Ionity - Allgemeine Diskussion

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

USER_AVATAR
  • benwei
  • Beiträge: 2874
  • Registriert: Mo 26. Dez 2016, 13:32
  • Wohnort: nähe Braunschweig
  • Hat sich bedankt: 151 Mal
  • Danke erhalten: 734 Mal
read
Auetal Süd soll ab morgen wieder verfügbar sein:

https://www.strassenbau.niedersachsen.d ... 93014.html
06/2018 Hyundai IONIQ Elektro Premium weiß
06/2020 Renault ZOE Z.E. 50 INTENS R135 blueberry

IONIQ 5 "Projekt45" (Atlas White / Full Black) alias Sangl #59 incoming... Juli 2021?
11 kW AC-Wallbox / 9,92 kWp PV Süd
Anzeige

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

150kW
  • Beiträge: 5260
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 150 Mal
  • Danke erhalten: 561 Mal
read
Köln Bonner hat geschrieben: So etwas müsste doch von den Betreibern berücksichtigt werden und die Säulen als inaktiv angezeigt werden?
Ist die Frage wie die so was mitbekommen können.

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

USER_AVATAR
read
Meiner Meinung nach müsste es so laufen: Tank&Rast kennt die Termine einer Sperrung genau. Müssen ja auch das Personal einplanen usw. Tank&Rast sollte die Ladesäulenbetreiber informieren und diese pflegen das dann in ihre Systeme ein.
Grüße Markus

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

Blabla
  • Beiträge: 85
  • Registriert: So 6. Sep 2020, 17:40
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
Sie könnten dann auch die Säulen in einen maximalen Ruhezustand versetzen. Manche brauchen ja im Standby schon 100W. 100W * 4 * 24h * 30d = 288kWh umsonst verbraucht bei einem Monat Sperrung.

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

USER_AVATAR
read
Ich habe die Störungsmeldung wieder herausgenommen, aber kann nicht empfehlen, die Raststätte anzufahren - das geht nur über die rechte Spur (die anderen Spuren sind über 5 km auf die andere Seite geführt) und vorgestern war da ein langer Lkw-Stau.

Man sieht aber, dass Ladesäulen noch stiefmütterlich behandelt werden. Ich vermute, dass Burger King informiert wurde, dass an diesen Tagen keine Nahrungsmittel angeliefert werden müssen. Genauso müssen Ionity und EnBW informiert werden. Abschalten würde ich die Säulen nicht, vielleicht benötigt ein Bauarbeiter ja Strom für sein Elektroauto.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

USER_AVATAR
read
Ich habe das Thema Baustelle Auetal Süd mal an das IONITY Support Team geschrieben. Hier solle IONITY einen Prozess einführen.
Grüße Markus

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

aiahaumx
read
Hat man denn bei Ionity mittlerweile überhaupt Kontaktmöglichkeiten für Endkunden eingerichtet, die auch zu einer Antwort führen? Ich habe mich in der Vergangenheit mal wegen dem Thema Ladesäulenblockierer an die einzige Kontaktmöglichkeit gewendet die es gab, nämlich die für Geschäftskunden, und nach vier Wochen kam mehr oder weniger die Antwort, dass sie nicht mit Endkunden reden und sie in dieser Sache nichts tun können.

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

USER_AVATAR
read
Ja, aber man muss sich als Nutzer registrieren. https://jira.ionity.eu/servicedesk/cust ... portal%2F7
Dort kann man dann Tickets eröffnen.
Grüße Markus

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

USER_AVATAR
read
marsroth hat geschrieben: Ich habe das Thema Baustelle Auetal Süd mal an das IONITY Support Team geschrieben. Hier solle IONITY einen Prozess einführen.
Habe folgende Antwort bekommen:
vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, um uns von dieser Situation zu berichten.
Es tut uns sehr leid, dass Sie diese unangenehme Erfahrung machen mussten.
Wir werden unser Bestmögliches tun, mit unseren Standortpartnern noch enger zusammen zu arbeiten, damit die Ladestationen vorübergehend auf nicht betriebsbereit gesetzt werden, wenn der Zugang versperrt ist.
Wir hoffen, dass sich dadurch solche Situationen in Zukunft nicht wiederholen.
Wir hoffen, dass Ihre nächste Erfahrung mit Ionity erfreulich wird und wünschen Ihnen alles Gute.
Grüße Markus

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

aiahaumx
read
"Ihr Anruf ist uns sehr wichtig. Bitte legen Sie nicht auf!"

Die ganze Sache mit der Sperrung und nun auch die bausteinartige Antwort auf den Hinweis zeigt für mich wieder einmal, dass es für Ionity noch ein langer Weg zum wirklich kundenorientierten Alltagsbetrieb ist.

Es kann mir niemand erzählen, dass das die erste Sperrung einer Raststättenausfahrt wegen Straßenarbeiten war. Letztes Jahr wurde beispielsweise die A61 bei Brohltal komplett saniert. Und siehe da, nach etwas Recherche finde ich im TFF Forum auch einen Hinweis genau dazu. Scheinbar hat man das Thema trotzdem nicht auf dem Radar oder zumindest keine Handlungsregeln erarbeitet, die dem Kunden in dieser Situation sichtbar helfen.

Es ist genau das selbe wie mit der Beschilderung. Ich habe mehrere Monate herum telefoniert und mit verschiedensten Stellen gesprochen, dass bei Ionity an der Ohligser Heide eine rechtssichere Beschilderung installiert wird. Und es ist genau gar nichts passiert.

Was mich dabei besonders ärgert ist, dass man es bei Ionity schafft, für (vermutlich) mehr als eine Million Euro Ladestationen an zwei Raststätten aufzustellen, die dann aber regelmäßig teilweise oder gar nicht nutzbar sind, weil man es nicht auf die Reihe bekommt, für ein paar hundert Euro noch Schilder daneben zu stellen. Das ist "top-down"-Denken wie es im Lehrbuch steht und überhaupt nicht aus Kundensicht gedacht. Dass es vier Säulen mit 350kW Ladeleistung gibt hilft mir nämlich rein gar nichts, wenn diese zugeparkt sind.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag