Ladeinfrastruktur Dresden/Ostsachsen

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Ladeinfrastruktur Dresden/Ostsachsen

ITStromer
  • Beiträge: 348
  • Registriert: Fr 10. Mär 2017, 21:58
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 33 Mal
read
Tho hat geschrieben:Die Reduktion der Typ2 Ladepunkte am Pirnaischen Platz von 2 Steckdosen auf eine hat jetzt erwartungsgemäß dazu geführt, dass das Laden von Typ2 Fahrzeugen zum reinen Glücksspiel geworden ist. Der einzige öffentliche Typ2 Ladepunkt in der Dresdner Altstadt ist meist belegt, wenn man sich zum laden dorthin begibt. Bei 4 Stunden max. Ladezeit ist warten, dass er frei wird auch keine Option für Nutzer die in der Dresdner Altstadt arbeiten und während des Arbeutstages laden möchten :(
FAIL-Planung am Bedarf vorbei durch falsche finanzielle Anreize der Politik.
Das ist große Artikel in Zeitungen wert, oder?
Zudem: Meine Mutti interessiert sich für eine Zoe als Verbrenner-Ablösung. CCS-Bevorzugung wirkt nicht wenig gegen eine Entscheidung für das Modell.

Das Rathaus wird es nicht interessieren, die laden schön CCS. Leid tut es mir auch um solche Enthusiasten wie den umgebauten Trabi 500, die sogar auf Schuko angewiesen sind. Denn das findet man zunehmend auch immer weniger.
Hyundai IONIQ Elektro Premium in Polar White bestellt: 15.2.17 produziert: 14.09.17 verschifft: 15.9.17 Ankunft beim Händler: 10.11.17 16.8. 22.6. 15.5. rumstromern seit: 16.11.17
Anzeige

Re: Ladeinfrastruktur Dresden/Ostsachsen

USER_AVATAR
  • Tho
  • Beiträge: 7475
  • Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
  • Wohnort: Drebach/Erzgebirge
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 77 Mal
  • Website
read
Von Typ2 kann man auf Schuko adaptieren, Fahrer solcher "Urgesteine" der eMobilität wissen sich da sicher zu helfen.

Aber im Altstadt von Dresden, wo sich viele Touristen und auch Arbeitskräfte bewegen, die tendentiell den halben oder ganzen Tag vor Ort verbringen nur auf Schnellladung zu setzen und Typ2 Destination Charging zu reduzieren ist eine absolute Fehlplanung.
Am Bedarf der Nutzer vorbei, die mit der Wartezeit während der Schnellladung wenig anfangen können und neben einer der größten Kreuzungen Dresdens mit entsprechender Abgasbelastung ihre Wartezeit vertüdeln müssen... :roll:
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de

Re: Ladeinfrastruktur Dresden/Ostsachsen

ITStromer
  • Beiträge: 348
  • Registriert: Fr 10. Mär 2017, 21:58
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 33 Mal
read
Ich sehe es vor allem so: Schnelllader mitten in der Stadt zu errichten ist kontraproduktiv. Warum? Weil man eher die eAutos zum Laden dorthin lockt wo man Verkehr reduzieren sollte.

Parkhäuser und P+R-Flächen mit Langsam- Lademöglichkeit und idealerweise günstigen Tagesticket für den ÖPNV für alle dort abgestellten Fahrzeuge würde den Verkehr rausziehen. Im Bamberg wird dies z.B. realisiert. Dort kann man auf P+R-Parkplatzen ein Tagesticket für eine Person im Tagesparkpreis inklusive Tagesfahrschein für 3€ erwerben. Für 4,50€ können sogar bis 5 Personen den Nahverkehr nutzen, Parken des einen Autos inklusive.

Liebe Stadt Dresden, Drewag/Enso und DVB, DAS wäre mal ein zu verfolgender Ansatz! Denn zu solchen einfachen Mitteln findet man in Eurem Buzzwort-Programm "Multimobil in Dresden" nichts!

Statt dessen erhöht man weiter die Preise und macht den Individualverkehr attraktiv.
Hyundai IONIQ Elektro Premium in Polar White bestellt: 15.2.17 produziert: 14.09.17 verschifft: 15.9.17 Ankunft beim Händler: 10.11.17 16.8. 22.6. 15.5. rumstromern seit: 16.11.17

Re: Ladeinfrastruktur Dresden/Ostsachsen

USER_AVATAR
  • uliDD
  • Beiträge: 29
  • Registriert: So 5. Nov 2017, 16:45
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Die Meinungen und Aussagen bzgl. der Ladekosten an der GMD gehen ja nun sehr stark auseinander!
--> Kann bitte mal jemand (kompetent) Licht in's Dunkel bringen, ob das Laden in der GMD nun (noch) kostenlos ist; und wenn ja, mit welcher Ladekarte.
--> Wenn nein, was ist die günstigste Alternative beim AC-Laden mit 7,2 kW?

Re: Ladeinfrastruktur Dresden/Ostsachsen

USER_AVATAR
read
ITStromer hat geschrieben:Im Bamberg wird dies z.B. realisiert. Dort kann man auf P+R-Parkplatzen ein Tagesticket für eine Person im Tagesparkpreis inklusive Tagesfahrschein für 3€ erwerben. Für 4,50€ können sogar bis 5 Personen den Nahverkehr nutzen
Kurze OT-Frage: hättest Du einen Link für das Angebot? Ich finde für Bamberg nur die VGN-Tagestickets Preisstufe D für 4,40 bzw. 7,00 € (excl. Parken).
Schon 12 Jahre lang Kfz-Steuer für meine E-Autos gezahlt - seit 28 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: Ladeinfrastruktur Dresden/Ostsachsen

ITStromer
  • Beiträge: 348
  • Registriert: Fr 10. Mär 2017, 21:58
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 33 Mal
read
Hyundai IONIQ Elektro Premium in Polar White bestellt: 15.2.17 produziert: 14.09.17 verschifft: 15.9.17 Ankunft beim Händler: 10.11.17 16.8. 22.6. 15.5. rumstromern seit: 16.11.17

Re: Ladeinfrastruktur Dresden/Ostsachsen

Elwynn
  • Beiträge: 581
  • Registriert: Mo 23. Okt 2017, 00:36
  • Hat sich bedankt: 69 Mal
  • Danke erhalten: 29 Mal
read
@uliDD
Waren gestern da, wie bereits geschrieben kostet dort jetzt alles etwas, lediglich stromticket ist noch gratis, allerdings eben auf 1h beschränkt. Hatte gestern am
CHAdeMO nicht mal gereicht, um den leaf vollständig zu laden. Anscheinend ist die Leistung auch noch gedrosselt...

Re: Ladeinfrastruktur Dresden/Ostsachsen

USER_AVATAR
  • eve
  • Beiträge: 2130
  • Registriert: Do 7. Apr 2016, 11:24
  • Hat sich bedankt: 120 Mal
  • Danke erhalten: 151 Mal
read
Sieht aus als wurden die statistischen Daten (Ladungen heute/letzten 7 Tage) in der PlugSurfing App entfernt. Man sieht lediglich wann die letzte Ladung war.

Denke mal die Nutzung ist mit der Pauschale erstmal deutlich zurückgegangen.

Отправлено с моего SM-G950F через Tapatalk
1.500 km Gratis SuperCharging bei Bestellung eines Model S, 3, X oder Y
Он вам не Димон - Doku über korrupte Machenschaften des russ. Premier Minister Dimitri Medwedjev (03/2017-ru/en UT)

Walther-Säule in Wilsdruff

ITStromer
  • Beiträge: 348
  • Registriert: Fr 10. Mär 2017, 21:58
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 33 Mal
read
Heute haben wir mal ein gemeinsames Laden an der Walther-Quattro-Säule (2xTyp2, 2xSchuko) in Wilsdruff interessante Beobachtungen gemacht:
- In Plugsurfing-App ist die Säule noch kostenfrei verzeichnet, die PS-Webseite zeigt 5,24€/Vorgang aber "kostenlos laden" auf dem Button an. Was denn nun?
- In newmotion-App/Webseite ist Säule nicht verzeichnet, bislang keine Kosten in deren App nach Test gemeldet.
- e-charging-App 4€/Vorgang
- Stromticket funktioniert (1€/30min an Typ2)

Die Ladeleistung teilte sich bei verschiedenen Szenarien interessant auf, was vor allem bei der Planung wichtig werden könnte. Wir haben eine ZE40 und einen Ioniq gemeinsam testgeladen:

beim Laden mit 2x Typ2 Zoe ZE40 und Ioniq:
Start Zoe allein:
9kW

zusätzlich zur Zoe Ioniq gestartet:
Ioniq: 4,5kW Zoe: 9kW

beide Ladevorgange abgebrochen und in folgender Reihenfolge wieder abgesteckt:

Ioniq allein:
7kW

nachdem Zoe angesteckt wurde:
Ioniq: 4,5kW Zoe: 9kW

So haben wir 2,5h Stunden geladen, bei Rückkehr:
Zoe zu 99% geladen, Ioniq 81% - Ladesäule meldet :
Ioniq: 7kW Zoe: 4,1kW

Offenbar macht die Säule dynamische Anpassung während des Vorgangs. Das kann unter Umständen dazu führen, dass man mit deutlich länger steht wenn jemand später dazustößt und lädt. Die Schieflastregelung ist offensichtlich auch komisch gelöst. Es scheint Konstellationen zu geben, wo die nicht beachtet wird. Aber als Mehrphasenlader bekommt man nicht volle Leistung - die 2x22kW im Verzeichnis sind damit wohl nur 2x11kW mit der Besonderheit, dass auch 1p32A möglich ist.

Mal sehen was nun noch in den Abrechnungen von PS und NM tatsächlich erscheinen wird. Vor allem falls doch mit Kosten verbunden, wie man sich mit den 2x1min-Ladevorgängen und nachfolgenden Mehrstundenladen verhält. In den Apps ist (noch) nichts ersichlich.
Hyundai IONIQ Elektro Premium in Polar White bestellt: 15.2.17 produziert: 14.09.17 verschifft: 15.9.17 Ankunft beim Händler: 10.11.17 16.8. 22.6. 15.5. rumstromern seit: 16.11.17

Re: Ladeinfrastruktur Dresden/Ostsachsen

ITStromer
  • Beiträge: 348
  • Registriert: Fr 10. Mär 2017, 21:58
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 33 Mal
read
Hat schon mal jemand in Pirna an der Walther-Säule an der Oberen Burgstraße mit der e-charging-App erfolgreich am Ladeplatz 1 oder 3 freigeschaltet?

Hintergrund:
Mein Papa hat das heute gg. 11:00 Uhr versucht, zur Probefahrt der Zoe aber keine Ladekarten zur Verfügung gestellt bekommen. Deshalb konnte per RFID nicht geladen werden. An sich sollte man ja bei der Drewag/Enso per Stromticket oder e-charging-App laden können. Hier: Pustekuchen, Stromticket wird dort ja nicht angeboten, also App verwendet:

Dabei meinte die e-charging-App beim Freischalteversuch, dass der Vorgang nicht erfolgreich war, kein Vorgang startete an der Säule. Nach mehrfachen Versuchen auch an dem zweiten Typ2-Anschluss dann Meldung in der App, dass das Guthaben erschöpft sei. In der Tat: 16€ wurden abgebucht und Guthaben zu wenig. ;(
Update 28.10./20:00 Uhr: Die abgebuchten Gebühren wurden wohl nun (automatisch?) zurückerstattet, das Prepaid-Handy hat nun wieder deutlich mehr Guthaben.

Anruf bei der Hotline: Kraftwerk Mitte kann nicht helfen, am Montag wird sich ein Stromticket-MA drum kümmern.

App-Freischaltung per Plugsurfing schlägt fehl, Fehlermeldung: "Freischaltung nicht möglich, die Säule hat einen Fehler gemeldet."

ESL-App: Zur Säule kann keine Verbindung hergestellt werden.

Dafür steht 20:00Uhr nach den Versuchen in der e-charging-app und bei Plugsurfing immer noch Ladeplatz 3 als besetzt, obwohl weder etwas angesteckt noch ein Ladevorgang an der Säule angezeigt wird. Auf der Stromticket-Webseite und bei ESL sind die besetzten Plätze schon seit Mittag wieder frei. Scheint ja fast so, als wäre im Stromnetz-Verbund in der Datenbank ein Flag nicht sauber zurückgesetzt worden...
Update 29.10.18/8:05: Plugsurfing und e-charging-App haben nun auch den Ladeplatz wieder als "frei" markiert

Zum Glück konnte man zur GM fahren und dort den notwendigen Strom bis nach Hause laden.

Liebe Drewag/Enso, ihr habt noch verdammt viel Hausaufgaben zu lösen! Als der Strom noch kostenlos abgegeben wurde, war das alles verzeihlich, jetzt langsam nicht mehr!
Eine Hotline muss helfen können, wenn man seelischen Beistand braucht, kann man auch in die Kirche gehen. ;)
Ich weiß, da ist was in Planung, nur hilft das derzeit niemanden der in Ladenot ist...
Hyundai IONIQ Elektro Premium in Polar White bestellt: 15.2.17 produziert: 14.09.17 verschifft: 15.9.17 Ankunft beim Händler: 10.11.17 16.8. 22.6. 15.5. rumstromern seit: 16.11.17
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag