Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

elektrozauber
  • Beiträge: 99
  • Registriert: Fr 19. Mai 2017, 09:46
  • Wohnort: Neckar-Alb
  • Hat sich bedankt: 35 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
Schwani hat geschrieben: Dazu hält die Anleitung die Maßpunkte der Kontaktpunkte bereit - aber ganz ehrlich, das wäre in die Hose gegangen, wenn nicht Elektrozauber gewesen wäre.
Er hatte mich vor Wochen darauf aufmerksam gemacht, dass es eine Kabelschablone für die zwei Hypercharger Modelle gibt. Diese ist aus Blech und wird auf den Sockel geschraubt. Dadurch erhält man die Flanschpunkte für die störrischen, dicken Kabel und kann diese mit sehr viel Freiraum ablängen, biegen und verpressen. Schon alleine die Zange hätte man nicht in die Serviceöffnung bekommen.

Tausend Dank dafür!
Sehr gerne, freue mich wenn ich einen kleinen Beitrag leisten konnte. Hab erneut vielen Dank für den super Erfahrungsbericht, ich habe hier unzählige essenzielle Informationen mitnehmen können, das hilft enorm. Danke Ingo!
Anzeige

Re: Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

harlem24
  • Beiträge: 7328
  • Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41
  • Hat sich bedankt: 200 Mal
  • Danke erhalten: 439 Mal
read
Super, dann freu ich mich doch glatt mal auf nächste Woche!
Auch wenn ich das Ding nicht nutzen kann...;)
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter

Re: Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

USER_AVATAR
read
Respekt für deine Ausdauer und die Realisierung des Projekts. Das werde ich mir am 15. natürlich vor Ort ansehen.
ciao
Tom
http://www.aich.de BMW i3 11/2013 bis 8/2016 (60Ah), ab 8/2016 (94 Ah), ab 1/2018 i3s

Re: Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

USER_AVATAR
read
Wir auf jeden Fall. Habe immer Deine spannenden Geschichten mit verfolgt.
Respekt, ziehe den Hut vor Dir! Und freue mich schon auf's Essen :-)
...und auf die vielen netten Leute und Gespräche und Vorträge.
e-Golf und Kia e-niro
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto, von der Notwendigkeit der Energie- und Mobilitätswende überzeugt

Re: Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

Jeggo
  • Beiträge: 406
  • Registriert: Mi 9. Aug 2017, 11:36
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 30 Mal
read
Hallo Schwani,

schön, dass noch alles geklappt hat.
Ich würden dann mal mit meinem I-Pace vorbei schauen.
Ich müsste dann auch ca. 60-70kWh nachladen.

Gibt es schon Informationen über den Ablauf?

Bis bald

Jens

Re: Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

USER_AVATAR
  • MitmRadldo
  • Beiträge: 229
  • Registriert: Do 26. Okt 2017, 08:43
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
Nachdem ich leider nächsten Samstag nicht kommen kann, war mir der Besuch heute eine Herzensangelegenheit. Ich bin schwer angetan von dem bisher geschaffenen. Die Berichte hier im Forum lasen sich ja teilweise wie ein Krimi. Umso glücklicher wirkte heute ein frischgebackener hypercharger-Besitzer, nachdem die letzten Handgriffe an der Hardware erledigt waren.

Tolle Leistung! Daumen hoch und danke für Dein Engagement.

Das nächste Mal komme ich dann wieder mit dem IONIQ. ;)
#ecannonball 2018 - HH => M - Team 16 - Alex & Chris im IONIQ

Re: Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

USER_AVATAR
read
Leute - ich bin gerührt - ehrlich!

Habt Dank für Eure Begleitung hier und seit recht herzlich willkommen zur Einweihung - wir lassen den Trafo glühen. Essen und Trinken für Mensch und Maschine - aller elektrisch anreisenden - natürlich frei.

Mensch Jens, der geplante i-Pace ist ausgefallen - wäre ein Knaller, wenn du kommen würdest!

Näheres hier:
viewtopic.php?f=87&t=29341
26kWp PV im Eigenverbrauch
Outlander PHEV 06/17 - 11/18, e-load up! 02/18, Kona Acid yellow 64kWh 01/19; Sohn Ioniq

Re: Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

MartyMC
  • Beiträge: 78
  • Registriert: So 16. Dez 2018, 19:31
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 39 Mal
read
Ich habe das Projekt ständig verfolgt. Der Hintergrund ist, dass ich ein neues Firmengebäude im Industriegebiet plane und für meine Mitarbeiter, Kunden und für unseren zukünftigen I-Pace einen Lader aufbauen möchte. Hab beim Stromantrag gleich mal 250A je Phase gefordert. Antwort vom EVU: "Für ein Bürogebläude?!". Es geht also auch hier mit der Fragerei des EVUs los. Meinen Elektriker habe ich den Link gesendet und gesagt "Gleichzeitigkeitsfaktor 0,3 kannst stecken lassen" :-)
Ich hätte eine Frage. Wie teuer war das gesamte Projekt ungefähr? Auf 10.000 Euro aufgerundet. Oder einen Bereich, den Du nennen möchtes. Wäre echt klasse!
Danke für den tollen Bericht!
PS: Am ersten Tag würde ich mit dem IR-Thermometer herum rennen und Kabel / Kabelschuhe vorsichtshalber messen. Oder eine einfache IR-Cam.

Re: Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

USER_AVATAR
read
@Schwani:
Für wieviel kW ist der Chademoanschluß ausgelegt? Wenn's 100kW sind wäre es interessant einen Leaf 3.0 mit 62 kWh Akku daran zu testen, der Schaller hat angeblich schon welche auf dem Hof, eventuell andere Nissan Händler in deiner Umgebung auch.

Re: Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

USER_AVATAR
read
sieht wirklich schick aus, das ding :!:
kommen werden wir dieses mal nicht.
wünschen euch aber viel spaß :!:
EV-Stromtarif: http://links.naturstrom.de/wpquertz
die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: 60er, 7 Sitze 30.12.16 – 23.01.20
- M3: "Freitag der 13." 13/03/2020
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile