Kaufland jetzt auch?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Kaufland jetzt auch?

USER_AVATAR
read
Wenn daneben ein paar einfache AC Säulen stehen würden, würde ich dir Recht geben, aber so haben sie nun einmal keine andere Wahl als am 43kW Anschluß zu laden.
FFP2/OP-Masken: Gift im Gesicht: https://heise.de/-5055786
Anzeige

Re: Kaufland jetzt auch?

USER_AVATAR
  • hghildeb
  • Beiträge: 806
  • Registriert: Mi 30. Nov 2016, 23:35
  • Wohnort: WUG
  • Hat sich bedankt: 84 Mal
  • Danke erhalten: 181 Mal
read
PeterMüller hat geschrieben: Das hybrids an einer 43kW Säule laden ist Schwachsinn zum Quadrat.
Da gebe ich dir sogar recht. Das ist eine ziemliche Verschwendung. Und für jemand, der mehr nutzen könnte, höchst ärgerlich. Aber der GLE500-Hybridfahrer kann nichts dafür, wenn sein Fahrzeughersteller keinen 3x62A-Bordlader einbaut. Wie @drilling schreibt, wo soll er denn sonst laden?

Jedenfalls, allem was weniger als die Maximalleistung der Säule ziehen kann, einen pauschalen Platzverweis erteilen zu wollen, halte ich für unsinnig und anmaßend. Egal ob wir von "etwas weniger" oder "drastisch weniger" sprechen. Wenn du den Gedanken weiter verfolgst, müssten ja in logischer Konsequenz auch alle einphasig ladenden BEV von jeglichem dreiphasigen Lade-Equipment verbannt werden. Und alle eGolf von gängigen CCS-Anlagen.
Bild Bild (Verbrauch inkl. Ladeverluste) - Ioniq Elektro - Premium - Phantom Black

Re: Kaufland jetzt auch?

Rubi
  • Beiträge: 55
  • Registriert: So 21. Aug 2016, 11:52
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
drilling hat geschrieben:
Rubi hat geschrieben: Daran krankt das ganze System.
Ich kenne Kauflands Bilanzen nicht bezweifle aber sehr das Kaufland insgesamt Verluste macht.

Wieso ist es so schwierig zu verstehen das die Ladesäulen vom Marketingbudget kommen?

Mit den Toiletten macht Kaufland ja auch keinen Gewinn, trotzdem haben sie Kundetoiletten.

Unser Wirtschaftssystem (und unsere Umwelt!) krankt eher an ungehemmter Profitgier die du zu predigen scheinst.
Die Toiletten im Kaufland stehen prinzipiell 100% der Kunden zur Verfügung.
Es gibt sie aber auch nur dann, wenn Gastronomie vorhanden ist, da gibt es Gesetze je nach Bundesland.
Ab einer bestimmten Restaurantgrösse, Tischanzahl muss eine Toilette vorhanden sein.


Beim Aldi oder LIDL habe ich bisher nur selten Kundentoiletten gesehen.

Die Ladesäulen im Kaufland richten sich an vielleicht 0,1% der Bestandskunden, die so ein Auto fahren.
Sie ziehen aber Leute an, die gar nicht bei Kaufland einkaufen wollen, sondern nur dort kostenlos laden wollen.
Was hat denn Kaufland davon?

Vielleicht hast Du es ja noch nicht mitbekommen:
An Autobahnen kostet die Benutzung der Toiletten mittlerweile an Raststätten 70 Cent.
In Innenstädten in Kaufhäusern der gleiche Trend: Kostenpflichtige Toiletten.
Was hat ein Kaufhaus davon, wenn dort nur das kostenlose Klo benutzt wird?

Die Vorstellung, ein Unternehmen wie Kaufland würde von kostenlosen Ladestellen profitieren, ist eine Schnapsidee. Vielleicht gab es aber anfangs wirklich "Berater", die den Managern dies eingeredet haben? Weiss ich nicht.

Woher ich aber weiss, dass Kaufland mit den kostenlosen Säulen nur Ärger hat:
Wenn es anders wäre, würde sich Kaufland sofort darum kümmern, wenn die Säulen defekt sind. Machen sie aber offensichtlich nicht. Es ist ihnen egal oder wahrscheinlich sogar ganz recht...

Re: Kaufland jetzt auch?

USER_AVATAR
read
Da wir seit über 4 Jahren schon E-Autos nutzen und dies auch recht ambitioniert, kann ich mir meine Sprüche locker erlauben. Wir benötigen, obwohl wir recht regional fahren, immer mehr als einen Akku pro Tag. Zurück ans Depot ist teils blöd und sinnfrei, vorallem wenn die MAs die Mittagspause nutzen könnten um an 22kW zu laden - zwischen zwei Termine. Da sich für das Segment Auto was wir nutzen nichts ändert, und die Situationen an den Ladesäulen immer blöden werden, wird höchstwahrscheinlich bei zwei Fahrzeugen zum Jahreswechsel wieder von Akku auf Verbrenner getauscht. Schade eigentlich, aber wenn ich solche 3 Tonnen Deppenpanzer mit E-Kennzeichen sehe, die dann mit Schükoleistung Strom ziehen, dann muss ich kotzen. Wie gesagt, wir haben das extrem ambitioniert 4 Jahre umgesetzt. Würden die Autos 200 bis 250 KM schaffen, wäre das Problem gelöst. Ist aber nicht in Sicht. In den letzten Monaten verlieren wir nur unnötig Zeit mit dieser Handhabung und das belastet Nerven und letztlich auch den Firmengeldbeutel.
Zuletzt geändert von PeterMüller am Mi 10. Apr 2019, 15:09, insgesamt 1-mal geändert.
Die Sonne geht in 5 Mrd. Jahren endgültig aus. Auch wenn wir bis dahin 100% unserer Welt Energie damit verwenden.
use it not lose it

Re: Kaufland jetzt auch?

USER_AVATAR
  • p.hase
  • Beiträge: 9594
  • Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
  • Wohnort: Speckgürtel Stuttgart/Lindau - hin- und her über die Alb..
  • Hat sich bedankt: 226 Mal
  • Danke erhalten: 213 Mal
read
wenn es KAUFLAND egal wäre müssten sie fördergelder zurückerstatten. punkt.
*** STOP e-Racism! AC43 + Chademo + CCS 4 ALL! ***
--> Miteinander statt Gegeneinander!

Re: Kaufland jetzt auch?

USER_AVATAR
read
Rubi hat geschrieben:
Die Vorstellung, ein Unternehmen wie Kaufland würde von kostenlosen Ladestellen profitieren, ist eine Schnapsidee. Vielleicht gab es aber anfangs wirklich "Berater", die den Managern dies eingeredet haben? Weiss ich nicht.
Also in meinen Fall kann ich garantiert sagen, das wir Kaufland mal locker 300 bis 600 Euro im Monat Umsatz machen. Wenn ich nicht laden kann, dann fahren wir eben weiter. Schade wenn Hybrid Heinis oder UW-E Typen die Säulen schänden. Die dann auch noch in 2/3 der Fälle im Auto sitzen oder in der Stadt spazieren gehen.
Die Sonne geht in 5 Mrd. Jahren endgültig aus. Auch wenn wir bis dahin 100% unserer Welt Energie damit verwenden.
use it not lose it

Re: Kaufland jetzt auch?

USER_AVATAR
  • p.hase
  • Beiträge: 9594
  • Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
  • Wohnort: Speckgürtel Stuttgart/Lindau - hin- und her über die Alb..
  • Hat sich bedankt: 226 Mal
  • Danke erhalten: 213 Mal
read
im auto sitzt der KIA-heini mit seiner physiopraxis auf den fildern. kann jemand die werbung abfotografieren, ich rufe ihn an. bettina irgendwas?
*** STOP e-Racism! AC43 + Chademo + CCS 4 ALL! ***
--> Miteinander statt Gegeneinander!

Re: Kaufland jetzt auch?

Rubi
  • Beiträge: 55
  • Registriert: So 21. Aug 2016, 11:52
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
UliK-51 hat geschrieben:
Rubi hat geschrieben:
Das einzig vernünftige wäre Ladesäulen, an denen Kaufland etwas verdient oder zumindest eine schwarze Null schreibt.
Welche Ladesäule irgendwo macht denn Gewinn?
Keine.
Da wo keine Aussichten auf Gewinne, besteht kein Interesse an Investitionen. Alte Kaufmannsregel.

Also werden staatliche Steuergelder an private oder halbstaatliche (Energieversorger) Unternehmen per Gieskanne verteilt.
Das führt zu DDR Verhältnissen und einer Servicewüste: Sobald das Fördergeld eingesackt ist, das schöne Foto mit der Oberbürgermeisterin in der Presse vor dem neuen Ladepark erschienen ist, erlahmt das Interesse schlagartig und wird richtig mau, wenn die Verantwortlichen realisieren, was für einen Klotz sie sich da ans Bein gebunden haben...

Re: Kaufland jetzt auch?

Rubi
  • Beiträge: 55
  • Registriert: So 21. Aug 2016, 11:52
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
PeterMüller hat geschrieben:
Rubi hat geschrieben:
Die Vorstellung, ein Unternehmen wie Kaufland würde von kostenlosen Ladestellen profitieren, ist eine Schnapsidee. Vielleicht gab es aber anfangs wirklich "Berater", die den Managern dies eingeredet haben? Weiss ich nicht.
Also in meinen Fall kann ich garantiert sagen, das wir Kaufland mal locker 300 bis 600 Euro im Monat Umsatz machen. Wenn ich nicht laden kann, dann fahren wir eben weiter. Schade wenn Hybrid Heinis oder UW-E Typen die Säulen schänden. Die dann auch noch in 2/3 der Fälle im Auto sitzen oder in der Stadt spazieren gehen.
Von deinem Umsatz bleibt Kaufland schätzungsweise eine Bruttomarge von unter 10 Euro.
Dafür lädst Du vermutlich Strom zu einem Vielfachen jeden Monat. Kaufland zahlt also jede Menge drauf.

Warum sollte Kaufland an Kunden wie Dir ein Interesse haben?

(nichts gegen Dich und dein Recht, dieses Angebot in Anspruch zu nehmen. Aber versetze Dich mal in die Lage eines Managers bei Kaufland)

Re: Kaufland jetzt auch?

electic going
  • Beiträge: 1610
  • Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26
  • Hat sich bedankt: 30 Mal
  • Danke erhalten: 242 Mal
read
Rubi hat geschrieben: Die Ladesäulen im Kaufland richten sich an vielleicht 0,1% der Bestandskunden, die so ein Auto fahren.
Sie ziehen aber Leute an, die gar nicht bei Kaufland einkaufen wollen, sondern nur dort kostenlos laden wollen.
Was hat denn Kaufland davon?
Was haben Geschäfte von Sonderangeboten? Die Stammkunden kämen doch sowieso. Denk da mal drüber nach und dann beantwortet sich auch die Frage mit den Ladesäulen.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag