Kirchensäulen zum Lutherjahr?

Re: Kirchensäulen zum Lutherjahr?

menu
Benutzeravatar
    Tho
    Beiträge: 7223
    Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
    Wohnort: Drebach/Erzgebirge
    Danke erhalten: 1 Mal
    Website

folder Mi 21. Sep 2016, 16:01

Dresden Trachenberge die Kirche z.B
Die gewinnt auch ihre Wärme aus dem Abwasserkanal.
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Anzeige

Re: Kirchensäulen zum Lutherjahr?

menu
Benutzeravatar
    mlie
    Beiträge: 3390
    Registriert: Mo 5. Aug 2013, 09:43
    Wohnort: da, wo alle anderen Urlaub zur Erholung machen
    Hat sich bedankt: 11 Mal

folder Mi 21. Sep 2016, 16:08

Unsere Kirche hat schon lange PV auf dem Dach...

http://www.friedenskirche-online.de/index.php?id=767

Ladesäule bei der Kirche lohnt aber nicht:
Keine 800m weiter ist mein Ladepunkt mit bis zu 43kW, netto erhält man gemäß Ladesäulenverordnung 21,94kW, 15km weiter im Nachbarort ist sogar ein Trödellader.

Wobei Kirchen ja weniger elektrische als "soziale" Spitzenlastprobleme haben. An 362 Tagen im Jahr ist da immer ein Parkplatz frei, aber am 24.12. jedes Jahr aufs neue ist eine absolute Lastspitze in der Belegung der freien Plätze bis nach draussen auf die Straße, am 25. und 26. auch noch, aber schon nicht mehr so extrem. ;-)
220 Mm elektrisch ab 11/2012.
Ein Eckpfeiler kann durchaus rund sein. Beethovens Neunte war übrigens NICHT ein Fräulein Hochleitner aus Passau...

Re: Kirchensäulen zum Lutherjahr?

menu
Benutzeravatar
    Alex1
    Beiträge: 11912
    Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
    Wohnort: Unterfranken
    Hat sich bedankt: 57 Mal
    Danke erhalten: 3 Mal

folder Mi 21. Sep 2016, 16:32

mlie hat geschrieben:Wobei Kirchen ja weniger elektrische als "soziale" Spitzenlastprobleme haben. An 362 Tagen im Jahr ist da immer ein Parkplatz frei, aber am 24.12. jedes Jahr aufs neue ist eine absolute Lastspitze in der Belegung der freien Plätze bis nach draussen auf die Straße, am 25. und 26. auch noch, aber schon nicht mehr so extrem. ;-)
...und an Ostern! Und ein wenig an Pfingsten. Oder wenn Erstkommunion/Konfirmation/Firmung ist (Sonntag vor/nach Ostern)...

Große Hochzeiten sind auch nicht ohne :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Zoes seit 04/14 106.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging

Re: Kirchensäulen zum Lutherjahr?

menu
Benutzeravatar
    Gigafarad
    Beiträge: 172
    Registriert: Mi 3. Jun 2015, 20:43

folder Mi 21. Sep 2016, 20:01

Also ich hab ja schon alles mögliche geladen, Atomstrom, Kohlestrom, meist aber Ökostrom.
Gesegneten Strom würde ich gerne mal probieren. Kommt man damit weiter? Hat da schon eine(r) von euch Erfahrung? :)
Die verfluchten Verbrenner (damit meine ich nicht die Inquisition) parken auch bestimmt nicht vor der Bundeslade-säule.
Auf jeden Fall wäre mir solch ein eSchrein eine Pilgerfahrt wert :)
Sprit war gestern - Saft ist heute

Re: Kirchensäulen zum Lutherjahr?

menu
Benutzeravatar

folder Do 22. Sep 2016, 06:37

mlie hat geschrieben:Unsere Kirche hat schon lange PV auf dem Dach...

http://www.friedenskirche-online.de/index.php?id=767
Ja auf dem Dach des Pfarrhauses gibt's in Erfurt auch schon. Bei meiner Kirche ist das Pfarrhaus ein paar Kilometer weit weg. Das alte musste in der DDR Zeit einer Straße weichen.
10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen bei http://www.optikanton.de/
Ich empfehle einen Batteriemietvertrag bei Renault mit einer Rechtsschutzversicherung zu kombinieren.

Re: Kirchensäulen zum Lutherjahr?

menu
Benutzeravatar
    Alex1
    Beiträge: 11912
    Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
    Wohnort: Unterfranken
    Hat sich bedankt: 57 Mal
    Danke erhalten: 3 Mal

folder Do 22. Sep 2016, 11:52

Gigafarad hat geschrieben:Also ich hab ja schon alles mögliche geladen, Atomstrom, Kohlestrom, meist aber Ökostrom.
Gesegneten Strom würde ich gerne mal probieren. Kommt man damit weiter? Hat da schon eine(r) von euch Erfahrung? :)
Die verfluchten Verbrenner (damit meine ich nicht die Inquisition) parken auch bestimmt nicht vor der Bundeslade-säule.
Auf jeden Fall wäre mir solch ein eSchrein eine Pilgerfahrt wert :)
Bundeslade-Säule ist gut! :lol: Vor Allem für die Alt-Testamentler... :lol:
Herzliche Grüße
Alex
Zoes seit 04/14 106.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging

Re: Kirchensäulen zum Lutherjahr?

menu
tonnerre
    Beiträge: 33
    Registriert: Sa 25. Jun 2016, 18:46

folder Do 22. Sep 2016, 12:42

TeeKay hat geschrieben:Nimms mir nicht übel - aber auf Events ists doch vor allem die ältere Klientel, die man mit Elektroauto antrifft.
Yepp. Grundregel: wenn du meinst, dass alte Leute etwas bestimmtes nicht tun, weil sie dafür zu alt sind, dann liegst du falsch.


Sent from my iPhone using Tapatalk
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu arrow_drop_down