Porsche Ladesäulen

Re: Porsche Ladesäulen

150kW
  • Beiträge: 4774
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 108 Mal
  • Danke erhalten: 427 Mal
read
Hier wurden ja auch künstlich kastrierte Säulen für den Betriebshof hin gestellt.
Die Porsche Säulen im Feld für die Öffentlichkeit haben in der Regel 350kW.
Anzeige

Re: Porsche Ladesäulen

USER_AVATAR
read
Boelkow hat geschrieben: "Man braucht nicht mehr als 100 kW und gut ists."

Das mag so für das konkrete Projekt mit MOIA stimmen, ansonsten ist es ein Unding, für Porsche vor allem auch im Hinblick auf den kommenden Porsche Taycan. Der Audi etron quattro zieht jetzt schon von 20% SoC bis 80 % SoC 145 bis 150 kW; das Tesla Model 3 LR zieht bis ca. 50 % SoC 120 kW und das sind nur zwei Vorreiter. Entlang der Autobahnen werden Säulen, die "nur" 100 kW können, in ein paar Jahren das sein, was jetzt die 50 kW Triplesäulen sind. Ganz nett, aber sie bremsen schon einige der aktuellen BEV beim Laden aus.
Da laden e-Crafter und keine Taycan. Ausschließlich.

Wieso sollte man da Säulen mit 350 kW Leistung installieren ?

Das wäre wirtschaftlicher Unsinn.

.......aber VW-Hassern ist kein Argument zu weit hergeholt :roll:

Gruß SRAM
________________________________________________
Schwarzwald gegen Wind: https://www.youtube.com/watch?v=7jEQii_9yWw
Bild

Re: Porsche Ladesäulen

TeeKay
read
Tesla lädt seine Bestandsfahrzeuge in den USA übrigens klimaschonend und luftreinigend an großen Dieselaggregaten. Und in Feldkirchen mit glaube 70kW. Trotzdem zieht niemand Rückschlüsse von der internen Nutzung auf die öffentlich angebotenen Supercharger.

Re: Porsche Ladesäulen

USER_AVATAR
read
150kW hat geschrieben: Die Porsche Säulen im Feld für die Öffentlichkeit haben in der Regel 350kW.
Diese haben nur 150 kW je Anschluss und sind flamm neu.

TeeKay hat geschrieben: Trotzdem zieht niemand Rückschlüsse von der internen Nutzung auf die öffentlich angebotenen Supercharger.
Ich habe keine Rückschlüsse gezogen. Größere Objekte werden geplant und wenn man dann 100 kW und nicht mehr benötigt dann installiert man auch nur 100 kW. Es handelt sich nicht um ein privates Prestigeobjekt wo man den Nachbarn übertrumpfen will sondern um ein Wirtschaftsunternehmen. Es kann durchaus sein, dass bei späteren Projekte mit mehr Erfahrung die Ladeleistung reduziert wird, denn hier wird man noch einen Sicherheitszuschlag genommen haben.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
4x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7

Re: Porsche Ladesäulen

Boelkow
  • Beiträge: 150
  • Registriert: So 10. Jul 2016, 16:47
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 16 Mal
read
SRAM: ".aber VW-Hassern ist kein Argument zu weit hergeholt"
Was soll jetzt der Quatsch ?

Re: Porsche Ladesäulen

TeeKay
read
ecopowerprofi hat geschrieben: Diese haben nur 150 kW je Anschluss und sind flamm neu.
Und werden von RWE und nicht Porsche betrieben. Wenn du eine 80A ABB Säule mit 63A anschließt, um wider besseren Wissens wiederholt im Forum zu behaupten, 50kW-Schnelllader würden in Deutschland generell nur mit 63A angeschlossen werden, kann ABB auch nichts dafür.

Re: Porsche Ladesäulen

USER_AVATAR
read
TeeKay hat geschrieben: Und werden von RWE und nicht Porsche betrieben.
Betreiber ist die Stadtwerke Duisburg. Porsche hat die Technik geliefert und macht den Unterhalt. Innogy macht nur die Abrechnung für die übrigen Säulen am Standort und hat das Gelände zur Verfügung gestellt.
Zuletzt geändert von ecopowerprofi am Di 19. Mär 2019, 14:07, insgesamt 2-mal geändert.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
4x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7

Re: Porsche Ladesäulen

zitic
  • Beiträge: 2881
  • Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 106 Mal
read
Dann sind es halt welche der Stadtwerke Duisburg. Dass Porsche an dritte liefert, ist ewig bekannt.

Re: Porsche Ladesäulen

USER_AVATAR
read
Hier soll bald 7,95 € als Pauschale erhoben werden. Mal sehen ob dann überhaupt noch jemand da lädt. Bei der Stadtwerke Duisburg als Mitbetreiber sind die Ladesäulen noch nicht mal in deren App enthalten. So fördert man die E-Mobilität. :roll:
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr.
4x Renault ZOE, Stromtankstelle ecoLOAD 22kW mit Typ2 öffentlich und kostenlos 24/7

Re: Porsche Ladesäulen

150kW
  • Beiträge: 4774
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 108 Mal
  • Danke erhalten: 427 Mal
read
In Madrid wurde ein Porsche Stützpunkt mit 6 Porsche HPC Säulen ausgestattet:
https://www.hibridosyelectricos.com/con ... 9434628815
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag