Mobile Ladesäule

Das wäre sehr interessant

Umfrage endete am Fr 31. Mär 2017, 13:45

ja wäre super, ich würde es auch nutzen
25%
2
keine Ahnung
13%
1
nein, macht keinen Sinn
63%
5
Insgesamt abgegebene Stimmen: 8

Mobile Ladesäule

menu
KFE
    Beiträge: 1
    Registriert: Di 6. Okt 2015, 08:39

folder Mi 1. Mär 2017, 13:45

Hallo zusammen,

ich wollte mal eine Frage in den Raum stellen und dazu gern Eure Meinung erfahren.

Wie wäre das Interesse, bzw. der Bedarf an einem mobilen Ladefahrzeug ?

Konzept: Fahrzeug mit mobiler Ladesäule an board, um liegengebliebenen oder durch Stau gebeultete E Fahrzeuge wieder fit zu machen.

Notufnummer, dann kommt das Servicefahrzeug und lädt das E Fahrzeug, damit es bis zur nächsten Ladesäule kommt.


Was haltet Ihr von dieser Idee ?
Anzeige

Re: Mobile Ladesäule

menu
Benutzeravatar
    Tigger
    Beiträge: 1377
    Registriert: Do 5. Jan 2017, 08:29
    Wohnort: Leibertingen, LK SIG
    Hat sich bedankt: 25 Mal
    Danke erhalten: 1 Mal

folder Mi 1. Mär 2017, 14:06

Ich habe mal "Keine Ahnung" genommen:
Ist das "Notfall-Mobil" schneller bei mir als der Abschlepper, der mich zur nächsten Säule bringt?
Ist das ganze ebenfalls kostenlos im Rahmen einer Mobilitätsgarantie?

Wenn diese beiden Fragen mit "Ja" beantwortet werden können, dann ist es eine Super-Sache und ich würde es nutzen...
IONIQ electric Premium Phantom Black seit 18.05.2017. Bestellt am 18.01.2017 (Sangl #94).
Bild

Re: Mobile Ladesäule

menu
Benutzeravatar

folder Mi 1. Mär 2017, 14:15

KFE hat geschrieben:Konzept: Fahrzeug mit mobiler Ladesäule an board, um liegengebliebenen oder durch Stau gebeultete E Fahrzeuge wieder fit zu machen.
Sag mal, bist Du schon mal in einem Elektroauto gesessen?
smart fortwo 451er ED 3,7kW-Lader, EZ 05/2013; aktuell >200.000km
smart fortwo 453er EQ 22kW-Lader; EZ 05/2018; aktuell >40.000km
Electrify-BW e.V. Mitglied

"Aus Gaspedal wird Spaßpedal"
- Smart

Re: Mobile Ladesäule

menu
Benutzeravatar

folder Mi 1. Mär 2017, 14:26

KFE hat geschrieben:Konzept: Fahrzeug mit mobiler Ladesäule an board, um liegengebliebenen oder durch Stau gebeultete E Fahrzeuge wieder fit zu machen.
Frag da in 10-20 Jahren nochmal nach, wenn dann die Ladeinfrastruktur kaum besser sein sollte als heute und die Akkus immer noch unter 50kWh haben sollten.

Ansonsten sollte ein Abschleppseil reichen, der einen Liegenbleiber bis zum nächsten Rastplatz schleppt.

Ich vermute auch, dass es in Zukunft auch Fahrzeuge geben wird, die Strom spenden können. Mal schnell ein, zwei Kilowattstündchen rübergeladen und weiter geht's bis zum nächsten Rastplatz.

Ich denke heutzutage wäre die Nachfrage nach so einem Service nahe Null, weil es noch nicht so viele Farzeuge gibt. Und in 10-20 Jahren kann sicher der normale Pannendienst in aller Regel helfen. Im Zweifel in dem Fahrzeug abgeschleppt wird.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Derzeit im Ioniq unterwegs.

Re: Mobile Ladesäule

menu
Benutzeravatar
    StromBer
    Beiträge: 60
    Registriert: Do 16. Jun 2016, 21:17

folder Mi 1. Mär 2017, 15:25

Ich plädiere für mobile Ladesäulen an festen Standorten. Und zwar dort wo die Ladesäulendichte sehr zu wünschen übrig lässt. Da fällt mir gleich MeckPom mit der A11, A19, A20 ein. Alle 50km auf einem Parkplatz (Beidseitig der AB). AC/DC bis 100KW. Zum Nachladen der mobilen Säulen kann man ja die zahlreich vorhandenen WKA entlang der AB nehmen.
Aber wer wagt diese Investition.
Gruß Uwe

Watt jetzt!
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag