EnBW installiert 50 kW Schnelllader bei Hagebau

EnBW installiert 50 kW Schnelllader bei Hagebau

menu
Benutzeravatar
folder Di 25. Sep 2018, 13:59
Der Energieversorger EnBW hat angekündigt, bundesweit an verschiedenen Standorten der Handelsgesellschaft Hagebau bis zu 100 Elektroauto-Schnellladestationen mit jeweils 50 kW Leistung zu installieren. Die ersten Stromer-Tankstellen sollen noch in diesem Jahr entstehen. “Perspektivisch” wollen die EnBW und Hagebau die Kooperation auf Österreich ausweiten. ....

https://ecomento.de/2018/09/25/ecomento ... enetz-auf/
Anzeige

Re: EnBW installiert 50 kW Schnelllader bei Hagebau

menu
geko
    Beiträge: 2483
    Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
    Wohnort: München
    Danke erhalten: 3 Mal
folder Di 25. Sep 2018, 14:47
Jetzt noch 50 kW verbauen erscheint mir wie das installieren von 3G-Sendemasten im 4G-Zeitalter. Aber schön, dass die EnBW nicht nachlässt bei ihren Aktivitäten. Nur müssten diese jetzt an das 150+ kW Zeitalter angepasst werden.
emobly. Das Magazin für Elektroautos. Unabhängig. Authentisch. Elektrisch.

Re: EnBW installiert 50 kW Schnelllader bei Hagebau

menu
harlem24
    Beiträge: 5175
    Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41
    Hat sich bedankt: 6 Mal
    Danke erhalten: 20 Mal
folder Di 25. Sep 2018, 15:08
Wenn es bundesgeförderte Säulen sind, müssen sie auf jeden Fall die Upgradeoption haben, denn sonst wären sie nicht gefördert worden.
Fast-e wo 50kW Säulen noch erlaubt sind, wird afaik ausschließlich von Allego umgesetzt.
Gruß

CHris, unterwegs mit e-flat.com Zoe ZE40

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog

Re: EnBW installiert 50 kW Schnelllader bei Hagebau

menu
Dirkl
folder Di 25. Sep 2018, 15:11
Ich denke nicht, dass an Supermärkten o.ä. Unbedingt schnelllader gebaut werden müssen. Eigentlich reicht es doch, wenn man den Strom, den man für Hin-und Rückfahrt benötigt hat, wieder nachtanken kann.
Nichtsdestotrotz freue ich mich über jede Lademöglichkeit.
Schnelllader und Ultraschnelllader müssen vor allem an Autobahnen und Haupt-Bundesstrassn installiert werden. Und da auch gern mehrere zusammen und nicht kostenlos, damit ein Druck entsteht, dass die Säulen auch funktionieren, da sonst beim Nachbarn geladen wird, der die Kohle einsackt.

Re: EnBW installiert 50 kW Schnelllader bei Hagebau

menu
harlem24
    Beiträge: 5175
    Registriert: Di 22. Sep 2015, 12:41
    Hat sich bedankt: 6 Mal
    Danke erhalten: 20 Mal
folder Di 25. Sep 2018, 15:24
Doch, solange es keine flächendeckende Ausrüstung der Fahrzeuge mit 22kW-AC gibt, auf die aktuell nichts hindeutet, braucht es auf jeden Fall Schnelllader an den Supermärkten und ähnlichem.
Wie willst Du denn bei einem Aufenthalt von max 30min wieder Reichweite reinbekommen?
Für 1,75kW packe ich mein Kabel sicherlich nicht aus.
Bei einem normalen BEV hat man in der Zeit schon gut 100km nachgeladen und das hilf imho ungemein.
Wenn der Einkauf noch länger dauert, was am Wochenende gerne mal passieren kann, dann ist der Akku am Ende sogar komplett geladen...
Gruß

CHris, unterwegs mit e-flat.com Zoe ZE40

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog

Re: EnBW installiert 50 kW Schnelllader bei Hagebau

menu
Benutzeravatar
folder Di 25. Sep 2018, 15:25
geko hat geschrieben:Jetzt noch 50 kW verbauen erscheint mir wie das installieren von 3G-Sendemasten im 4G-Zeitalter. Aber schön, dass die EnBW nicht nachlässt bei ihren Aktivitäten. Nur müssten diese jetzt an das 150+ kW Zeitalter angepasst werden.
Ist doch für eine für einen Baumarkt angemessene Ladeleistung. Finde ich. 150kw da müsste man ja schon nach 10-20min wieder raus zum abstöpseln.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, PlugIn-PV Anlage
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: EnBW installiert 50 kW Schnelllader bei Hagebau

menu
Benutzeravatar
    Blue shadow
    Beiträge: 6687
    Registriert: Mi 28. Okt 2015, 09:47
    Wohnort: Im wald von waldbröl
    Hat sich bedankt: 19 Mal
    Danke erhalten: 21 Mal
folder Di 25. Sep 2018, 15:54
Lieber 3 mal 50 kw als eine luxussäule...

Können die teile von T&R abbauen und dort stärkere installieren...
ExKonsul leaf blau winterpack ca 47000 km Spannung und Spass mit Akku und....brusa booster in arbeit...in warteschleife auf upgrade 60 kwh in der Unendlichkeit....akkurex in Plannung muxsan.com...ewölfchen arrived

Re: EnBW installiert 50 kW Schnelllader bei Hagebau

menu
WinnieW
    Beiträge: 397
    Registriert: Mo 3. Okt 2016, 19:24
folder Di 25. Sep 2018, 16:05
geko hat geschrieben:Jetzt noch 50 kW verbauen erscheint mir wie das installieren von 3G-Sendemasten im 4G-Zeitalter.
Ich schätze mal stark dass für eine 50 kW Schnellladesäule Überkapazitäten des vorhandenen Stromanschlusses des Unternehmensstandorts genutzt werden.
Für eine 100+ kW Ladesäule müsste jedoch der Stromanschluss des gesamten Unternehmensstandortes verstärkt werden, was jedoch deutlich mehr Kosten verursachen anstatt eine Ladesäule von geringerer Leistung aufzustellen.
Zudem dürfte eine 50 kW Ladesäule preisgünstiger sein in der Anschaffung.
Wenn man dort kostenlos laden darf würde ich zurückhaltender sein mit Kritik. Immerhin erhält man dann dort eine Leistung kostenlos.

Re: EnBW installiert 50 kW Schnelllader bei Hagebau

menu
geko
    Beiträge: 2483
    Registriert: Sa 12. Mär 2016, 07:27
    Wohnort: München
    Danke erhalten: 3 Mal
folder Di 25. Sep 2018, 16:14
Ich gehe davon aus, dass diese EnBW-Ladepunkte kostenpflichtig sein werden. Aber das mit der Anschlussleistung kann natürlich gut sein.
emobly. Das Magazin für Elektroautos. Unabhängig. Authentisch. Elektrisch.

Re: EnBW installiert 50 kW Schnelllader bei Hagebau

menu
Benutzeravatar
    BrabusBB
    Beiträge: 1003
    Registriert: Do 27. Jul 2017, 17:44
    Wohnort: D-71032 Böblingen
    Hat sich bedankt: 39 Mal
    Danke erhalten: 37 Mal
folder Di 25. Sep 2018, 16:32
Ich kenne bisher keine Supermarkt-Schnelllader, die kostenpflichtig sind.
Wenn es kostenfrei ist, finde ich 50kW einen klasse Service.
Und falls nicht, wäre das für DC-Lader immer noch eine Verbesserung, weil DC-Säulen in der Fläche immer noch fehlen.
Smart 451 ED Brabus Cabrio seit 28.07.2017 (ca. 12.000km/a)
Audi A3 1.8 TFSI LPG + Porsche 968 - warte auf ID, e-tron, Taycan als Leasingrückläufer
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag