Ionity - Allgemeine Diskussion

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

nr.21
  • Beiträge: 1519
  • Registriert: Sa 3. Dez 2016, 19:55
  • Hat sich bedankt: 76 Mal
  • Danke erhalten: 244 Mal
read
Wirtschaftlich gesehen dürfte sich die Verbreitung an den zu erwartenden Hauptrennstrecken der 800V-Boliden orientieren. Das muss sich mangels Anzahl noch herauskristallisieren
Anzeige

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

USER_AVATAR
read
800v wird auch bei den anderen Herstellern kommen. Wenn dem so wäre warum hat dann Ford VW und Hyundai da mitgemacht?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

150kW
  • Beiträge: 5260
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 150 Mal
  • Danke erhalten: 561 Mal
read
kub0815 hat geschrieben: Was glaubt ihr wird Ionity die 400 nochmal aufstocken? Nicht mal in Deutschland kann man das Netz als flächendeckend bezeichnen.
Gerade in Deutschland besteht im Grunde ja wenig bedarf, weil es auch andere Anbieter gibt. Die ganzen Ladekarten der Konsortiumsmitglieder funktionieren ja auch bei der "Konkurrenz". Von daher wäre es aus der Sicht eher klug die komplett weißen Flecken im Ausland zu schließen.

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

USER_AVATAR
read
Das werden sie mit den restlichen 50 Standorten aber auch nicht ansatzweise schaffen die weißen Flecken zu schließen oder?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

lucas7793
  • Beiträge: 1102
  • Registriert: Mi 31. Aug 2016, 17:45
  • Wohnort: Perchtoldsdorf, Österreich
  • Hat sich bedankt: 125 Mal
  • Danke erhalten: 353 Mal
  • Website
read
Ich denke es wird wohl nach den 400 noch weiter gehen. Eventuell müssen sie ja auch noch ein paar in den Städten bauen, weil das die Geldgeber so wollen. Ausbauen der besseren Standorten, verdichten an Strecken wo es mehr braucht,...da ist wohl die nächste Zeit noch einiges zu tun.

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

Naheris
read
Wenn ich mir die ersten "Preview"-Karten mit der heutigen Karte vergleiche, kommt es mir so vor als wären die doppelten Standorte (je Fahrtrichtung) ursprünglich nur als ein Standort geplant gewesen.

Wenn man sich zudem ansieht, wie weit das Netz wo geplant war besteht da auch noch der Bedarf an recht vielen Standorten. Alleine nördlich von Trondheim waren 8 Standorte, südlich von Zagreb 4 Standorte geplant. Dazu dutzende Weitere in Spanien und Portugal, in Italien, in Polen, aber auch ein paar in Irland und UK. Dafür bestand damals keine Planung Finnland sowie Estland, wo sich heute Standorte befinden.

Ich denke, die 400 sind ein Marketinziel und keine Obergrenze. Das Netzt wird sich ziemlich sicher auch an den Superchargern von Tesla orientieren, wo es solche schon gibt. Ich erwarte also mindestens noch Standorte rund um die Ostsee herum (ggf. anfangs ohne Russland, wobei ich St. Petersburg nach Moskau mittelfristig nicht ausschließe), sowie zumindest Standorte in Griechenland (vermutlich mit einer Route dorthin). Letztendlich erwarte ich, dass Ionity - bis auf die entlegensten Randgebiete - letztendlich die gesamte EU abdecken wird.
screen-shot-2018-02-06-at-11-35-55-am.jpg
ionity 2020-10-06.jpg
Allerdings gibt es ja auch Berichte, nach denen Audi und Porsche nicht so begeistert von Ionity sind und ihr eigenes, abgeschottetes Ladenetz bauen wollen. Wenn das stimmt, dann könnte es auch sein, dass es bei Ionity etwas kriselt, vielleicht weil einige Konzerne ein wenig auf der Bremse stehen könnten. Dabei kann ich mir BMW als PHEV-Beführworter auf der Einen, die 400-Volt-reicht Fraktion auf der Anderen Seite vorstellen (Ford, VW, ggf. Mercedes?). Hyundai scheint jetzt auch nicht mehr so begeistert zu sein, da sie wohl keine eigene Ladekarte für Ionity anbieten wollen.

Das sehe ich derzeit als das einzige Problem, welches Ionity doch frühzeitig ausbremsen könnte.

Trotzdem bin ich hier eher optimistisch und gehe von einem weiteren Ausbau aus.
Heute: e-Tron 55 / Gestern: Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ID.4, Übermorgen: Taycan.
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

USER_AVATAR
read
Ach die haben nur auf ihre speziellen Ladesäulen im Ionity Design gewartet die gibt's ja jetzt. :-)

https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -A7/50390/
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

USER_AVATAR
read
Naheris hat geschrieben: Hyundai scheint jetzt auch nicht mehr so begeistert zu sein, da sie wohl keine eigene Ladekarte für Ionity anbieten wollen.
Ist das so? Oder gibt es irgendwelche Quellen, die das belegen oder aber auch die davon künden, dass da doch noch was kommt? Tatsächlich scheint diese Geschichte mit der Teilhaberschaft so nach und nach in der Versenkung zu verschwinden. Ggf. bis dann irgendwann Gras über die Sache gewachsen ist?
Aber immer geistert es durch die Berichte in den einschlägigen Quellen, dass die Betreiber eben die Deutschen Hersteller PLUS Hyundai/Kia in Lauerstellung seien. Das Letzte, was noch einigermaßen verbindlich klang, war die Nachricht, dass die Behörden diesen Beitritt Hyundais noch prüfen würden. Aber das ist eigentlich schon zu lange her, als dass eine solche Prüfung selbst bei Deutschen Bürokraten nicht schon längst hätte abgeschlossen sein müssen. Selbst von einem Home-Office aus.....
Dann kam vor ein paar Wochen von Hyundai eine Mail, dass ich als Hyundai-Fahrer vergünstigte Preise bei EnBW bekäme. Ja, stimmt, aber genau diese Preise habe ich auch schon durch meine ADAC-Mitgliedschaft. Dazu brauche ich Hyundai nicht. Und das wird wohl den meisten Hyundai-Fahrern so gehen. Ein großer Wurf und Attraktor wäre also im Grunde nur, wenn auch Hyundais/Kias einigermaßen günstig (sprich: weniger teuer) an Ionity laden könnten. Aber dass das irgendwann eintritt, scheint ja mehr ein gewolltes Gerücht zu sein.
Ioniq28 - der gute alte noch....

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

Elektro1
  • Beiträge: 58
  • Registriert: Fr 2. Okt 2020, 11:07
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
Ein großer Wurf und Attraktor wäre also im Grunde nur, wenn auch Hyundais/Kias einigermaßen günstig (sprich: weniger teuer) an Ionity laden könnten.
Für Deutschland kann das jeder: Plugsurfing Plus.

Ansonsten ist mir bei Audi der Tarif viel zu teuer, da man jährlich die Gebühr latzen muss nur weil man vielleicht 3-4 mal im Jahr bei Ionity lädt (was derzeit auch noch deutlich billiger geht). Und abseits IONITY ist der Audi Tarif auch zu teuer, zwar geht die Karte überall, das war es aber auch schon.

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

AdrianW
  • Beiträge: 106
  • Registriert: Fr 10. Jul 2020, 15:13
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 45 Mal
read
wo gehts denn wirklich billiger als die 31ct vom Audi Tarif, wäre schon interessant zu wissen
Seitdem Charge&Fuel keine Option mehr ist, bevorzuge ich auch EnBW aber leider haben die nicht überall Säulen
Audi e-tron advanced 55 quattro (2019) | Kia e-Niro 64kWh Spirit (2021) | 2x Wallbe Eco 2.0s
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag