Leipzig Hauptstadt Elektromobilität? Nutzer sehen es anders!

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Leipzig Hauptstadt Elektromobilität? Nutzer sehen es and

USER_AVATAR
read
Letzte Woche wurden am Ostplatz und in der Riemannstraße die umgefahrenen Ladesäulen ersetzt. Ob die jetzt funktionieren, kann ich nicht sagen. Zumindest brannte ein Lämpchen an der Dose.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Derzeit im Ioniq unterwegs.
Anzeige

Re: Leipzig Hauptstadt Elektromobilität? Nutzer sehen es and

crazykid
  • Beiträge: 33
  • Registriert: Di 2. Jun 2015, 18:37
read
Heute im Sachsen-Spiegel:

E-Autos: Auf der Jagd nach dem Strom
http://www.mdr.de/mediathek/fernsehen/a ... 15b49.html
Verkaufe: VW Passat Variant GTE, EZ 12/15, 39.700km, Serienausstattung, Werksgarantie bis 12/19

Re: Leipzig Hauptstadt Elektromobilität? Nutzer sehen es and

USER_AVATAR
read
Es war eine Weile still hier, aber es gibt inzwischen eine Antwort auf den Brief und nicht nur das - es hat sich in den letzten Wochen einiges bewegt. Ich werde allen Unterzeichnern in den nächsten Tagen das Antwortschreiben zukommen lassen, sollte mir jemand durchrutschen bitte kurz melden.

Ich habe mir erlaubt, einen kleinen Kommentar voranzustellen, den ich hier allgemein zugänglich machen möchte.
Liebe Unterzeichner des Briefes an den OBM zum Thema Elektromobilität,

Anfang März habe ich eine Antwort auf unseren Brief erhalten, die ich auf diesem Wege mit Euch und Ihnen teilen möchte. Da so ein Antwortschreiben manchmal etwas bürokratisch formuliert ist und es ggf. noch begleitender Infos bedarf (z.B. jüngere Berichte in der LVZ) um es angemessen zu werten, möchte ich die Gelegenheit wahrnehmen, um auch noch meine Sicht auf den Stand der Dinge mitzuteilen.
Beantwortet wurde der Brief durch Herrn Uwe Albrecht, Bürgermeister und Beigeordneter für Wirtschaft und Arbeit der Stadt Leipzig. Auf unseren Frontalangriff haben wir eine freundliche, sachliche und ausführliche Antwort bekommen. Herr Albrecht bedankt sich ausdrücklich für unser Mitwirken und unsere Bereitschaft zu umweltfreundlicher Mobilität.
An den meisten Ladepunkten werden neue Schilder aufgestellt. Die Ämter haben sich betreffs Ausgestaltung und Vollzug abgestimmt, zukünftig soll sogar ein Abschleppen von Falschparkern möglich sein. Zudem werden nun endlich die lange ersehnten auffälligen Bodenmarkierungen an den Ladeplätzen aufgebracht. An einigen Punkten in der Innenstadt ist dies bereits erfolgt und es gab wohl auch wieder erste „Tickets“ für Falschparker!
Die Probleme mit der Ladeinfrastruktur (insbesondere Mobilitätsstationen) waren nur beiläufig Inhalt unseres Schreibens an die Stadt, da sie zuvor von mir und anderen bereits beim Betreiber vorgetragen wurden. Weil zwischenzeitlich auch die LVZ über unsere Probleme berichtete, gab es auch hier ein großes Stück Bewegung bei der LVB. Man gestand öffentlich die weitgehende Funktionslosigkeit ein und hat bis zur Lösung der Probleme eine gute und ehrliche Übergangslösung geschaffen, die weitgehend funktioniert. Die LVB ermöglichen an 20 Mobilitätsstationen freien Zugang zu den Ladesäulen, d.h. ohne Anmeldung am Terminal und den damit verbundenen Problemen. Fünf weitere Punkte sind nun offiziell mit „Testbetrieb“ markiert.
Zwei vorgebrachte „Baustellen“ sind noch offen:
Zum einen bekennt sich die Stadt zur aktuellen Erhebung von Parkgebühren an einigen Innenstadt-Ladepunkten und gibt eine nachvollziehbare Begründung an. Im Sinne des Elektromobilitätsgesetzes sowie des Luftreinhalteplans und des Lärmaktionsplans der Stadt Leipzig hätten wir uns eine andere Position gewünscht - das Antwortschreiben gibt aber in diesem Punkt Anlass zu Hoffnung auf eine zukünftige Gebührenfreiheit.
Zum zweiten ist Umstellungs-Problem 8-stelliger Kennzeichen noch ungelöst. Da dieses Problem vermutlich nur wenige Nutzer betrifft, würde ich es als nachrangig einstufen und werde in einigen Wochen nachfragen.
Auch bei den neuen Schildern an vielen Ladepunkten wird uns laut eines Presseberichtes der LVZ möglicherweise eine suboptimale Variante erwarten (blaues P-Schild ohne die Bedingung eines Ladevorgangs). Entscheidend aus meiner Sicht ist aber die Kombination mit einer Bodenmarkierung und das klare Bekenntnis zum Vollzug durch die Stadt - hier brauchen wir vermutlich etwas Geduld, bis sich „rumspricht“, wer dort stehen darf und wer nicht. Die Kombination „rechtssicher UND leicht verständlich“ ist offenbar tatsächlich nicht einfach zu erreichen (eigene Onlinerecherche).
Mein Fazit: Unser Brief hat in der Stadt Gehör gefunden und bereits Wirkung gezeigt. In wichtigen Punkten sind wir ein großes Stück vorangekommen! Wir sollten nun einige Monate abwarten, die angebotenen Lösungen ausprobieren und die weitere Entwicklung beobachten. Da das Antwortschreiben von Herrn Albrecht an mich persönlich adressiert ist, möchte ich Sie und Euch bitten, den Inhalt nicht ohne Rücksprache für dritte zugänglich zu machen. Danke!
Ich möchte mich noch einmal bei allen Unterzeichnern, Mitstreitern und Informanten bedanken und noch auf kommende „Events“ mit der Möglichkeit zum weitergehenden Informationsaustausch hinweisen.
Elektrische Grüße
Stefan Moeller
Leipzig 18.03.2016


Eröffnungsparty am neuen privaten Ladepunkt von Familie Moeller in 04207 Leipzig, Blankenburger Str. 10; Sonntag, 20.03.2016, 12:00 – 14:00 Uhr. Der Ladepunkt ist 24h frei zugänglich für alle und bietet 1x Typ2-22kw - und 2x Schuko-Anschlüsse.
Link: http://www.goingelectric.de/stromtankst ... -10/12550/


Filmpremiere Leipzig “POWER TO CHANGE”, 24.03.2016, 19:30 Uhr, Passage-Kinos, Hainstr. 19a,
Link: http://passage-kinos.de/power-to-change ... erebellion
Youtube-Link zum Trailer (01:37 min): https://www.youtube.com/watch?v=lP3v2GICC0E


Elektro-Stammtisch Leipzig im Beefers, Dienstag, 29.03.2016, ab 18:00 Uhr, Martin-Luther-Ring 2, 04109 Leipzig
Link: http://www.goingelectric.de/forum/veran ... 14565.html

Anlage: Antwortschreiben, vertraulich
Dateianhänge
Bodenmarkierung Quelle LVZ online.jpg
frische Bodenmarkierung am Georgiring, Quelle: LVZ online
elektromobil seit 04/12, 22kw Typ2 24/7 Ladepunkt, E-Autovermietung seit 04/16: www.nextmove.de mit Tesla Model S & X, IONIQ, eGolf, Leaf, e-NV200, Smart, ZOE, Kangoo, BMW i3 & i3s, Ampera-e. nextmove-YouTube-Kanal

Re: Leipzig Hauptstadt Elektromobilität? Nutzer sehen es and

USER_AVATAR
  • AlexDD
  • Beiträge: 244
  • Registriert: Mi 22. Jul 2015, 21:59
read
Stefan_M hat geschrieben: Filmpremiere Leipzig “POWER TO CHANGE”, 24.03.2016, 19:30 Uhr, Passage-Kinos, Hainstr. 19a,
Link: http://passage-kinos.de/power-to-change ... erebellion
Youtube-Link zum Trailer (01:37 min): https://www.youtube.com/watch?v=lP3v2GICC0E
Sehr zu empfehlen! Wir hatten am Mittwoch schon das Vergnügen hier in Dresden. War überraschenderweise auch recht voll.
Am lustigsten fand ich, dass einer der Protagonisten am Anfang mit dickem BMW rumfuhr und zum Schluss mit i3 und das mit keiner Silbe thematisiert wurde :)

Alex.
Tesla Model S 90D in Deep Blue Metalic, Tesla Model 3 bestellt, 20kWp PV, 50kWh Stromspeicher mit Notstrom

Re: Leipzig Hauptstadt Elektromobilität? Nutzer sehen es and

USER_AVATAR
  • Tho
  • Beiträge: 7475
  • Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
  • Wohnort: Drebach/Erzgebirge
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 77 Mal
  • Website
read
Dazu gibt es ein Interview mit dem Regiseur Fechner, das hätte mit dem Film nichts weiter zu tun sondern die Person wäre im Rahmen ihrer Entwicklung im Lauf der 2 Jahre dann auch beim i3 gelandet.
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de

Re: Leipzig Hauptstadt Elektromobilität? Nutzer sehen es and

USER_AVATAR
read
Naja wenigstens scheint es 2-3 im Rathaus etwas ernster mit der Elektromobilität zu nehmen.

Aber wo bleiben die Ladepunkte in den Einkaufszentren, auf Supermarktparkplätzen und den öffentlichen Parkplätzen? In den Wohngebieten und vor allem in leipziger Osten ist nach wie vor keine einzige Lademöglichkeit. P&R Plätze sind immer noch stromlos.

Um mit Grönemaier zu sprechen: "Was soll das?"

Hier mal eine Vorschläge von mir zu möglichen Standorten:

Parkplatz am Völkerschlachtdenkmal
Paunsdorfcenter
Torgauer Platz
Papiermühlstr. S-Bahnhaltepunkt
Parkplatz Südfriedhof

u.v.m
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Derzeit im Ioniq unterwegs.

Re: Leipzig Hauptstadt Elektromobilität? Nutzer sehen es and

USER_AVATAR
read
Ich krame mal diesen "alten" Thread aus, weil ich meinen Besuch mit E-Auto beschreiben wollte.

In Leipzig bin ich mit relativ leerem Akku angekommen. Ich war mit einem Leih-Tesla unterwegs, sicher, ich hätte auch am SuC Schkeuditzer Kreuz laden können, aber warum nicht auch in der Stadt laden.

Kurzer Blick ins GE-Verzeichnis und eine Säule an der Nikolai-Kirche angesteuert. Dort angekommen, erst einmal die Säule untersucht. Ähm, Hinweise oder ähnliches Fehlanzeige. Ohne die Infos aus dem GE-Verzeichnis hätte ich schon doof da gestanden.

Also habe ich mir die Easy-Go App geladen, mich als Benutzer angemeldet. Im Verzeichnis steht, SWM Kunden und Stromticket = kostenlos laden. Ok, App gestartet wollte er von mir eine Anforderungsnummer?? Hä, bitte was?? Dann habe ich in meiner Verzweiflung die Interchargenummer eingetragen, dann meldet mir die App, ich müsste ein Zahlungsmittel hinterlegen; okay, ist zwar komisch, wenn es kostenlos sein soll, aber bitte, machen wir auch das. Ich bin daran gescheitert, dass meine Mobilfunknummer und Provider aus "technischen Gründen" nicht verifiziert werden konnten. Also habe ich die Störungshotline angerufen. Ja ich weiß, der kann mir nicht helfen, aber irgendwer muss doch da Bescheid wissen. Er wusste es nicht und, er gab sich wirklich Mühe, konnte mir nur empfehlen, zu den Stadtwerken zu fahren, dort würde ich Strom bekommen.

Ich habe mich dann für eine Säule entschieden, die durch meinen ChargeNow-Vertrag abgedeckt war. In der App stand kostenlos, am Ende des Ladevorgangs wurden mir dann Kosten von knapp 17 EUR angezeigt!!!! Das muss jetzt mal von BMW erklärt werden; Screenshot von der App habe ich gleich mal gemacht.

Fazit: Spontanes Laden in Leipzig?? VERGISS es.... geht nicht und ich bin technisch nicht unbegabt und habe nun schon einige Säulen und Betreiber kennengelernt. Mein neues Musterbeispiel ist Norwegen; dort stand ich an einer Säule von Gronn Kontakt und hätte mit SMS laden können, der Preis war an der Säule angebracht (umgerechnet rund 7,5 Cent pro kWh für Wechselstrom). SO geht spontan-laden liebe Verantwortlichen in der Modellregion Elektromobilität in Sachsen (die Berliner können gleich mit schmulen)
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) Andesitsilber - I001-18-11-539 - 10/2015-04/2019
BMW i3 - 120Ah - BEV (Baudatum 03.05.2019) Jucarobeige - I001-20-03-530 - seit 16.05.2019

FAQ-Thread für den BMW i3

Re: Leipzig Hauptstadt Elektromobilität? Nutzer sehen es and

USER_AVATAR
read
Da hast Du einen sehr ungünstigen Zeitpunkt erwischt. Bis vorige Woche gingen die 25 Mobilitätsstationen noch ohne Authentifizierung. Einfach Stecker rein und los gehts.

Seit der Umstellung sind einige Ladesäulen wieder problematisch. Aber mit der SWL Dauernutzerkarte gehts meist trotzdem. Der Plufsurfingschlüssel funktioniert auch an den meisten Säulen. Allerdings nicht kostenlos. 3€/h sind bei 11-22KW ein fairer Preis.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Derzeit im Ioniq unterwegs.

Re: Leipzig Hauptstadt Elektromobilität? Nutzer sehen es and

USER_AVATAR
read
Als Thread-Starter und aufmerksamer Nutzer kann ich sagen, dass es seit Jahresbeginn VIEL besser geworden ist. In der Innenstadt gibt es alle 300m eine Ladesäule... und dank Bodenmarkierung kommt man auch ran! Auch die EasyGo-App teste ich regelmäßig, zuletzt immer erfolgreich.

Offenbar hast Du Pech gehabt. Leider gibt es aktuell noch drei "Problem-Bären" in der Innenstadt: versetzte Ladesäulen aus dem Altbestand, die in die Top-Lagen im Zentrum gewandert sind. Das kostenfreie Parken an diesen Standorten ist Ergebnis unserer Bemühungen. Ich hoffe, dass auch diese letzten Schwachstellen zeitnah störungsfrei laufen, dass man auch dort sicher Strom bekommt.

Auch an der "Rest-Fehlern" nach der Umstellung der 26(!) Mobilitätsstationen wurde offenbar fleißig gearbeitet. Ich konnte heute zwei Störungen im Verzeichnis als behoben markieren.
elektromobil seit 04/12, 22kw Typ2 24/7 Ladepunkt, E-Autovermietung seit 04/16: www.nextmove.de mit Tesla Model S & X, IONIQ, eGolf, Leaf, e-NV200, Smart, ZOE, Kangoo, BMW i3 & i3s, Ampera-e. nextmove-YouTube-Kanal

Re: Leipzig Hauptstadt Elektromobilität? Nutzer sehen es and

USER_AVATAR
read
Dafür wollte der Triple Lader am Hauptbahnhof heute keinen Gleichstrom liefern. Der steht aber noch ein wenig unter Welpenschutz.

@fridge, easy.GO geht bei mir auch nicht, gleiches Problem. Scheinbar hat man es immer noch nicht geschafft, einen Alternativzugang zu ermöglichen. So ist es reine Glückssache - eine SIM Karte funktioniert, eine andere nicht. Die Anforderungsnummer erhälst du, wenn du einen Ladeanschluss wählst und dann auf StromTicket gehst. Du entscheidest dich dann für deine gewünschte Ladezeit und erhälst eine Nummer, die du ins Handy tippst. Mittlerweile aber ein eher untergeordnetes Problem, weil man auch mit TNM, PlugSurfing und intercharge direct Zugang bekommt.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
seit 2018 mehrere nextmove Fahrzeuge im Wechsel || Opel Ampera-e II Hyundai IONIQ II Hyundai KONA

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag