Mail von Rewe

Re: Mail von Rewe

enabler
  • Beiträge: 772
  • Registriert: Sa 19. Mär 2016, 22:49
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 170 Mal
read
Tho hat geschrieben:Ich denke das heißt in kurzform man möchte selbst kein Geld für Ladeinfrastruktur ausgeben und findet auch keinen anderen, der das für einen tut. :lol: :roll:
Das ist so richtig. Gerne werden auch noch Umsatzbeteiligungen (*LOL*) erwartet.
Anzeige

Re: Mail von Rewe

ArnoldLayne
  • Beiträge: 38
  • Registriert: Mo 13. Nov 2017, 09:10
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
enabler hat geschrieben:
Tho hat geschrieben:Ich denke das heißt in kurzform man möchte selbst kein Geld für Ladeinfrastruktur ausgeben und findet auch keinen anderen, der das für einen tut. :lol: :roll:
Das ist so richtig. Gerne werden auch noch Umsatzbeteiligungen (*LOL*) erwartet.
Wenn man lange genug zaudert, bleiben irgendwann die Kunden weg, weil die alle zu Aldi oder Kaufland gehen, wo sie während des Einkaufs schon jetzt ihr Auto laden können. So regelt sich das dann von selber.

Re: Mail von Rewe

USER_AVATAR
  • Barthi
  • Beiträge: 482
  • Registriert: So 20. Sep 2015, 13:19
  • Wohnort: München
  • Hat sich bedankt: 47 Mal
  • Danke erhalten: 34 Mal
read
@TeeKay: Ich meine deine Signatur, was hat das zu bedeuten? :lol:

Absolut richtig.
Nur leider gibt es in Ingolstadt immer noch keinen einzigen Supermarkt mit Lademöglichkeit.
Habe neben Rewe außerdem Aldi, Kaufland, Lidl angeschrieben, keiner hat mir den Bau von Ladestationen bestätigt.
Servicetechniker hypercharger | alpitronic GmbH
2015: Stromos, 2018: Drilling, 2019: Leaf, 2020: Ioniq
2013-19: Kfz-Lehre + Studium --- Wir bauen eine 150 kW-Station! (ChargIN)
kW ≠ kWh ≠ kW/h --- Mein Rückblick 2010-2020
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag