Ladestationen in Einkaufszentren, wo?

Re: Einkaufszentrum: 8 Ladeplätze!

menu
Benutzeravatar
    Zoelibat
    Beiträge: 3740
    Registriert: Mi 27. Aug 2014, 22:03
    Wohnort: Zoe (Rückbank)
    Hat sich bedankt: 15 Mal
    Danke erhalten: 3 Mal
folder Mi 17. Aug 2016, 21:38
Danke für die Info!
Es gibt aber bereits einen Thread "Lademöglichkeiten bei Einkaufszentren" oder so in der Art. Dort wäre das besser aufgehoben als in einem eigenen Thread.
LETZTE CHANCE: 120-Euro Gutschein für Renault-Neukäufer und Vorführwagen-Käufer!
Näheres hier: renault-zoe-allgemeines/renault-aktion- ... ml#p842101
Anzeige

Re: Ladestationen in Einkaufszentren, wo?

menu
Benutzeravatar
    Dr.Forcargo
    Beiträge: 396
    Registriert: Do 20. Aug 2015, 13:02
    Wohnort: Dortmund Schüren
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Do 15. Dez 2016, 06:38
Hallo, ich bekomme Freitagmitag einen Outlander PHEV bis Samstag zur Probefahrt.
Da ich ein bisschen den Alltag testen möchte, suche ich eine Ladesäule in Dortmund an einem Supermarkt, einem Baumarkt oder so.
Aber außer dem Gartencenter Augsburg in Schwerte fällt nichts passendes ein. Hat jemand eine Idee?
Ich werde nachher mal beim real in Aplerbeck und beim Rodenbergcenter anfragen, ob man vielleicht eine Schuko nutzen kann.

Gibt es im Ruhrpark in Bochum einen normalen Supermarkt? Die haben ja Säulen, sind nur etwas weit weg (wir wohnen in Schüren) um dort immer einzukaufen.
Seit Anfang Juli endlich elektrisch unterwegs

Re: Ladestationen in Einkaufszentren, wo?

menu
Benutzeravatar
    Alex1
    Beiträge: 12056
    Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
    Wohnort: Unterfranken
    Hat sich bedankt: 150 Mal
    Danke erhalten: 44 Mal
folder Do 15. Dez 2016, 14:45
Du hast sicher schon hier gesucht: http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/ ?

Kostenfreie erkennst Du schon, wenn Du auf die entsprechende Fahne klickst. Ansonsten in den "Details". Oder Du stellst den Filter auf "kostenfrei".

Viel Erfolg und Spaß :mrgreen: :D
Herzliche Grüße
Alex
Zoes seit 04/14 106.000 km
Für die Energiewende. Alternativlos.
Echten Ökostrom: http://www.ews-schoenau.de/ Fast Alternativlos.
Rest-CO2 kompensieren: http://www.atmosfair.de Goldstandard
Der neue Trend: Plogging

Re: Ladestationen in Einkaufszentren, wo?

menu
Benutzeravatar
    Dr.Forcargo
    Beiträge: 396
    Registriert: Do 20. Aug 2015, 13:02
    Wohnort: Dortmund Schüren
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Do 15. Dez 2016, 18:17
Hallo und danke fur den Tipp, aber das Verzeichnis kenne ich natürlich schon ;)
Kostenlos ist auch nicht mein Ziel, ich würde nur gerne einkaufen und Co und meiner Frau zeigen,
wie praktisch das gleichzeitige Laden ist. Sie braucht noch etwas Überzeugungsarbeit.
Aber wenigstens darf ich morgen Mittag kurz in der Firma in die Chefetagen-Tiefgarage und etwas an der Schukodose laden.
Seit Anfang Juli endlich elektrisch unterwegs

Re: Ladestationen in Einkaufszentren, wo?

menu
passinglane
    Beiträge: 208
    Registriert: Mi 12. Nov 2014, 20:13
folder Mo 16. Jan 2017, 14:24
Hi,

bei uns gibt es in Bad Dürrheim einen neuen denn´s biosupermarkt.
Habe mal freundlich angefragt und umgehend diese Antwort erhalten:

Gern habe ich bei unserer Bezirksleiterin für Sie nachgefragt und freue mich ich Ihnen mitteilen zu können, dass eine Ladestation für E- Autos geplant ist. Aktuell laufen zu diesem Thema noch verschiedene Prüfungen. Sobald diese abgeschlossen sind, wird die Ladestation auf dem Parkplatz unseres denn`s Biomarktes in Betrieb genommen. Einen genauen Termin kann ich Ihnen allerdings zum jetzigen Zeitpunkt nicht nennen.

Ich meine, wenn Aldi und Lidl bauen, müssen die BIO-Märkte mitziehen, schon vom Image her.
Bin gespannt, Kundendialog schon mal positiv.

mfg
passinglane

Re: Ladestationen in Einkaufszentren, wo?

menu
Benutzeravatar
folder Mo 16. Jan 2017, 15:13
passinglane hat geschrieben:Ich meine, wenn Aldi und Lidl bauen, müssen die BIO-Märkte mitziehen, schon vom Image her.
Im prinzip ja. Gegenbeispiel:

BIO-Markt ebl (http://www.ebl-naturkost.de/, 100% naturstrom-versorgt "Gemeinsam für die Energiewende").

Neben den 2 Lademöglichkeiten an deren Filialen Fürth/Hardthöhe und Stein (waren schon vor dem ebl da) kann sich deren GF anscheinend für ihre 12 (zwölf), ausnahmslos mit eigenen Parkplätzen ausgestattenden Biomarktstandorten in Nürnberg (Stadt) keinen zusätzlichen Ladesäulen-Bedarf vorstellen. Es gäbe in Nürnberg doch bereits ca. 28 Ladesäulen.

Ich möchte den unneinsichtigen Bio-Märkten gerne mal vorrechnen, wieviele Stadtbewohner sie alleine durch das Anlocken von Diesel-PKW-Fahrern zu ihren kostenfreien Parkplätzen gesundheitlich schädigen. Wieviele Personen könnten das sein?

Angenommen, an jeder Filiale gibt es 20 Parkplätze - kann das 500 Kundenanfahrten pro Tag und Filiale ergeben? Also sicher für 2.000 km Dieselabgase pro Filiale und Tag oder für 25.000 km Dieselabgase, entsprechend ca. 15.000 Gramm NOx, für alle städtischen Filialen zusammen.

Die zur Anfahrt zu den Biomärkten einer Stadt erzeugte Giftmenge reicht aus, um 600.000 Kubiqmeter Luft bis zum gültigem NOx-Grenzwert zu verseuchen - Tag für Tag.
Seit 27 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3).
Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.
Noch 228 Tage bis ich frei vom MainGau-Stromtarif sein kann!

Re: Ladestationen in Einkaufszentren, wo?

menu
passinglane
    Beiträge: 208
    Registriert: Mi 12. Nov 2014, 20:13
folder Mo 16. Jan 2017, 15:22
...wer schreibt an alnatura? Bei uns hier gibt es leider keinen, die nächsten sind in Konstanz und Freiburg - zwei Gruselstädte für E-Mobilisten...

mfg
passinglane

Re: Ladestationen in Einkaufszentren, wo?

menu
Sewi
    Beiträge: 334
    Registriert: Do 5. Jan 2017, 17:31
folder Di 17. Jan 2017, 07:08
mweisEl hat geschrieben:
passinglane hat geschrieben:Ich meine, wenn Aldi und Lidl bauen, müssen die BIO-Märkte mitziehen, schon vom Image her.
Im prinzip ja. Gegenbeispiel:

BIO-Markt ebl (http://www.ebl-naturkost.de/, 100% naturstrom-versorgt "Gemeinsam für die Energiewende").

Neben den 2 Lademöglichkeiten an deren Filialen Fürth/Hardthöhe und Stein (waren schon vor dem ebl da) kann sich deren GF anscheinend für ihre 12 (zwölf), ausnahmslos mit eigenen Parkplätzen ausgestattenden Biomarktstandorten in Nürnberg (Stadt) keinen zusätzlichen Ladesäulen-Bedarf vorstellen. Es gäbe in Nürnberg doch bereits ca. 28 Ladesäulen.

Ich möchte den unneinsichtigen Bio-Märkten gerne mal vorrechnen, wieviele Stadtbewohner sie alleine durch das Anlocken von Diesel-PKW-Fahrern zu ihren kostenfreien Parkplätzen gesundheitlich schädigen. Wieviele Personen könnten das sein?

Angenommen, an jeder Filiale gibt es 20 Parkplätze - kann das 500 Kundenanfahrten pro Tag und Filiale ergeben? Also sicher für 2.000 km Dieselabgase pro Filiale und Tag oder für 25.000 km Dieselabgase, entsprechend ca. 15.000 Gramm NOx, für alle städtischen Filialen zusammen.

Die zur Anfahrt zu den Biomärkten einer Stadt erzeugte Giftmenge reicht aus, um 600.000 Kubiqmeter Luft bis zum gültigem NOx-Grenzwert zu verseuchen - Tag für Tag.
Schreib das nicht (nur) hier, sondern an die Presse-Abteilung und auf deren Facebook-Seite, inklusive der Berechnung.

Re: Ladestationen in Einkaufszentren, wo?

menu
Benutzeravatar
    Hinundher
    Beiträge: 4241
    Registriert: Mo 3. Jun 2013, 09:43
    Wohnort: In Kärnten
    Hat sich bedankt: 5 Mal
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Di 17. Jan 2017, 12:23
Ein weiteres EKZ

http://www.goingelectric.de/stromtankst ... k-1/13813/

hamma an Tesla DeC verloren :(

die zwei SCHRACK Typ 2 Dosen , wurden durch Tesla DeC ersetzt die linke only Tesla die rechte electric vehicles mit fixem Kabel und Typ 2 Stecker , für andere stehen oben " drei Schukos " an zwei Ladeplätzen für E-Cars ohne Typ 2 Inlet zur verfügung .
20170117_104013.jpg
EKZ Süd Klagenfurt oberer Parkplatz
Ok iOn kann dank passendem Ladeequipment an beiden Laden :thumb: mein Tesla Adapter funktioniert am "freien" DeC ;)

lg.
17115
Zuletzt geändert von Hinundher am Di 17. Jan 2017, 14:12, insgesamt 1-mal geändert.
Citroen Saxo Electric seit Juli 2011 , I Bike seit April 2012.
Ab 06 06 2014 ohne eigenen Verbrenner ! Ab 07 10 2015 Peugeot iOn, 100% electric auf der Strasse !
Juli 2018 Rasenmäher "electric" der Verbrenner geht in Rente !

Re: Ladestationen in Einkaufszentren, wo?

menu
Benutzeravatar
folder Di 17. Jan 2017, 13:21
Sewi hat geschrieben: Schreib das nicht (nur) hier, sondern an die Presse-Abteilung und auf deren Facebook-Seite.
Hab' kein Facebook und deren Presseabteilung ist das hier.
Seit 27 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3).
Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.
Noch 228 Tage bis ich frei vom MainGau-Stromtarif sein kann!
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag