Baden-Württemberg will flächendeckendes Elektroauto-Ladenetz

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Baden-Württemberg will flächendeckendes Elektroauto-Ladenetz

Rangarid
  • Beiträge: 1161
  • Registriert: So 23. Jun 2019, 10:56
  • Hat sich bedankt: 53 Mal
  • Danke erhalten: 257 Mal
read
Immer dieses Geheule wegen MEINEN Steuern... Wenn du nicht zufrieden bist wo und wie Ladestationen aufgestellt werden bleibt dir nur übrig selbst aktiv zu werden. Sei es durch Anschreiben der Betreiber oder selber Aufstellen von Ladestationen.

Heulen kann jeder, aber was machen oder sich detaillierter zu informieren eben nicht.

Es wird schon seine Gründe haben. Das Hauptproblem beim Aufbau der Ladeinfrastruktur sind ja wohl die ganzen Genehmigungen usw... Wenn EnBW jetzt den deiner Meinung nach perfekten Standort hätte aber keine Genehmigung bekommt bringt das auch nichts.

Frag doch mal bei EnBW und weiteren nach, warum die diese Stellen und nicht bessere auswählen? Vielleicht hat das ja sinnvolle Gründe die dir nicht ersichtlich sind.

Ich könnte mir z.B. vorstellen dass Verkehrssimulationen teilweise eine Rolle spielen.
Anzeige

Re: Baden-Württemberg will flächendeckendes Elektroauto-Ladenetz

USER_AVATAR
  • p.hase
  • Beiträge: 9347
  • Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
  • Wohnort: Speckgürtel Stuttgart/Lindau - hin- und her über die Alb..
  • Hat sich bedankt: 189 Mal
  • Danke erhalten: 184 Mal
read
@ Rangarid: wie oft bist du schon am Schnelllader in Engstingen, Blitzenreute, Herbertingen vorbeigefahren? Was hast Du beobachtet?
*** STOP e-Racism! AC43 + Chademo + CCS 4 ALL! ***
--> Miteinander statt Gegeneinander!

Re: Baden-Württemberg will flächendeckendes Elektroauto-Ladenetz

nr.21
  • Beiträge: 1402
  • Registriert: Sa 3. Dez 2016, 19:55
  • Hat sich bedankt: 51 Mal
  • Danke erhalten: 199 Mal
read
das sind dann eben einfach Lader, an denen man nur kurz hält um voranzukommen und an denen man auch eine Chance hat zu laden.
Wir in Nordostdeutschland können nur etwas neidisch auf die Schnellladerdichte bei Euch gucken. Im gleich großen Kartenausschnitt, wo bei Euch 20 Lader stehen, gibt es bei uns oft überhaupt keinen.
Und in Einkaufszentren sind Schnelllader eigentlich zu schnell und verleiten die Leute dazu, einen Lader stundenlang zu blockieren, weil sie keine Lust haben umzuparken. Namentlich bei den kostenlosen Ladern.

Re: Baden-Württemberg will flächendeckendes Elektroauto-Ladenetz

USER_AVATAR
read
p.hase hat geschrieben: @ Rangarid: wie oft bist du schon am Schnelllader in Engstingen, Blitzenreute, Herbertingen vorbeigefahren? Was hast Du beobachtet?
Also ich war erst vor kurzem in Herbertingen, was gibt es da zu beanstanden??
Liegt direkt an einer Hauptverkehrsroute West-Ost und vor einem Cafe: angestöpselt, mit Kind rein, einen Cafe getrunken, Kind was gegessen, danach auf Toilette und nach 30 Minuten weiter gefahren, war alles super, die haben sogar ein Spielzimmer für kleine Kinder.

Also, was stört Dich an solch einer Position?
Das diese nicht vor Deiner Haustüre steht?

Also echt jetzt!
*Kopfschüttel*

Re: Baden-Württemberg will flächendeckendes Elektroauto-Ladenetz

USER_AVATAR
read

Elektronenschieber hat geschrieben: Also, was stört Dich an solch einer Position?
Das diese nicht vor Deiner Haustüre steht?
StEUerGeLDeR!

(* Hier Hyperventilierungsgeräusch einfügen)

Bild

SüdSchwabe
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020

Re: Baden-Württemberg will flächendeckendes Elektroauto-Ladenetz

USER_AVATAR
  • p.hase
  • Beiträge: 9347
  • Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
  • Wohnort: Speckgürtel Stuttgart/Lindau - hin- und her über die Alb..
  • Hat sich bedankt: 189 Mal
  • Danke erhalten: 184 Mal
read
Jetzt warten wir doch mal was Rangarid auf meine Frage antwortet.
*** STOP e-Racism! AC43 + Chademo + CCS 4 ALL! ***
--> Miteinander statt Gegeneinander!

Re: Baden-Württemberg will flächendeckendes Elektroauto-Ladenetz

Rangarid
  • Beiträge: 1161
  • Registriert: So 23. Jun 2019, 10:56
  • Hat sich bedankt: 53 Mal
  • Danke erhalten: 257 Mal
read
Du hast meine auch nicht beantwortet. Warum bist du der Meinung, dass EnBW die Lader auf Parkplätzen von Einkaufszentren usw. Setzen muss?

Ich war an diesen Standorten noch nicht, dennoch bin ich nicht der Meinung, dass Lader immer irgendwo stehen müssen wo es was zum Einkaufen usw gibt. Die Verantwortung dafür liegt beim Einzelhandel.

Re: Baden-Württemberg will flächendeckendes Elektroauto-Ladenetz

USER_AVATAR
read
Rangarid hat geschrieben: Züge angucken? Auf Toilette gehen...
Ne Pizza oder einen Döner Fressen...
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Baden-Württemberg will flächendeckendes Elektroauto-Ladenetz

USER_AVATAR
  • p.hase
  • Beiträge: 9347
  • Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
  • Wohnort: Speckgürtel Stuttgart/Lindau - hin- und her über die Alb..
  • Hat sich bedankt: 189 Mal
  • Danke erhalten: 184 Mal
read
Rangarid hat geschrieben: Du hast meine auch nicht beantwortet. Warum bist du der Meinung, dass EnBW die Lader auf Parkplätzen von Einkaufszentren usw. Setzen muss?

Ich war an diesen Standorten noch nicht, dennoch bin ich nicht der Meinung, dass Lader immer irgendwo stehen müssen wo es was zum Einkaufen usw gibt. Die Verantwortung dafür liegt beim Einzelhandel.
ich wollte nur hören, daß du noch nicht dort warst. dann mach das mal: geniesse die steuerverschwendung! die anderen nennen es förderbetrug...

also, es gibt an der bundesstraße in engstingen, nennen wir engstingen "zentrum des albaufstieges" einen sauerbrunnen am rathaus und es gibt 1km entfernt einen pulsierenden gewerbepark mit aldi, edeka, rewe, tankstellen, usw. einfach alles dort. wo stellst du den lader hin? richtig, zum bürgermeister, dort wo 20 hochzeitsautos den lader zuparken, an vielen wochenenden, wo du den lader auf durchreise brauchst? oder baust du ihn zum gewerbepark wo der bär tobt und jeder hin muss (und benzin kauft)?

herbertingen: 5 minuten von kaufland entfernt um in weiteren 5 minuten den nächsten lader in boms zu erreichen. in einem gewerbegebiet wo nachts nicht einmal ein wachdienst bei den handwerksbetrieben patroulliert. als ich dort war, waren bäckerei und schnelllader tot. was mache ich dort mit familie?

ich bin echt glücklich in riedlingen gestrandet zu sein und einen guten italiener daneben gefunden zu haben, obwohl der standort ebenfalls bescheuert ist. ein schnelllader den man nur durch 30er zonen erreicht mitten in einer stadt die ein DREI! der meistbefahrenen bundesstraßen sind, ist ein sahnehäubchen.

es ist auch müssig den neuen elektrofahrern und den leuten die die standorte bauen immer wieder alles vorzubeten wo so ein ding zu stehen hat. das wurde schon lange vor mir gesagt. ein bischen mehr "an alle" denken und an unsere zukunft, die kinder, wäre kein fehler.

ich weiß natürlich warum die enbw keine schnelllader in florierende einkaufszentren baut, die darf man aber keinem aussenstehenden erzählen, sonst fällt er tot um.

es mag für viele wie meckern aussehen, aber der sogenannte autoexperte dudenhöffer, der heute in rente ging, kritisiert komischerweise auch niemand obwohl er permanent tesla lobt und den finger in die deutsche autoindustrie bohrt so tief er kann. NUR so erreichst du veränderungen.
*** STOP e-Racism! AC43 + Chademo + CCS 4 ALL! ***
--> Miteinander statt Gegeneinander!

Re: Baden-Württemberg will flächendeckendes Elektroauto-Ladenetz

Rangarid
  • Beiträge: 1161
  • Registriert: So 23. Jun 2019, 10:56
  • Hat sich bedankt: 53 Mal
  • Danke erhalten: 257 Mal
read
Ok ich muss gestehen ein Schnellader auf dem Parkplatz vom Standesamt/Rathaus ist vielleicht tatsächlich nicht die richtige Wahl, da hätte ich eher eine oder 2 Typ 2 Ladestationen erwartet. Bei der sonstigen Ausgrenzung bei Schnelladern (auf Raststätten an den äußersten Randbereichen wo sonst niemand ist, in Städten oft in der letzten Ecke vom Industriegebiet) finde ich generell aber, dass Schnelllader auch ruhig mitten drin irgendwo stehen können.

Naja mal sehen was die Zukunft bringt. In 2-3 Jahren wenn das so weitergeht stehen vermutlich soviele von den Dingern rum, dass wir nur drüber lachen können über die Diskussionen von heute.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag