Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

USER_AVATAR
read
Punkt 12.15 Uhr hat heute die Firma für die Markierungsarbeiten angerufen, sie würden in 30 Minuten da sein.

Na klasse - eigentlich wollten die einen Tag früher anrufen, damit ich die Parkflächen absperren kann und die mit ihrer kalkulierten Zeit hinkommen.

Also, Mittagessen runter geschlungen und ab wieder in die Firma. Ein paar Eisenstäbe geschnappt, Absperrband und Fäustel unter den Arm und ab zum Parkplatz. Zwischen den parkenden Autos die Stäbe in die Pflasterlücken geklopft, beim ausparken der Kunden eingewiesen, damit's keine Schrammen gibt und die Fläche gesperrt.

Kurz später kam dann auch ein Transit mit zwei Arbeitern, die - ja die - dann erst einmal Mittag gemacht und genüsslich ihre Brote gegessen haben. Also irgendwas läuft hier schief...

Naja, nachdem sie dann über eine Stunde die Maschine auf eine andere Farbe umgestellt, und die Fläche eingemessen haben, ging es dann ganz schnell. Die eigentlichen Markierungsarbeiten haben nur etwa 5 Minuten gedauert. Wenn dann nicht noch einer der 'Spezialisten' beim aufheben der Schablone auf den schon gespritzten Seitenstreifen getreten wäre. Das Ausbessern hat dann noch einmal 10 Minuten gedauert.


Ich habe mich übrigens dagegen entschieden, den Untergrund blau oder grün zu machen.
Die Gründe sind:
- das es ziemlich teuer ist
- ich es auf dem mediterranen Pflaster nicht schön finde
- es nur eine begrenzte Zeit hält und danach die alte Farbe aufwendig entfernt werden muss
- und ein eventueller Falschparker im Notfall einfach bei uns gefunden werden kann.

Außerdem habe ich keine Fördermittel beantragt und kann daher machen was ich möchte... ;)

Entsprechende Schilder werden aber noch
aufgestellt.
F1942840-4927-4B52-BFC5-00582CDBF893.jpeg
A55F1515-BAE3-4CAF-99F9-D2E09712E1AD.jpeg
26kWp PV im Eigenverbrauch
Outlander PHEV 06/17 - 11/18, e-load up! 02/18, Kona Acid yellow 64kWh 01/19; Sohn Ioniq
Anzeige

Re: Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

elektrozauber
  • Beiträge: 99
  • Registriert: Fr 19. Mai 2017, 09:46
  • Wohnort: Neckar-Alb
  • Hat sich bedankt: 35 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
Schwani hat geschrieben: Außerdem habe ich keine Fördermittel beantragt
Hm, warum denn das?

Re: Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

USER_AVATAR
read
Beim dritten Förderaufruf - der Ende Februar ausgelaufen ist - hätte ich mich können bewerben.

Du darfst aber dann vor dem Bewilligungsbescheid nicht anfangen und keine Aufträge vergeben. Wenn ich sehe, wie weit die Behörde noch bei den anderen Aktionen hinterher hängt, möchte ich nicht wissen, wann ich hätte anfangen können.
Außerdem war der Stromanschluss und die Hauptverteilung bei Förderaufruf schon fertig.

Ich habe mir die Voraussetzungen angeschaut. In unserem Außenbereich hätte es max. 30% Zuschuß gegeben. 1 Kilometer entfernt in der Stadt schon 50%. Das ist natürlich schon was, hätte aber auch die Baukosten etwas erhöht (zb die vorgeschriebene Markierung). Zusätzlich müssen 6 Jahre lang halbjährlich Berichte eingereicht werden, die bestimmten Kriterien entsprechen müssen. zb Ausfallzeiten, abgegebene Strommenge, etc. - ich weiß es jetzt nicht mehr genau. Dabei kommt die Verpflichtung auf Ökostrom (habe ich ja) und eine 6-jährige Betriebsdauer. Wenn der Lader also nach 4 Jahren Totalschaden ist, muss er ersetzt oder der Zuschuß zurück gezahlt werden - egal wie es dir dann selbst gerade wirtschaftlich geht.

Nein - ich bin gerne mein eigener Herr und lasse mir ungern rein reden - ein Vorteil eines Einzelkämpfers (Selbstständigen). Kurze Entscheidungswege und die Möglichkeit, jeden Tag alles umzukrempeln.



Endspurt:

Eines der letzten Dinge die noch fehlen ist das Anschlußkabel der Säule zur Verteilung.
Mein Elektriker hat es mal durch den Rechner gejagt und ist auf ein 5x120mm² Kupferkabel gekommen. Selbst bei dieser Größe ist bei Volllast von etwa 4,5kW Verlustleistung auszugehen! Und das natürlich vor dem Zähler, der für den Ladepreis zuständig ist.
Als Schnellschuß aus der Hüfte raus meinte er, man müsse mit etwa 100€ pro Meter rechnen. Na prima, wären dann wieder 3.200€...

Jetzt hat er das ganze noch einmal mit Alu gerechnet und ist auf 5x185mm² gekommen. Der Preis könnte dadurch fast auf die Hälfte sinken. Jetzt haben wir allerdings das Problem, dass wir auf das Kabel Presskabelschuhe mit Loch M12 pressen müssen und er kein Gerät dafür hat.

https://katalog.klauke.com/de/presskabe ... n-al-4909/
https://www.klauke.com/de/elektro/press ... %5B%5D=489

Daher mal eine Frage in die Runde hier:
Hat jemand eine Kabelschuhpresse für 185mm² leihweise?

Er versucht zwar noch über Kollegen sich solch ein Gerät zu leihen, aber im Notfall hätte ich gerne eine Alternative.

Mein Elektriker kommt nicht aus dem Industriebereich, daher sehe ich es ihm nach, solch ein Gerät nicht zu haben. Die sind wohl auch nicht ganz billig...
26kWp PV im Eigenverbrauch
Outlander PHEV 06/17 - 11/18, e-load up! 02/18, Kona Acid yellow 64kWh 01/19; Sohn Ioniq

Re: Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

Roland81
  • Beiträge: 1013
  • Registriert: So 11. Sep 2016, 09:55
  • Wohnort: Freiburg i.B.
  • Hat sich bedankt: 36 Mal
  • Danke erhalten: 16 Mal
read
Schau mal ob du eine Niederlassung von z.B. ROM Technik in der Nähe hast...die schliesen bei uns größere Maschine an...
Ioni(q)siert seit 18.11.2016 :D 07/2018 29 x 320Wp QCells Duo - Kostal Piko BA - BYD 7,7 kWh

Re: Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

USER_AVATAR
read
Vielleicht mal bei Firmen nachfragen?
Ich hatte vor ca. 30 Jahren mal Praktikum bei den Moselkraftwerken gemacht. Die haben sowas. Müsste man jemand kennen.
Sorry, mehr kann ich nicht helfen.
e-Golf und Kia e-niro
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto, von der Notwendigkeit der Energie- und Mobilitätswende überzeugt

Re: Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

USER_AVATAR
  • mlie
  • Beiträge: 3801
  • Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
  • Wohnort: sehr weit weg vom Meer - aber mit "Deich" neben dem Haus
  • Hat sich bedankt: 694 Mal
  • Danke erhalten: 160 Mal
read
Ich würde beim VNB anfragen - die haben wohl die größten Netze aus Alukabel und somit auch die Werkzeuge und das Fachwissen dazu...
290 Mm elektrisch ab 2012.
Wenn's stinkt, war wohl die Verdrahtung falsch.
Zu manchen Problemen kommt man wie die Jungfrau zum Kinde, das in den Brunnen gefallen ist.

Re: Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

UliZE40
  • Beiträge: 2959
  • Registriert: Mi 16. Nov 2016, 20:14
  • Hat sich bedankt: 183 Mal
  • Danke erhalten: 447 Mal
read
Oooh ich sehe schon Ingos Gesicht vor mir wenn der VNB dann mit dem 120mm²-Werkzeug anrückt... :lol:

Re: Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

USER_AVATAR
read
Genau das wird dann wohl passieren... :roll:

Aber beim VNB kenne ich wirklich jemanden - keine schlechte Idee.
Die Presshülsen kann ich ja vorher bestellen. Alu mit Silberauflage, da auf Kupfer montiert wird.
26kWp PV im Eigenverbrauch
Outlander PHEV 06/17 - 11/18, e-load up! 02/18, Kona Acid yellow 64kWh 01/19; Sohn Ioniq

Re: Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

USER_AVATAR
read
Schwani hat geschrieben: 1)...Nein - ich bin gerne mein eigener Herr und lasse mir ungern rein reden - ein Vorteil eines Einzelkämpfers (Selbstständigen). Kurze Entscheidungswege und die Möglichkeit, jeden Tag alles umzukrempeln.
2) ...Daher mal eine Frage in die Runde hier:
Hat jemand eine Kabelschuhpresse für 185mm² leihweise?
...
1) :applaus: :!:
2) ich frage mal meinen kontakt bei den bettermännern.
EV-Stromtarif: http://links.naturstrom.de/wpquertz
die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: 60er, 7 Sitze 30.12.16 – 23.01.20
- M3: "Freitag der 13." 13/03/2020

Re: Bau eines Schnellladers (Tagebuch)

USER_AVATAR
  • Spüli
  • Beiträge: 3386
  • Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 122 Mal
read
Moin!
Hast Du vielleicht noch einen Kontakt von der Kabelmonteuren der SPIE? Die haben so etwas auf jeden Fall. Bin zu weit weg, sonst könnte ich evtl. auch damit aushelfen.
Gruß Ingo
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile