Öffentliche DC Schnellader für Dortmund

Re: Öffentliche DC Schnellader für Dortmund

USER_AVATAR
  • fabbec
  • Beiträge: 1927
  • Registriert: So 16. Feb 2014, 14:04
  • Danke erhalten: 81 Mal
read
Hell hat geschrieben:Kein Chademo?

:-(
CHAdeMO ist doch in Europa tot
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Anzeige

Re: Öffentliche DC Schnellader für Dortmund

sebas
  • Beiträge: 117
  • Registriert: Di 3. Mai 2016, 13:34
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Hell hat geschrieben: Kein Chademo?
Da die Ladesäulenverordnung vorschreibt, dass bei Chademo Nutzung der zweite Port abgeschaltet werden muss und wir zwingend zwei Ladepunkte brauchen, war chademo leider nicht möglich.

Re: Öffentliche DC Schnellader für Dortmund

USER_AVATAR
read
sebas hat geschrieben: 1)...und anstatt weiter zu warten und zu meckern das jemand anders was tun soll,
wollten wir unseren Teil zur Mobilitätswende beitragen.

2)...und man wird online per Webcam
sehen können, ob gerade einer der beiden Ladepunkte frei ist.



3)Für die Badegäste die länger bleiben kommen an andere Parkplätze noch AC Lader
1) richtig super :danke: :!:
2) bitte hinweis auf eTanke, dass dem dann so ist (dass das ladende auto + ggf. menschen gefilmt werden).
3) noch geiler :!:
hut ab :!:
EV-Stromtarif: http://links.naturstrom.de/wpquertz
die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: 60er, 7 Sitze 30.12.16 – 23.01.20
- M3: "Freitag der 13." 13/03/2020

Re: Öffentliche DC Schnellader für Dortmund

USER_AVATAR
read
2.) Ist datenschutzrechtlich extrem fragwürdig. Es ist das Eine, wenn man eine Videoüberwachung eines Objektes hat.

Es ist eine ganz andere Hausnummer, ob das auch noch Live ins Internet gestreamed wird und dann ganz offensichtlich Leute (inkl. deren Fahrzeuge) darauf identifizierbar sind.

Das unbedingt mit einem Fachanwalt abklären - sonst könnte das extrem teuer werden.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020

Re: Öffentliche DC Schnellader für Dortmund

sebas
  • Beiträge: 117
  • Registriert: Di 3. Mai 2016, 13:34
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Wir klären das gerade mit unserem IT Dienstleister wie wir
das Bild entsprechend verpixeln sodass man sehen kann das die Ladestation frei ist aber nichts weiter.
Vermutlich kann man dann nachher nur den groben Schatten des Fahrzeugs sehen.

Re: Öffentliche DC Schnellader für Dortmund

USER_AVATAR
read
sebas hat geschrieben: Wenn man sich mal die Mühe gemacht hätte die von mir genannten Standorte auf der Karte anzugucken hätte man gesehen,
dass sich kein einziger davon in der Innenstadt befindet, sondern schön verteilt nach den vier Himmelsrichtungen in den Vororten Brackel Mengede Hombruch und Lüttgendortmund, sowie am BVB Stadion (also an der Kreuzung B1 - B54)
Bei allen Standorte muss ich mich erst mal über mehrere städtische Straßem schlängeln um zum Ladepunkt zu kommen. Bei Messen und Veranstalltungen in den Westfalenhallen dürfte man erst mal im Stau landen. Daher bin ich der Meinung, dass die von mir genannten Standpunkte besser für einen DC-Lader geeignet wären. Auch herscht grundsätzlich an Schwimmbäder vorallem im Sommer Hochbetrieb und das dann die Ladeplätze nicht von Dauerparker zugestellt sind kann man schon als gegeben voraussetzen. In Lüttgendortmund steht die Ladesäule fast in direkter Konkurenz zu den Ladestationen an der A40 im Ruhr-Park-Bochum. Abfahrt runter und man steht schon fast vor der Ladesäule.

Bei ca. 60.000 € Gesamtkosten pro Ladesäule sollte man die Wirschaftlichkeit nicht außer acht lassen. Ich bezweifle, dass an den geplanten Standorten ein wirtschaftlicher Betrieb möglich ist. Außerdem bedeutet ein wirtschaftlicher Betrieb auch eine hohe Nutzung was wiederum der Akzeptanz der E-Mobilität zuträglich ist.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
4x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7

Re: Öffentliche DC Schnellader für Dortmund

USER_AVATAR
read
sebas hat geschrieben: Da die Ladesäulenverordnung vorschreibt, dass bei Chademo Nutzung der zweite Port abgeschaltet werden muss und wir zwingend zwei Ladepunkte brauchen, war chademo leider nicht möglich.
Dieses würde ich erst mal ignorieren. Ich glaube kaum, dass irgend jemand sich deswegen beschweren würde. Diese Vorschrift haben die deutschen/europäischen Lobbyisten rein schreiben lassen und macht technisch gar keinen Sinn.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
4x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7

Re: Öffentliche DC Schnellader für Dortmund

USER_AVATAR
read
sebas hat geschrieben: Wir klären das gerade mit unserem IT Dienstleister (...)
statt einer Webcam und entsprechenden technischen Aufwand, das bereitgestellte Bildmaterial aufwändig zu verpixeln, würde ich eher prüfen, ob nicht ein System wie das von Bosch verwendet werden kann, dass bei vielen Supermärkten im Einsatz ist!?
Viele Grüße, Stephan

seit dem 24.01.2020 rein elektrisch im BMW i3 - 120Ah unterwegs: die rote Zora

Re: Öffentliche DC Schnellader für Dortmund

Hell
  • Beiträge: 804
  • Registriert: Fr 15. Jun 2018, 20:08
  • Hat sich bedankt: 39 Mal
  • Danke erhalten: 89 Mal
read
Nicht, dass ich hier falsch verstanden werde:

Ich befürworte und begrüße einen solchen, "persönlichen" Einsatz, den Ausbau von Ladeinfrastruktur voranzutreiben, deutlich.

Es ist halt nur schade, dass der Ladestandard der bei dem weltweit am häufigsten verkauftem Fahrzeug nicht unterstützt wird.

Wenn der Schnellader 150 kW schafft, warum sollten dann nicht 2x 75 kW (aufgeteilt auf CCS und Chademo) möglich sein? Bei einem Fahrzeug kann ja 150 kW freigegeben werden. Bei zwei Fahrzeugen dann halt jeweils die Hälfte (ggf. mit Laatmanagement).

Mit welcher nachvollziehbaren Bgründung sollte eine gleichzeitige Nutzung von CCS und Chademo nicht möglich sein?

Re: Öffentliche DC Schnellader für Dortmund

sebas
  • Beiträge: 117
  • Registriert: Di 3. Mai 2016, 13:34
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
SamEye hat geschrieben: würde ich eher prüfen, ob nicht ein System wie das von Bosch verwendet werden kann
Ich kenne dieses System nicht. Kannst du das mal verlinken odererklären was das genau tut?
Ich bin als E Fahrer leider zu oft an zugeparkten Säulen gewesen, sodass mir die Anzeige ob die
Säule frei ist in einer App nicht ausreicht.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag