 27. Apr 2019, 21:56
  • Hat sich bedankt: 493 Mal
  • Danke erhalten: 89 Mal
read
disorganizer hat geschrieben: Ah ok. Aber das waere doch das ziel wo man hinnmuesste.
Genug strom sollte da ja sein seit der umstellung auf led laternen :)

Das koennte ja sogar gratis gehen... bei 4kw 24h worst case somit 96kwh.
Wenn man mit 30c rechnet also 30€ pro Tag die die Stadt im worst case den Bewohnern schenkt.
Und wenn man das dann auf 1 Jahr hochrechnet bist du bei über 10k€ pro "Ladelaterne".
Mit den Wünschen hier aus dem Forum das ALLE Laternen mit derartigen Optionen ausgestattet werden würde die Kosten schon in andere Höhe bringen.
Bei angenommenen 100 Laternen bist du bei über 1M€ das die Stadt, also in Wahrheit die Allgemeinheit tragen soll.
Glaub das wird keine Stadt auf Dauer machen, bzw. werden sich dann diejenigen die über irgendwelche Steuern das mittragen aber es nicht brauchen auch beschweren.
Bei neuen Laternen die schon mit LED geplant sind, sind auch entsprechend weniger Anschlußleistung an den Trafos eingeplant. So einfach an den Laternen dann je 4kW mehr zu ziehen braucht auch die entsprechende Leistung am Trafo.

Re: Wo werden die Ladepreise hin gehen?

disorganizer
  • Beiträge: 2425
  • Registriert: Mi 19. Aug 2020, 15:54
  • Hat sich bedankt: 154 Mal
  • Danke erhalten: 528 Mal
read
Dann gehst du aber davon aus das an ALLEN Laternen IMMER ein Auto steht welches DURCHGEHEND 24h Laedt.
Das ist unrealistisch. So viele E Autos gibt es gar nicht
:)


ALTERNATIVE:
(kopie aus dem enbw thread)
An jedem Parkplatz ein Ladepoller oder Ladelaterne.
Parkraum per Parkautomat mit 2€/h bewirtschaften.
Durch die Menge waere egal ob dort verbrenner oder e autos parken. Verbrenner zahlen halt ohne Gegenleistung.
Somit waeren Ladeeinrichtungen ohne Abrechnungsmimik moeglich. Auf 6kw begrenzt waeren die Stromkosten sicher abgedeckt.
Zoe Ph2 R135 ZE50
EZ 18.09.2020

Re: Wo werden die Ladepreise hin gehen?

Jomim
  • Beiträge: 315
  • Registriert: Sa 27. Apr 2019, 21:56
  • Hat sich bedankt: 493 Mal
  • Danke erhalten: 89 Mal
read
Wenn ich mir den Thread hier durchlesen, dann scheint es ja nie genug derartige Ladepunkte geben zu können, das nur eine extreme Minderheit derartige Punkte nicht braucht.

Aber selbst wenn nicht alle immer belegt sind, sind die Kosten die entstehen dennoch nichts was aus der Portokasse gezahlt werden kann.
Ich hab nur deine Zahlen hergenommen und sie auf 1 Jahr mit 100 Laternen hochgerechnet.
Dann nimmst halt nur die Nacht her mit 8h, also 1/3 der Kosten, bist du bei 100 Laternen noch immer bei über 300k€.

Re: Wo werden die Ladepreise hin gehen?

USER_AVATAR
read
kub0815 hat geschrieben: Dauert aber noch bis alle Autos an 150kw Ladestationen durchgehendaden können.
150 kW wird nur unter idealen Bedingungen erreicht oder man akzeptiert, dass die Lebensdauer durch Schnellladen stark verkürzt wird. Da zahlst Du nicht nur den Aufschlag fürs Schnellladen sondern indirekt noch die Lebensdauerreduktion.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr, KfW-förderfähig
4x Renault ZOE, Ladestation 22kW öffentlich, kostenlos 24/7
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag