Telekom plant neue Einnahmequellen

Re: Telekom plant neue Einnahmequellen

WinnieW
  • Beiträge: 460
  • Registriert: Mo 3. Okt 2016, 20:24
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
eDriveAlex hat geschrieben:...Ich vermute mal sehr stark, dass die Telekomiker keine 43 kW Ladestationen bauen, sondern wenn dann 11 kW oder 6 KW Typ2 und das war's dann...
Das vermute ich auch. So wie ich die Sache verstanden habe nutzt die Telekom doch nur die bereits vorhandene Anschlussleistung bei der Stromversorgung der Outdoor-DSLAM, das bedeutet: Die Ladeanschlüsse werden nur mit so viel Ladeleistung versorgt dass der sichere Betrieb der DSLAM gewährleistet werden kann u. eine Erhöhung der Anschlussleistung könnte höchstens zu einem späteren Zeitpunkt realisiert werden.
Ich bezweifle dass die Telekom die Anschlussleistung ans Stromnetz bereits von Anfang erhöhen wird. Irgendwo habe ich im Netz gelesen dass mehr als 22 kW AC nicht geplant ist bei Ladeanschlüssen neben Outdoor-DSLAM.

Ergänzung: In dem folgenden Beitrag von Focus ist von zwei Typ2 Ladeanschlüssen von je 11 kW pro Standort die Rede. Der genannte Ladetarif stimmt allerdings nicht mehr.
https://www.focus.de/auto/elektroauto/t ... 55887.html
Einphasig dann vermutlich nur 3,7 kW Ladeleistung. :cry:
Anzeige

Re: Telekom plant neue Einnahmequellen

USER_AVATAR
  • Paul1985
  • Beiträge: 120
  • Registriert: Sa 18. Nov 2017, 16:16
  • Wohnort: Landkreis FFB/STA
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
eDriveAlex hat geschrieben:
Paul1985 hat geschrieben:Der Tarif der Telekom soll für die gesamten Hubject Partner gelten. Dazu gehören dann auch 22kwh Typ 2 Säulen und viele Schnelladerl
Hoffentlich auch 43 kW Typ 2 Lader, die Hubject auch anbietet :-)
(kwh ist die Menge, kw die Stärke)
An den Trippleladern sicherlich, soweit diese zu Hubject gehören. Da wird es beim Preis zwischen Chademo, CCS und Typ 2 ja keine Preisunterschiede an der selben Säule geben. Aber mit der Zoe ist das doch selbst an einer normalen Typ 2 Säule ein super Preis aufgrund des 3phasigen Ladens.
Danke für die Berichtigung. Da waren die Tasten zu schnell :lol:
Tesla Model 3, Midnight Silver metallic, LR, Allradantrieb mit Dualmotor seit dem 22.2.2019
Elektrisch unterwegs seit 28.05.2018

Re: Telekom plant neue Einnahmequellen

rsiemens
  • Beiträge: 432
  • Registriert: Mi 20. Jun 2018, 20:52
  • Hat sich bedankt: 216 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
Paul1985 hat geschrieben:
An den Trippleladern sicherlich, soweit diese zu Hubject gehören. Da wird es beim Preis zwischen Chademo, CCS und Typ 2 ja keine Preisunterschiede an der selben Säule geben. Aber mit der Zoe ist das doch selbst an einer normalen Typ 2 Säule ein super Preis aufgrund des 3phasigen Ladens.
Danke für die Berichtigung. Da waren die Tasten zu schnell :lol:
Ob Ladenetz Säulen auch an hubject angeschlossen sind und per Telekom nutzbar sind?
31234 Edemissen bei Peine / Niedersachsen
- Am 3.3.2020 eUp bestellt
- Ab 15.11.2018: Kona 64 kWh Premium
- August - Oktober 2018: ZOE R90 41kWh
- Seit 2013: EFH mit PV 5,8 kWp

Re: Telekom plant neue Einnahmequellen

UliZE40
  • Beiträge: 3169
  • Registriert: Mi 16. Nov 2016, 20:14
  • Hat sich bedankt: 213 Mal
  • Danke erhalten: 505 Mal
read
Nein, denn das ist ja Hubject und eben nicht Ladenetz.

Re: Telekom plant neue Einnahmequellen

Isomeer
read
UliZE40 hat geschrieben:Nein, denn das ist ja Hubject und eben nicht Ladenetz.
Hmm, Ladenetz ist aber ebenfalls als Partner von Comfortcharge (Betreiber der Telekom-Ladesäulen) gelistet.

Re: Telekom plant neue Einnahmequellen

rsiemens
  • Beiträge: 432
  • Registriert: Mi 20. Jun 2018, 20:52
  • Hat sich bedankt: 216 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
Isomeer hat geschrieben:
Hmm, Ladenetz ist aber ebenfalls als Partner von Comfortcharge (Betreiber der Telekom-Ladesäulen) gelistet.
wäre also ein Versuch wert - mal schauen wann die Karte kommt
Zuletzt geändert von rsiemens am Mo 3. Dez 2018, 21:32, insgesamt 1-mal geändert.
31234 Edemissen bei Peine / Niedersachsen
- Am 3.3.2020 eUp bestellt
- Ab 15.11.2018: Kona 64 kWh Premium
- August - Oktober 2018: ZOE R90 41kWh
- Seit 2013: EFH mit PV 5,8 kWp

Re: Telekom plant neue Einnahmequellen

USER_AVATAR
  • Leftaf
  • Beiträge: 675
  • Registriert: Do 23. Mai 2013, 16:56
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
Hier ist die Internetseite zur Telekom

https://www.comfortcharge.de/

dort wird Hubject und Ladenetz erwähnt.

anbei ein Link zum bezahlen, da es auf Comfortcharge noch keine Übersicht gibt.

https://telekom.enio.at/etsweb3/evseid/19D001*1

ohne ID im Link kommt man zur Übersicht

https://telekom.enio.at/etsweb3/
Renault ZOE Intens
Bild

Re: Telekom plant neue Einnahmequellen

USER_AVATAR
read
Die Sache gestaltet sich für die Telekom vermutlich auch nicht so einfach. Für deren bestehende Gerätschaften an der Straße sicher zu betreiben reichte bisher schon ein sehr gering belastbarer AC-Anschluss aus. Möglich dass viele davon trotzdem für 22 kW oder sogar 43 kW Maximallast ausgelegt wurden, aber mehr bestimmt auch nicht. Die haben aber ständig Neubau- und Erneuerungsprojekte am laufen bei denen auch Ladestellen dann berücksichtigt werden können. Außerdem müssen die ihre Verträge prüfen und eventuell mit ihren örtlichen Stromversorgern reden beziehungsweise sollte das schon gemacht worden sein. In den Altverträgen war sicher bisher noch kein Weiterverkauf von elektrischer Energie an Dritte vorgesehen.

Re: Telekom plant neue Einnahmequellen

Isomeer
read
Bitte immer differenzieren: Die Telekom ist
  • Betreiber von Ladepunkten (AC an diversen Outdoor-Gehäusen wie auch eigenständigen, neuen Triple Chargern) über die Comfortcharge GmbH, samt Roaming mit Hubject und vermutlich demnächst auch ladenetz.de
  • Anbieter von Ladestrom im Sinne von https://www.telekom-ladestrom.de/ , ebenfalls auch über andere Ladepunkt-Betreiber als Roamingpartner
Für mich ist das zweite Geschäftsfeld und der angekündigte Tarif die relevantere Neuigkeit ;)

Re: Telekom plant neue Einnahmequellen

USER_AVATAR
read
Ok, dann haben die jetzt das Geschäftsfeld extra in eine GmbH als Tochter ausgegliedert, da haben die ja schon Übung darin, die haben schon lange eine stattliche Anzahl an "Töchtern", ändert aber nichts an den grundsätzlichen Gegebenheiten sowie Notwendigkeiten.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag