Clever und EON machen T&R Konkurrenz

Clever und EON machen T&R Konkurrenz

Sewi
  • Beiträge: 338
  • Registriert: Do 5. Jan 2017, 17:31
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Zu http://www.goingelectric.de/2017/02/09/ ... tz-europa/ bekam ich auf Nachfrage heute folgende Antwort von Clever:
Vielen Dank für Ihr Zuschreiben. In die unmittelbare Zukunft wird CLEVER-E.ON leider nicht diese Lücke im deutschen Ladenetz füllen können, weil unser Einsatz zunächst auf Ultraschnelle Ladestationen zielgerichtet wird, welche wir wahrscheinlich innerhalb die kommenden 12 Monate errichten werden. Wir wissen aber noch nicht wo in Deutschland wir anfangen werden.



Wir wissen aber dass Autobahn Tank & Rast derzeit und bis 2018 damit tätig sind Multistecker-Schnellladesäulen bei jedem deren Autobahn-Raststätten zu errichten. Wann solche auch auf der Strecke A7 Hamburg-Hannover zu finden werden ist mir leider nicht bekannt, aber die werden bald kommen.



Bemerken Sie aber dass unser kommenden 150-350 kW Ultraschnelle Ladestationen auch für heutige Elektroautos benutzbar sein werden, diese Autos werden aber nur die technisch einprogrammierte maximale Leistung abnehmen können, meist gewöhnlich 50 kW (Teslas bis zu 135 kW, wenn die CHAdeMO-Adapter auch diese Effekt unterstutzt).
Heißt das jetzt: Nur CCS oder doch auch CHAdeMO?

Auf die Frage nach der Preisgestaltung (30-35Ct. oder >€1 pro kWh) ist er leider gar nicht eingegangen.
Anzeige

Re: Clever und EON machen T&R Konkurrenz

AndiH
  • Beiträge: 2431
  • Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49
  • Hat sich bedankt: 107 Mal
  • Danke erhalten: 235 Mal
read
Ich gehe davon aus das alles was in den nächsten 5 Jahren entsteht sowohl CCS als auch Chademo hat, da die absolute Zahl an Elektroautos so gering ist das es keinen Sinn macht irgend einen Stecker nicht anzubieten. Langfristig könnte Chademo in Europa auslaufen, aber es wird sich noch zeigen wie langfristig das ein wird.

Zum Preis sagen sie nichts weil die ehrliche Antwort wäre "wir nehmen soviel wie möglich ist". Das sind alles Unternehmen die Geld verdienen wollen...
Solange T&R kostenlos im Probebetrieb läuft werden Clever & EON auch nicht viel Spielraum haben, außer sie vermeiden die direkte räumliche Nähe und bauen nur Strecken aus auf denen noch ein "Monopol" möglich ist, die höhere Ladeleistung können sie nicht wirklich vermarkten, da es so gut wie keine Fahrzeuge die das nutzen können.

Gruß

Andi
Seit 02/2016 über 3.800 Liter Diesel NICHT verbrannt...

Re: Clever und EON machen T&R Konkurrenz

USER_AVATAR
read
Mag auch an meiner regionalen Lage hier in Schleswig-Holstein liegen, aber ich habe erstmals bei einer derartigen Meldung das Gefühl, dass das auch in absehbarer Zeit etwas vernünftiges werden könnte. Clever hat sich hier im Norden ja schon etabliert, e.on ist auch aktiv.

Preislich könnte ich mir vorstellen, dass auch diese Lader erstmal kostenlos Strom abgeben werden, zum einen als Schnupperangebot, zum anderen aber auch zur Beschleunigung der Einführung der E-Mobilität. Denn mit den heutigen Zulassungszahlen wird ein kostenpflichtiges Angebot auch in fünf Jahren noch nicht rentabel sein.

Wer jetzt investiert und sich den brach liegenden Markt sichert, der kann in zehn bis 15 Jahren fette Gewinne einfahren. Ähnlich war es damals beim Internet auch. Wer sich Anfang/Mitte der 90er gute Domains für teures Geld gesichert hat, konnte um die Jahrtausendwende dicke Kohle einstreichen.

Re: Clever und EON machen T&R Konkurrenz

kwkWhtyp2
  • Beiträge: 73
  • Registriert: Do 9. Feb 2017, 13:43
read
http://tank.rast.de/emobility/

Kann man da wirklich von Konkurrenz sprechen?

Gibt es Ladekarten (ich meine wie oben eine Karte zum sichten wo die Säulen stehen, nicht die reine Ladekarte :lol: ) von Clever und EON?

In jedem Fall finde ich das gegenwärtige Angebot schon sehr hilfreich elektrisch unterwegs zu sein.

Okay, 2 Ladesäulen sollten schon minimum installiert sein Einfach Lader Stellen meide ich bzw. ich lade deutlich vor Nötigkeit, wenn sie denn doch frei sein sollte. Ist immer ein mulmiges Gefühl mit 20 Rest KM anzukommen und dann entdecken zu müssen, das schon einer lädt..

Re: Clever und EON machen T&R Konkurrenz

SL4E
  • Beiträge: 2239
  • Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
In Geiselwind wird gerad eine 350kW Stationen gebaut. Eröffnung im November.
http://www.infranken.de/regional/kitzin ... 18,2914822
Ich habe das Forum verlassen

Re: Clever und EON machen T&R Konkurrenz

zitic
  • Beiträge: 2882
  • Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 106 Mal
read
Im August war von vier upgradefähigen 150 kW-Säulen die Rede. Finde auch nichts, dass 350 kW aktuell bestätigt.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Re: Clever und EON machen T&R Konkurrenz

TeeKay
read

Re: Clever und EON machen T&R Konkurrenz

gekfsns
read
Wobei das momentan noch für keinen einen großen Unterschied macht, oder ? :lol:
Ioniq Electric seit 12/2016 + ID.3 (SW783) seit 11/2020

Re: Clever und EON machen T&R Konkurrenz

SL4E
  • Beiträge: 2239
  • Registriert: Do 3. Mär 2016, 12:51
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Oh das war wohl ein Missverständnis meinerseits. In dem Artikel war die Rede von "Ultra-Schnell-Ladestation" und ich bin von Ultra-fast-charging ausgegangen was 350kW impliziert. https://www.goingelectric.de/2016/10/19 ... pa-350-kw/
Ich habe das Forum verlassen

Re: Clever und EON machen T&R Konkurrenz

AMI
  • Beiträge: 223
  • Registriert: So 3. Jul 2016, 19:02
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 36 Mal
read
Zumindest geht es jetzt los:

"Die 180 Standorte verteilen sich auf sieben Länder. Der Großteil der Standorte wird in Deutschland entstehen, gefolgt von Frankreich, Norwegen, Schweden, Großbritannien, Italien und Dänemark. Jeder Standort wird 2-6 Ladestationen anbieten. Die ersten Standorte werden in Deutschland und Dänemark angesiedelt und sind bereits in Bau.

Fakten

Das erste Projekt betrifft 180 Ladepunkte in Schweden, Dänemark, Deutschland, Großbritannien, Italien, Frankreich, Dänemark, Norwegen und Deutschland.
CLEVER und E.ON SE erhalten von der EU (CEF-Programm) 10 Millionen Euro für den Zeitraum 2017-2020.
Der Tankstellenbetreiber YX in Norwegen ist Partner des Projekts.
Die Stellplätze werden alle 120-180 km entlang der Autobahnen angelegt.
Die Standorte werden 150 kW Ladekapazität anbieten, mit der Möglichkeit einer Aufrüstung auf 350 kW.
Die ersten Standorte sind in Deutschland und Dänemark im Bau.
Die ultraschnellen Ladestationen ermöglichen zunächst das Aufladen einer Batterie in nur 20-30 Minuten.
Die Stellplätze werden mit je 2-6 Ladegeräten ausgestattet.
Die Stationen werden mit CCS (Europäischer Standard für Schnellladung) aufgeladen."

https://www.eon.com/de/ueber-uns/presse ... alien.html
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag