Privat betriebene öffentliche Ladestation in München

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Privat betriebene öffentliche Ladestation in München

DiLeGreen
  • Beiträge: 1331
  • Registriert: Fr 26. Dez 2014, 23:55
  • Wohnort: Würzburg
  • Hat sich bedankt: 72 Mal
  • Danke erhalten: 122 Mal
read
Alles klar, vielen Dank für die Info. Ich such schon länger nach was passendem für den gleichen Zweck bis 125A. Bisher hat es aber zum Glück gereicht den Rest stumpf nach der Norm auszurechnen, so ist es natürlich viel schöner, vorallem wenn auch ein Aufzug im Spiel ist.
ZOE Q210 Intens
Mitglied bei taubermobil Carsharing e.V. und HITA - Healthcare IT for Africa e.V. Meine Bilder sind unter CC BY-SA Lizenz.
Anzeige

Re: Privat betriebene öffentliche Ladestation in München

USER_AVATAR
  • Barthi
  • Beiträge: 489
  • Registriert: So 20. Sep 2015, 13:19
  • Wohnort: München
  • Hat sich bedankt: 59 Mal
  • Danke erhalten: 34 Mal
read
Oh ein Aufzug, wie viel kW zieht der?
Servicetechniker hypercharger | alpitronic GmbH
2015: Stromos, 2018: Drilling, 2019: Leaf, 2020: Ioniq
2013-19: Kfz-Lehre + Studium --- Wir bauen eine 150 kW-Station! (ChargIN)
kW ≠ kWh ≠ kW/h --- Mein Rückblick 2010-2020

Re: Privat betriebene öffentliche Ladestation in München

USER_AVATAR
  • Barthi
  • Beiträge: 489
  • Registriert: So 20. Sep 2015, 13:19
  • Wohnort: München
  • Hat sich bedankt: 59 Mal
  • Danke erhalten: 34 Mal
read
Fritzchen-66 hat geschrieben:Als nächstes werde ich mit einem Arduino mal die Stöme erfassen, damit ich ein Gefühl für die Reserve erhalte.
Wirst du damit Logs schreiben lassen?
Servicetechniker hypercharger | alpitronic GmbH
2015: Stromos, 2018: Drilling, 2019: Leaf, 2020: Ioniq
2013-19: Kfz-Lehre + Studium --- Wir bauen eine 150 kW-Station! (ChargIN)
kW ≠ kWh ≠ kW/h --- Mein Rückblick 2010-2020

Re: Privat betriebene öffentliche Ladestation in München

mbrod
  • Beiträge: 235
  • Registriert: Fr 29. Jan 2016, 13:05
  • Wohnort: Frankfurt am Main
  • Hat sich bedankt: 38 Mal
  • Danke erhalten: 22 Mal
read
Barthi hat geschrieben:Oh ein Aufzug, wie viel kW zieht der?
Bildschirmfoto Allgemeinstrom, 32 Wohnungen, 3 Aufzüge
chart (1).jpeg
Zoe Life R240 mit Akku Upgrade auf 41 kWh

Re: Privat betriebene öffentliche Ladestation in München

Oberfranke
  • Beiträge: 376
  • Registriert: So 6. Dez 2015, 14:02
  • Wohnort: 96145 Seßlach
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 38 Mal
read
Datum 19. Mai?
Tesla Model S85 seit 26.11.2015 :D :D :D
www.e-mops.de - Ladestationen mit Wau-Effekt

Re: Privat betriebene öffentliche Ladestation in München

mbrod
  • Beiträge: 235
  • Registriert: Fr 29. Jan 2016, 13:05
  • Wohnort: Frankfurt am Main
  • Hat sich bedankt: 38 Mal
  • Danke erhalten: 22 Mal
read
Oberfranke hat geschrieben:Datum 19. Mai?
Ja, 2014. Ein Montag. Typisch chaotischer Verlauf an einem Werktag.
Zoe Life R240 mit Akku Upgrade auf 41 kWh

Privat betriebene öffentliche Ladestation in München

DiLeGreen
  • Beiträge: 1331
  • Registriert: Fr 26. Dez 2014, 23:55
  • Wohnort: Würzburg
  • Hat sich bedankt: 72 Mal
  • Danke erhalten: 122 Mal
read
Die aktuellen Fördermöglichkeiten der Stadt München sind bekannt? https://www.muenchen.de/rathaus/Stadtve ... itaet.html

Edit: Sorry, bringt Dir leider nichts „
Gegenstand der Förderung ist die Errichtung von nicht öffentlich zugänglicher Ladeinfra- struktur auf Privatgrund“.
ZOE Q210 Intens
Mitglied bei taubermobil Carsharing e.V. und HITA - Healthcare IT for Africa e.V. Meine Bilder sind unter CC BY-SA Lizenz.

Re: Privat betriebene öffentliche Ladestation in München

USER_AVATAR
read
DiLeGreen hat geschrieben:Die aktuellen Fördermöglichkeiten der Stadt München sind bekannt? https://www.muenchen.de/rathaus/Stadtve ... itaet.html

Edit: Sorry, bringt Dir leider nichts „
Gegenstand der Förderung ist die Errichtung von nicht öffentlich zugänglicher Ladeinfra- struktur auf Privatgrund“.
Hallo,
Brauche ich auch nicht, da der Freistaat Bayern meine Ladestationen fördert. Ich brauchte die Stadt nur für die beiden Parkplätze. Bei mir liegt die Besonderheit vor, die Ladesäulen sind auf Privatgrund und die Fahrzeuge davor stehen auf öffentlichem Grund. Der Bordstein von 10cm ist zudem zu schmal, als das ein Fußgänger zwischen Auto und Säule durch gehen will. Damit gibt es auch keine Stolpergefahr aufgrund des Kabels.
Zudem ist der Platz noch überdacht, was will man mehr.

Gruß Carsten
Fiat 500e seit 2017, zusätzlich VW eGolf. 18 MWh Strom an den Ladesäulen verkauft.
Link: Story meiner öffentlichen Ladestation vor der Haustür

Re: Privat betriebene öffentliche Ladestation in München

USER_AVATAR
read
Heute war ein schwarzer Tag, der Lieferant hat kalte Füße bekommen mit der Installation seiner Wallboxen im öffentlichen Raum. Jetzt muß ich mir einen neuen Lieferanten suchen.
Die Infrastruktur ist soweit fertig.
IMG_2514.JPG
Gesamtansicht des Schrankes.
Zur Zeit bekommt der Zähler noch aus der Hausverteilung Strom, da sowohl
Hauptsicherung, als auch der Zähler noch fehlt.
Bei einem maximalen Strom von 63A, dürfte eine Wandlermessung notwendig werden. Braucht man dazu dann beide Zählerplätze? Oder können die notwendigen Wandler in die verblombte Zuleitung verbaut werden?
Dann muß ich den Platz des SLS noch ändern.
Nach der richtigen Konfiguration meines privaten Zählers kann ich jetzt die aktuellen Ströme am Hausanschluß beobachten.
Kann mir jemand sagen, innerhalb welcher Zeit ich die maximal zulässige Schieflast von 20A am Hausanschluß einhalten muß?
Zu den Leitungsdicken:
Mit 70mm^2 komme ich in dem Schrank an.
Für die 2 Ladestationen wird der Strom durch den Zähler per 25mm^2 geführt.
Die einzelnen Zuleitungen wurden dann mit 10mm^2 ausgeführt.
Für Erweiterungen habe ich die linken 5 Hutschienen frei gehalten. Ich erwarte, sobald die gesetzlichen Gegebenheiten sich geändert haben, daß einzelne Garageneigentümer (von 12 Stellplätzen unter dem Haus) auch Ladestationen haben möchten.
Die sollen dann hier Platz finden.
Fiat 500e seit 2017, zusätzlich VW eGolf. 18 MWh Strom an den Ladesäulen verkauft.
Link: Story meiner öffentlichen Ladestation vor der Haustür

Privat betriebene öffentliche Ladestation in München

DiLeGreen
  • Beiträge: 1331
  • Registriert: Fr 26. Dez 2014, 23:55
  • Wohnort: Würzburg
  • Hat sich bedankt: 72 Mal
  • Danke erhalten: 122 Mal
read
Discovergy (alternativer Messstellenbetreiber) misst auf jeden Fall 60A direkt (habe ich) und bietet auch 100A direktmessend an, wobei du immer auch auf das Wohlwollen deines Netzbetreibers angewiesen bist.
Da ist ein online Live-Monitoring dabei und wenn du deinen Strom bei Polarstern-Energie (echter Ökostrom mit GrünerStrom-Label und sind aus München) kaufst schenken sie Dir sogar die Gebühren für den Discovergy Zähler.
Ich würde versuchen mir den erhöhten Aufwand und die Kosten für die Wandlermessung zu sparen.

Bzgl. Ladesäulen / Wallboxen kämen mir z.B. ABL, Alfen (ICU), wallbe und NewMotion als Anbieter in den Sinn. Anbindung / Abrechnung z.B. über be.energised .
ZOE Q210 Intens
Mitglied bei taubermobil Carsharing e.V. und HITA - Healthcare IT for Africa e.V. Meine Bilder sind unter CC BY-SA Lizenz.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag