Tesla Supercharger mit CCS

Tesla Supercharger mit CCS

menu
voll_geladen
    Beiträge: 349
    Registriert: Do 29. Okt 2015, 10:51
    Wohnort: Herzogtum Lauenburg
    Danke erhalten: 7 Mal
folder Do 13. Dez 2018, 10:57
Es gibt nun den ersten Tesla Supercharger mit CCS:
https://twitter.com/HansNoordsij/status ... 33632?s=20

Gibt es schon Informationen, ob und wie man dort als Nicht-Tesla-Fahrer laden kann?
Anzeige

Re: Tesla Supercharger mit CCS

menu
Benutzeravatar
    AbRiNgOi
    Beiträge: 6045
    Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
    Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
    Hat sich bedankt: 200 Mal
    Danke erhalten: 638 Mal
folder Do 13. Dez 2018, 11:01
Das was bei "normalen" CCS über RFID oder App an Informationen zur Verrechnung oder Flat ausgetauscht werden wird bei Tesla auch bei CCS über die Powerline Kommunikation dargestellt. Wenn es also im Fahrzeug diese Funktionalität der Identifizierung gäbe und dann noch TESLA Verträge mit nicht Tesla Fahrzeugen abschließen würde, dann wäre es technisch denkbar.
(Bei Typ 2 hat es das einmal im Kabel gegeben, aber da diese ja fix verbaut sind, ist die Möglichkeit ein selbst-identifizierendes Kabel zu verkaufen nicht gegeben.)
ZOE Live Q210 6/2013 * Ladegerät @60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor @71.250km
40kWh Batterie 12.03.2019 @85100
Aktuell: 95.000 km
Bild

Re: Tesla Supercharger mit CCS

menu
Ich-naklar
    Beiträge: 482
    Registriert: Mi 25. Jul 2018, 10:55
    Hat sich bedankt: 38 Mal
    Danke erhalten: 39 Mal
folder Do 13. Dez 2018, 11:15
technisch stellt das überhaupt gar kein Problem dar. Die Frage ist einfach nur ob Tesla das will.
Wie ich an anderer Stelle schon sagte: das Ladenetz ist das letzte echte Alleinstellungsmerkmal welches Tesla noch hat - wenn sie das für die anderen Hersteller öffnen ist es damit auch vorbei.
Ich denke wir werden es spätestens wissen wenn das Model 3 in Europa offiziell ausgeliefert wird.
Was auch interessant wäre welche Leistung der CCS Anschluss liefert.

Re: Tesla Supercharger mit CCS

menu
harlem24
    Beiträge: 6152
    Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41
    Hat sich bedankt: 57 Mal
    Danke erhalten: 190 Mal
folder Do 13. Dez 2018, 11:26
Ich gehe davon aus, dass Tesla auf dem CCS die gleiche Leistung bietet wie beim Typ2-SuC, nämlich knapp 120kW.
Und in Zukunft, wahrscheinlich nicht mehr dieses Jahr, werden andere Fahrzeuge mit CCS am SuC laden können.
Selbst kleinere Akkus sind egal, weil die so wenig Leistung ziehen, dass die Teslas nicht eingeschränkt werden.
Gruß

CHris, unterwegs mit e-flat.com Zoe ZE40

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog

Re: Tesla Supercharger mit CCS

menu
Ich-naklar
    Beiträge: 482
    Registriert: Mi 25. Jul 2018, 10:55
    Hat sich bedankt: 38 Mal
    Danke erhalten: 39 Mal
folder Do 13. Dez 2018, 11:42
Da bin ich ich mir nicht so sicher. Selbst das echt gut ausgebaute SuC Netz gerät immer mal wieder an seine Grenzen.
Stell dir mal vor ein Tesla-Fahrer kommt an nen SuC und alle Stalls sind mit eGolfs im schnarchmodus belegt.
Ich vermute eher das aus Marketingtechnischen gründen das SuC-Netz nicht frei gegeben wird.
Werbeslogan: Laden sie ihr Model 3 an über xxx HPC Ladestationen in Europa auf und exklusiv an über 400 Tesla eigenen Ladestationen“
Wird aber sehr spannend was Tesla so macht.

Re: Tesla Supercharger mit CCS

menu
voll_geladen
    Beiträge: 349
    Registriert: Do 29. Okt 2015, 10:51
    Wohnort: Herzogtum Lauenburg
    Danke erhalten: 7 Mal
folder Do 13. Dez 2018, 11:49
Generell müsste Tesla die neuen Säulen nach der EU-Ladesäulenverordnung für jedermann zugänglich machen, auch in den Niederlanden. Aber dazu hat Tesla dann vermutlich (bis zu einer gerichtlichen Klärung) eine andere Meinung. So wie es aussieht, sind die Säulen nur für Tesla-Fahrer zugänglich: https://www.teslarati.com/tesla-superch ... e-rollout/

Re: Tesla Supercharger mit CCS

menu
Ich-naklar
    Beiträge: 482
    Registriert: Mi 25. Jul 2018, 10:55
    Hat sich bedankt: 38 Mal
    Danke erhalten: 39 Mal
folder Do 13. Dez 2018, 12:02
They’re still trying to figure out what they would need in a network, but we’re a couple of years ahead of them in terms of embracing the investment required to transition to EVs,” Bennett said.

Ich glaube der Teslasprecher hat nicht mitbekommen was gerade in Europa so abgeht. Bei dem aktuellen Ausbau der CCS HPC Stationen ist ihr „Couple of years ahead“ in knapp einen Jahr vorbei.

Re: Tesla Supercharger mit CCS

menu
harlem24
    Beiträge: 6152
    Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41
    Hat sich bedankt: 57 Mal
    Danke erhalten: 190 Mal
folder Do 13. Dez 2018, 12:04
Ich denke auch, dass Tesla keinen auf die Finger bekommen hat, weil sie intern gesagt haben, dass sie die SuC später für alle freigeben werden.
Und bei SuCs mit mindestens 20 Stalls ist so viel Bewegung drin, dass die paar Fremdlader wahrscheinlich nicht auffallen.
Und es werden kaum noch SuC neugebaut, die kleiner sind.
Außerdem darf man nicht vergessen, dass die Schnarchlader nicht länger am Lader stehen als ein Tesla.
Ein Golf ist auch in 40min wieder auf 80% und behindert keinen Tesla, weil es so wenig Leistung zieht, dass der geteilte Lader den anderen Stall immer noch mit voller Leistung beschickt.
Gruß

CHris, unterwegs mit e-flat.com Zoe ZE40

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog

Re: Tesla Supercharger mit CCS

menu
harlem24
    Beiträge: 6152
    Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41
    Hat sich bedankt: 57 Mal
    Danke erhalten: 190 Mal
folder Do 13. Dez 2018, 12:12
@Ich-naklar
Naja, Tesla hat aktuell in EMEA 426 SuC-Locations mit über 3700 Stalls aktiv.
Da ist Inonity noch weit von entfernt.
Vorallem sind die Standorte von denen deutlich kleiner.
In Europa hat der größte SuC in Norwegen über 30 Stalls.
20 sind bei Neubauten eigentlich Standard.
Da müßen alle Konkurrenten egal ob Inonity, Fastned oder Allego ordentlich nachlegen.
Und das ist nicht in einem Jahr geschafft.
Gruß

CHris, unterwegs mit e-flat.com Zoe ZE40

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog

Re: Tesla Supercharger mit CCS

menu
Ich-naklar
    Beiträge: 482
    Registriert: Mi 25. Jul 2018, 10:55
    Hat sich bedankt: 38 Mal
    Danke erhalten: 39 Mal
folder Do 13. Dez 2018, 12:25
Doch das ist sogar sehr leicht zu schaffen.
IONITY will bis ende nächsten Jahres ihre 400 aufgebaut haben - ist bei dem aktuellen Tempo relativ realistisch.
Ich habe Anfang des Jahres mal alles zusammengetragen was so geplant und gefördert war - da hatte ich 1400 oder 1600 Stationen bis Ende 2020 gefunden. Wenn man sich die Mühe macht findet man unzähle Projekte die gerade anfangen das Netz hoch zu ziehen. Ist gibt in jedem Land mindestens ein regionales Projekt und zusätzlich die Überregionalen wie zB IONITY, Fastned, Allego, Greenway usw usw.
Und das ist auch dringend nötig. 2019 wird der Bedarf an HPC Ladern extrem steigen. Der e-Tron wird in Kürze ausgeliefert - der Niro kommt im April, Konas und i-Paces sind soviel ich weiss bis Ende nächsten Jahres ausverkauft, heisst da kommen auch etliche. Angeblich wird der EQC Mitte des Jahres auch ausgeliefert usw usw usw.
Und die Hersteller scheinen mittlerweile diese Autos auch tatsächlich verkaufen zu wollen.

Auch das ist ein Grund warum ich eben glaube das Tesla ihre Stationen so lange wie möglich eben nicht frei gibt - Marketing ;-)
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag