Ionity - Allgemeine Diskussion

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

USER_AVATAR
read
drilling hat geschrieben:
B.XP hat geschrieben: In den Statements von IONITY werden die hohen Fixkosten um das Laden herum angeführt. Sowas könnte sich theoretisch schon rechnen.
Die Fixkosten haben doch nichts mit dem einzelnen Ladevorgang zu tun, sondern beziehen sich auf die Anschaffungskosten, Installation und Wartung der Säulen. Diese Kosten sind fix, egal ob 1 Auto oder 50 Autos am Tag an jeder Säulen laden (allerhöchstens die Wartungskosten können bei hoher Auslastung eventuell etwas höher sein).
Insofern ist es falsch zu sagen das Ionity bei jeder Ladung Geld verliert. Jeder Ladevorgang ist bezüglich der Kosten die direkt durch den Ladevorgang entstehen (Stromkosten + Abrechnungskosten) profitabel, nur das der Profit nicht reicht um auch die anfänglichen Investitionskosten zu decken.
Interessante Rhetorik - meinen Begriff umbiegen und dann die verbogene Bedeutung angreifen.

IONITY weiß erstmal nicht was sie sein wollen. Sind sie CPO und wollen mit Strom ihr Geld verdienen oder sollen sie den Boden für Elektroautoverkäufe bereiten? Als CPO sollten sie möglichst viel Strom verkaufen.

Die Mischkalkulation legt die administrativen und die Investitionskosten auf die Kilowattstunde um. Je weniger Strom man verkauft, desto höher ist der Verlust pro kWh. Aber daraus ableiten, dass Ionity durch den Verkauf von Strom Geld verliert - das wäre schon weit hergeholt. Da wären ja die operativen Kosten höher als die Einnahmen.
IONITY muss erstmal die kritische Größe und die kritische Anzahl an Stromverkäufen ermöglichen, um den administrativen Apparat tagen zu können. Und da sind sie noch lange nicht.
psm-freak hat geschrieben: Wenn Ionity rational nach üblichen kaufmännischen Prinzipien handelt, dann haben Sie ein Interesse daran, dass ihre Säulen möglichst dauerbelegt sind.

Allerdings gehört Ionity Unternehmen die ein Interesse daran haben, die Ladevorgänge möglichst gering zu halten bzw eher die Anzahl der in Frage kommenden Kunden - oder einfach ausgedrückt: Die sollen gefälligst Verbrenner kaufen.
Ich bin kein Fan von "Verschwörung" jeder Art, vor allem nicht, wenn man die Agitation durch "dummes Handeln" erklären kann. Gerade der Volkswagen-Konzern haut doch nicht jede Türe hinter sich zu (Reduktion der Motorentwicklung, Ausstieg aus H2, Ausstieg aus CNG, Umbau von Werken für Milliarden) um EIGENTLICH den Verbrennungsmotor zu pushen. Das wäre extrem Existenzgefährdend mit dem Umfang der Investitionen, die an der Elektromobilität hängen.

An der Stelle muss man halt einmal bemerken, dass Ionity mehr als einen Eigner hat und die Konzerne sehr unterschiedlich weit in der Markteinführung sind. Ein BMW KANN ein Interesse daran haben, die Verkäufe der Konkurrenz aus dem Schwabenland auszubremsen, bis man das eigene Produkt im Markt hat. Das gleiche gilt für Ford und - naja - dem ganzen Rest. Ich will gar nicht wissen, wie da die Gesellschafterversammlung abläuft.

Und nein, es kommt nicht auf die Belegungsdauer an, sondern auf die Menge an Strom, die da durch läuft. Ein e-Up, der mit 20-30kW für eine Stunde einen 350kW-Lader belegt um 30kWh in den Akku tröpfeln zu lassen ist in dem Fall ein ein schlechterer Kunde als ein Taycan, der sich in 20min 80kWh abholt. In der Hinsicht fände ich 10x150kW im Vergleich zu 4x350kW deutlich sinnvoller.
rsiemens hat geschrieben: Ich habe kein Zweifel, dass sich Tesla mittel- oder langfristig sich dem Rest der Welt öffnen wird. In den Anfängen der E-Mobilität macht ein exklusives Netzwerk durchaus einen Wettbewerbsvorteil aus, aber irgendwann wird es sich in das Gegenteil verwandeln - wenn die "freien" Landesnetzwerke gut genug ausgebaut sind und Tesla immer noch auffällig abseits steht.
Nur hoffe ich dass Tesla die Messlatte hoch genug hält und andere Hersteller sich danach orientiere und nicht umgekehrt.
Supercharging ist kein Profit-Center für Tesla. Das Supercharger-Netzwerke hat die kritische Größe erreicht, dass Tesla seine Autos in Europa verkaufen kann ohne dass das Ladenetzwerk einen Nachteil darstellt. Mit den aktuellen Modellen wechselt man im Zweifelsfall halt mal zu freien Ladern. Bei Tesla sieht man seine eigene Mission; Und in dem Fall sind die Model 3 mit Typ2-Combo ein Segen für alle Anbieter von Ladestrom.
BMW i3s 120Ah || Tesla Model 3 LR AWD
Anzeige

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

USER_AVATAR
read
kub0815 hat geschrieben:
SüdSchwabe hat geschrieben: 79ct/kWh reichen nicht.
Sagt Ionity.

SüdSchwabe.
Fastned hat pro verkaufter kWh 1 euro draufgelegt.
Das ist unerheblich, wenn das operative Geschäft im Stromverkauf eine positive Bilanz hat. Der Großteil der Kosten von FastNed sind nämlich die Gestehungskosten der Ladeinfrastruktur.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

USER_AVATAR
read
Es gibt ja schon ein paar Bilder wie andere Fahrzeuge ihr Auto an SuC anschließen und weg gehen. (Kann mich da an einen i3 Errinnern)
Ich glaub nicht das die SuC anderen geöffnet werden..

BTT:
War schon einer in Dammer Berge laden? Wird da genauso zugeparkt wie der Triple? Wenn ja, nice try...
Bild
09/2017-heute -> Zoe Intens Q210 11/2014 (Privat)
04/2019-06/2019-> Firmenwagen (P)Opel
07/2019 Model 3 SR+ Firmenwagen
Elektromeister

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

mobafan
  • Beiträge: 1058
  • Registriert: So 9. Jul 2017, 22:14
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 93 Mal
read
kub0815 hat geschrieben: Fastned hat pro verkaufter kWh 1 euro draufgelegt.
Falsch. Es wäre müßig, das hier nochmal zu erläutern.

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

USER_AVATAR
read
Mir ist egal was ihr da schönrechnet ich teile (Gewinn) durch kWh...
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, 2021 EQC, ID.4x, iX3...
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

marcometer
  • Beiträge: 791
  • Registriert: Di 9. Okt 2018, 01:03
  • Hat sich bedankt: 166 Mal
  • Danke erhalten: 239 Mal
read
Das ist dann aber wirklich eine sehr rudimentäre Rechnung.
Insbesondere in der Phase des Aufbaus macht das ja nun wirklich wenig Sinn.
Reicht ja sich das einfachste Beispiel der Welt vorzustellen:

Ich habe erst eine Säule in Betrieb. Die ist von mir aus 24/7 ausgelastet, also eigentlich super.
Aber wenn ich dann parallel dazu 20 weitere am aufbauen bin, dann mache ich in dem Jahr natürlich ein ziemlich böses minus. Absolut wie auch pro verkaufter kWh.
Kann dann ein Jahr später schon wieder ganz anders aussehen.

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

LeakMunde
  • Beiträge: 333
  • Registriert: Do 6. Feb 2020, 19:02
  • Hat sich bedankt: 23 Mal
  • Danke erhalten: 100 Mal
read
Diese Aussage ist mindestens genauso rudimentär.
Durch den Aufbau von 20 Säulen entsteht weder ein Gewinn noch Verlust. Erst die Abschreibung der Säulen wird in der GuV berücksichtigt.
Persönlicher Bereich → Einstellungen → Anzeigeoptionen ändern → Signaturen anzeigen → Nein
Bitteschön ;)

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

USER_AVATAR
read
Können wir die FastNed Diskussion im FastNed Thread wiederholen? Und können manche bitte ein YouTube Tutorial in moderner Bilanzierung anschauen?

Hier geht es um Ionity.
Danke.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

mobafan
  • Beiträge: 1058
  • Registriert: So 9. Jul 2017, 22:14
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 93 Mal
read
Deswegen mein Einwand, ich möchte es hier nicht nochmal erläutern. Im Fastned-Thread habe ich es bereits.

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

USER_AVATAR
read
Fakt ist Fastned legt pro kWh einiges drauf. Bei Ionity wird es nicht besser sein.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, 2021 EQC, ID.4x, iX3...
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag