Neue ALLEGO HPC Ladeparks mit >100kW

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Neue ALLEGO HPC Ladeparks mit >100kW

USER_AVATAR
read
Anzeige

Re: Neue ALLEGO HPC Ladeparks mit >100kW

rsiemens
  • Beiträge: 452
  • Registriert: Mi 20. Jun 2018, 20:52
  • Hat sich bedankt: 235 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
zum Allego HPC 150kW Hamburg Garten von Ehren.
Heue eine Antwort auf meine Telefonische Anfrage zu diesem HPC bekommen: "..Wir haben Probleme mit den gekühlten Kabeln dieser Säule. Wir von Allego sind daher sicher, dass wir in den kommenden Monaten eine Lösung bekommen..."
Also kann es noch dauern
31234 Edemissen bei Peine / Niedersachsen
- Am 3.3.2020 eUp bestellt
- Ab 15.11.2018: Kona 64 kWh Premium
- August - Oktober 2018: ZOE R90 41kWh
- Seit 2013: EFH mit PV 5,8 kWp

Re: Neue ALLEGO HPC Ladeparks mit >100kW

lucas7793
  • Beiträge: 1017
  • Registriert: Mi 31. Aug 2016, 17:45
  • Wohnort: Perchtoldsdorf, Österreich
  • Hat sich bedankt: 115 Mal
  • Danke erhalten: 292 Mal
  • Website
read
Es hat sich auf der Karte von https://www.ultra-e.eu/charging-stations/ mal wieder etwas verändert!
Soweit ich sehe sind folgende dazugekommen:
- Euro Rastpark Schweitenkirchen
- Gada A8 (Bergkirchen)
- Gemeinde Freudenberg/Bühler Höhe

Und es hat auch jemand das Enddatum von "Summer 2018" auf "Summer 2019" ausgebessert :roll:

Re: Neue ALLEGO HPC Ladeparks mit >100kW

harlem24
  • Beiträge: 7819
  • Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41
  • Hat sich bedankt: 248 Mal
  • Danke erhalten: 555 Mal
read
Meines Wissens tauscht Allego alle SLAM Säulen durch HPCs aus.
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter

Re: Neue ALLEGO HPC Ladeparks mit >100kW

USER_AVATAR
read
Die sollten lieber mal hier den Reperatur Trupp hinschicken...

https://www.goingelectric.de/stromtanks ... e-8/12547/

Re: Neue ALLEGO HPC Ladeparks mit >100kW

AndiH
  • Beiträge: 2431
  • Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49
  • Hat sich bedankt: 107 Mal
  • Danke erhalten: 235 Mal
read
Seit 02/2016 über 3.800 Liter Diesel NICHT verbrannt...

Re: Neue ALLEGO HPC Ladeparks mit >100kW

solardaddy
read
Mich interessiert in dem Zusammenhang mit diesen neuen Schnellladesäulen die Frage, welche Elektroautos schon tatsächlich mit mehr als 90 kW laden können. Ich hatte mir in Geiselwind das Typenschild einer solchen ABB Säule angesehen. Geliefert werden 200A, und so ist es auch bei den Allego Säulen. Also 200A, wenn die Kühlung des Ladekabels und Ladesteckers funktioniert.

Bei zur Zeit üblichen Akkuspannungen von 400 oder 450 Volt ergeben sich bei 200A dann "nur" die üblichen 80 bis 90 kW als Maximum.
Doppelt soviel würde nur gehen, wenn die Akkuspannung höher ist, also um die 800V. Welche erhältlichen Fahrzeuge haben das bereits?

Gruss, Roland
City-EL 1990, Hotzenblitz 1995, Daum-Pedelec, Peugeot-Partner 2018

Re: Neue ALLEGO HPC Ladeparks mit >100kW

harlem24
  • Beiträge: 7819
  • Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41
  • Hat sich bedankt: 248 Mal
  • Danke erhalten: 555 Mal
read
200A sind meines Wissens aber ungekühlte Kabel. Die gekühlten Kabel erkennt man am HPC Aufdruck auf den Phönix Steckern oder den komplett anders aussehenden weißen, die u.a. ABB verbaut.
Echte gekühlte Kabel liefern aktuell bis zu 150kW in echt aus. So z.B. beim etron. Ein iPace mit aktueller Software kann bis zu 100kW verkraften, ein M3 bis zu 125.
Mehr geht afaik momentan nicht.
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter

Re: Neue ALLEGO HPC Ladeparks mit >100kW

USER_AVATAR
read
Satteldorf und Bad Rappenau an der A6 wurden ebenfalls umgebaut.

solardaddy hat geschrieben: Mich interessiert in dem Zusammenhang mit diesen neuen Schnellladesäulen die Frage, welche Elektroautos schon tatsächlich mit mehr als 90 kW laden können. Ich hatte mir in Geiselwind das Typenschild einer solchen ABB Säule angesehen. Geliefert werden 200A, und so ist es auch bei den Allego Säulen. Also 200A, wenn die Kühlung des Ladekabels und Ladesteckers funktioniert.

Bei zur Zeit üblichen Akkuspannungen von 400 oder 450 Volt ergeben sich bei 200A dann "nur" die üblichen 80 bis 90 kW als Maximum.
Doppelt soviel würde nur gehen, wenn die Akkuspannung höher ist, also um die 800V. Welche erhältlichen Fahrzeuge haben das bereits?
Die neuen Allego-HPC sind nicht von ABB, sondern von Efacec. Bei denen, an denen ich bis jetzt geladen habe, waren meist 2 CCS-Kabel dran, links ein ungekühltes 200A-Kabel mit schwarzem Stecker und rechts ein gekühltes mit hellem Stecker. So z.B. in Dettelbach.

In Geiselwind ist übrigens EON der Betreiber und nicht allego. Dort sind bis jetzt ungekühlte 200A-Kabel verbaut, angeblich will EON aber neue Säulen hinstellen.

Re: Neue ALLEGO HPC Ladeparks mit >100kW

solardaddy
read
wolpertinger42 hat geschrieben: Die neuen Allego-HPC sind nicht von ABB, sondern von Efacec. Bei denen, an denen ich bis jetzt geladen habe, waren meist 2 CCS-Kabel dran, links ein ungekühltes 200A-Kabel mit schwarzem Stecker und rechts ein gekühltes mit hellem Stecker. So z.B. in Dettelbach.
In Geiselwind ist übrigens EON der Betreiber und nicht allego. Dort sind bis jetzt ungekühlte 200A-Kabel verbaut, angeblich will EON aber neue Säulen hinstellen.
Falls Du mal wieder an einer EFACEC Säule am Laden bist: Kannst Du die Ladeweile nutzen und das Typenschild fotografieren? Mich würden die Angaben interessierten, sozusagen die Unterschiede zu den ABB Säulen.

Im GE Ladesäulenverzeichnis sind für alle Stationen, egal ob EON oder Allego, immer die auch von mir auf dem Typenschild gefundenen 200A erwähnt. Die Frage ist: Gehts ungekühlt noch? Oder nur noch gekühlt?

Und es bleibt die grundsätzliche Frage nach der Leistung: bei rund 400 bis 450 Volt Akkuspannung sind auch mit 200A nur bis max. 90 kW möglich. Mehr Ladeleistung haben dann nur E-Autos mit höherer Akkuspannung. Gibts eine aktuelle Auflistung, welche jetzigen E-Autos mehr Akkuspannung haben, also die Ebene um 800V ?

Heute hat übrigens neben mir an einer ganz normalen 22kW Station schon mal ein (sehr großer) Audi ETRON geladen.
So sehe ich den ETRON Akku: Es scheinen je 2 Zellen á 60Ah parallenschaltet zu sein, so dass sich bei seinen 2mal 216 Zellen die Spannungsebene über 800 Volt ergibt. Das erklärt dann auch die maximale Ladeleistung von 150 kW (bei 200 A von der CCS Säule).

Gruss, Roland
City-EL 1990, Hotzenblitz 1995, Daum-Pedelec, Peugeot-Partner 2018
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag