Wo werden die Ladepreise hin gehen?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Wo werden die Ladepreise hin gehen?

LtSpock
read
drilling hat geschrieben:
TMEV hat geschrieben: D.h. wenn ich mit 50% SoC auf einen Rastplatz fahre weil ich eine WC+Kaffeepause brauche und 'nebenbei' lade, ist das ein Desti-Charger? Und wenn ich mit 10% SoC auf den Rastplatz fahre und lade und nebenbei eine WC+Kaffeepause mache ist es kein Desti-Charger? So wird das m.E. nix...
Nein, ist es ist in beiden Fällen kein destination charger, denn in beiden Fällen ist es nicht das eigentliche Ziel deiner Fahrt.
Ist das so schwer zu verstehen?
Wie will ein Dritter das eigentliche Ziel eines Ladenden erkennen?
Anzeige

Re: Wo werden die Ladepreise hin gehen?

drilling
read
LtSpock hat geschrieben: Wie will ein Dritter das eigentliche Ziel eines Ladenden erkennen?
Warum sollte ein Dritter das eigentliche Ziel eines Ladenden erkennen?

Re: Wo werden die Ladepreise hin gehen?

Odanez
read
Um zum Thema zurück zu kommen, Shell Recharge deutet auch in die Richtung, wo die Preise hingehen:
shell.PNG
Obwohl man bedenken muss, dass Newmotion schon immer eine teure Lösung war - eine der ersten (wenn nicht der erste) europaweite Roaminganbieter, das hat halt auch seine Kosten.
#2307
2017-2020: 2013 Nissan Leaf Acenta 24kWh
Seit 2021: Kia e-Niro Spirit 64kWh

Re: Wo werden die Ladepreise hin gehen?

LtSpock
read
drilling hat geschrieben:
LtSpock hat geschrieben: Wie will ein Dritter das eigentliche Ziel eines Ladenden erkennen?
Warum sollte ein Dritter das eigentliche Ziel eines Ladenden erkennen?
[=drilling post_id=1610864 time=1623768528 user_id=6880]
Nein, ist es ist in beiden Fällen kein destination charger, denn in beiden Fällen ist es nicht das eigentliche Ziel deiner Fahrt.
Ist das so schwer zu verstehen?
[/quote]

Also ohne Zeitfaktor ist destination charging eine individuelle Auslegungssache, welche sich jeder nach seinen Bedürfnissen schönreden reden. Der Aldi ist für mich aus der Erfahrung mit Sicherheit kein destination charging, da dort auch die Schnorrerfraktion aus der transfinanziellen Diaspora (arme Schweine in teuren geleasten Autos) ihr Unwesen treiben.
Der Ladepunkt an einem Hotel, Wanderparkplatz oder Freibad schon, da man sich dort in der Regel über mehrere Stunden aufhält und deshalb auch die von den destination-afcionados geforderten Schnarchlader Sinn machen.

Re: Wo werden die Ladepreise hin gehen?

USER_AVATAR
  • ErSelbst
  • Beiträge: 37
  • Registriert: Di 23. Jun 2020, 07:46
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Odanez hat geschrieben: Um zum Thema zurück zu kommen, Shell Recharge deutet auch in die Richtung, wo die Preise hingehen:
shell.PNG
Obwohl man bedenken muss, dass Newmotion schon immer eine teure Lösung war - eine der ersten (wenn nicht der erste) europaweite Roaminganbieter, das hat halt auch seine Kosten.
Die Mail flatterte bei mir auch gestern ins Postfach.... Neue "Einheitstarife" in Deutschland

Wie kann man denn 5 verschiedene Ladepreise + "Preise variabel" als einheitlich benennen? :o

Das ist ja fast, als würde jemand eine Preiserhöhung um 30 bis 45% mit "moderat" umschreiben :twisted:

Re: Wo werden die Ladepreise hin gehen?

USER_AVATAR
  • city_lion
  • Beiträge: 721
  • Registriert: Sa 23. Mai 2020, 11:03
  • Wohnort: Stuttgart
  • Hat sich bedankt: 665 Mal
  • Danke erhalten: 433 Mal
read
ErSelbst hat geschrieben: Wie kann man denn 5 verschiedene Ladepreise + "Preise variabel" als einheitlich benennen? :o
Das ist ja fast, als würde jemand eine Preiserhöhung um 30 bis 45% mit "moderat" umschreiben :twisted:
Ich nenne das immer "Produkt vervollständigende Werbung".
Das findet man fast überall wo man auch nur hinschaut, dass die Pressestellen und Werbetexter genau die Punkte versuchen hervorzuheben, die das Produkt gar nicht hat.

So wirbt der Autobauer mit "Freiheit und leeren Straßen". Der teure Anbieter mit "billig". Der Limo- und Bonbonhersteller mit "Gesundheit". Der Sprithersteller mit der "Sauberkeit seiner Produkte". Der Bierhersteller der Minisämlinge auspflanzt mit tollen Naturwäldern - völlig unbetrachtet, dass 99% der Sämlinge eingehen und auf Flächen gepflanzt werden die vorher abgeholzt wurden, ja sogar der Wald häufig sogar alleine wieder nachgewachsen wäre.

Re: Wo werden die Ladepreise hin gehen?

keyfob
  • Beiträge: 1099
  • Registriert: Di 13. Apr 2021, 17:17
  • Hat sich bedankt: 256 Mal
  • Danke erhalten: 213 Mal
read
Da sind die 55cent für roaming warscheinlich von der EnBW genau so gewählt das man immer noch die leute auf ihre Karte lockt. Wenn das Shell nicht will müssten sie noch runter gehen.

Für mich zeichnet sich klar ein Trend ab das man pro Netz eine Karte braucht wenn man den günstigsten Preis will.

Re: Wo werden die Ladepreise hin gehen?

kutscher_tom
  • Beiträge: 620
  • Registriert: Sa 8. Jun 2019, 06:32
  • Hat sich bedankt: 102 Mal
  • Danke erhalten: 298 Mal
read
Für mich zeichnet sich da ein ganze anderer Trend ab: youcharge.me könnte doch noch ein Erfolg werden.
Ich hab jetzt in 2 Jahren und 60.000 km ganze 200 Euro an öffentlichen Ladesäulen ausgegeben und das, obwohl ich NICHT zuhause laden kann. Einfach weil ich nicht einsehe, 10382 Ladekarten zu besitzen und / oder irgendwelche Wucherpreise für Energie zu bezahlen, die ich wo anders billiger (oder meistens sogar kostenlos) bekomme.
Zoe Phase 1 R110 EZ 6/2019

Re: Wo werden die Ladepreise hin gehen?

Jupp78
read
Screemer hat geschrieben: Und welchen Sinn macht es, dass die karren dann nach dem Mittagessen voll sind und noch weitere 4 Stunden vor Ort stehen? Die durchschnittliche Nutzung der p+r hier vor Ort ist 6std+.
Weil es Unsinn ist zu meinen, dass der durchschnittliche Anwendungsfall der einzige Anwendungsfall ist.
ecopowerprofi hat geschrieben:
Jupp78 hat geschrieben: Und klar, zur Stoßzeit, morgens von kurz vor 6 bis um 8 da geht die Ladeleistung runter auf ca. 5kW im Mittel (eigene Beobachtung). Aber ab um ca. 9 Uhr bekommen die letzten volle Power. Ein leerer EQS mit 22kW AC wäre nach dem Mittagessen voll
Mal genau hinschauen. ... Mit 3,7 kW hätte man zwar ca. 9 bis 10 Std. gebraucht was aber bedeuten würde zum Feierabend wäre der Akku auch voll. ...16 Ladestationen je 3,7 kW hätten auch gepasst und hätten nur einen Bruchteil gekostet.
Hmm… da komme ich nicht hin. 3,7kW 10h lang ergibt bei mir 37kWh. Der Akku des EQS hat knapp 108kWh, bräuchte also über den Daumen 30h bis er voll ist.
Ansonsten hätten 16 Ladestationen mit 3,7kW ca. 19/20tel der 16 22kW Ladesäulen mit Lademanagement gekostet. Aber 19/20tel sind in der Tat ein Bruchteil.
LtSpock hat geschrieben: Der Aldi ist für mich aus der Erfahrung mit Sicherheit kein destination charging, da dort auch die Schnorrerfraktion aus der transfinanziellen Diaspora (arme Schweine in teuren geleasten Autos) ihr Unwesen treiben.
Der Ladepunkt an einem Hotel, Wanderparkplatz oder Freibad schon, da man sich dort in der Regel über mehrere Stunden aufhält und deshalb auch die von den destination-afcionados geforderten Schnarchlader Sinn machen.
Im Ursprungsgedanken und auch immer noch mehrheitlich ist der Aldi-Lader ein Destination-Charger. Aber ich habe es schon weiter vorne gesagt, natürlich kann dieser auch als Roadside-Charger genutzt werden und wird er auch durchaus. Ob ein Ladepunkt als Destination-Charger oder als Roadside-Charger genutzt wird, das entscheidet nicht Ladepunkt, sondern die Intention des Ladenden. Wenn jemand auf einem Wanderparkplatz mit 1% SoC "strandet" und dort eine halbe Stunde auflädt um zum nächsten HPC zu kommen, dann ist dieser Ladepunkt in dem Moment auch ein Roadside-Charger. Genauso wird hier in der Gegend der Ladepunkt am Schwimmbad auch gerne als Roadside-Charger genutzt. Dafür sorgen halt die Randbedingungen (ist für lau dort).

Re: Wo werden die Ladepreise hin gehen?

UliK-51
  • Beiträge: 1908
  • Registriert: Mo 25. Sep 2017, 11:19
  • Hat sich bedankt: 632 Mal
  • Danke erhalten: 383 Mal
read
drilling hat geschrieben:
LtSpock hat geschrieben: Wie will ein Dritter das eigentliche Ziel eines Ladenden erkennen?
Warum sollte ein Dritter das eigentliche Ziel eines Ladenden erkennen?
Verfassungsschutz? Staatsschutz?
Ioniq28
Der Mensch. Die Krone der Schöpfung, des Denkens nicht fähig, zum handeln geboren.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag