Eine Ladesuchenodyssee in BS

Eine Ladesuchenodyssee in BS

Ahvi5aiv
  • Beiträge: 1510
  • Registriert: Mi 18. Mär 2015, 06:32
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Entschuldigt, aber ich muss das mal los werden. Daher mal mein persönlicher Erfahrungsbericht für den 18.12.2018 abends wegen einer Reise von GF nach H über BS.
Mit einer Restreichweite von knapp 60 km wollte ich mich nicht auf den direkten 74 km langen Weg nach Hause machen. Wegen inzwischen vieler Lademöglichkeiten in BS und an den AB und aus dem Grund weil für 12 zusätzliche km über die A2 man laut Navi 25 Minuten weniger unterwegs sein soll und ich somit bei 25 Minuten Schnellladen genauso lange unterwegs bin (so dachte ich) und dann sicher nach ankomme habe ich also den Weg über BS genutzt.

Mit dabei hatte ich heute nur den NM- und die Maingau-ESL-Karte und mein Smartphone mit diversen Apps und meine Bank- und Kreditkarten (Master, Visa und Maestro)

Laut GEV war die angestrebte Ladesäule am Rastplatz Zweidorfer Holz Nord als defekt markiert.
  • Daher wollte ich erst mal die im Navi angezeigte Schnelladesäule bei Nissan in BS anfahren. Nur gabs da keine Lademöglichkeit. Dumm gelaufen (warum habe ich nicht vorher ins GEV geschaut ;-).
  • Also dann auf zur NFF 20 kW Säule beim Flughafen. Die schien ja in Ordnung zu sein. Wieder dumm gelaufen: Die Ladung ließ sich nicht starten. Ich war noch nie bei dieser Säule so das ich mir auch nicht sicher war was zu tun ist. Im Display nur ein immer durchlaufender Balken. Einfach Anstecken, mit oder ohne Karte, Typ-2 oder CHAdeMO: Nichts zu machen. Also Negativen Eintrag erstellt und Ladesäule auf Störung gestellt (damit sich nicht jemand anders hier hin veriirt.)
Jetzt war es aber zu dumm das ich nur noch 30 km auf der Uhr hatte. Bis zum RP ZH Nord hätte es noch gereicht aber die Säule war ja anscheinend gestört. Auf Verdacht das es doch geht wollte ich nicht los fahren und bis Peine und zurück zum RH Süd war mir zu knapp.
  • Also ab nach BS in die Stadt. Unterwegs sind wir an dieser CCS+Typ-2-Säule vorbeigekommen, ich konnte aber die Typ-2 Ladung mit den beiden NFC-Karten nicht starten.
  • An den Schloßarkaden hatte ich 04.2017 schon mal erfolgreich geladen, also die Säule eine Zeit lang gesucht, gefunden und mit 11 Restkilometer angekommen. Aber auch hier konnte ich die Ladung nun schon erwartet nicht mit den NFC Karten starten. Die damals schon abgelaufene aber funktioierenden alten Enercity-NFC-Karte hatte ich inzwischen aussortiert. Vielleicht hätte es mit der geklappt.
Erwartungsgemäß habe ich nun diese ganzen **** BS-Energy Säulen ignoriert (da hat man endlich Säulen und man kann Sie nicht mal mit irgendwelchen überregionalen Karten nutzen.)
  • Nun wurde es mir aber auch zu knapp noch viel rum zu fahren und ich habe erst mal irgend eine Säule gesucht die wenigstens etwas Strom rein pumpt wärend ich eine schnellere suche. Gefunden habe ich dann eine 11 kW (für mich, Leaf 2 damit 3,7 kW) Typ-2 Ladestelle und es da versucht: Leider mit Bauzäunen verschlossen und man kam auch mit Verlängerung nicht ran.
  • Da gleich um die Ecke es auchnochmal hier probiert, aber wie inzwischen zu erwarten keine Freischaltung möglich.
An den Schloßarkaden hatte ich inzwischen die NM und die Maingau-App gestartet. Die NM-App hat sich aufgehängt, aber die Maingauapp hatte dann etwas weiter Südlich ein paar belegte und freie Ladestellen angezeigt. Mir zeigte mein FZ nur noch -- km Reichweite an und die Batterie wurde auch nur noch mit 2 % angegeben.
  • Also habe ich einfach die am nächsten freie Ladesäule als Ziel eingestellt und bin letztendlich erst mal bei Bosch gelandet. Zu dumm nur das man da nicht offiziell rein kommt. Mit -- % und -- km Reichweite bin ich dann einfach auf den Rasen gefahren und habe dann endlich an den einen freien Steckplatz der Menekes-Säule mittels Maingau-NFC Strom ziehen können. Nun ging es mit 6 kW wieder etwas aufwärts. Nach ca. 10 Minuten und ca. 1 kWh hatte ich immerhin schon wieder 2% in der Anzeige. (Kosten werden wohl bei ca. 0,50 € liegen)
  • Mit diesem Anzeige konnte ich es endlich wagen mich zur gefundenen nahen Schnellladesäule beim Marktkauf auf zu machen. Dort angekommen funktionierte die NFC dort an der innogy-Säule nicht. Gücklicherweise ging die ESL-Maingau-App hier ohne Probleme und ich konnte nun 20 Minuten 15 kWh saugen. (Kosten vorraussichtlich 1,00 €)
Endlich, nach 2 h rumgeirre und gelade habe ich endlich genug im Akku um nach Hause zu kommen.
  • Da ich nun mal schon dran vorbei fahre, ich und meine Freundin dringend aufs Klo mussten wollte ich auch nochmal nachsehen was denn nun mit der Säule auf dem RP ZH Nord ist, welcher ja defekt sein soll:Nicht zu erwarten aber ich konnte dort ohne Probleme mit der Maingau-ESL-App eine Ladung starten. Nach knapp unter einer Minute und 2 % habe ich die Ladung wieder beendet und die Störung an der Säule im GE-Verzeichnis entfernt.
Jetzt wollte ich nur noch schnell nach Hause und bin dann mit ø 130 km/h nach Hause gedüst und mit 8 % um 1:00 Uhr im Akku angekommen.

Ende gut alles gut? Irgendwie ja, aber 2h dafür später als geplant war doch etwas viel.
Hätte ich etwas mehr im Akku gehabt wäre ich direkt zum Zweidorfer Holz Nord gefahren. Meine Ankunft wäre um 23:00 Uhr zu Hause gewesen. Und falls dort nicht hätte laden können hätte ich die ca. 20 km Umweg zur RP ZH Süd in Kauf genommen.

Das die Ersatzplansäulen Nissan und NPP nicht funktionieren bzw. nicht da sind, war einfach Pech.

Das ich trotz etlicher Säulen der BS-Energy erstmal nicht laden konnte ist zugegebener Maßen für Durchreisende totaler Mist. Das muss sich BS-Energy mal dringend mit einem größeren Roamingpartner zusammentun. Dann komme ich auch mal häufiger zum Einkaufen. Immerhin hatte ich das ja schon mal erfolgreich praktiziert und daher mir erst auch keine großen Sorgen gemacht.

Leider habe ich auch erst in BS fest gestellt das die noch vor "kurzem" funktionierenden Säulen an den TU's nicht mehr gehen. So bin ich diese gar nicht erst angefahren.

Das es dann so knapp doch noch geklappt hat ist glücklicherweise hier vermutlich mal dem Wettbewerb zuzuschreiben und meiner Dreistigkeit einfach auf den Rasen zu parken.

Meine Bitte an alle EV-Fahrer: Auch mal gerade die wichtigen defekten Säulen anfahren und kontrollieren ob Sie nicht wieder funktionieren. Ich handhabe das auch so und fahre sogar extra hier und da mal die defekten insb. Schnellladesäulen gezielt an.
Das die Säule am ZH Nord vermutlich wieder funktioniert hätte man hier sogar auch ohne Laden kommentieren können. Aus "komplett tot" wäre ein "Lebt wieder. Bildschirm scheint zu funktionieren habe aber nicht getestet" geworden (Das ist keine Kritik sondern eine Aufmunterung 8-) )und dann wäre dann wohl auch direkt hingefahren.

Nun, denn, wieder ein Abenteuer erfolgreich bestritten ;-)
Zuletzt geändert von Ahvi5aiv am Do 20. Dez 2018, 15:06, insgesamt 1-mal geändert.
Anzeige

Re: Eine Ladesuchenodyssee in BS

AndyMt
  • Beiträge: 306
  • Registriert: Do 28. Jun 2018, 22:41
  • Wohnort: Bern, Schweiz
  • Hat sich bedankt: 52 Mal
  • Danke erhalten: 37 Mal
read
Das ist echt übel gelaufen. Ich gleiche inzwischen die Störungsmeldungen im GEV immer mit MOOVILITY und noch einer oder zwei anderen Apps ab, welche (angeblich) über aktuelle online-Daten verfügen. Ganz sicher wenn eine Meldung älter wie 2 Wochen ist.
Dann steh ich davor, die Säule funktioniert und... ist es mir halt doch zu mühsam die Säule auf dem winzigen Smartphone Bildschirm im GEV als ok zu kennzeichnen, Ladeweile hin- oder her. Bis ich dann zu Hause bin hab ichs vergessen.
Tesla Model 3 LR-AWD:
Bild inkl. Standheizung und Ladeverluste.

Re: Eine Ladesuchenodyssee in BS

USER_AVATAR
  • benwei
  • Beiträge: 2238
  • Registriert: Mo 26. Dez 2016, 13:32
  • Wohnort: nähe Braunschweig
  • Hat sich bedankt: 26 Mal
  • Danke erhalten: 407 Mal
read
Welche Innogy-Säule am Marktkauf meinst du?
In BS fährt man als Durchreisender am besten den allego-Lader Otto-von-Guericke-Str. an
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... e-7/28799/

Für die BS energy-Säulen braucht man von denen halt die RFID. Die Stadt sucht seit einem Jahr einen Betreiber für die Säulen, der dann kostenpflichtigen Betrieb durchführt und Roaming anbietet. Bisher ohne Erfolg.
Hyundai IONIQ Elektro Premium weiß seit Juni 2018
Renault ZOE Z.E. 50 INTENS R135 blueberry seit Juni 2020

11 kW AC-Wallbox / 9,92 kWp PV Süd

Re: Eine Ladesuchenodyssee in BS

Helfried
read
AndyMt hat geschrieben:... ist es mir halt doch zu mühsam die Säule auf dem winzigen Smartphone Bildschirm im GEV als ok zu kennzeichnen
Hast du generell Probleme mit dem Smartphone?

Re: Eine Ladesuchenodyssee in BS

USER_AVATAR
  • tstr
  • Beiträge: 714
  • Registriert: Fr 12. Mai 2017, 09:59
  • Wohnort: Leipzig und Hamburg
  • Hat sich bedankt: 482 Mal
  • Danke erhalten: 133 Mal
read
Rasthof Lehre ist auch immer eine gute Option, nur 1,5 Abfahrten vom BS Flughafen weg. Allego Triple.

Oder halt kein CHAdeMO Auto fahren. :ironie:
e-Golf am 29.9.2017 bestellt, Abholung 1/2018 in DD. VW Code: VDRWLSAH

Re: Eine Ladesuchenodyssee in BS

USER_AVATAR
read
tstr hat geschrieben:Oder halt kein CHAdeMO Auto fahren. :ironie:
Wie willst du denn die vielen CCS-Säulen in BS ohne Karte der Braunschweig Energy aktivieren? Mit Karte gibt es auch ChaDeMo in BS. Der https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -29a/9249/ ist, wenn man ihn aktivieren kann, perfekt.
Bild
72.500 KM Vectrix VX-1 seit 09/2011, 90.000 KM Nissan Leaf 04/2015-02/2020, 40.000 KM Passat GTE seit 07/2018, 10.000 KM Zero DSR seit 08/2018 und 3.000 KM E-Golf seit 03/2020

Re: Eine Ladesuchenodyssee in BS

Ahvi5aiv
  • Beiträge: 1510
  • Registriert: Mi 18. Mär 2015, 06:32
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Wenn man nur alle 1-2 Jahre einmal nach BS kommt ist eine Karte nur für BS etwas übertrieben, oder?

Lehre werde ich mir merken. Die hatte ich nicht auf dem Schirm weil in die falsche Richtung und nachdem ich schon in der Innenstadt fast keine Reichweite mehr hatte hätte ich es wohl auch nicht mehr gewagt da hoch zu fahren.

Der Allego am Marktkauf wird jetzt von Innogy betrieben. Der Bildschirm begrüßte einen jedenfalls mit dem innogy geschwafel.

Ich fahre ja nicht so viele verschiedene Ladesäulen am Tag an. Daher melde ich das meistens, wenn nicht schon nebenher beim laden, später dann zu Hause vorm Bildschirm. So habe ich das heute früh auch gemacht.

Re: Eine Ladesuchenodyssee in BS

USER_AVATAR
  • Spüli
  • Beiträge: 3437
  • Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 141 Mal
read
Moin!
Leider ist die Situation in BS immer noch etwas traurig, gerade für durchreisende Fahrer.
Wer DC benötigt sollte die Allego-Triple anpeilen, die AC-Lader von NM im Süden (kostenlos, ReKa) und Norden (SPIE) stellen sonst die sichersten Alternativen dar. Gerade letztgenannten Punkt mit 3x 22kW würde ich als totsicher bezeichnen. Wer dort ein Problem hat, kann mir auch gerne eine PN schicken.
Zuletzt geändert von Spüli am Do 20. Dez 2018, 08:36, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Ingo

Re: Eine Ladesuchenodyssee in BS

Cliffideo
  • Beiträge: 318
  • Registriert: Fr 17. Apr 2015, 18:54
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 31 Mal
read
Daher mal mein persönlicher Erfahrungsbericht für den 18.12.2019 abends wegen einer Reise von GF nach H über BS.
wunderbar, dann wissen wir ja, was uns in einem Jahr erwartet SCNR ;)

Re: Eine Ladesuchenodyssee in BS

AndyMt
  • Beiträge: 306
  • Registriert: Do 28. Jun 2018, 22:41
  • Wohnort: Bern, Schweiz
  • Hat sich bedankt: 52 Mal
  • Danke erhalten: 37 Mal
read
Helfried hat geschrieben:
AndyMt hat geschrieben:... ist es mir halt doch zu mühsam die Säule auf dem winzigen Smartphone Bildschirm im GEV als ok zu kennzeichnen
Hast du generell Probleme mit dem Smartphone?
Nein, ich entwickle auch selber Apps und Websites. Eine non-responsive Website auf einem 5.x" Display ist mir einfach zu mühsam.
Tesla Model 3 LR-AWD:
Bild inkl. Standheizung und Ladeverluste.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile