Ionity - Allgemeine Diskussion

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

Pitz
  • Beiträge: 273
  • Registriert: Mi 17. Jan 2018, 13:12
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 27 Mal
read
mobafan hat geschrieben:
andi_hb hat geschrieben: Klingt hier manchmal wie bei wünsch dir was :D
Das Problem wenn wirklich noch so viele Standorte in D dazu kommen, bleibt noch weniger für die anderen europäischen Länder.
Ob 400 Standorte oder 400 Ladeparks, es ist zu wenig für Europa um eine Dichte wie in D überall zu haben.
Ionity hat nicht 400 Ladeparks als Ziel ausgegeben. Sie haben 400 Ladeparks bis Ende 2020 ausgegeben. Für die Zeit danach haben sie noch nicht kommuniziert, aber durchaus erwogen, neben weiterer Verdichtung auch in Innenstädten etwas aufzubauen. Was in Wolfsburg ja sogar schon passiert ist.
Ist doch egal was da für Ziele ausgegeben werden.

Wie sollen denn diese 400 Ladeparks finanziert werden?

Bisher werden diese Ladeparks zum Teil durch staatliche Subventionen, zum anderen Teil durch Verkäufe von ICEs querfinanziert.
Der einzige der nicht finanziert ist der Kunde, der bekommt den Strom zu einem Preis unterhalb des Einkaufspreises, Ionity macht also immer grössere Verluste je mehr Autos an den Säulen laden.

Was sagt ihr denn dazu?
Gut???

Wie soll das weiter gehen?
Anzeige

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

USER_AVATAR
read
Pitz hat geschrieben: Wie sollen denn diese 400 Ladeparks finanziert werden?

Bisher werden diese Ladeparks zum Teil durch staatliche Subventionen, zum anderen Teil durch Verkäufe von ICEs querfinanziert.
Der einzige der nicht finanziert ist der Kunde, der bekommt den Strom zu einem Preis unterhalb des Einkaufspreises, Ionity macht also immer grössere Verluste je mehr Autos an den Säulen laden.

Was sagt ihr denn dazu?
Gut???

Wie soll das weiter gehen?
Das ist ja trivial: Bis auf weiteres wird Querfinanziert.
Zumindest so lange die Verkaufszahlen für eMobile auf so niedrigem Niveau sind. Die verdienen mit den Knallvortrieblingen vortrefflich.

Früher oder später wird auf kWh-basierte Abrechnung umgestellt.
Kann aber gut sein, dass das auf Dauer ein Quersubventionierter betrieb ist.
Geld ist ja offensichtlich bei den völlig minderbemittelten Autokonzernen da.

Langfristig werden die Ladepreise anziehen. Aber auch das ist eine Binsenweisheit.

SüdSchwabe
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

Rangarid
  • Beiträge: 997
  • Registriert: So 23. Jun 2019, 10:56
  • Hat sich bedankt: 37 Mal
  • Danke erhalten: 191 Mal
read
Ionity in Bruchsal Ost ist nun schon seit > 2 Wochen teilweise defekt. Als ich es damals dem Support gemeldet hab schienen die es noch nicht zu wissen, daher kann es nicht so lange vorher passiert sein. Was sind so eure Erfahrungen, wie lange das geht? Soll man am besten nochmal anrufen und bescheid sagen, dass es immernoch defekt ist, oder haben die sowas in der Regel auf dem Schirm und warten nur bis der Techniker Zeit hat?

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

USER_AVATAR
  • MitmRadldo
  • Beiträge: 229
  • Registriert: Do 26. Okt 2017, 08:43
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
Ich würde besser noch mal anrufen, da ich mir nicht sicher bin, ob das Onlinemonitoring so toll funktioniert.

Als ich im Oktober auf dem Heimweg in Neumarkt in der Oberpfalz laden wollte, war der komplette Standort außer Betrieb (drei Tage vorher noch dort geladen). Das Telefonat mit der Hotline ergab, daß im internen Netzwerk alles auf grün und verfügbar stand. Erst beim aktiven Ansprechen der Säule gab's ne Fehlermeldung.
Gut, daß daneben noch ein funktionsfähiger, allerdings belegter, Triplelader stand. Kurz drauf kam ein iPace vorbei, laut Fahrer wurden ihm alle Ladesäulen im Navi als verfügbar angezeigt.

Ich rufe stets an, wenn was nicht läuft; das war allerdings bisher sehr selten. Für die Zukunft hoffe ich, daß die Ladesäulenüberwachung besser funktioniert und das auch an die Navidienste etc. weitergegeben wird.
#ecannonball 2018 - HH => M - Team 16 - Alex & Chris im IONIQ

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

Dsrenger
  • Beiträge: 68
  • Registriert: Sa 20. Okt 2018, 17:05
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Du Säulen in Bruchsal sind schon seit geraumer Zeit mal Kaputt mal Heil. Länger als 2-3 Tage sind die Säulen selten an.

Ich rufe regelmäßig dort an und melde die. Fahre jeden Tag vorbei und kann Die Lampen aus dem Auto herraus sehen. Sind immer die gleichen 2 Säulen.

Und jedes mal weiß der Support natürlich nichts davon.
Hab mir mal den Spaß gemacht und habe zweimal hintereinander angerufen (10 min Abstand). Natürlich wusste der Support auch beim 2. mal nichts davon, dass die Säulen defekt sind.
Ionity ist genauso ein Saftladen wie alle anderen auch ;)

Gruß
Dennis

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

150kW
  • Beiträge: 4571
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 93 Mal
  • Danke erhalten: 387 Mal
read
Wobei das alles von has-to-be gemanagt wird, oder?

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

USER_AVATAR
read
150kW hat geschrieben: Wobei das alles von has-to-be gemanagt wird, oder?
Nein. Die haben auf ein eigenes Backend umgestellt.

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

Oberfranke
  • Beiträge: 375
  • Registriert: So 6. Dez 2015, 14:02
  • Wohnort: 96145 Seßlach
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 38 Mal
read
Joyride hat geschrieben:
150kW hat geschrieben: Wobei das alles von has-to-be gemanagt wird, oder?
Nein. Die haben auf ein eigenes Backend umgestellt.
Das ist mir neu. Hast du dafür eine Quelle?
Tesla Model S85 seit 26.11.2015 :D :D :D
www.e-mops.de - Ladestationen mit Wau-Effekt

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

Pitz
  • Beiträge: 273
  • Registriert: Mi 17. Jan 2018, 13:12
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 27 Mal
read
SüdSchwabe hat geschrieben:
Pitz hat geschrieben: Wie sollen denn diese 400 Ladeparks finanziert werden?

Bisher werden diese Ladeparks zum Teil durch staatliche Subventionen, zum anderen Teil durch Verkäufe von ICEs querfinanziert.
Der einzige der nicht finanziert ist der Kunde, der bekommt den Strom zu einem Preis unterhalb des Einkaufspreises, Ionity macht also immer grössere Verluste je mehr Autos an den Säulen laden.

Was sagt ihr denn dazu?
Gut???

Wie soll das weiter gehen?
Das ist ja trivial: Bis auf weiteres wird Querfinanziert.
Zumindest so lange die Verkaufszahlen für eMobile auf so niedrigem Niveau sind. Die verdienen mit den Knallvortrieblingen vortrefflich.

Früher oder später wird auf kWh-basierte Abrechnung umgestellt.
Kann aber gut sein, dass das auf Dauer ein Quersubventionierter betrieb ist.
Geld ist ja offensichtlich bei den völlig minderbemittelten Autokonzernen da.

Langfristig werden die Ladepreise anziehen. Aber auch das ist eine Binsenweisheit.

SüdSchwabe
LOL, Du bist ein Spaßvogel...

Quersubventioniert kann eben nur dann werden, wenn möglichst wenige EVs und möglichst viele ICEs verkauft werden.

Die Politik will ja aber das Gegenteil erreichen, die EVs sollen gepusht werden. Man will die "Verkehrswende"
Durch Lenkungsmassnahmen sollen bisher wirtschaftliche ICEs verteuern und kostsspielige EVs verbilligt werden.
Irgendwann kippt das ganze dann, es macht keinen Sinn mehr einen ICE zu betreiben, man MUSS jetzt einen EV kaufen.

Plötzlich fallen aber die ICEs - Melk - Kühe weg, wer bezahlt jetzt die Säulen von Ionity?

Merkst du was?

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

andi_hb
  • Beiträge: 483
  • Registriert: Mo 6. Feb 2017, 16:01
  • Danke erhalten: 58 Mal
read
Bis die Quersubvention wegfällt weil mehr BEV anstatt ICE verkauft werden vergehen ein paar Jahre.
Bis dahin werden die Ladestationen vermutlich abgeschrieben sein.
Damit man beim Betrieb und Kosten des Stroms nicht draufzahlt wird auf KWh Abrechnungen umgestellt.
Das sollte kein Hexenwerk sein für Ionity.


Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag