Privat betriebene öffentliche Ladestation in München

Re: Privat betriebene öffentliche Ladestation in München

ChristianH
  • Beiträge: 111
  • Registriert: Mo 24. Aug 2020, 08:07
  • Hat sich bedankt: 56 Mal
  • Danke erhalten: 39 Mal
read
Ja, Fragen über Fragen😅

Mehrfamilienhäuser eher weniger.
Eigenes E-Auto (kommt am 11.11) werde ich bei mir laden in DoppelGarage sowie weiteren Abstellplatz.

Den Platz an sich fände ich schon recht genial, frage bleibt letztendlich wie frequentiert der Platz wirklich werden könnte und das ist halt sehr schwierig abzuschätzen 🤷‍♂️

So 22kW Stationen ziehen wohl net grad groß E-Fahrer gezielt an.....bei der Lage🤔

Das wäre der Fleck, wo ich mir sowas theoretisch mal vorstellen könnte. (die Kosten für den Erwerb des Flecks wären sehr überschaubar)

Bild

Wenn man das ganze mal etwas „durchspinnt“ und nur das ist es aktuell❗️

Holz/Stahlkonstruktion drüber, 25-30kWp PV drauf, dadurch auch überdacht und trocken,
Platz für irgendwann noch zusätzlichen Speicher (ähnlich dem bekannten großen neuen Ladepark😅) etc.

Zu Anfang mit 2 Ladeplätzen, erweiterbar auf Max. 4-5🤷‍♂️


Wenn du solche Gegebenheiten bei dir hättest,
würdest du sowas mit deiner aktuellen Erfahrung was ein solches Projekt angeht, in Betracht ziehen❓
BMW i3s 120Ah (10.11.20) mit 2x SiS BigEasy
PV 12,42kWp (2011)
E-Bike Cube Reaction Hybrid SLT 500 (2017)
Anzeige

Re: Privat betriebene öffentliche Ladestation in München

USER_AVATAR
read
Wenn ich so die Bilder sehe, dürfte es schwierig werden. Das einfachste wäre die Straße als Stellplatz zu nutzen, ist aber aus 2 Gründen nicht möglich.
- Es gibt auf jeder Seite einen Gehweg.
- Die Straße scheint nicht die Mindestbreite von 5,5m zu haben um parkende Fahrzeuge zuzulassen.
2 Stellplätze mit Rasensteine dürften unter dem Baum funktionieren, aber die Möglichkeit für einen solaren Carport sehe ich nicht.
Als Möglichkeit für Photovoltaik sehe ich eher die benachbarten Hausdächer.
Fiat 500e seit 2017, zusätzlich VW eGolf. 18 MWh Strom an den Ladesäulen verkauft.
Link: Story meiner öffentlichen Ladestation vor der Haustür

Re: Privat betriebene öffentliche Ladestation in München

USER_AVATAR
read
Man hört von vielen Backendbetreibern, daß diese einzelne Ladestationen nicht haben wollen.
Hatte deshalb bei meinem Partner angefragt. Er wäre dazu bereit, und die Konditionen sind auch nicht so schlecht.
Tabelle der Tarife kann ich gerne bereitstellen.
Fiat 500e seit 2017, zusätzlich VW eGolf. 18 MWh Strom an den Ladesäulen verkauft.
Link: Story meiner öffentlichen Ladestation vor der Haustür
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag