1000 Ubitricity-Laternen für Berlin

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: 1000 Ubitricity-Laternen für Berlin

USER_AVATAR
read
Und es wurde hier im Forum auch schon diskutiert das aus Umweltgesichtspunkten kostenlose Energie oder gar Ladeflatrates kontraproduktiv sind. Das mag am Anfang zur Einführung sinnvoll gewesen sein und irgendwann in ferner Zukunft, wenn viel zu viel Ökostrom im Netz sein sollte, wieder sinnvoll / praktisch werden.

Grüazi MaXx
Anzeige

Re: 1000 Ubitricity-Laternen für Berlin

USER_AVATAR
read
MaXx.Grr hat geschrieben:Das mag am Anfang zur Einführung sinnvoll gewesen sein und irgendwann in ferner Zukunft, wenn viel zu viel Ökostrom im Netz sein sollte, wieder sinnvoll / praktisch werden.
Warum sollte dann eine vergeudung auf einmal sinvoll sein?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: 1000 Ubitricity-Laternen für Berlin

USER_AVATAR
read
Nicht Ubitricity, aber das gleiche Projekt in London:

https://www.electrive.net/2019/02/01/co ... degeraete/

Leider steht nicht drin, wie man genau dort laden kann...
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter

Re: 1000 Ubitricity-Laternen für Berlin

USER_AVATAR
read
Honda engagiert sich bei Ubitricity...

https://www.electrive.net/2019/02/01/mo ... icity-ein/
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter

Re: 1000 Ubitricity-Laternen für Berlin

USER_AVATAR
read
Ich habe einmal in Calais mit Ubitricity und meinem normalen Kabel geladen: einstecken - fertig (https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -11/32504/)! Alternativ gab‘s auch einen QR-Code mit App - offensichtlich noch nicht scharf geschaltet.
Die Idee ist schon klasse, wenn man eine flächendeckende Versorgung in den Städten zum Ziel hat.
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
Audi etron reserviert
bald 10kWp PV auf dem Dach und Erd-Sole-WP im Keller

Re: 1000 Ubitricity-Laternen für Berlin

USER_AVATAR
read
und hier auch noch ein detaillierter Artikel; bemerkenswert, die ersten 500 Kabel werden verschenkt!!

https://bizz-energy.com/stromzapfen_der ... ktionieren
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) Andesitsilber - I001-18-11-539 - 10/2015-04/2019
BMW i3 - 120Ah - BEV (Baudatum 03.05.2019) Jucarobeige - I001-20-03-530 - seit 16.05.2019

FAQ-Thread für den BMW i3
steuerliche Fragen rund um das Elektroauto

Re: 1000 Ubitricity-Laternen für Berlin

zitic
  • Beiträge: 2887
  • Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 106 Mal
read
Ja, schön, dass der Staat dann auch noch 500 Kabel dazu bezahlt ;)
Die zweiten 500 Straßenlaternen sollen indes auch für Standard-Ladekabel anderer Anbieter nutzbar gemacht werden. Dazu braucht es laut Ubitricity noch technische Anpassungen. Das Unternehmen würde dann nur noch die Abrechnungs-Software zur Verfügung stellen.
Dann ist das wirklich nur ein Übergangsmodell und die Kabel werden dann irgendwann hoffentlich der Vergangenheit angehören. Dass man Ubricity für die kWh-Erhebung (und nicht nur über die Zeit) und Abrechnung bezahlt, ist ja völlig legitim. Dann hat aber dieser proprietäre Kram ein Ende. Werden die alten Säulen dann auch auf das diskriminierungsfreie System umgestellt?

Re: 1000 Ubitricity-Laternen für Berlin

USER_AVATAR
read
Was genau unterscheidet dann den Ubitricity-Anschluss noch von einer normalen Ladestation? Ich meine, woher soll dann noch der Kostenvorteil kommen, mit dem immer geworben wird? Aus Ubitricity-Sicht ist das nur ein Zugeständnis, um einen Fuß in die Tür zu kriegen. Darüber hinaus werden sie weiter mit allen Mitteln versuchen, ihr proprietäres Kabel zu etablieren.

Re: 1000 Ubitricity-Laternen für Berlin

USER_AVATAR
read
Wenn sie wirklich weiterhin Laternen nutzen können ohne eine extra Säule aufbauen zu müssen, dann ist es imho schon ein Vorteil.
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter

Re: 1000 Ubitricity-Laternen für Berlin

USER_AVATAR
read
Wofür die Laterne nutzen? Für die Stromversorgung? Um das Fundament zu sparen? Das können andere auch, siehe ebee.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag