Aktueller Stand der öffentlichen Ladestationen in Hamburg

Aktueller Stand der öffentlichen Ladestationen in Hamburg

i3fahrer
  • Beiträge: 469
  • Registriert: So 8. Jan 2017, 15:28
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 36 Mal
  • Danke erhalten: 16 Mal
read
Guten Morgen,

an dieser Stelle möchte ich ein wenig über die aktuelle Lage der öffentlich verfügbaren Ladesäulen in der Hansestadt Hamburg berichten. Ich wohne außerhalb von Hamburg, arbeite allerdings fast Mitten in der Stadt, so das ich täglich auf meinem Arbeitsweg und während der Mittagspause (aber auch Einkaufen etc.) sehr viele Stromnetz Hamburg Ladesäulen sehe bzw. passiere. Meine täglichen Beobachtungen versuche ich hier zusammenzutragen. Das sind meine persönlichen Eindrücke ;)

Fakt ist: Permanent kommen neue Säulen hinzu - Schnelllader wie "normale" 22kW. Und das freut mich als Elektrofahrer. Stromnetz Hamburg hat 600 Ladesäulen als Ziel gesetzt und aktuell sind es über 400 Stationen.
https://www.stromnetz.hamburg/ueber-uns ... -mobility/

Das war schon die positive Nachricht ;)
Wo Licht, da bekanntlich auch Schatten. Viel Schatten.

Vom Ausbau der Infrastruktur profitieren in erster Linie die CarSharing-Unternehmen: Es gibt in der Stadt nun deutlich mehr E-Fahrzeuge (BMW i3, E-Smart), die "geteilt" werden. Was ja auch gut und richtig ist. Das Problem an der Sache: Nun stehen den "privaten" E-Fahrern deutlich weniger Ladestellen zur Verfügung. Gefühlt an jeder dritten Säule lädt ein CarSharing-Auto. Hinzu kommt auch die Tatsache, dass nach der Beendigung des Ladevorgangs (oder nach dem Ablauf der 2 Stunden erlaubter Parkdauer) solche Fahrzeuge dort weiterhin stehen bleiben bis ein Kunde das Fahrzeug nutzt.

Weiterhin schlimm ist die Lage mit Falschparker: Verbrenner blockieren den Ladeplatz oder ein E-Auto wurde ohne zu Laden abgestellt, weil "ja der Parkplatz für mich als E-Auto reserviert ist". Seit einiger Zeit werden Parkplätze vor E-Säulen blau gestrichen, um solche Plätze besonders hervorzuheben. Das hilft in der Tat und ich merke, dass weniger Falschparker "anwesend" sind. Hilft aber nicht bei E-CarSharing und E-Autos, die nicht laden.

Ich bin frustriert über diesen Zustand: Meiner Meinung nach ist 1/5 der Ladesäulen auch tatsächlich zugänglich und nutzbar. Gut, bei der Dichte der aufgebauten Ladesäulen fährt man einfach von einer zu der nächsten. Aber ist das die Lösung?

Man sagt ja, man soll keine Wände, sondern Windmühlen aufbauen. Und ich bin in der Tat aktiv: Blockiert ein CarSharing-Fahrzeug die Säule, weise ich DriveNow darauf hin (meistens reagiert keiner drauf); blockiert ein privates Auto die Station, lege ich einen freundlichen Hinweis unter die Wischblätter. Ach, die unzähligen Meldungen bei der Polizei erwähne ich erst gar nicht ;)

Und wenn ich am nächsten Tag wieder meine 5 Zettel mit "dieser Parkplatz ist reserviert für E-Autos" verteilt habe, bringt mich das zur Verzweiflung. Never ending story?

In diesem Sinne wünsche ich euch einen entspannten Freitag ;)
Meine T-Shirts für E-MOBILISTEN

BMW i3 Fluid Black / 60 Ah / Since 2016
Anzeige

Re: Aktueller Stand der öffentlichen Ladestationen in Hambur

wekahh
  • Beiträge: 32
  • Registriert: Do 20. Apr 2017, 13:48
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
read
Das sind auch meine Erkenntnisse. Gegen die Verbrenner kann ja noch etwas tun: Fotografieren und anzeigen:
https://www.polizei.hamburg/onlinewache/

Aber gegen die CarSharing-Autos werden wir nicht ankommen. Als Olaf Scholz noch Erster Bürgermeister war, hat er mit den CarSharing-Unternehmen vereinbart, dass diese auf E-Autos umstellen und dafür die Stadt die E-Parkplätze stark ausbaut. Ich könnte mir vorstellen, dass es auch eine vertrauliche Abmachung gibt, dass CarSharing-KFZ keine Strafmandate bekommen, auch wenn sie die zulässige Höchstparkzeit bei weitem überschreiten. Wir privaten E-Auto-Besitzer werden in absehbarer Zeit keine Ladestellen mehr finden

Re: Aktueller Stand der öffentlichen Ladestationen in Hambur

Michael_Ohl
  • Beiträge: 3734
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 585 Mal
read
Von so einer Absprache weiß auch die Polizei nichts und lässt die Dinger auch im Zweifel abschleppen.

MfG
Michael
Kangoo ZE maxi seit 2015 116000km, Kangoo ZE Postkutsche seit 2018 87000km, E-UP seit 2020, 2000km, C180TD seit 2019 23000km , max G30d seit 2020 240km, Sunlight Caravan seit 2012 und Humbauer 1300kg. Seit 2013

Re: Aktueller Stand der öffentlichen Ladestationen in Hambur

wekahh
  • Beiträge: 32
  • Registriert: Do 20. Apr 2017, 13:48
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
read
Michael_Ohl hat geschrieben:Von so einer Absprache weiß auch die Polizei nichts und lässt die Dinger auch im Zweifel abschleppen.

MfG
Michael
Kneift die Polizei dann mit dem Bolzenschneider das auf beiden Seiten verriegelte Ladekabel durch? Glaub ich erst, wenn ich es mit eigenen Augen sehe ...

Re: Aktueller Stand der öffentlichen Ladestationen in Hambur

i3fahrer
  • Beiträge: 469
  • Registriert: So 8. Jan 2017, 15:28
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 36 Mal
  • Danke erhalten: 16 Mal
read
Eben, solange das Kabel dran hängt, kann keiner was machen. Es sei denn, die Polizei ruft die Hotline an und lässt das Fahrzeit entriegeln.
Meine T-Shirts für E-MOBILISTEN

BMW i3 Fluid Black / 60 Ah / Since 2016

Re: Aktueller Stand der öffentlichen Ladestationen in Hambur

USER_AVATAR
read
Genau das werden sie tun.

Edit: ich dachte dabei an die Hotline des Säulenbetreibers. Das Kabel kann der Abschlepper, wie hier schon berichtet, dann über'n Spiegel hängen, mit Klebeband sichern, whatever.
Zuletzt geändert von iOnier am Mo 21. Jan 2019, 18:26, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Werner
Peugeot iOn Produktionsdatum 09/2015

Re: Aktueller Stand der öffentlichen Ladestationen in Hambur

USER_AVATAR
  • tstr
  • Beiträge: 739
  • Registriert: Fr 12. Mai 2017, 09:59
  • Wohnort: Leipzig und Hamburg
  • Hat sich bedankt: 505 Mal
  • Danke erhalten: 141 Mal
read
Oder Stromnetz Hamburg trennt die Entriegelung von der Ferne aus. Geht auch ziemlich flott.
e-Golf am 29.9.2017 bestellt, Abholung 1/2018 in DD. VW Code: VDRWLSAH

Re: Aktueller Stand der öffentlichen Ladestationen in Hambur

i3fahrer
  • Beiträge: 469
  • Registriert: So 8. Jan 2017, 15:28
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 36 Mal
  • Danke erhalten: 16 Mal
read
tstr hat geschrieben:Oder Stromnetz Hamburg trennt die Entriegelung von der Ferne aus. Geht auch ziemlich flott.
Und wohin dann mit dem Kabel, wenn das Fahrzeug verriegelt ist? Auch das Ladekabel selbst ist durch ein Sicherungsseil mit dem Kofferraum "verbunden".

Seitdem DriveNow-Fahrzeuge das Sicherungsseil installiert bekommen haben, habe ich keine DriveNow-E-Autos abgeschleppt gesehen. Davor dagegen schon.
Meine T-Shirts für E-MOBILISTEN

BMW i3 Fluid Black / 60 Ah / Since 2016

Re: Aktueller Stand der öffentlichen Ladestationen in Hambur

USER_AVATAR
  • tstr
  • Beiträge: 739
  • Registriert: Fr 12. Mai 2017, 09:59
  • Wohnort: Leipzig und Hamburg
  • Hat sich bedankt: 505 Mal
  • Danke erhalten: 141 Mal
read
Hängt dann meist am Außenspiegel
e-Golf am 29.9.2017 bestellt, Abholung 1/2018 in DD. VW Code: VDRWLSAH

Re: Aktueller Stand der öffentlichen Ladestationen in Hambur

i3fahrer
  • Beiträge: 469
  • Registriert: So 8. Jan 2017, 15:28
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 36 Mal
  • Danke erhalten: 16 Mal
read
tstr hat geschrieben:Hängt dann meist am Außenspiegel
:lol:
Meine T-Shirts für E-MOBILISTEN

BMW i3 Fluid Black / 60 Ah / Since 2016
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag