Hamburg - Ausbau der Ladeinfrastruktur akt.Stand & Ausblick

Hamburg - Ausbau der Ladeinfrastruktur akt.Stand & Ausblick

menu
Benutzeravatar
    midimal
    Beiträge: 6700
    Registriert: Sa 8. Sep 2012, 21:49
    Wohnort: Hamburgo

folder Fr 9. Okt 2015, 17:33

Hintergrundinformationen zur Landespressekonferenz am 6. Oktober 2015

- Die seit 2011 im Hamburger Straßenraum errichteten und jeweils von Hamburg Energie und von Vattenfall Innovation betriebenen Ladesäulen für Elektrofahrzeuge sind mittlerweile von den vormaligen Betreibern in das Eigentum der städtischen SNH übertragen worden.

- Seit September 2015 haben diese Ladesäulen ein einheitliches neues Design und sind an eine zentrale IT-Plattform angeschlossen. Aktuell stehen den Nutzern ca. 140 öffentlich zugängige Ladepunkte(meistens mit 2 Anschlüssen) zur Verfügung.

-An insgesamt 9 Standorten im Stadtgebiet ist bereits heute das Laden mit Gleichstrom (DC) möglich, das bei entsprechenden Elektrofahrzeugen eine Beladung innerhalb von nur 30-40 Minuten ermöglicht. (Anm.Midimal: Alles keine 50KW LAder - es sind max22kW , oft leider nur 18kW!!)

-In enger Kooperation mit der Hamburg Verkehrsanlagen GmbH (verantwortlich für Instandhaltung und Störungsbeseitigung der Ladeeinrichtungen) und allen sieben Hamburger Bezirken sind in der ersten Ausbaustufe bereits 27 zusätzliche Standorte (54 Ladeplätze) in der baulichen Umsetzung und weitere 16 Standorte in der planerischen Umsetzung mit den Bezirken.

-Alle öffentlichen Ladesäulen sind bereits auf das sogenannte Direct-Pay-System umgerüstet. Dabei handelt es sich um einen für Ladevorgänge entwickelten SMS-Service, der eine vom Stromliefervertrag unabhängige Bezahlung ermöglicht. Die Abrechnung erfolgt direkt über den Mobilfunkvertrag.

-Für alle Direct-Pay-Nutzer steht demnächst die neue Lade-App „E-Charging Hamburg“ zur Verfügung. Die App zeigt alle angebundenen Ladestationen in Hamburg an und hilft dem Nutzer, den optimalen Platz zum Laden des Elektrofahrzeugs zu fi nden. Die interaktive Kartenansicht zeigt die Verfügbarkeit der Ladesäulen in Echtzeit an. Zudem ermöglich E-Charging das mobile Bezahlen an allen Ladestationen der SNH.

- Bisher angeschlossene Elektromobilitätsanbieter /-provider:
...... Hamburg Energie, Vattenfall --> bereits angeschlossen
...... The New Motion, Ladenetz --> Verträge unterzeichnet
......Plugsurfing --> Gespräche zu Verträgen


- Ausblick (bis Ende 2016) : Es ist vorgesehen, das Angebot der für jedermann nutzbaren Ladeplätze mehr als zu vervierfachen und im Hamburger Stadtgebiet die Anzahl der Ladepunkte von derzeitrd. 140 auf dann 592 zu erhöhen, darunter an 70 Standorten mit leistungsstarkem Gleichstrom(DC)-Schnellladen. (Anm.Midimal: Warsch leider wie bisher nur die Mädchen CHademos/CCS) Damit werden für die wachsende Anzahl von Elektroautobesitzern neue Angebote an über 220 zusätzlichen Standorten, verteilt über alle sieben Hamburger Bezirke, geschaffen.

Alle Infos findet Ihr hier:
http://www.stromnetz.hamburg/download/u ... pdmdl=4353
Bild
I3s 94Ah+REX ab Nov'18 -> Ladesäule zu teuer oder kaputt - so what ... :roll:
Anzeige

Re: Hamburg - Ausbau der Ladeinfrastruktur akt.Stand & Ausbl

menu
Benutzeravatar

folder Fr 9. Okt 2015, 18:27

midimal hat geschrieben: -An insgesamt 9 Standorten im Stadtgebiet ist bereits heute das Laden mit Gleichstrom (DC) möglich, das bei entsprechenden Elektrofahrzeugen eine Beladung innerhalb von nur 30-40 Minuten ermöglicht. (Anm.Midimal: Alles keine 50KW LAder - es sind max22kW , oft leider nur 18kW!!)
Solange die 20kW-Säulen nur 50A Gleichstrom liefern können, sind bei den meisten Fahrzeugen nur 18kW möglich. Die Batteriespannung lässt gar keine 20kW zu.
Autor wurde von Elon Musks Mutter und Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert

Re: Hamburg - Ausbau der Ladeinfrastruktur akt.Stand & Ausbl

menu
gthoele
    Beiträge: 409
    Registriert: Do 13. Mär 2014, 10:22

folder Sa 10. Okt 2015, 17:38

In der TNM-App sind die Hamburger Ladesäulen neuerdings auch schon zu sehen. Will mal jemand probieren?

Re: Hamburg - Ausbau der Ladeinfrastruktur akt.Stand & Ausbl

menu
gthoele
    Beiträge: 409
    Registriert: Do 13. Mär 2014, 10:22

folder So 11. Okt 2015, 19:56

Hab es probiert. Ja, TNM-Karte geht nun.

Super!

Re: Hamburg - Ausbau der Ladeinfrastruktur akt.Stand & Ausbl

menu
Benutzeravatar
    CompuMedic
    Beiträge: 133
    Registriert: Sa 28. Sep 2013, 11:34
    Wohnort: Hamburg

folder Di 13. Okt 2015, 06:10

Hamburg, sprich Vattenfall und Elektromobilität Hamburg haben sich beim ursprünglichen Ausbau von Ladeinfrastruktur nicht mit Ruhm bekleckert. Insbesondere der Ausbau von DC-"Schnell"-Ladesäulen verdient den Namen nicht. Vattenfall betreibt aktuell 2 Chademo- und CCS-LADER, die gerade 18kw DC liefern. Da dauert ein Ladevorgang glatt dreimal so lang. Hier auch noch wie in Berlin nach Minuten abrechnen zu wollen, ist unsozial. Stand der Technik sollten 50kw sein, siehe Nissan und BMW DC - LADESÄULEN.

Aber Allego kommt mit der ersten 50kw Triple-Lader-Säule an der Metro in Hamburg-Harburg und zeigt, wie es geht. Aufwachen Stromnetz Hamburg! Zukunftsorientierte Ladeinfrastruktur die auch mit den nächsten Generationen an Elektroautos noch up to date ist.

Ich weiß, dass man mit Altlasten zu kämpfen hat. Auch, dass zusammen zukünftig 70 Triple-Lader geplant sind.
Das Timing ist nur entscheidend. Wenn erst jemand anderes anfängt, die begangenen Fehler der anderen zu vermeiden, wird es sehr schnell umschlagen, und keiner wird mehr die Schnarchlader-DC-Säulen anfahren. Rausgeworfenes Geld und Infrastruktur und Standorte blockiert.
Es kann nur besser werden.

Re: Hamburg - Ausbau der Ladeinfrastruktur akt.Stand & Ausbl

menu
Benutzeravatar
    PowerTower
    Beiträge: 5437
    Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
    Wohnort: Radebeul
    Hat sich bedankt: 4 Mal
    Danke erhalten: 12 Mal

folder Di 13. Okt 2015, 06:19

Zumindest entsorgen wird man die bisher aufgestellten 20 kW DC Lader nicht müssen. Stellt man sie halt vor den nächsten Einkaufstempel oder an ein Freizeitzentrum. Eben überall da, wo 50 kW nicht zwingend benötigt werden und das Angebot trotzdem gern genutzt wird. Man sollte nur vermeiden die Stadt mit weiteren 20 kW DC Ladern zuzupflastern, wenn man die Infrastruktur einigermaßen wirtschaftlich betreiben möchte. Sie haben ja jetzt ein Vorbild. ;)
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015 || VW e-up! von 08/2016 bis 08/2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Hamburg - Ausbau der Ladeinfrastruktur akt.Stand & Ausbl

menu
Benutzeravatar
    eDEVIL
    Beiträge: 12135
    Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

folder Di 13. Okt 2015, 06:45

CompuMedic hat geschrieben:Aber Allego kommt mit der ersten 50kw Triple-Lader-Säule an der Metro in Hamburg-Harburg und zeigt, wie es geht. Aufwachen Stromnetz Hamburg! .
Jep, das Ding war einer der Highligts meiner 2200km Tour :D
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.

Re: Hamburg - Ausbau der Ladeinfrastruktur akt.Stand & Ausbl

menu
Benutzeravatar

folder Di 13. Okt 2015, 08:09

CompuMedic hat geschrieben:Aber Allego kommt mit der ersten 50kw Triple-Lader-Säule an der Metro in Hamburg-Harburg und zeigt, wie es geht. Aufwachen Stromnetz Hamburg! Zukunftsorientierte Ladeinfrastruktur die auch mit den nächsten Generationen an Elektroautos noch up to date ist.
Dann ist Allego aber auch kein gutes Beispiel. Deren Säulen liefern maximal 110A Dauerstrom, regeln aber auch gern mal auf 100A herunter. Das sind bei den typischen Batteriespannungen 33-36kW Ladeleistung. Wenn ein leerer Tesla kommt, fängt die Säule schon nur mit 110A an, weil sie anhand der Restzeitanzeige berechnet, dass sie die 120A nicht durchhält. Je größer also die Batterie, desto schlechter.

Bei der nächsten Generation noch uptodate wären lediglich die Evtec-Säulen, die auf 120kW aufgerüstet werden können.
Autor wurde von Elon Musks Mutter und Tesla Aufsichtsratsmitglied Antonio J. Gracias bei Twitter blockiert

Re: Hamburg - Ausbau der Ladeinfrastruktur akt.Stand & Ausbl

menu
Hasi16

folder Mo 19. Okt 2015, 18:40

midimal hat geschrieben: - Seit September 2015 haben diese Ladesäulen ein einheitliches neues Design und sind an eine zentrale IT-Plattform angeschlossen. Aktuell stehen den Nutzern ca. 140 öffentlich zugängige Ladepunkte(meistens mit 2 Anschlüssen) zur Verfügung.
Ich finde, dass es erwähnt werden sollte: Heute habe ich eine "Parkraummanagerin" getroffen und gefragt, ob der Parkplatz in der Kümmelstraße wirklich kostenpflichtig ist. Die klare Antwort: Nein, alle E-Auto-Parkplätze sind gebührenfrei, "wenn der Rüssel drin steckt". Die Parkplätze sind von den Hamburger Stadtwerken gepachtet und unterliegen keiner Gebührenpflicht, auch wenn sie sich in der Mitte von zwei "Parkschein-Schildern" befinden!
midimal hat geschrieben: -Alle öffentlichen Ladesäulen sind bereits auf das sogenannte Direct-Pay-System umgerüstet. Dabei handelt es sich um einen für Ladevorgänge entwickelten SMS-Service, der eine vom Stromliefervertrag unabhängige Bezahlung ermöglicht. Die Abrechnung erfolgt direkt über den Mobilfunkvertrag.
Das Ladeangebot Direct Pay ist jetzt auch im Verzeichnis drin. Hat mir letztens den Arsch gerettet! ;)

Viele Grüße
Hasi16

Re: Hamburg - Ausbau der Ladeinfrastruktur akt.Stand & Ausbl

menu
Benutzeravatar
    hardybaer
    Beiträge: 159
    Registriert: Sa 31. Mai 2014, 11:23
    Wohnort: 22305 Hamburg
    AOL

folder Sa 24. Okt 2015, 12:00

Moin Freunde,
es geht voran. Am Freitagvormittag rege Bautätigkeit in der Poppenhusenstraße vor dem SAGA/GWG-Haus. Als ich am Nachmiitag zurückkam stand da eine niegelnagelneue Mennekes-Ladesäule. Ich nehme an, dass nächste Woche der Anschluß fertiggestellt wird. Da meine kleine Französin 50 m entfernt in einer Tiefgarage pennt, werde ich weiter berichten und die Säule testen. Adresse ist Poppenhusenstraße 2 22305 Hamburg.
Jetzt hat der eMobilstammtisch Hamburg sogar eine Ladesäule, die fußläufig zu erreichen ist.
Mit freundlichen Stromstößen
Hardy
Renault Twizy, von 06.2012 bis 08.2014
Renault ZOE Intens schwarz, ab 09.2014, 12,9 kWh bis 23.06.17
Hyundai IONIQ Premium seit 1. Dezember 2017 meiner
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag