Telekom plant neue Einnahmequellen

Re: Telekom plant neue Einnahmequellen

WinnieW
  • Beiträge: 460
  • Registriert: Mo 3. Okt 2016, 20:24
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
bm3 hat geschrieben:Für deren bestehende Gerätschaften an der Straße sicher zu betreiben reichte bisher schon ein sehr gering belastbarer AC-Anschluss aus. Möglich dass viele davon trotzdem für 22 kW oder sogar 43 kW Maximallast ausgelegt wurden, aber mehr bestimmt auch nicht.
Ich denke dass fast immer Outdoor-DSLAM-Standorte um Ladeanschlüsse ergänzt werden.
Diese Standorte sind entweder ferngespeist über ein Telekom-eigenes Stromkabel oder sind vor Ort mit einem eigenen Stromanschluß des lokalen Netzbetreibers angeschlossen.
Ich denke dass die Telekom fast immer die Minimalversorgung gewählt hat, das wären 3-phasig je 35 A; das ist jedenfalls die minimale Anschlussleistung meines Netzbetreibers.
Von daher bezeifle ich dass an den meisten Standorten mehr als 22 kW für die Ladeanschlüsse verfügbar sein werden.
Erst wenn die Nachfrage der Nutzer steigt wird die Telekom die Anschlussleistung einzelner Standorte erhöhen.
Anzeige

Re: Telekom plant neue Einnahmequellen

USER_AVATAR
  • LocutusB
  • Beiträge: 1706
  • Registriert: Di 22. Okt 2013, 19:30
  • Wohnort: MUC
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 81 Mal
read
Isomeer hat geschrieben:
    [*]Anbieter von Ladestrom im Sinne von https://www.telekom-ladestrom.de/ , ebenfalls auch über andere Ladepunkt-Betreiber als Roamingpartner[/list]
    Danke, der hat mir gefehlt.

    Re: Telekom plant neue Einnahmequellen

    USER_AVATAR
    read
    In Döbeln haben sie sich für einen hypercharger entschieden. An die Farbe wird man sich gewöhnen müssen. Fällt zumindest auf. ;) Falschparker im Sinne von "habe ich übersehen" würde es hier eher nicht geben. Warum die Säule auf einem abschließbaren Firmengelände steht, kann ich aber nicht nachvollziehen. Sollte ja wenn schon rund um die Uhr zugänglich sein.
    Dateianhänge
    IMG-20190411-WA0005.jpg
    IMG-20190411-WA0004.jpg
    IMG-20190411-WA0003.jpg
    Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
    seit 2018 mehrere nextmove Fahrzeuge im Wechsel || Opel Ampera-e II Hyundai IONIQ II Hyundai KONA

    Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

    Re: Telekom plant neue Einnahmequellen

    USER_AVATAR
    read
    Die Farbe find ich super, die Ladesäule erkennt man zumindest aus 150 Meter schon. Wenn ich überlege das ich beim suchen einer üblichen 22kW Säule an fremden Orten sicher schon 600x daran vorbei gefahren bin..

    Hat jemand Erfahrung mit laden bei Telekom?


    Die Karte finde ich doof bei der Telekom und auf GE im Verzeichnis finde ich unter Get charge nix und unter Telekom auch nix.
    Die Sonne geht in 5 Mrd. Jahren endgültig aus. Auch wenn wir bis dahin 100% unserer Welt Energie damit verwenden.
    use it not lose it

    Re: Telekom plant neue Einnahmequellen

    USER_AVATAR
    read
    Der Verbund heißt "Comfortcharge". Laden geht mit den üblichen Zugängen (Telekom, Maingau, EnBW, NewMotion und wie sie alle heißen) und ebenso Ad hoc mit Kreditkarte und PayPal.
    Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
    seit 2018 mehrere nextmove Fahrzeuge im Wechsel || Opel Ampera-e II Hyundai IONIQ II Hyundai KONA

    Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
    AntwortenAntworten

    Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

    Gehe zu Profile
    • Vergleichbare Themen
      Antworten
      Zugriffe
      Letzter Beitrag