Baden-Württemberg will flächendeckendes Elektroauto-Ladenetz

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Baden-Württemberg will flächendeckendes Elektroauto-Ladenetz

Kombjuder
  • Beiträge: 376
  • Registriert: Mo 14. Jan 2019, 21:40
  • Wohnort: Weil am Rhein
  • Hat sich bedankt: 20 Mal
  • Danke erhalten: 43 Mal
read
Grüner Zauberer hat geschrieben:
Jedoch auch "Schnarchlader" im Wohngebiet. Zum Teil werden ja Schnelllader an den idiotischten Stellen aufgebaut und dann "blockiert".
Ich bin ganz deiner Meinung! Schnellader an die Tankstelle. Das sind zentrale Anlaufpunkte zum Energie fassen. Auf Parkplätzen, insbesondere in Wohngebieten, gehören die "Übernachtladestationen". Auf P&R Plätzen und auf Firmenparkplätzen gehört auch die langsame Sorte.
Wobei bei Bedarf auch Schnellader dazu gestellt werden können.
Und bitte 3 phasige Lader, ggf. mit Lastmanagement. Die können ein- und dreiphasig ladende Fahrzeuge bedienen.
Hyundai Kona Caramic Blue, PV 5kWp
Anzeige

Re: Baden-Württemberg will flächendeckendes Elektroauto-Ladenetz

USER_AVATAR
  • c2j2
  • Beiträge: 1934
  • Registriert: Di 17. Apr 2018, 13:26
  • Wohnort: Allensbach/Bodensee
  • Hat sich bedankt: 134 Mal
  • Danke erhalten: 171 Mal
read
Und wenn wie hier in Süddeutschland am Bodensee Schnelllader oft IN den Ortschaften sind, Tankstellen eher außerhalb?

Schnelllader kann man einfach bei Parkplätzen hinstellen, und da ist es eigentlich ganz gut. Man braucht den großen Platzverbrauch nicht.

Im Prinzip lieber andersherum, jede Tankstelle muss welche haben... Wobei ich lieber reine Luft in der Nähe (*) habe als Benzindämpfe.

(*) mit Kaffee geht auch...
Seit Oktober 2018 mit einem roten Leaf ZE1 Acenta im Bodenseeraum unterwegs, tankt möglichst an der PV-Anlage mit 5kWp auf dem Hausdach (Fronius Symo, sonnen batterie, go-e Charger gesteuert über FHEM) oder Naturstrom... Threema 7ABT7CFE

Re: Baden-Württemberg will flächendeckendes Elektroauto-Ladenetz

USER_AVATAR
  • p.hase
  • Beiträge: 9358
  • Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
  • Wohnort: Speckgürtel Stuttgart/Lindau - hin- und her über die Alb..
  • Hat sich bedankt: 191 Mal
  • Danke erhalten: 184 Mal
read
schnelllader gehören dort hin wo ganze familien sich 30+ minuten aufhalten möchten aber nicht in riesen städte wo ich 10 minuten rein und 10 minuten raus benötige. momentan werden die lader für alleinstehende birkenstockprogrammierer aufgebaut, das ist nicht weit genug gedacht.

schnelllader an tankstellen meide ich inzwischen völlig, zu viele agressive interessenten. "wie lange dauert aufladen, schädliches lithium, explodierende akkus, diesel viel bessere reichweite, machen unsere arbeitsplätze kaputt, usw...." nein danke!
*** STOP e-Racism! AC43 + Chademo + CCS 4 ALL! ***
--> Miteinander statt Gegeneinander!

Re: Baden-Württemberg will flächendeckendes Elektroauto-Ladenetz

USER_AVATAR
  • c2j2
  • Beiträge: 1934
  • Registriert: Di 17. Apr 2018, 13:26
  • Wohnort: Allensbach/Bodensee
  • Hat sich bedankt: 134 Mal
  • Danke erhalten: 171 Mal
read
Also müssen wir unterscheiden zwischen Städten, die optional sind (Autobahnen gehen drumrum) und Orten, die an Durchfahrtstraßen liegen (Sipplingen, Hagnau, Uhldingen, Meersburg, Immenstaad, ...). Letztere meinte ich.
Seit Oktober 2018 mit einem roten Leaf ZE1 Acenta im Bodenseeraum unterwegs, tankt möglichst an der PV-Anlage mit 5kWp auf dem Hausdach (Fronius Symo, sonnen batterie, go-e Charger gesteuert über FHEM) oder Naturstrom... Threema 7ABT7CFE

Re: Baden-Württemberg will flächendeckendes Elektroauto-Ladenetz

USER_AVATAR
  • LtSpock
  • Beiträge: 1647
  • Registriert: Di 25. Apr 2017, 14:19
  • Wohnort: Ortenau
  • Hat sich bedankt: 219 Mal
  • Danke erhalten: 216 Mal
read
p.hase hat geschrieben: schnelllader an tankstellen meide ich inzwischen völlig, zu viele agressive interessenten. "wie lange dauert aufladen, schädliches lithium, explodierende akkus, diesel viel bessere reichweite, machen unsere arbeitsplätze kaputt, usw...." nein danke!
Solche Erfahrungen habe ich bis jetzt noch nicht gemacht. Es ist eher so, dass die Schnellader manchmal von Ignoranten zugeparkt werden, die in der Tankstelle shoppen oder einen Kaffee trinken. Bei mir am Ort wäre an der einzigen Tankstelle ein CCS-Lader von Allego lediglich ein "nice to have", auch wennes sonst keine weiteren Ladepunkte wie z.B. Bürgermeistersäule gibt
IONIQ Premium bestellt: 28.04. >> uvb. Lieferung: August/September >> 20.12.2017 >> 03.02.2018 >> 22.01.2018 Abholung

Re: Baden-Württemberg will flächendeckendes Elektroauto-Ladenetz

USER_AVATAR
  • c2j2
  • Beiträge: 1934
  • Registriert: Di 17. Apr 2018, 13:26
  • Wohnort: Allensbach/Bodensee
  • Hat sich bedankt: 134 Mal
  • Danke erhalten: 171 Mal
read
... Und da kann der Tankstellenbesitzer/Betreiber/Mitarbeiter schneller reagieren als das Ordnungsamt.

Theoretisch.

Und genau an so "fixen" Orten wäre das gut.
Seit Oktober 2018 mit einem roten Leaf ZE1 Acenta im Bodenseeraum unterwegs, tankt möglichst an der PV-Anlage mit 5kWp auf dem Hausdach (Fronius Symo, sonnen batterie, go-e Charger gesteuert über FHEM) oder Naturstrom... Threema 7ABT7CFE

Re: Baden-Württemberg will flächendeckendes Elektroauto-Ladenetz

USER_AVATAR
  • p.hase
  • Beiträge: 9358
  • Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
  • Wohnort: Speckgürtel Stuttgart/Lindau - hin- und her über die Alb..
  • Hat sich bedankt: 191 Mal
  • Danke erhalten: 184 Mal
read
c2j2 hat geschrieben: Also müssen wir unterscheiden zwischen Städten, die optional sind (Autobahnen gehen drumrum) und Orten, die an Durchfahrtstraßen liegen (Sipplingen, Hagnau, Uhldingen, Meersburg, Immenstaad, ...). Letztere meinte ich.
zoepionierin hat die optimalen standorte schon vor gefühlt 10 jahren in einem ihrer blogartikel ausgearbeitet. kleine orte mit schnelllader sind ok, nur muss ladeweile da sein. es ging damals drum, daß niemand gerne seine zeit verplempert mit in die stadt rein und wieder raus zu fahren wenn er strecke machen will und dadurch bei kleinen akkus schon wieder eine menge verfeuert wird. ich als familienmensch kann nirgends halten wo keine ladeweile ist. ganz einfach, und wir bringen die kohle in die orte.
*** STOP e-Racism! AC43 + Chademo + CCS 4 ALL! ***
--> Miteinander statt Gegeneinander!

Re: Baden-Württemberg will flächendeckendes Elektroauto-Ladenetz

USER_AVATAR
  • p.hase
  • Beiträge: 9358
  • Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
  • Wohnort: Speckgürtel Stuttgart/Lindau - hin- und her über die Alb..
  • Hat sich bedankt: 191 Mal
  • Danke erhalten: 184 Mal
read
LtSpock hat geschrieben:
p.hase hat geschrieben: schnelllader an tankstellen meide ich inzwischen völlig, zu viele agressive interessenten. "wie lange dauert aufladen, schädliches lithium, explodierende akkus, diesel viel bessere reichweite, machen unsere arbeitsplätze kaputt, usw...." nein danke!
Solche Erfahrungen habe ich bis jetzt noch nicht gemacht. Es ist eher so, dass die Schnellader manchmal von Ignoranten zugeparkt werden, die in der Tankstelle shoppen oder einen Kaffee trinken. Bei mir am Ort wäre an der einzigen Tankstelle ein CCS-Lader von Allego lediglich ein "nice to have", auch wennes sonst keine weiteren Ladepunkte wie z.B. Bürgermeistersäule gibt
nicht von ignoranten. inzwischen werden sie absichtlich zugeparkt um ein zeichen zu setzen gegen den arbeitsplatzabbau.
*** STOP e-Racism! AC43 + Chademo + CCS 4 ALL! ***
--> Miteinander statt Gegeneinander!

Re: Baden-Württemberg will flächendeckendes Elektroauto-Ladenetz

Kombjuder
  • Beiträge: 376
  • Registriert: Mo 14. Jan 2019, 21:40
  • Wohnort: Weil am Rhein
  • Hat sich bedankt: 20 Mal
  • Danke erhalten: 43 Mal
read
c2j2 hat geschrieben: Und wenn wie hier in Süddeutschland am Bodensee Schnelllader oft IN den Ortschaften sind, Tankstellen eher außerhalb?

Schnelllader kann man einfach bei Parkplätzen hinstellen, und da ist es eigentlich ganz gut. Man braucht den großen Platzverbrauch nicht.

Im Prinzip lieber andersherum, jede Tankstelle muss welche haben... Wobei ich lieber reine Luft in der Nähe (*) habe als Benzindämpfe.

(*) mit Kaffee geht auch... Bild
Wieso wird immer nur so kurzfristig gedacht?

Wir sind am Einstieg zu völlig neuen Verkehrs- und Transportkonzepten mit einer weitgehenden Verlagerung der Mobilitätskonzepte.
Es wir in 25 oder 30 Jahren nur noch eine sehr beschränkte Anzahl von Verbrennern geben. Die Tankstellen werden dann zwanzig Ladepunkte und noch irgendwo in der Ecke vielleicht eine Verbrennerzapfstelle.
Es wird auch keinen Individualverkehr im jetzigen Umfang mehr geben.

Das kann jetzt gerne angezweifelt werden. Ich befasse mich beruflich mit Personen- und Güterlogistik für die fernere Zukunft.

Gehört aber eigentlich nicht hierher. Hier geht es um das hier und jetzt am Bodensee. Damit keine weiteren Kommentare zu Zukunft von mir.
Hyundai Kona Caramic Blue, PV 5kWp

Re: Baden-Württemberg will flächendeckendes Elektroauto-Ladenetz

mobafan
  • Beiträge: 1066
  • Registriert: So 9. Jul 2017, 22:14
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 95 Mal
read
Kombjuder hat geschrieben: Wir sind am Einstieg zu völlig neuen Verkehrs- und Transportkonzepten mit einer weitgehenden Verlagerung der Mobilitätskonzepte.
Es wir in 25 oder 30 Jahren nur noch eine sehr beschränkte Anzahl von Verbrennern geben.
Ich wage die Prognose, dass schon in 10-15 Jahren mehr PKW mit externer Auflademöglichkeit (BEV, PHEV) herumfahren als solche, die keine solche Möglichkeit bieten (also reine Verbrenner oder Nicht-PHEV-Hybride). 2023 werden erstmals mehr PKW als BEV/PHEV erstmals zugelassen als andere.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag