Digitale Demenz: Schnellader in Hannover = Sanierungsfall

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Digitale Demenz: Schnellader in Hannover = Sanierungsfall

Pandy
read
Liebe Nordlichter und Elektronauten,
die Schnelllader in Hannover sind ein Sanierungsfall.
Man ist es ja gewohnt, dass Hannover zweitklassig spielt. Und jemand mit einem E-Up aus Braunschweig sollte schon gar nicht auf diesem Niveau meckern, aber...
was ich im Oktober 2018 als Elektromobilist in Hannover erlebt habe, das ist Negativrekordverdächtig.

Hannover, das war doch die Stadt, deren Pferdestärken elektrisch werden sollten. Hier begann 2013 eine Revolution für E-Mobilität. Zig Projekte rund um das Thema wurden ausgerollt und staatlich mit Millionen von Euronen kofinanziert.
Fünf Jahre später ist zumindest in Hannover ein neuer Tiefstand erreicht.
Manchmal ist es einfach zu erklären, warum ich als begeisterter Elektomobilist nicht laden kann:

Es fehlt die Ladesäule, wenn man sie gerade braucht oder meine Karte wird an der Säule nicht akzeptiert. Ich habe inzwischen eine ganzes Bündel von Karten, die manchmal weiterhelfen, oder auch nicht.
Manchmal helfen dann Roaming-Verträge. Die Betonung liegt auf manchmal.

Bei Schnellladesäulen in Hannover ist das Laden schon schwieriger:
Die folgende Säule ist nicht defekt – nein: nur ein Baucontainer steht direkt vor der Schnellladesäule. Eine für zigtausend Euro brandneu hingesetzt:
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... e-1/32565/

Hier ist die Einfahrt zur Ladesäule durch eine Baustelle versperrt. Die Umleitung beginnt schon viel früher, das ist in den Navis nicht hinterlegt. Man fährt also daran vorbei und muss dann über abenteuerliche Wege (Fahrradwege, Feuerlöschfahrzeug- Notfalltrassen) wieder zur Ladesäule hinfinden.
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... se-1/9765/
Aber das ändert nix: Wenn du es trotz aller Umstände geschafft hat, neben der Ladesäule zu stehen, ist sie defekt.

Ganz Hannover scheint sich in einem demenziellen Stadium bei den Ladesäulen zu befinden.

Bei der Ladesäule am TÜV in Hannover, das waren Pioniere der Elektomobilität, gibt es keine Ersatzteile für die Ladesäule mehr:
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... se-11/588/
Auch hier ein Totalausfall. Die technische Überwachung hat nicht funktioniert: Die Ladesäule ist tot.

Die super stilische Collani-DC-Lade beim ADAC hat Männerschnupfen. Aber sie sieht gut aus, nur Strom, nein, den gibt es hier nicht:
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -17/12759/

Eine "harmonische Oberschwingung" verhindert zumindest das Laden von Drillingen aus der ZOE-Familie an einigen Ladesäulen. Sie sind zu dicht an den Transformator gebaut und zur kurz angeschlagen worden:
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -A2/21899/

Das Verfahren zur Freischaltung ist bei der nun folgenden Schnellladesäule so komplex, dass es die eigene CPU, das Herz des Rechners, in der Lade nicht mehr schafft, den Ladevorgang zuverlässig freizuschalten.
Erst nach mehreren Ladeversuchen an dieser Säule stellst du fest: Der DC-Lader ist defekt. Jeder Versuch hat 3 Euro gekostet, Jetzt hast du nicht nur keinen Strom, sondern auch noch viel Geld verloren. Doppelpech:
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... se-7/7585/

Diese VW-Lade ist nur für einen eingeschränkten Nutzerkreis (z.B. hier die Betriebsangehörigen des Autohauses) nutzbar. Allen anderen wird der Zutritt auf das Gelände verweigert (!). Ich habe das überprüft. Ein Schild an der Auffahrt weist eindeutig darauf hin:
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... 295/12361/
Was wollen die nochmal verkaufen - Autos?

Nun kann man das noch farbig und nett ausgestalten:
Hier dürfen nur Fahrzeuge bestimmter Marken laden. Nett, wenn es ein VW-Händler ist, aber leider nur für mich:
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... r-49/6054/

Hier ist der Parkplatz direkt vor und neben der Lade dauernd zugeparkt, ein anderer lädt oder lädt nicht mehr oder ein Verbrenner blockiert die Ladesäule.
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... ee-3/2362/

Die Ladesäule ist so gut versteckt, dass man sie nicht beim ersten Mal findet. Sie steht in einer Einbahnstraße an der Autobahnraststätte. Wenn man also einmal vorbeigefahren ist, war es das, oder man fährt 30 Km Umweg für den zweiten Versuch…
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -A2/23153/

Man muss Hannover schon verlassen, um an verlässlich funktionierende Ladesäulen zu kommen.
Als ich diese hier erreichte, hatte ich noch 19 Restkilometer auf dem Tacho. Mein Puls war leicht erhöht und ich war doch sehr erleichtert.
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -A2/23154/

Kennt ihr noch weitere Gründe, warum ihr rund um Hannover nicht am Schnelllader laden konntet?
Dann antwortet hier.
Wir müssen schnell eine Lösung finden, das gilt nicht nur für den Aufstieg in die 1 Bundesliga, sondern auch für die Elektromobilität unserer Landeshauptstadt.
Handfeste Grüße
Pandy
Anzeige

Re: Digitale Demenz: Schnellader in Hannover = Sanierungsfal

USER_AVATAR
read
Es passiert in Hannover genau das was ich vorhergesagt habe. Die Ladesäulen haben zu wenig Auslastung bzw. geben zu wenig Strom ab, sind daher unrentabel und werden nicht oder selten repariert. Vor allem die "Schnellladesäulen" in der Stadt. Die braucht man eigentlich auch gar nicht. In der Stadt reicht es selbst mit einem 15 kWh Akku um ohne Nachladen wieder nach Hause zu kommen. Für die, die nicht zu Hause laden können, benötigt man eher Ladestellen kleiner Leistung in den Parkhäuser oder auf den Parkplätze damit diese beim Einkauf usw. nachladen können. Die Abrechnung kann dann preiswert mit der Parkgebühr erfolgen und diese Ladepunkte würden sich auch rechnen.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr, KfW-förderfähig
4x Renault ZOE, Ladestation 22kW öffentlich, kostenlos 24/7

Re: Digitale Demenz: Schnellader in Hannover = Sanierungsfal

mobafan
  • Beiträge: 1070
  • Registriert: So 9. Jul 2017, 22:14
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 97 Mal
read
Pandy hat geschrieben:Wir müssen schnell eine Lösung finden, das gilt nicht nur für den Aufstieg in die 1 Bundesliga,
Von wem redest du, welche Sportart? Sowohl im Fußball als auch im Handball spielt Hannover erstklassig. Braunschweig ist gerade auf dem zielstrebigen Weg, die Regionalliga zu beglücken (im Fußball).

Re: Digitale Demenz: Schnellader in Hannover = Sanierungsfal

Pandy
read
Hallo mobafan und ecopowerprofi,
beim Blick auf die Tabelle im Fußball muss ich zugeben, dass es Eintracht Braunschweig auch in der 3. Liga durchmarschmäßig geschafft hat, sich sicher auf dem letzten Tabellenplatz (der 3.Liga) zu positionieren. Die Fans von Hannover konnten Ihre "Trauerkarte" schon längst wieder in eine "Dauerkarte" der 1. Bundesliga umtauschen. Korrekt!

Ich bin aber Elektromobilist, der von außerhalb kommt, in Hannover kurz laden möchte und sich dann wieder auf die Reise begibt. So eine Landeshauptstadt wie Hannover ist Treffpunkt z.B. für eine Messe, Tagungen oder Kongresse.
Auch hier ist Hannover weltweit die Nr. 1. Das ist gut so. Hieran hängen Tausende von Arbeitsplätzen.
Deshalb wäre eine gut ausgebaute, intakte und einsatzbereite Infrastruktur für Elektromobilität ein wichtiges Aushängeschild für ein Innovationsstandort, der mit dem Motto wirbt: "Unsere Pferdestärken werden elektrisch!"

Die Schlafmützigkeit, mit der unsere Landeshauptstadt dieses Potential verschläft, grenzt an straffälliger Dummheit.
Deshalb spreche ich von "Digitaler Demenz" im Bereich der Elektromobilität. Bevor mich jemand darauf hinweist: Ich habe diesen Begriff bei Manfred Spitzer (2014) entliehen.

Es gab im Stadtgebiet nicht eine Schnellladesäule, die am 25. Oktober 2018 einwandfrei und ohne Barrieren funktioniert hätte.
In diesem Netzwerk hatten alle Schnelllader Hannovers ein Warnschild mit eingetragener Funktionsstörung.
Von "Kein Strom" bis "Baucontainer vor dem Schnelllader" gab es alles. Ja, es gibt Schwachlader. Für Menschen aus Hannover ist das ausreichend. Das stimmt. Ich aber komme von jwd (jans weit draußen) und muss wieder zurück. Am Tagungsort in der Innenstadt gab es keine Lademöglichkeit. Ich musste auf einen Schnelllader zurückreifen.
Ein Nutzer für Göttingen beschrieb das in unserem Netzwerk 2015 so: "Stellt euch das mal für normale Tankstellen vor => Jeder Kunde würde gezwungen, mit der Pipette zu tanken." Dieser Zustand bringt mich, um es mit Spitzer zu formulieren, um den Verstand.

Liebe Elektronauten aus Hannover mit Einfluss,
macht mal was. Auch wenn es sich derzeit finanziell noch nicht lohnt, einen Schnelllader aufzustellen. Wenn der Umschwung hin zu Elektroautos kommt, dann könnte der Markt für Schnelllader ausgetrocknet sein. Es gibt nur wenige gute Anbieter, die Säulen herstellen, die länger als die Garantiezeit halten. Den Nachweis hat die Landeshauptstadt und Messestadt Hannover im Oktober 2018 deutlich sichtbar erbracht.

Eine Infrastruktur auf diesem Gebiet zu implementieren, zu warten und funktionabel vorzuhalten wäre für den Standort Hannover ein wichtiges Aushängeschild.

Die derzeitige Situation ist einfach nur peinlich.
Mit industriefreundlichen Grüßen (Zitat aus der Heute-Show)
Pandy

Re: Digitale Demenz: Schnellader in Hannover = Sanierungsfal

USER_AVATAR
read
Pandy hat geschrieben:Am Tagungsort in der Innenstadt gab es keine Lademöglichkeit.
Das ist der Fehler und nicht der defekte Schnelllader irgend wo im Stadtgebiet. Wenn ein Tagungsort bzw. -hotel inovativ sein will, dann sollte es Ladestationen vorhalten. Da eine Tagung, wie das Wort schon hergibt, meistens den ganzen Tag dauert, reicht es wenn die Ladestation 3,7 kW hat. Für eine Schnellladesäule mit 50 kW kann man 15 St. mit 3,7 kW vorhalten und die Gäste brauchen nicht alle 30 Min. zum Auto um die Säule für den nächsten frei zu machen.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr, KfW-förderfähig
4x Renault ZOE, Ladestation 22kW öffentlich, kostenlos 24/7

Re: Digitale Demenz: Schnellader in Hannover = Sanierungsfal

TeeKay
read
Pandy hat geschrieben:Bei der Ladesäule am TÜV in Hannover, das waren Pioniere der Elektomobilität, gibt es keine Ersatzteile für die Ladesäule mehr:
Ausrede. Der deutsche Importeur e8energy ist zwar Pleite, der Schweizer Hersteller Evtec ist aber nach wie vor aktiv und vermarktet die Säule bis zum heutigen Tage.

Re: Digitale Demenz: Schnellader in Hannover = Sanierungsfal

Kurzschluss
  • Beiträge: 451
  • Registriert: Fr 23. Jan 2015, 11:13
  • Wohnort: Hannover
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
Die Stadt Hannover hat nach langen Verzögerungen bereits im März ein E-Mobilitätskonzept vorgestellt. 240 Ladepunkte sollten an einen Konzessionär gehen, der die Säulen betreiben soll. Die Ausschreibung dazu war im Mai. Seitdem Funkstille, gefühlt seit 3 Jahren Stillstand! Enercity baut ja angeblich auch Ladepunkte, von denen man aber nie wirklich welche sieht; z.B. im Parkhaus des nds. Studieninstituts.
Weiß da jemand, ob es überhaupt weitergeht?
Renault Twizy Life weiß. Bis 10/21:Smart EQ Cabrio Schnelllader. ab Q3/21: Tesla Model 3 SR+. 22kW Go-e Charger + AWattar + PV 3kWp, E-Liegerad Basis Noell SL4L mit Tongsheng TDSZ2

Re: Digitale Demenz: Schnellader in Hannover = Sanierungsfal

USER_AVATAR
  • Fossilbär
  • Beiträge: 574
  • Registriert: Mi 23. Sep 2015, 20:18
  • Wohnort: Bad Nenndorf
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 142 Mal
read
Enercity bewirbt auf Facebook gerade einen Infoabend zum Thema. Habe dort nachgefragt. Bisher keine Antwort. Vielleicht sollte man da mal vorbeischauen?

Re: Digitale Demenz: Schnellader in Hannover = Sanierungsfal

Pandy
read
Liebe Elektronauten aus der Region Hannover,
vielen Dank für eure Antworten. Ich habe mich sehr über das Interesse der vielen Lesenden und Schreibenden gefreut.
Bei der Sammlung meiner Informationen stützte ich mich auf die Aussagen aus diesem Forum zu den Ladestationen.
Einige Ladestationen habe ich vergeblich angefahren, dabei Zeit und Reichweite verbraucht :x
Die Ersatzteilsituation zu defekten Ladern kann ich selbst nicht überprüfen. Ich glaub, der Tüv-Hannover würde einen Schlag kriegen, wenn ich der Ladesäule mit Werkzeug zu Leibe rücke, um ds zu überprüfen ;)

Natürlich ist es richtig und wichtig für einen Tagungsort, dass er eine Ladesäule anbietet. Hier liegt der Fehler beim Anbieter. Ich als Nutzer kann hier wenig ändern, nur Einfluss nehmen. Also liebe Hannoveraner, geht hin zu diesem Treffen.

Ein Beispiel: Der Rat der Stadt Wolfsburg (130.000 Einwohner) plant in den kommenden Jahren etwa 1270 öffentliche Ladepunkte einzurichten. Volkswagen hat zum Stadtgeburtstag 10 Millionen fürLadeinfrastruktur zur Verfügung gestellt. 10 mobile Ladesäulen stehen ab sofort bereit (ich habe sie nur noch nie gesehen und noch keine Möglichkeit gehabt daran mein E-Fahrzeug zu laden). Alles Worte - Taten warten.

Reichen für Hannover 240 Ladepunkte aus? Das sind doch 500.000 Einwohner, oder? Der gefühlte Stillstand ist bei mir (Besucher) als Eindruck im Oktober 2018 für Hannover eindrücklich vor Augen geführt worden. Erst außerhalb fand ich eine funktionierende Ladesäule, da war ich schon im roten Bereich und kurz vor Ladenot.

Ich möchte legal laden, dafür Geld bezahlen, vernünftig ökologisch vorankommen. Vielleicht sollte ich einfach mit der Bahn nach Hannover fahren. Das Netz ist wirklich vorbildlich ausgebaut. Die Straßenbahnen sind klasse.
Mit diesem positiven Ausblick grüße ich aus Peine-Ost nach Peine-West.

Pandy

Re: Digitale Demenz: Schnellader in Hannover = Sanierungsfal

Kurzschluss
  • Beiträge: 451
  • Registriert: Fr 23. Jan 2015, 11:13
  • Wohnort: Hannover
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
Fossilbär hat geschrieben:Enercity bewirbt auf Facebook gerade einen Infoabend zum Thema. Habe dort nachgefragt. Bisher keine Antwort. Vielleicht sollte man da mal vorbeischauen?
Geil! Verweisen für neue Ladestationen auf eine Karte mit Stand 02/ 2017! :lol: :lol: :lol:

Ich weiß nicht ob da Vorbeischauen noch hilft. Vielleicht sollten wir den Vortrag halten - ach nee, machen wir ja schon am Samstag auf dem Georgsplatz. Von der VW-Werbung "Enjoy the silence" gibt's dann einen akutellen Nachfolger !
Renault Twizy Life weiß. Bis 10/21:Smart EQ Cabrio Schnelllader. ab Q3/21: Tesla Model 3 SR+. 22kW Go-e Charger + AWattar + PV 3kWp, E-Liegerad Basis Noell SL4L mit Tongsheng TDSZ2
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag