Ionity - Allgemeine Diskussion

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: 6 x 150 kW CCS Ionity Autobahnraststätte Brohltal Ost

USER_AVATAR
  • AndreR
  • Beiträge: 960
  • Registriert: Fr 6. Apr 2018, 16:24
  • Wohnort: Crailsheim
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
TeeKay hat geschrieben:Es sind nicht die kW, die die Batteriezellen erwärmen, sondern die Ampere.
Das ist doch Unsinn. Wenn ich auf den Akku 100 Ampere bei 1 Volt gebe, wird er exakt gar nicht warm, da nur 100 Watt anliegen. Einzig die effektiven kW sind für die Verlustleistung relevant. Das kannst Du mit jeder popeligen Glühbirne nachprüfen: Eine 40-Watt-Birne erzeugt deutlich weniger Abwärme als eine mit 80 oder 100 Watt.

Und bevor jetzt kommt: „Ja, weil sie mit je 174, 348 und 435 mA laufen.“ Wenn ich die Lampen mit konstanter Amperezahl (z.B. 500 mA) betreibe und die Spannung ändere (respektive 80, 160 200 V), dann gibt die 40-Watt-Birne (80 V * 0,5 A = 40 W) trotzdem gleichwohl weniger Wärme ab.
Spüli hat geschrieben:Der durchschnittliche Fahrer kann kW von kWh nicht unterscheiden, und Du willst noch 2 neue Buchstaben ins Rennen bringen?
Würde ich gar nicht machen. Ich würde eher allgemeinverständliche und allgemeinverbindliche Leistungsklassen einführen. Ob dies nun beispielsweise die Buchstaben A–G (G beste, damit nach oben erweiterbar), oder irgendwelche stehenden Begriffe (schnell, superschnell, hyperschnell) sind, darüber kann man reden. Da heiße das Ding dann halt „50 kW Klasse A“, „100 kW Klasse B“, „100 kW Klasse C“, oder auch „Schnelllader 50 kW“, „Superschnelllader 100 kW“ oder wasauchimmer. Beim Fahrzeug kann man dann dazu schreiben, dass Schnellladung bis maximal Klasse X genutzt werden kann.
Besuche JelectricA auf YouTube

Unser Fuhrpark: Nissan Leaf ZE1 Zero Edition (*18) + Mégane 4 GT 165 PS 1.6 Diesel (*17)
Sonst so gefahren: Hyundai i30; Smart Fortwo; Renault Mégane III; Mégane 4 BOSE Edition EDC
Anzeige

Re: 6 x 150 kW CCS Ionity Autobahnraststätte Brohltal Ost

TeeKay
read
Wie lädst du denn eine 3,7V Lithium-Ionen-Zelle mit einer Ladespannung von 1V? Da lädt gar nichts. Damit überhaupt Strom Richtung Zelle fließt, muss die angelegte Ladespannung höher sein als die Zellspannung. Wenn du eine einzige typische Auto-Batteriezelle mit z.B. 60Ah Kapazität mit 100A lädst, dann wird die auf jeden Fall genauso warm wie 96 in Reihe geschaltete 60Ah Zellen, die mit 100A geladen werden. Und zwar unabhängig davon, dass du an die einzelne Zelle nur 4V Spannung anlegst. Es sind die Ströme, die die Zelle erwärmen, nicht die Leistung. Die höhere Ladeleistung bei Reihenschaltung von 96 Zellen ergibt sich rein aus der summierten Spannung von 96 Einzelzellen. Bei der Reihenschaltung lädst du nicht jede einzelne Zelle mit 38,4kW, sondern 96 Zellen. Jede Zelle bekommt 0,4kW ab - genauso wie beim Laden einer einzigen Zelle.

Übertragen auf dein Glühlampenbeispiel lautet also die Frage, ob sich die 40W Glühlampen unterschiedlich erwärmen, wenn du 10 Lampen in Reihe schaltest oder jede einzeln mit Energie versorgst. Du wirst feststellen, dass sie unabhängig von der Verschaltung gleich warm werden, denn sie werden in jedem Fall vom gleichen Strom durchflossen.

Re: Ionity Offtopic abgetrennt

USER_AVATAR
  • AndreR
  • Beiträge: 960
  • Registriert: Fr 6. Apr 2018, 16:24
  • Wohnort: Crailsheim
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
Mit 1 V lade ich die Zelle überhaupt nicht. Ob ich mit 4,0 oder 4,2 V lade, macht aber sehr wohl einen Unterschied. Und ob ich mit einem halben oder ganzen Ampere lade ebenso.
Besuche JelectricA auf YouTube

Unser Fuhrpark: Nissan Leaf ZE1 Zero Edition (*18) + Mégane 4 GT 165 PS 1.6 Diesel (*17)
Sonst so gefahren: Hyundai i30; Smart Fortwo; Renault Mégane III; Mégane 4 BOSE Edition EDC

Re: Ionity Offtopic abgetrennt

TeeKay
read
Und jetzt kommt noch der fehlende Zusammenhang zu deinen seltsamen Theorien, weshalb der Ioniq an einem 200A Lader nur mit 175A an einem 400A Lader aber mit mehr als 175A laden können sollte. Das alles vor dem Hintergrund der 96 in Reihe geschalteten Zellen des Ioniq.

Re: Ionity Offtopic abgetrennt

USER_AVATAR
  • AndreR
  • Beiträge: 960
  • Registriert: Fr 6. Apr 2018, 16:24
  • Wohnort: Crailsheim
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
Das habe ich doch gar nie behauptet. Nur kann ein Lader, der mit „50 kW“ ausgewiesen ist, auch so gebaut sein, dass er unter 175 Ampere lädt. Wenn wir irgendwann einmal bei Ladern sind, die 800 oder 1000 Volt liefern können, dann erreicht man da mit recht geringen 50 Ampere die ausgewiesenen 50 kW (50 A * 1000 V = 50.000 kW). Wenn der lader nun allerdings generell nur auf 50 Ampere ausgelegt wäre, dann würde er Deinen Ioniq mit läppischen 50 A * 400 V = 20 kW beschicken. Und dennoch wäre die Angabe „50 kW“ nicht gelogen.

Auch mein Smartphone-Lader (USB-PD-Standard) kann mit bis zu 18 W laden. Allerdings nur, wenn das Endgerät den 9-Volt-Modus unterstützt (dann 2 A). Bei 5 Volt bringt es zwar 3 A, jedoch ergibt 3 A * 5 V = 15 W.

Das Problem ist, dass die 50 kW überhaupt nicht definiert sind. Das ist ein Spitzenwert, der in der Regel nur in einem Modus erreicht werden kann. Wäre dies nicht so, dann müsste Dein Ioniq an jeder 50-kW-Säule grundsätzlich mit 50 kW laden, was er aber nicht tut. Vermutlich, weil die Säule nur 125 A maximal liefern kann. Jetzt wird laut diverser Ladekurven anfangs aber nur mit ca. 365 V geladen. 365 V * 125 A = 45,6 kW.

Könnte die Säule jetzt aber 175 A liefern (gesetzten Falls, der Ioniq kann das verarbeiten), so würde er zu Beginn mit 365 * 175 A = 63,9 kW laden. Selbst wäre ein fixes Limit von 50 kW im Fahrzeug hinterlegt, würde er immer noch schneller laden. Würde man jetzt an einer 100-kW-Säule mit 250 A laden und wir nehmen an, dass das Fahrzeug das wiederum verarbeiten könnte, jedoch aus thermischen Gründen ein Limit von besagten 70 kW hinterlegt wäre, so würde es zu Beginn bis zu 191,8 A (= 70 kW / 365 V) laden.

Hier zum Vergleich eine Ladekurve hier aus dem Forum:

Bild
Besuche JelectricA auf YouTube

Unser Fuhrpark: Nissan Leaf ZE1 Zero Edition (*18) + Mégane 4 GT 165 PS 1.6 Diesel (*17)
Sonst so gefahren: Hyundai i30; Smart Fortwo; Renault Mégane III; Mégane 4 BOSE Edition EDC

Re: Ionity Offtopic abgetrennt

TeeKay
read
Du hast es immer noch nicht verstanden. Es gibt keine thermischen fixen kW-Limits, sondern höchstens Ampere-Limitierungen. Denn die Ampere sorgen für die Zellerwärmung, nicht die Kilowatts. Da die Säulen, an denen schon 175A-Ladungen durchgeführt wurden, mehr als 175A abgeben könnten, wurde bereits nachgewiesen, dass der Ioniq nur mit maximal 175A laden kann.

Re: Ionity Offtopic abgetrennt

zitic
  • Beiträge: 2881
  • Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 106 Mal
read
Das Problem wird sich ja wohl ohnehin relativ kurzfristig erledigen. 800 V-exclusive-Säulen wird man nicht errichten. Das werden also Spannungsallrounder. Für 150 oder nur 120 kW reichen 200 A nicht aus bei ~400 Volt, was ja absehbar für die allermeisten Modelle der Standard bleibt. Entsprechend muss man ohnehin höhere Stromstärken unterstützen. Teilweise fehlt da einfach noch die nötige Kühlung für die Kabel. Aber das ist anscheinend eher ein temporäres Problem und die Säulen werden alle entsprechend noch aufgerüstet. Insofern wird man mit der kW-Angabe schon sehr gut leben können.

Re: Ionity Offtopic abgetrennt

USER_AVATAR
  • Barthi
  • Beiträge: 478
  • Registriert: So 20. Sep 2015, 13:19
  • Wohnort: Ingolstadt
  • Hat sich bedankt: 40 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
Da lobe ich mir das Diagramm, welches beim Hypercharger dabei ist. Dort werden alle Zusammenhänge eigentlich schnell klar.
Ladespannung.JPG
2020: Service-Techniker hypercharger für Deutschland - alpitronic GmbH
2015: Stromos, 2018: Drilling, Juni '19: Leaf 30 kWh
2013-19: Kfz-Lehre + Studium --- Wir bauen eine 150 kW-Station! (ChargIN)
kW ≠ kWh ≠ kW/h --- Mein Rückblick 2010-2020

Ionity – Schnellladenetz

USER_AVATAR
read
Nachdem ich nun den richtigen Ladeport am Wagen habe...fühlt es sich bei den Ladeparks an, wie Reisen alla Tesla.

Jetzt muss ich noch dem Navi verklickern, nur noch dort hin zu lotzen wenn möglich...und Tesla ccs auf die ignore Liste wie die Trolls.
ExKonsul leaf blau winterpack ca 55000 km Spannung und Spass mit 16,5 kWh Akku ....brusa booster 22 kW in arbeit....akkurex in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: Ionity – Schnellladenetz

PapaCarlo
  • Beiträge: 906
  • Registriert: Di 25. Dez 2018, 23:31
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 50 Mal
read
INRAOS hat geschrieben:

Nun kommt auch hier ein Troll rein, der in jedem Thread nur über die Elektromobilität allgemein sowie einzelne Fahrzeuge, einzelne Hersteller, Ladesäulenanbieter, Ladesäulennutzer, ... schimpft und die Elektromobilität ‚totredet‘.

Überall anders ist alles viel besser - nur wir deutschen und nur wir Elektromobilitätsfreunde sind für alles zu doof.

Schade - gibt es nicht genug andere Threads zum ablästern und in die Zukunft schauen?
Jetzt bin ich ein Troll, weil ich die Wahrheit spreche?!
Weil Ionity schon seit 3-4 Jahren Sachen verspricht und NIE liefert?! Und ich muss ja beistehen und klatschen und die Unfähigkeit begrüßen?!

Ich weiß ja nicht über "die deutschen", aber es läuft alles ganz schön schief in diesem Lande. Schaut man sich die großen Bauprojekte an, dann ist es klar.

Und wenn IONITY die Fristen immer nach hinten verschiebt, ist das schlimm und das DARF NICHT schön geredet werden.

Und das sage ich auch, weil ich davon betroffen bin und mir sicher bin, dass ich auch bald die Früchte der Fehlpolitik der Firmen tragen werde - mit langen Standzeiten...

Und ja, es läuft auch in der Automobilindustrie in Deutschland alles ganz schief und VW hat es jetzt auch begriffen - nur leider sehr spät. Alle anderen schlafen immer noch ein Tiefschlaf.

Und ja, das ist die Realität, ob es dir gefällt oder nicht...
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag