Langeweile beim Warten? Hilf E.ON das zu verhindern!

Langeweile beim Warten? Hilf E.ON das zu verhindern!

menu
eon-innovationteam
    Beiträge: 2
    Registriert: Do 27. Sep 2018, 14:44
folder Mo 1. Okt 2018, 12:49
Liebe Elektroautofahrer/ -innen,

E.ON möchte die Pause während dem Laden attraktiver gestalten und die Nutzer von Elektrofahrzeugen intelligent mit ihrer Umgebung vernetzen – z.B. mit den besten Angeboten in der näheren Umgebung in den Bereichen Shopping, Essen und Trinken, Freizeit oder Kultur.

Zu diesem Zweck hat E.ON eine Lösung entwickelt, die aktuell vor dem E.ON Hauptquartier (Brüsseler Platz 1, 45131 Essen) auf einem Außenbildschirm in Verbindung mit einem 50 KW DC Lader getestet wird. Der Standort liegt direkt an der A52 und ist über die Ausfahrt 26, Rüttenscheid gut zu erreichen.

Wir laden sie daher als interessierte Elektroautofahrer- /innen, die vielleicht sowieso in der Gegen laden möchten, herzlich ein, die neuen Lösung vor Ort zu testen und uns in einem persönlichen Gespräch Rückmeldung zu geben. – Als kleines Dankeschön erhalten alle Teilnehmer einen 25 € Amazon Einkaufsgutschein.

Wer teilnehmen möchte, kann gerne mit unserer Kollegin Dilara Kanag (Dilara.Kanag@eon.com oder 01751249693) einen Termin vereinbaren, so dass wir sicherstellen können, dass Lader und Bildschirm reserviert sind. Dies ist oft auch kurzfristig möglich.

Natürlich können Schnellader und Bildschirm auch ohne Termin genutzt und ausprobiert werden. Wenn sie ganz spontan vorbeikommen und die Lösung alleine testen möchten, würden wir uns natürlich über eine kurze Rückmeldung per Mail oder hier im Forum freuen.


Viele Grüße,

Ihr E.ON E-Mobility Innovation Team
Anzeige

Langeweile beim Warten? Hilf E.ON das zu verhindern!

menu
Benutzeravatar
    benwei
    Beiträge: 1358
    Registriert: Mo 26. Dez 2016, 13:32
    Wohnort: nähe Braunschweig
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 108 Mal
folder Mo 1. Okt 2018, 13:21
Es wäre schön, wenn E.ON sich mal um die Nutzbarkeit seiner Schnellladesäulen an den Autobahnen kümmern würde. Ich will einfach nur Laden. Und nicht noch irgendeinen Werbe-Nonsens dabei. Seht lieber zu, dass die Ladesäulen 99,99% verfügbar sind und man nicht dauernd irgendwo in Deutschland vor teils schon wochenlang defekten E.ON-Schnellladern steht.
Renault ZOE Intens R240, EZ 09/16, seit 07/17
Hyundai IONIQ Elektro Premium, EZ 06/18, seit 06/18
ABL eMH1 11kW
9,92 kWp Süd | Fronius Symo inkl. SmartMeter

Re: Langeweile beim Warten? Hilf E.ON das zu verhindern!

menu
Benutzeravatar
    BrabusBB
    Beiträge: 1370
    Registriert: Do 27. Jul 2017, 18:44
    Wohnort: D-71032 Böblingen
    Hat sich bedankt: 266 Mal
    Danke erhalten: 154 Mal
folder Mo 1. Okt 2018, 13:34
Auch wenn ich - aus Gründen der räumlichen Distanz - nicht bei E.ON laden werde, mal ganz grundsätzlich:
Ich fahre dorthin, wo ich etwas vorhabe und suche mir eine Ladestation in der Nähe. Insofern ist es eher unwahrscheinlich, dass Werbung für mich noch einen Mehrwert generiert.
Smart 451 ED Brabus Cabrio seit 28.07.2017 (ca. 12.000km/a)
Audi A3 1.8 TFSI LPG + Porsche 968 - warte auf ID, e-tron, Taycan als Leasingrückläufer

Re: Langeweile beim Warten? Hilf E.ON das zu verhindern!

menu
Edriver2018
    Beiträge: 73
    Registriert: So 31. Dez 2017, 14:31
    Wohnort: 45149 Essen
    Hat sich bedankt: 5 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal
folder Mo 1. Okt 2018, 13:36
Hallo eon-innovationsteam,

Völlig ausreichend wäre auch wenn euer Brüsseler Platz für die Ruhr/Stadtautos gepserrt würde.... die parken da nur und laden nicht...


Und als 2.tes: Die Schnelllader sollten nur noch Ladungen ab 22kw (AC) oder 40kw (DC) akzeptiern, damit nicht die
Plugins diese blockieren.....ihr habt da ja genug 11kw/22kh(AC)
Säulen stehen.

mfg

Edriver2018
Nur noch 1 elektrisch angetriebenes Automobil .... unsere ZOE :lol:

Re: Langeweile beim Warten? Hilf E.ON das zu verhindern!

menu
ITStromer
    Beiträge: 305
    Registriert: Fr 10. Mär 2017, 21:58
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 16 Mal
folder Mo 1. Okt 2018, 14:00
Liebes eon-innovationsteam,

wäre es nicht besser einen Glücksspielautomaten aufzustellen? *fg*

Ganz ehrlich, im Zeitalter der Smartphones und Apps so etwas in die Säule integrieren zu wollen ist doch etwas weltfremd. Auf Krampf irgendwelchen Mehrwert oder Mehreinnahmen? auf Basis von Werbung generieren zu wollen klingt irgendwie nach interner Arbeitsbeschaffung.

Wenn statt dessen mal eine Störungsdatenbank darüber abrufbar wäre mit Anzeige der Verfügbarkeit in %, der Ausfallzeiten einer jeden Säule des Verbundes und des Bearbeitungsstandes bei Störungen, dann wäre DAS mal ne Innovation!

ITStromer
Hyundai IONIQ Elektro Premium in Polar White bestellt: 15.2.17 produziert: 14.09.17 verschifft: 15.9.17 Ankunft beim Händler: 10.11.17 16.8. 22.6. 15.5. rumstromern seit: 16.11.17

Re: Langeweile beim Warten? Hilf E.ON das zu verhindern!

menu
Ich-naklar
    Beiträge: 462
    Registriert: Mi 25. Jul 2018, 10:55
    Hat sich bedankt: 28 Mal
    Danke erhalten: 36 Mal
folder Mo 1. Okt 2018, 14:06
Liebes Ei-innovationsteam-
Ich habe auch eine super Idee - einfach ganz viele 150KW-Lader aufstellen - damit die neuen Autos auch wirklich schnellladen können - dann braucht’s auch keinen Monitor - Kaffeautomat an Standorten wo es sonst nix in der Nähe gibt wäre vielleicht noch toll.

Re: Langeweile beim Warten? Hilf E.ON das zu verhindern!

menu
eMann
    Beiträge: 45
    Registriert: Mi 27. Apr 2016, 14:21
    Wohnort: FTL
folder Mo 1. Okt 2018, 15:31
Liebes EON - Team

Ich habe auch einige Anregungen:
- Werbung schön und gut. Damit kann ich leben. Jedoch nicht mit defekten Ladesäulen. Hier sollte die Verfügbarkeit verbessert werden. Durch schnellere Wiederherstellung und gern mehr Säulen.
- Datenbank mit Ladesäulen bitte pflegen. Beispiel Auerswalder Blick Nord taucht nur als 22 kW Säule auf.
- Teils wird bei der Hotline die aufgedruckte Nummer des Ladepunktes nicht gefunden. Hier auch Datenbankpflege wünschenswert
- Kosten pro Ladevorgang fast 9 € ab 1.10.2018 egal wie groß der Akku ist. Mein Akku hat eine Kapazität von 20 kWh (nutzbar) und ich lade durchschnittlich 13 kWh. Ein Opel Ampera-e hat 60 kWh Kapazität. Gleichberechtigung beinder Abrechnung würde ich mir als Innovation wünschen.
Kleiner leiser Leaf und großer Familientouran

Re: Langeweile beim Warten? Hilf E.ON das zu verhindern!

menu
Benutzeravatar
folder Mo 1. Okt 2018, 17:02
Liebes E.on-Innovationsteam!

Bevor ihr an vereinzelten Standorten mit irgendwelchen Experimenten rummacht, arbeitet besser mal an den Basics. Ein paar Vorzeigestandorte nützen NICHTS, wenn man im Alltgagsbetrieb 'nen dicken Hals bekommt. 'nen dicken Hals wegen diverser Mankos.

Beispiel? Gerne:

Seit heute sind die E.On-Säulen an den T&R-Standorten kostenpflichtig. Was ja ok ist! Leider mit Pauschalpreis. Da bin ich als armes Schwein, bei dem es gerade mal für einen Ioniq gereicht hat, wohl der, der die Ladungen von e-Tron, EQC, Tesla, Kona 64 etc. in der Mischkalkulation finanziert.
Wobei der Preis von knapp 9 Euro ja sogar noch einigermaßen vertretbar ist.
Die beiden Standorte (T&R Aalbek und Brokenlande), an denen ich heute war, waren bis dato kostenfrei und problemlos. Seit heute.....pffffft.....nur mit App bedienbar. Na prima, wenn man dort keinen Mobilfunkempfang hat (O2). Da steht man dann ganz schön dumm da, wenn es mit dem Akku eng geworden ist.

Bei der Gelegenheit: Bis dato musste ich nie auf's Display schauen oder es irgendwie bedienen. Stecker rein und los! Jetzt dagegen schon. Und dann fällt einem auf, dass so ein Display auf Genitalien-Höhe irgendwie nicht wirklich durchdacht ist. Was soll denn sowas? Wer konstruiert denn Ladesäulen mit einer Ergonomie für Erstklässler oder Schäferhunde? Das ist ja, als würde man ein Restaurant mit Kindergartengestühl ausstatten. Und vor allem: Wer nimmt sowas ab bei der Übergabe vom Lieferanten/Hersteller? Wie weltfremd kann man sein? Es scheint, dass die Usability keinen der Projektverantwortlichen wirklich interessiert. Oder soll das bei einem normalgroßen Autofahrer einen Kniefall von E.on provozieren?

Arbeitet mal an den Basics! Und DANN kann man auch mal über Vorzeigeprojekte diskutieren.

Sorry, aber ich bin seit heute nicht mehr allzu gut auf E.on zu sprechen, nachdem ich an 2 Ladesäulen wie ein begossener Pudel dastand. E.on nehme ich mal für künftige Fahrten besser raus aus meiner Streckenplanung.

Wie gesagt, nichts dagegen, wenn ich für meinen Strom einen fairen Preis bezahlen soll. Aber selbst wenn der E.on-Paischalpreis noch einigermaßen im Limit ist, fühle ich mich als Ioniq-, Golf-, Leaf-, Zoe-Fahrer (eben die mit den kleinen bis "normalgroßen" Akkus) von Euch über den Tisch gezogen. Das ist ein Eindruck, der erst mal steht und nachwirkt.

By the way: Plugsurfing hätte an Euren Säulen sogar fast 15 Euro pro Ladevorgang pauschal genommen. Nee, Leute, da kann ich dann endgültig wieder auf einen Benziner umsteigen.
Was da getrieben wird, das ist pure Sabotage an der E-Mobiltät. Denkt mal drüber nach, bevor Ihr über Vorzeigeprojekte und Ladeweilen brütet.
Ioniq28 - der gute alte noch....

Langeweile beim Warten? Hilf E.ON das zu verhindern!

menu
Benutzeravatar
    benwei
    Beiträge: 1358
    Registriert: Mo 26. Dez 2016, 13:32
    Wohnort: nähe Braunschweig
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 108 Mal
folder Mo 1. Okt 2018, 17:40
GAF5006 hat eigentlich alles gesagt, was es zu sagen gibt.
Renault ZOE Intens R240, EZ 09/16, seit 07/17
Hyundai IONIQ Elektro Premium, EZ 06/18, seit 06/18
ABL eMH1 11kW
9,92 kWp Süd | Fronius Symo inkl. SmartMeter

Re: Langeweile beim Warten? Hilf E.ON das zu verhindern!

menu
Cerebro
    Beiträge: 994
    Registriert: So 5. Mär 2017, 10:32
    Hat sich bedankt: 15 Mal
    Danke erhalten: 25 Mal
folder Mo 1. Okt 2018, 17:42
GAF5006 hat geschrieben:Und dann fällt einem auf, dass so ein Display auf Genitalien-Höhe irgendwie nicht wirklich durchdacht ist. Was soll denn sowas? Wer konstruiert denn Ladesäulen mit einer Ergonomie für Erstklässler oder Schäferhunde? Das ist ja, als würde man ein Restaurant mit Kindergartengestühl ausstatten. Und vor allem: Wer nimmt sowas ab bei der Übergabe vom Lieferanten/Hersteller? Wie weltfremd kann man sein? Es scheint, dass die Usability keinen der Projektverantwortlichen wirklich interessiert. Oder soll das bei einem normalgroßen Autofahrer einen Kniefall von E.on provozieren?
Scheinbar sind an dir die Diskussionen vor ca 2 Jahren hier im Forum bzgl Barrierefreiheit (im Sinne für Behinderte) entgangen. An den alten Säulen konnten Rollstuhlfahrer die Displays nicht bedienen. Die jetzige Höhe ist der Kompromiss geworden. Wie gesagt, vor 2 Jahren! Jetzt störst du dich daran und betrachtest nur deinen "Standpunkt mit Radius 0"... :roll:
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag