Enefit VOLT, vormals ELMO (Estland)

Enefit VOLT, vormals ELMO (Estland)

USER_AVATAR
read
Estland hat ja als erstes Land der Welt ein flächendeckendes Netz von Ladestationen gehabt. Jetzt gibt es allerdings neue Entwicklungen, die ich nicht verstehe. Kann mir das jemand erklären?
:arrow: http://elmo.ee/dear-elmo-quick-charging-service-client/
Zuletzt geändert von Volker.Berlin am So 16. Feb 2020, 19:22, insgesamt 1-mal geändert.
Anzeige

Re: ELMO (Estland)

TeeKay
read
Regierung kündigt Vertrag mit KredEx im Juni, die bisher Wartung und Abrechnung übernahmen. Binnen zweier Monate wollte die Regierung:
- Das Netz verkaufen
- Mindestens einen Bieter finden, der als Verkaufsauflage die Schnelllader gegen Triplelader tauscht
- das ganze vor dem Hintergrund, dass in 5 Jahren jeder Schnelllader nur 35000kWh abgab

Da sich jeder potentielle Bieter ausrechnen konnte, dass bei 35.000kWh/Lader/5 Jahre der Tausch niemals lohnt, gab es genau zwei Bieter: den staatlichen Netzbetreiber und ein Privatunternehmen, das aber in der Kürze der zur Verfügung stehenden Zeit keine rechtlich bindende Finanzierungsvereinbarung auf die Beine stellen konnte. Bzw. im Artikel steht, dass der private Bieter keine rechtlich bindende Garantie für unterbrechungsfreien Betrieb abgeben konnte oder wollte.

Also wird das System von einer staatlichen Hand in die andere staatliche Hand "verkauft". Das stand aber erst Mitte August fest. Da 2 Wochen eine unmögliche Zeit sind, um ein eigenes Abrechnungssystem aufzubauen, macht KredEx vorerst weiter. Vielleicht kommts auch noch besser und der Netzbetreiber beauftragt KredEx mit Wartung und Abrechnung. Dann wär das ganze eine reine Showveranstaltung.

Übrigens war nach dem Verkauf im Medienbericht keine Rede mehr von Tripleladern, sondern nur noch von verbesserter Servicequalität und Nutzerfreundlichkeit.

Re: ELMO (Estland)

lucas7793
  • Beiträge: 854
  • Registriert: Mi 31. Aug 2016, 17:45
  • Wohnort: Perchtoldsdorf, Österreich
  • Hat sich bedankt: 88 Mal
  • Danke erhalten: 204 Mal
  • Website
read
Hab in Lettland zufällig einen LKW-Fahrer aus Estland getroffen der einen Leaf fährt bzw. er hat mich angesprochen. Er meinte, dass die beiden Bieter sich momentan nicht einigen können, zieht sich also noch etwas. Der private Bieter hat nämlich eigentlich das höhere Gebot abgegeben, dadurch das die aber keine Garantie dafür abgegeben haben, dass der zuverlässige Betrieb gesichert ist, hat den Zuschlag das andere Unternehmen bekommen. Das will der private Bieter aber so nicht hinnehmen. Die Übernahme für September wurde somit abgesagt und verschoben.

Re: ELMO (Estland)

lucas7793
  • Beiträge: 854
  • Registriert: Mi 31. Aug 2016, 17:45
  • Wohnort: Perchtoldsdorf, Österreich
  • Hat sich bedankt: 88 Mal
  • Danke erhalten: 204 Mal
  • Website
read
Passt zwar nicht ganz zu ELMO aber Estland, besser gesagt Tartu, ist nun um fünf Dual DC Charger reicher. Somit gibt es in ganz Estland nun sieben CCS Schnelllader :)
Diese fünf neuen in Tartu sind über das SmartEnCity-Projekt entstanden: https://smartencity.eu/news/detail/?rx_call=156
Die Ladestationen können einfach mit einer Virta-Karte/App und/oder über https://app.elektritransport.ee/ freigeschaltet werden. Laden kostet dann 0,15€/kWh! Vermutlich funktioniert auch die Maingau/EinfachStromLaden Karte.

Habe diese auch alle schon eingetragen:
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -10/34659/
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -10/34658/
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -3a/34657/
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... u-1/34656/

Re: ELMO (Estland)

lucas7793
  • Beiträge: 854
  • Registriert: Mi 31. Aug 2016, 17:45
  • Wohnort: Perchtoldsdorf, Österreich
  • Hat sich bedankt: 88 Mal
  • Danke erhalten: 204 Mal
  • Website
read
Es geht nun weiter mit dem Verkauf von ELMO an Elektrilevi, das Gericht hat wohl den Einspruch von Luku-Expert (zweiter Bieter) abgewiesen. Der Verkauf um 350.000€ des Ladenetzwerks ELMO geht also weiter. Gestern (18.10.2019) wurden die Kunden informiert, dass der Service nun bis 21.11.2019 weiterhin von KredEx durchgeführt wird, ab 22.11.2019 wird es dann von Elektrilevi übernommen (zu den selben Konditionen wie vorher). Danach wird es dann von dem neuen Besitzer einen neuen Vertrag geben der mit 18.12.2019 in Kraft tritt.

Elektrilevi wird gemeinsam mit Eesti Energia den Ladestationsausbau vorantreiben. Es ist fürs erste einmal geplant einige CHAdeMO-Schnelllader gegen welche mit CCS zu tauschen, auch steht der Upgrade der Leistung bei einigen Ladestationen am Plan.

Luku-Expert hat in einer Pressemitteilung angekündigt in naher Zukunft ein eigenes Ladestationsnetzwerk aufbauen zu wollen.

In einem anderen Artikel ist die Rede von 10 CCS/CHAdeMO Schnellladern in Tallinn noch in diesem Jahr. Es gibt auch offenbar die Ambitionen von Elektrilevi HPC Ladestationen zu bauen. Es gab wohl Ausschreibung für Schnelllader mit 50kW, 80-120kW und mehr als 150 kW.

Re: ELMO (Estland)

USER_AVATAR
read
Danke, Lucas, für die Zusammenfassung! Hier nochmal die Quelle auf Englisch zum Nachlesen:
:arrow: http://elmo.ee/notification-concerning- ... rilevi-ou/

Re: ELMO (Estland)

lucas7793
  • Beiträge: 854
  • Registriert: Mi 31. Aug 2016, 17:45
  • Wohnort: Perchtoldsdorf, Österreich
  • Hat sich bedankt: 88 Mal
  • Danke erhalten: 204 Mal
  • Website
read
Und jetzt geht es offensichtlich wirklich weiter...
Vor zwei Tagen kam die Mail in Estnisch, heute auch noch auf Englisch.
Ab 11.2 ist das ELMO Netzwerk Geschichte, ab dann heißt es Enefit VOLT.
https://enefitvolt.com/en/elektriauto-laadimine

Die App ist in den jeweiligen Apps Stores schon vorhanden, vor zwei Tagen war die App im Play Store noch "nicht für Ihr Land verfügbar".

Hier ist noch der Inhalt der E-Mail zum nachlesen zu finden: http://elmo.ee/estonias-largest-quick-c ... efit-volt/

Die interessanten Stellen
Enefit VOLT will launch six new quick chargers (50 kW) and three semi-quick chargers (22 kW) at four locations in Tallinn and Tartu on February 11th, plus 25 more quick chargers. At least seven ultra-quick chargers (150 kW and 175 kW) will soon be added to the network. In total, there will be about 200 chargers in the network. The 46 most used chargers will also be upgraded during the year.
Compared to the current charging network, signing up as an Enefit VOLT’s customer takes place in a few minutes instead of several days, with the help of the App. All charging operations can easily be done in the App, which also shows the availability of chargers.
Neue Preise gibt es auch:
Für 22 kW: 0,22 €/kWh (+ nach 180 min - 0.05 €/min)
Für 50 kW: 0,24 €/kWh (+ nach 60 min 0.10 €/min)
Bis Ende Februar gibt es noch 50% auf die Tarife.

Re: ELMO (Estland)

lucas7793
  • Beiträge: 854
  • Registriert: Mi 31. Aug 2016, 17:45
  • Wohnort: Perchtoldsdorf, Österreich
  • Hat sich bedankt: 88 Mal
  • Danke erhalten: 204 Mal
  • Website
read
Verbund wurde nun auch im Verzeichnis auf Enefit VOLT umbenannt. Die neue Authentifizierungsmethode wurde auch von Guy angelegt: https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -VOLT/410/
Habe jetzt angefangen die Ladestationen zu aktualisieren und die Infos anzupassen. Bei 168 Ladestationen wird das noch ein bisschen dauern bis die alle aktuell sind ;)

Re: Enefit VOLT, vormals ELMO (Estland)

lucas7793
  • Beiträge: 854
  • Registriert: Mi 31. Aug 2016, 17:45
  • Wohnort: Perchtoldsdorf, Österreich
  • Hat sich bedankt: 88 Mal
  • Danke erhalten: 204 Mal
  • Website
read
Hat ein paar Tage länger gedauert, aber jetzt sind alle 154 Standorte auf den neuesten Stand gebracht. Ganz interessant wo sich da manche Ladestationen in Estland befinden :D

Re: Enefit VOLT, vormals ELMO (Estland)

lucas7793
  • Beiträge: 854
  • Registriert: Mi 31. Aug 2016, 17:45
  • Wohnort: Perchtoldsdorf, Österreich
  • Hat sich bedankt: 88 Mal
  • Danke erhalten: 204 Mal
  • Website
read
Seit gestern ist der erste HPC von Enefit VOLT in Estland in Betrieb. (Schon gemeldet, wartet noch auf Freischaltung).
Die Pressemeldung dazu gibt es auch auf Englisch:
https://enefitvolt.com/en/uudised/Circl ... iirlaadija

Dabei wird auch darauf hingewiesen, dass dieses Jahr noch drei weitere Circle K Tankstellen mit Ladestationen ausgestattet werden. Diese sind Õismäe, Katusepapi und Järve. In Tallinn gibt es auch bereits die ersten Ladestationen mit CCS. Die prominent am Hafen platzierte Ladestationen hat den Standort gewechselt und es wurde auch eine alte ABB Terra 51 gegen eine Efacec QC45 mit CCS getauscht. (https://www.goingelectric.de/stromtanks ... i-11/4957/)

Es ist aber nicht der erste HPC in Estland, der steht bereits schon etwas länger am Weg von Tallinn nach Tartu, in dem Fall aber von Eleport in Kooperation mit Alexela: https://www.goingelectric.de/stromtanks ... 263/45969/
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag