Ionity - Allgemeine Diskussion

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

USER_AVATAR
read
Gausi berichtete mir von seiner letzten Tour dass in Polen gerade viele batteriegepufferte Ladestationen aufgestellt werden, mit EU Fördermitteln. Ich frage mich woran es liegt dass es in D anders ist. Klar, der Strommarkt ist anders geordnet, aber woran hängt es bei uns konkret?
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq 12/2017-2/2020, Kona seit 2/2020
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Anzeige

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

Optimus
  • Beiträge: 1625
  • Registriert: Do 23. Jan 2020, 21:56
  • Wohnort: Kurpfalz
  • Hat sich bedankt: 280 Mal
  • Danke erhalten: 351 Mal
read
Und nicht nur in Polen. :shock: Guckst du hier

Aber die Amis haben wahrscheinlich überhaupt keine Ahnung davon und Tesla sowieso nicht. ;)
Model 3 SR+, MidnightSilver/black, noFSD seit 6/2019, seit 09/2020 EAP

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

USER_AVATAR
read
Also ich habe von Deutschland geredet! In der USA wird halt Zuwenig Leistung da sein in der Pampa freiwillig macht VW das nicht.

Vielleicht ist ja das Stromnetz einer der Gründe das Ionity sich in. Polen zurück hält.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

USER_AVATAR
read
HubertB hat geschrieben: Polen gerade viele batteriegepufferte Ladestationen aufgestellt werden, mit EU Fördermitteln.
Wäre nachhaltiger das Fördergeld in das Stromnetz zu investieren.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

bernd71
  • Beiträge: 1589
  • Registriert: Do 6. Sep 2012, 23:26
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 476 Mal
read
Akkus um Kosten für Lastspitzen zu reduzieren (oder netzinstabilitäten auszugleichen) ist aber was anderes als die angesprochenen moilen Ladestationen oder um höhere Ladeleistungen anbieten zu können . Ob sich die Akkus bei uns dafür benötigt werden und sich rechnen ist wieder eine andere Frage, ähnlich was es noch genau mit Ionity zu tun hat.

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

USER_AVATAR
read
Optimus hat geschrieben: Und nicht nur in Polen. :shock: Guckst du hier

Aber die Amis haben wahrscheinlich überhaupt keine Ahnung davon und Tesla sowieso nicht. ;)
Bei 30 bis 40 Dollar pro kWh ( ein Peak Preis, der in USA in non regulated markets durchaus realistisch ist ) rechnet sich das natürlich.

Ich kenne peaking Units in der Nähe von Chicago, deren Gasturbinen Generatoren das noch 600 Grad heiße Abgas einfach in die Atmosphäre blasen, weil sich Abwärmenutzung nicht lohnt und die Teile sich schon ab 150 Vollast Stunden im Jahr bezahlt machen.

Diese Verhältnisse haben wir (noch) nicht in Deutschland.


Gruß SRAM

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

rsiemens
  • Beiträge: 483
  • Registriert: Mi 20. Jun 2018, 20:52
  • Hat sich bedankt: 265 Mal
  • Danke erhalten: 27 Mal
read
weiss jemand warum

https://ionity.evapi.de

nicht mehr funktioneirt?
31234 Edemissen bei Peine / Niedersachsen
- April 2021: Enyaq iV80 bestellt
- Seit 19.12.2020 eUp
- Seit 15.11.2018: Kona 64 kWh Premium
- August - Oktober 2018: ZOE R90 41kWh
- Seit 2013: EFH mit PV 5,8 kWp

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

Kant-xy
  • Beiträge: 381
  • Registriert: So 28. Jun 2020, 18:17
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 66 Mal
read
SRAM hat geschrieben:
Optimus hat geschrieben: Und nicht nur in Polen. :shock: Guckst du hier

Aber die Amis haben wahrscheinlich überhaupt keine Ahnung davon und Tesla sowieso nicht. ;)
Bei 30 bis 40 Dollar pro kWh ( ein Peak Preis, der in USA in non regulated markets durchaus realistisch ist ) rechnet sich das natürlich.

Ich kenne peaking Units in der Nähe von Chicago, deren Gasturbinen Generatoren das noch 600 Grad heiße Abgas einfach in die Atmosphäre blasen, weil sich Abwärmenutzung nicht lohnt und die Teile sich schon ab 150 Vollast Stunden im Jahr bezahlt machen.

Diese Verhältnisse haben wir (noch) nicht in Deutschland.


Gruß SRAM
Das sind dann OpenCycle Anlagen nur mit Gasturbine und Generator. Da verzichtet man auf die Dampferzeugung, Dampfturbine und ggf. auch den zweiten Generator. Der Wirkungsgrad ist im Vergleich zu GuD Anlagen natürlich schlecht, weshalb das für die Grundlast nicht geht. Für Spitze oder Reserve für andere Ausfälle ist das aber akzeptabel, insbesondere weil nur so die Leistung auch schnell verfügbar ist. Im günstigsten Fall ist man in 10 Minuten am Netz.

Kona Ev 64 kWh 2020;
ZOE 23 kWh 2015;
PV 9,6kW + 10,5kWh

Renault ZOE BJ 2015 - seit 7/19
Hyundai Kona electric MJ20 64kWh - seit 7/20
PV: SE 9,4kWh BYD-Speicher: 10.5kWh

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

150kW
  • Beiträge: 5682
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 218 Mal
  • Danke erhalten: 683 Mal
read
Lizzard hat geschrieben: Ionity will doch nur damit ein Signal geben. "Dieselfahren ist günstiger".
Unserer Verbrennerindustrie lässt es sich viel kosten die E-Mobilität möglichst aus zu bremsen. Wir wollen die sonst die ganzen Diesel, die auf Halde stehen, denn sonst an den Mann bringen?
Klar, die bauen für hunderte Millionen ein europaweites Netz nur damit es keiner benutzt :lol:
Ein echter Lizzard...

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

USER_AVATAR
read
Was glaubt ihr wird Ionity die 400 nochmal aufstocken? Nicht mal in Deutschland kann man das Netz als flächendeckend bezeichnen.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag