Ionity - Allgemeine Diskussion

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

SamEye
read
150kW hat geschrieben: Dafür begrenzen sie halt die Menge geladener Energie. Die wollen also nicht das du viel bei denen lädst.
nicht viel... ja ne, ist klar, wie Atze Schröder so schön sagt... rechnest Du bitte nochmal aus, wie viele Kilometer man mit der Menge Strom fahren kann, die lt. den AGB der EnBW ok wären... Du darfst auch gerne mit 30kWh/100km rechnen...
Anzeige

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

USER_AVATAR
read
Das hat nicht wirklich mehr was mit IONITY zu tun da sie keine Ladekarte ausgeben so wie die EnBW.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

USER_AVATAR
read
@kub0815 Spielt keine Rolle, ob Ionity Karten ausgibt oder nicht. AdHoc kostet 79ct/kWh, in den entsprechenden einfachen Partnertarifen ist es auch nicht billiger ohne Grundgebühr.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni '20 gefahren bis 27. Oktober '23
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21 - abgeholt am 27.Oktober '23

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

USER_AVATAR
read
@SüdSchwabe genau deswegen ist es eben anders wie bei der EnBW weil sie keine Karte ausgeben was kostet adhoc bei der EnBW im Vergleich.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

USER_AVATAR
read
In anderen Bereichen (Breitbandausbau) ist es so, dass bei einer staatlichen Förderung der Infrastruktur auch Auflagen für den Netzbetreiber existieren bezgl der Preisgestaltung seiner Produkte . IMO hätte man die Förderung der Ladesäulen an eine preisliche Obergrenze je kWh koppeln müssen, aber vermutlich war der Druck zum Ausbau des Netzes zu groß und/oder unsere Lobbyisten zu erfolgreich.
Für mich grenzt das an Missbrauch von Steuergeldern.
Golf GTE 2018 - 2020 / Hyundai Kona 2020 - 2023 / Tesla M3 SR+ US seit 3.2020 / PV 10 kWp SMA WR mit BYD Batteriespeicher

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

Blueskin
  • Beiträge: 1688
  • Registriert: Di 12. Mär 2019, 16:03
  • Hat sich bedankt: 4152 Mal
  • Danke erhalten: 815 Mal
read
@GTE_Ebi Ja, die Kurzfassung war - falls überhaupt - wohl.
"Ihr bekommt Förderung, aber dann darf der Strom maximal xx cent/kWh kosten"
"Wenn wir trotz Förderung nicht nehmen dürfen was wir wollen, bauen wir mal schön GAR NIX! "
"Okay"

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

USER_AVATAR
read
GTE_Ebi hat geschrieben: In anderen Bereichen (Breitbandausbau) ist es so, dass bei einer staatlichen Förderung der Infrastruktur auch Auflagen für den Netzbetreiber existieren bezgl der Preisgestaltung seiner Produkte . IMO hätte man die Förderung der Ladesäulen an eine preisliche Obergrenze je kWh koppeln müssen, aber vermutlich war der Druck zum Ausbau des Netzes zu groß und/oder unsere Lobbyisten zu erfolgreich.
Für mich grenzt das an Missbrauch von Steuergeldern.
Warscheinlich geht das nicht weil die Kristallkugeln die die Strompreisentwicklung vorhersagen können alle verstaubt waren.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

Optimus
  • Beiträge: 3119
  • Registriert: Do 23. Jan 2020, 21:56
  • Wohnort: D/in der Kurpfalz
  • Hat sich bedankt: 427 Mal
  • Danke erhalten: 703 Mal
read
Na dann schau doch nochmal hierher. Da hatten wir das Thema schon mal.
Auf S.16 des Berichts der NPM steht die Einschätzung des BDEW (Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V)
Model 3 SR+, MidnightSilver/black 06/2019, EAP 09/2020, 15,3 kWh/100 km (netto) @65 Tkm
08/2022 BKW 0,74 kWp, SSW, 500 kWh/a
Tesla-Referral: https://ts.la/erik66594 für SuC-Freikilometer u.a. Prämien; BeCharge Einladungscode: ZMLRUS9

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

USER_AVATAR
read
Wie erhellt der Bericht die Situation von Ionity. Das der BDEW Stromkosten von 30cent feststellt?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

150kW
  • Beiträge: 6004
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 356 Mal
  • Danke erhalten: 807 Mal
read
Laut Manager Magazin ist eine Kapitalerhöhung für Ionity im Gespräch:
Mit Ionity „sind wir nicht zufrieden“, sagte VW-Chef Herbert Diess jüngst auf einem internen Event.
Um den Ausbau bei Ionity zu beschleunigen, bereiteten die Eigentümer jetzt eine Kapitalerhöhung vor, berichtet das „Manager Magazin“. Es gehe um mindestens 500 Millionen Euro, erklären Beteiligte.

Des weiteren noch mal das "Gerücht" das Audi und Porsche was eigenes planen:
Die Autohersteller Audi und Porsche planen nun ein eigenes Ladenetz für ihre Elektroautos. Im Gespräch sei der Aufbau von rund 200 Stationen, berichtet das „Manager Magazin“.
Starten wolle man in Deutschland, Österreich und der Schweiz, heißt es im Umfeld der Unternehmen. Die neuen Ladezentren sollten einladender werden als die bisherigen Stationen, eine Mischung aus Gastronomie und Autohändler sei vorstellbar.
Es gebe aber noch keine Entscheidung, schreibt das „Manager Magazin“ weiter.
Quelle: https://www.shots.media/cars/2021/mehr- ... utos/72262
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag