Tesla Supercharger mit CCS

Re: Tesla Supercharger mit CCS

Ich-naklar
  • Beiträge: 551
  • Registriert: Mi 25. Jul 2018, 10:55
  • Hat sich bedankt: 78 Mal
  • Danke erhalten: 73 Mal
read
Ich glaube du übersieht da etwas - die SuC stehen oft eben nicht direkt an der Autobahn sondern auch in den Städten - zwar idR nahe der Autobahn aber eben nicht so dass sie nicht auch für Leute interessant wären die nicht unbedingt gerade die Urlaubsreise machen. Und wenn ich da eh in der Nähe bin - wo fahre ich wohl zum Laden? Da wo eventuell ein Triple frei ist - oder ich fahre an den 20 Stall SuC ;-)
Und die Minutenabrechnung gibt es meines Wissens nach nur in Deutschland und Polen - sonst zahlt man per kWh ;-)
In God we trust - all others pay cash!
Anzeige

Re: Tesla Supercharger mit CCS

TeeKay
read
Ja klar, bevor man sich an den Triplelader in der Nähe stellt, gurkt man lieber durch die halbe Stadt, um dann bezahlt am Arsch der Welt zu laden. Das machen begrenzt die, die kostenlos laden können. Die, die bezahlen müssen, bevorzugen dann doch eher die Säule in der Nähe. Und die meisten leben und arbeiten eben nicht in der Nähe eines Superchargers. Warum sollte das bei e-Golf-Fahrern anders sein als beim Rest der Menschheit?

Darum bilden sich übrigens weder in Kopenhagen noch Berlin noch München Warteschlangen an den 2er SuCs der stadträndlichen Servicecenter-Supercharger.

Übrigens wurde schon vor tausenden Jahren ein hervorragendes Instrument zur Nachfragesteuerung erfunden: der Preis!

Re: Tesla Supercharger mit CCS

USER_AVATAR
  • eve
  • Beiträge: 1910
  • Registriert: Do 7. Apr 2016, 11:24
  • Hat sich bedankt: 45 Mal
  • Danke erhalten: 92 Mal
read
Ich-naklar hat geschrieben: Wie ich an anderer Stelle schon sagte: das Ladenetz ist das letzte echte Alleinstellungsmerkmal welches Tesla noch hat -
Mal von den im Vergleich geräumigen Frunks, dem schlichten, schnörkellosen und klaren Design, dem Touch Bedienkonzept, der am schnellsten beschleunigenden Serienlimousine, der in allen aktuellen Modellen verfügbaren OTA Updates, der extrem schlechten Werkstattdichte, den Tesla Ranger vor Ort Services, dem DeC Angebot und noch einigen anderen Dingen abgesehen soll das SuC Netzwerk das letzte echte Alleinstellung sein?

Bezweifle, dass man das so pauschal sagen kann. Es scheint aber definitiv jenes Schnellladenetzwerk, welches derzeit noch am einfachsten zu benutzen ist.
Also in der Regel einstecken und fertig.

Kein Kartensalat und Handygefummel bei Wind und Wetter oder Hotline Telefonate im Regen mit der Hoffnung das Säulen erfolgreich gerebootet werden. Dass man sich auf einer 500 km Strecke wie auf eine Expedition ins Ungewisse vorkommt ist ja außerhalb der SuC Netzes bis heute (Ende 2018) eher normal als Überraschung (siehe e cannonball).

Ansonsten sagen schiere Zahlen wenig über den tatsächlichen Nutzen, denn wie viele, der mit der 5.700 bezifferten Anzahl an CCS Ladepunkten, könnte man - mal voraussetzt man ist im Besitz der 5 gängigsten Ladekarten und unabhängig davon wo sich die Ladepunkte befinden - jetzt in diesem Moment tatsächlich freischalten.
1.500 km Gratis SuperCharging bei Bestellung eines Model 3, Model S oder Model X
Он вам не Димон - Doku über korrupte Machenschaften des russ. Premier Minister Dimitri Medwedjev (03/2017-ru/en UT)

Re: Tesla Supercharger mit CCS

TeeKay
read
eve hat geschrieben: Ansonsten sagen schiere Zahlen wenig über den tatsächlichen Nutzen, denn wie viele, der mit der 5.700 bezifferten Anzahl an CCS Ladepunkten, könnte man - mal voraussetzt man ist im Besitz der 5 gängigsten Ladekarten und unabhängig davon wo sich die Ladepunkte befinden - jetzt in diesem Moment tatsächlich freischalten.
Chargemap, NM, Plugsurfing, Fortum, CYC + barrierefrei => 3.786

Re: Tesla Supercharger mit CCS

eMarkus
  • Beiträge: 620
  • Registriert: Sa 15. Feb 2014, 01:53
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 21 Mal
read
eve hat geschrieben: Kein Kartensalat und Handygefummel bei Wind und Wetter oder Hotline Telefonate im Regen mit der Hoffnung das Säulen erfolgreich gerebootet werden. Dass man sich auf einer 500 km Strecke wie auf eine Expedition ins Ungewisse vorkommt ist ja außerhalb der SuC Netzes bis heute (Ende 2018) eher normal als Überraschung (siehe e cannonball).

Ansonsten sagen schiere Zahlen wenig über den tatsächlichen Nutzen, denn wie viele, der mit der 5.700 bezifferten Anzahl an CCS Ladepunkten, könnte man - mal voraussetzt man ist im Besitz der 5 gängigsten Ladekarten und unabhängig davon wo sich die Ladepunkte befinden - jetzt in diesem Moment tatsächlich freischalten.
Du hast noch vergessen zu erwähnen dass es viele APPs und Kartenanträge nur in der jeweiligen Landessprache gibt. Kein einziger den ich kenne kann alle Landessprachen um Deutschland rum.

Re: Tesla Supercharger mit CCS

BernhardLeopold
  • Beiträge: 504
  • Registriert: So 7. Feb 2016, 22:10
  • Wohnort: Graz
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
TeeKay hat geschrieben:Chargemap, NM, Plugsurfing, Fortum, CYC + barrierefrei => 3.786
Und wieviele davon funktionieren auch, sind nicht verparkt oder durch andere Fahrzeuge blockiert?
Graz, Österreich - Tesla Model 3 LR AWD

Re: Tesla Supercharger mit CCS

TeeKay
read
Genauso viele wie bei Superchargern

Re: Tesla Supercharger mit CCS

BernhardLeopold
  • Beiträge: 504
  • Registriert: So 7. Feb 2016, 22:10
  • Wohnort: Graz
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
TeeKay hat geschrieben:Genauso viele wie bei Superchargern
Ich nehme an, du hast Belege dafür :roll:

P.S.: Nicht nur Elon's Mutter hat dich aufgrund deiner unsachlichen Beiträge gesperrt.
Graz, Österreich - Tesla Model 3 LR AWD

Re: Tesla Supercharger mit CCS

USER_AVATAR
read
Wow. Es gibt eine unbelegte These, daraufhin eine entsprechende Antwort und die ist dann unsachlich? Auch wenn es teekay manchmal etwas übertreibt bringt er meist Argumente und Belege,was man von seinen Diskussionspartnern meist nicht behaupten kann...

Re: Tesla Supercharger mit CCS

andi_hb
  • Beiträge: 404
  • Registriert: Mo 6. Feb 2017, 16:01
  • Danke erhalten: 36 Mal
read
Wenn wir ehrlich sind, müssen wir alle wohl sagen, das wir es nicht genau wissen.
Denn erstens haben wir alle wohl keinen direkten Zugriff auf den Status der Ladesäulen bei Tesla genauso wie bei den anderen Anbietern.
Zweitens ist der Status ja immer nur eine Momentaufnahme und verändert sich dauernd.
Drittens hilft das keinem von uns allen.

Also kann man nur die vorliegenden Zahlen nehmen die veröffentlicht sind (sowohl von Tesla wie auch der anderen).
Nimmt man nun an das diese Veröffentlichungen stimmen so ist es nunmal Fakt das bereits mehr CCS-Säulen als Tesla SC existieren.
Klar ist auch das die SC zur Zeit exklusiv für Teslas sind und somit deren eigenes Netz zur Zeit das beste für diese eine Automarke ist.
Klar sollte aber auch sein daß das CCS-Netz bereits heute schon recht gut ausgebaut ist.
Und in Zukunft wird CCS ganz klar in Europa den Ton angeben- wie ja auch bereits zu sehen ist bei Tesla M3.
Also sollten wir uns darüber freuen das fleißig weiter ausgebaut wird und evtl öffnet Tesla sein SC Netz ja bald für alle.
Tesla würde wohl ebenso profitieren wie alle anderen (bessere Auslastung der eigenen Ladesäulen generiert mehr Einnahmen).
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag