Ionity - Allgemeine Diskussion

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

Nachbars Lumpi
  • Beiträge: 640
  • Registriert: Do 27. Dez 2018, 18:58
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 157 Mal
read
Das koennte man aber auch Ionity fragen, warum sie ihrem Konsortiumsmitglied kein Angebot machen.
Evtl laesst man ja auch keinen besseren Preis fuer diese Marken zu. Einfach mal die Marktmacht der alten Mitgliedern mit derer der neu hinzugekommenen vergleichen.
&Charge: Mit Onlineshopping kostenlos das Auto aufladen. https://and-charge.com/#/invite-friends?code=ZGZRKM
Anzeige

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

150kW
  • Beiträge: 4569
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 93 Mal
  • Danke erhalten: 387 Mal
read
Optimus hat geschrieben: Ionity ist genau ein solches Konstrukt, um Steuergelder umzuverteilen, Verluste zu sozialisieren (loss center der Hersteller) und Gewinne (aus Autoverkauf) zu privatisieren. Und natürlich ist das alles schwer zu verstehen. Ist ja genau der Zweck.
Ich bin gespannt, wie genau haben sie das bei Ionity gemacht?

Optimus hat geschrieben: Über den Preis für Nicht-Mitglieder versuchen sie jetzt den Fortschritt aufzuhalten. :lol:
JEDER zahlt 0.79€ an Ionity. Alles andere sind Tarife die jeder Anbieter selbst erstellt.

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

USER_AVATAR
read
Nachbars Lumpi hat geschrieben: KIA/ Hyundai gehört doch auch zum Konsortium.
Nein, noch nicht. Aber wahrscheinlich bald!

Die Erweiterung des Ionity-Joint-Ventures wurde am 7. August 2020 bei der Generaldirektion Wettbewerb der Europäischen Kommission angemeldet. Entscheidung sollte spätestens am 11. September kommen, danach dürfen Hyundai/Kia Aktien an Ionity übernehmen.

https://ec.europa.eu/competition/elojad ... e=2_M_9572

Hier das etwas langweilige Formblatt CO dazu:

https://ec.europa.eu/competition/merger ... 2_50_3.pdf
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

LeakMunde
  • Beiträge: 326
  • Registriert: Do 6. Feb 2020, 19:02
  • Hat sich bedankt: 23 Mal
  • Danke erhalten: 96 Mal
read
150kW hat geschrieben: JEDER zahlt 0.79€ an Ionity. Alles andere sind Tarife die jeder Anbieter selbst erstellt.
Gibt es eine Quelle dafür?
Es spricht einiges dafür aber belegt ist das mWn nicht.
Falls dem so sein sollte, könnte Plugsurfing Plus auch zu den subventionierten Tarifen gehören.
Persönlicher Bereich → Einstellungen → Anzeigeoptionen ändern → Signaturen anzeigen → Nein
Bitteschön ;)

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

Optimus
  • Beiträge: 230
  • Registriert: Do 23. Jan 2020, 21:56
  • Wohnort: Brühl-Rohrhof
  • Hat sich bedankt: 119 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
150kW hat geschrieben: Ich bin gespannt, wie genau haben sie das bei Ionity gemacht?
Das musst du einen Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer fragen. Die sind darauf spezialisiert und zu denen haben die Firmen immer gute und langjährige Beziehungen. ;)
150kW hat geschrieben: JEDER zahlt 0.79€ an Ionity
Mit JEDER ist aber nicht jeder Endkunde (aus dessen Warte ich das sehe) gemeint. Der Vorletzte in der Kette (EMP) trägt dann ja die Differenz und wie wir von Maingau/ESL wissen, geht das nicht lange gut. Verlust macht nicht Ionity sondern die anderen. ;)
Model 3 SR+, MidnightSilver/black, noFSD seit 6/2019
Referral: https://ts.la/erik66594 für 1500 km freies Supercharging

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

Naheris
read
Nachbars Lumpi hat geschrieben: KIA/ Hyundai gehört doch auch zum Konsortium. Warum gibt es dann keine Vorzugspreise für den Hersteller?
Mit Ionity haben sich die deutschen Automobilhersteller ein flächendeckendes Schnellladenetz mit Subvention durch Steuergeld hingestellt. Sie wollen nur Tesla nacheifern, aber Tesla hat sein SuC Netz ohne irgendwelche Förderung gebaut.
Fort gehört auch zum Konsortium. Ford ist nicht Deutsch. Hyundai/Kia gehört demnächst auch zum Konsortium. Hyundai/Kia ist auch nicht Deutsch. Und die hast Du selber genannt! Warum sind jetzt nur die Deutschen Hersteller wieder einmal die Bösen? :roll:
Nachbars Lumpi hat geschrieben: Das versuchte aussperren anderer Marken bestärkt mich in meiner Entscheidung. Man macht den Strom exorbitant teuer, dass diese Fahrzeuge erst gar nicht kommen.
Ja, das ist natürlich ganz böse. Dagegen ist das Tesla SuC-Netz natürlich viel besser und edler. Da kann nämlich jeder zu den gleich günstigen Preisen laden. Solange er einen Tesla hat zumindest. :lol:

Aufgemerkt: Nur Teslas können laden = Gut. Alle können laden = Böse. Passt! :mrgreen:

Weißt Du übrigens, dass &Charge Porsche gehört? Und das Porsche einer der Konsortiums-Mitglieder des bösen Ionity ist? Warum boykottierst Du &Charge nicht auch sondern machst dafür sogar Werbung in Deinem Footer? So ganz konsequent erscheinst Du mir bei Deinen Entscheidungen nicht zu sein...
Heute: e-Tron 55 / Gestern: Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

Nachbars Lumpi
  • Beiträge: 640
  • Registriert: Do 27. Dez 2018, 18:58
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 157 Mal
read
@Naheris Ford hat derzeit kein BEV, das an Kunden ausgeliefert wird, die bei Ionity laden koennten. Warum sollten sie dann schon einen Tarif anbieten. Ford gegen VW Konzern mit seinen Marken VW, Audi, Porsche, Skoda, Seat dazu Daimler und BMW bringen bei Ionity wohl mehr Gewicht auf die Waage.

KIA/Hyundai ist erst spaeter eingestiegen. Somit haben sie bei der Gruendungsvereinbarung nicht ein Wort mitzureden ausser die Gruendungsmitglieder sind einer Aenderung offen gegenueber. Da wir nicht wissen was die Vereinbarung bei Gruendung von Ionity war kann man das nur spekulieren.
Ich gehe davon aus, dass KIA/ Hyundai Fahrer, wenn es mal einen Ionity Tarif gibt, ca 45-50 ct pro kWh zahlen duerfen um zum erlauchten Kreis zu gehoeren.

So wie sich die deutschen Automobilhersteller aber die letzten 20 Jahre angestellt haben sich selbst zu bereichern ist auch hier davon aus zu gehen. Kosten/Verluste solidarisieren und Gewinne privatisieren. Wenn die deutschen Schwergewichte ein Aussperren er anderen Marken von Anfang an im Schilde fuehrten haette Ford das so akzeptieren oder seine Sachen packen koennen. Das Geld was Ford mitgebracht hat, haetten die anderen locker stemmen koennen.

Ich weiss gar nicht warum manche so gegen das SuC Netz wettern, wenn jemand das Verhalten von Ionity verwerflich findet. Ionity hat millionen Euro Foerdergelder vom Bund, der EU und den anderen Laendern erhalten. Tesla hat all ihre SuC aus eigenen Geldmitteln und Krediten, die sie uebrigens mit Zinsen zurueck zahlen muessen, finanziert.

Das ist ein Himmelweiter unterschied ob ich etwas komplett auf meine Rechnung baue oder massig Foerderung einsacke und mich zur "Erfuellung der Foerderrichtline" hinstelle und sage: "laden koennen die doch, vom Preis hat keiner gesprochen".

Das SuC ist gleichzusetzen wie ein Service, den ein Haendler fuer seine Kunden bietet. Das ist ein geschlossenes System. Das ist wie wenn du ein Auto kaufst und im Autohaus die erste Inspektion um sonst bekommst. Kommst du mit einem Wagen eines anderen Herstellers oder bei einem anderen Haendler des gleichen Herstellers schaust du in die Roehre!


Tesla hat es jedem Automobilhersteller angeboten beim SuC Netz mit zu machen. Zur Beteiligung gibt/ gab es nur zwei Vorraussetzungen.
Erstens: Der Hersteller muss seine Autos so ausstatten, dass sie gleich mit der Saeule kommunizieren und mindestens eine bestimmte Ladeleistung haben.
Zweitens: Der Hersteller beteiligt sich an Ausbau und Wartung des SuC Netzes.

Sind die zwei Punkete erfuellt bekommt dieser Hersteller Zugang.

Dafuer waren sich die Herren in Wolfsburg, Muenchen, Ingolstatt, Zuffenhausen, Sindelfingen, usw zu fein.
Warum sollte Tesla sie dann an die SuC lassen oder irgendeinen anderen, der diese zwei Vorraussetungen nicht erfuellt?

Ich hoffe du merkst langsam, dass es ein Unterschied ist was Tesla und was Ionity mit dem Konsortium in Hintergrund macht.

Und nein ich fahre keinen Tesla. Ich fahre einen i3s 94Ah. Mit dem wie es sich aber derzeit entwickelt wird mein naechster Wagen zu 95% ein Tesla, weil ich auf Abo mit Grundgebuehr keine Lust habe um einen halbwegs vernuenftigen Preis an der Ladesaeule zu zahlen. Oft steht halt nur entweder SuC oder Ionity zur Verfuegung, wenn man Langstrecke faehrt. Da faellt es mir leicht mich fuer eins zu entscheiden. Mit dem Tesla kann ich auch genauso gut bei anderen CPO mit einem MSP laden, wenn mal kein SuC in Reichweite sein sollte.

Leider bin ich derzeit auf meiner mehr oder weniger regelmaessigen Langstrecke auf einen Ionity Standort angewiesen. Ab naechster Woche werde ich wohl lieber aus dem einen Stopp dann zwei Stopps machen, dass ich ja nicht bei denen laden muss.

Dass &Charge Porsche gehoert habe ich letzte Woche erfahren. Wo ist das Problem? Das sind zwei komplett unterschiedliche Services. Ich darf doch das fuer mich raus suchen was zu meinen Anforderungen passt. Oder nicht weil ich einen anderen "Service" verurteile?
&Charge: Mit Onlineshopping kostenlos das Auto aufladen. https://and-charge.com/#/invite-friends?code=ZGZRKM

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

USER_AVATAR
  • tstr
  • Beiträge: 703
  • Registriert: Fr 12. Mai 2017, 09:59
  • Wohnort: Leipzig und Hamburg
  • Hat sich bedankt: 455 Mal
  • Danke erhalten: 125 Mal
read
Erstaunlich wie lange sich der Mythos mit dem SuC für alle in der Community hält.

Wozu sollte man von einem einheitlichen Standard abweichen, nur weil ein selbstgefälliger Milliardär Forderungen stellt. CCS Netzwerk funktioniert doch auch gut. Mit den Strompreisen und damit verbundenen geringen Margen haben alle zu kämpfen. Tesla finanziert halt die SuC über die Fahrzeuge quer. So wie IONITY das ja quasi auch macht. Wer nicht mit Finanziert, der muss halt den Standardpreis zahlen. Egal was die Trolle im GE Forum schreiben.
e-Golf am 29.9.2017 bestellt, Abholung 1/2018 in DD. VW Code: VDRWLSAH

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

USER_AVATAR
read
CCS Netzwerk funktioniert doch auch gut.
das einzige Mal, bei dem ich auf eine funktionierende CCS-Landschaft (nein, übertrieben, die erste angefahrene Säule hätte gereicht, so die denn funktioniert hätte) "angewiesen" war, weil wir nach einer längeren Tour am Pfingstsonntag auch am Pfingstmontag einen vollen Akku gebraucht haben, waren zwei der drei angefahrenen und überhaupt verfügbaren Schnelllader in unserem Umkreis defekt...
Soviel zu "funktioniert doch auch gut"...
Viele Grüße, Stephan

seit dem 24.01.2020 rein elektrisch im BMW i3 - 120Ah unterwegs: die rote Zora

Re: Ionity - Allgemeine Diskussion

Nachbars Lumpi
  • Beiträge: 640
  • Registriert: Do 27. Dez 2018, 18:58
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 157 Mal
read
@tstr genauso wie der Mythos dass Tesla alle seine Pantente frei gegeben hat. :thumb:

Leider bin ich zu faul die Aussage seitens Tesla/ Elon von vor 5 Jähen raus zu suchen. Vor 2 Jahren gab es noch die Meldung dass es einen interessierten europäischen Hersteller gibt.

Da die Automobilhersteller in der Regel ablehnen was für die Infrastruktur zu machen wird es an dem Punkt gescheitert sein.

Mit Tesla zusammen arbeiten war den Großkopferten nur zu nieder, weil man ja was besseres ist.
&Charge: Mit Onlineshopping kostenlos das Auto aufladen. https://and-charge.com/#/invite-friends?code=ZGZRKM
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag