Parkhaus Neubau mit Ladesäulen, worauf achten?

Parkhaus Neubau mit Ladesäulen, worauf achten?

menu
leonidos
    Beiträge: 596
    Registriert: Do 17. Okt 2013, 12:53
    Wohnort: WÜ, D
    Hat sich bedankt: 4 Mal

folder Do 2. Jul 2015, 14:57

Wenn ein Unternehmen für seine Mitarbeiter und Kunden ein Parkhaus mit 100 - 200 Parkplätzen baut und dabei Lademöglichkeiten für eMobile vorsieht. Der Standort nicht autobahnnah ist, also überwiegend während der Arbeitszeit geladen wird. Das Unternehmen am Standort 2-3 T Mitarbeiter beschäftigt.

Auf was würdet ihr achten bzw. Wert legen?
--
Grüße
Leo

ZOE Intens Q210 blau (F-Import) seit 11.2013, 78Tkm, wird an SmartEVSE mit EWS Strom gelanden.
Anzeige

Re: Parkhaus Neubau mit Ladesäulen, worauf achten?

menu
Benutzeravatar
    Tho
    Beiträge: 7225
    Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
    Wohnort: Drebach/Erzgebirge
    Danke erhalten: 2 Mal
    Website

folder Do 2. Jul 2015, 14:59

Ein paar Schnelllader 22kW und viele langsamlader 3.7kW vorsehen.
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de

Re: Parkhaus Neubau mit Ladesäulen, worauf achten?

menu
eDriver
    Beiträge: 220
    Registriert: Do 6. Feb 2014, 11:04

folder Do 2. Jul 2015, 15:43

...oder mit Lastmanagement, schau mal hier:
http://www.goingelectric.de/forum/priva ... 11089.html

Re: Parkhaus Neubau mit Ladesäulen, worauf achten?

menu
Benutzeravatar
    Leftaf
    Beiträge: 652
    Registriert: Do 23. Mai 2013, 15:56
    Wohnort: Hamburg
    Hat sich bedankt: 1 Mal

folder Do 2. Jul 2015, 16:28

Schau bzw. frag doch mal bei Ubitricity nach

https://ubitricity.com/de/vorteile/vorteile-uebersicht/

Tiefgaragen auszustatten haben Sie im Programm.
Renault ZOE Intens
Bild

Re: Parkhaus Neubau mit Ladesäulen, worauf achten?

menu
Maverick78

folder Do 2. Jul 2015, 16:31

Schnelllader interessieren nicht maximal eine Handvoll für Flottenfahrzeuge. Für Mitarbeiter viele viele 3,7 oder 11kW, da bekommt man in 6-8h das Auto problemlos voll. Wobie ich der Meinung bin, viele viele Schuko Steckdosen sind günstiger und tuen es auch.

Re: Parkhaus Neubau mit Ladesäulen, worauf achten?

menu
Benutzeravatar
    smart_ninja
    Beiträge: 571
    Registriert: Fr 4. Apr 2014, 05:59
    Wohnort: Stuttgart

folder Do 2. Jul 2015, 17:09

Es gibt auch neu zu errichtende Parkhäuser mit 1.230 Einstellplätzen wo tatsächlich eine (1) Ladesäule geplant wird.

http://www.goingelectric.de/forum/viewt ... 11#p191711
smart-ed EZ 04/2013

Re: Parkhaus Neubau mit Ladesäulen, worauf achten?

menu
leonidos
    Beiträge: 596
    Registriert: Do 17. Okt 2013, 12:53
    Wohnort: WÜ, D
    Hat sich bedankt: 4 Mal

folder Do 2. Jul 2015, 17:47

super, danke für die Tips
werde mich mal mit TeeKay in Verbindung setzen.
--
Grüße
Leo

ZOE Intens Q210 blau (F-Import) seit 11.2013, 78Tkm, wird an SmartEVSE mit EWS Strom gelanden.

Re: Parkhaus Neubau mit Ladesäulen, worauf achten?

menu
leonidos
    Beiträge: 596
    Registriert: Do 17. Okt 2013, 12:53
    Wohnort: WÜ, D
    Hat sich bedankt: 4 Mal

folder Do 2. Jul 2015, 17:57

smart_ninja hat geschrieben:Es gibt auch neu zu errichtende Parkhäuser mit 1.230 Einstellplätzen wo tatsächlich eine (1) Ladesäule geplant wird.

http://www.goingelectric.de/forum/viewt ... 11#p191711
Genau das ist eine der Kernfragen. Bei dem Neubau hier ist die Rede von 5 Ladeplätzen.
Aber die Skalierbarkeit sollte gut sein.
--
Grüße
Leo

ZOE Intens Q210 blau (F-Import) seit 11.2013, 78Tkm, wird an SmartEVSE mit EWS Strom gelanden.

Re: Parkhaus Neubau mit Ladesäulen, worauf achten?

menu
leonidos
    Beiträge: 596
    Registriert: Do 17. Okt 2013, 12:53
    Wohnort: WÜ, D
    Hat sich bedankt: 4 Mal

folder Do 2. Jul 2015, 17:59

Leftaf hat geschrieben:Schau bzw. frag doch mal bei Ubitricity nach

https://ubitricity.com/de/vorteile/vorteile-uebersicht/

Tiefgaragen auszustatten haben Sie im Programm.
Kannte ich bisher nicht, sehr interessant, danke für den Link
--
Grüße
Leo

ZOE Intens Q210 blau (F-Import) seit 11.2013, 78Tkm, wird an SmartEVSE mit EWS Strom gelanden.

Re: Parkhaus Neubau mit Ladesäulen, worauf achten?

menu
Benutzeravatar
    Berndte
    Beiträge: 6412
    Registriert: Sa 30. Aug 2014, 18:46
    Wohnort: Oyten (bei Bremen)
    Hat sich bedankt: 31 Mal
    Danke erhalten: 9 Mal

folder Fr 3. Jul 2015, 13:45

leonidos hat geschrieben:...Bei dem Neubau hier ist die Rede von 5 Ladeplätzen.
Aber die Skalierbarkeit sollte gut sein.
Doch so viele... 5 Boxen kaufen, andübeln und gut ist.

Im Ausgangsposting steht doch 2-3000 Mitarbeiter... also eher Größenordnung 100 Boxen.
Man kann ja erst einmal mit 20 Stück 3,7kW mit festem Kabel (Bequemlichkeit) und zusätzlich 4 Stück 22kW für die Eiligen bei den Besucherparkplätzen. Lastmanagement benötigt man so nicht unbedingt.

Nicht kleckern -> Klotzen!
Sep 2014: Renault Zoe
Nov 2014: Eigene 43kW Ladesäule
Okt 2015: 2x 43kW und 1x 14kW am Arbeitsplatz
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners -> jetzt 100% elektrisch!
Mär 2016: Reservierung Tesla Modell = mit Nummer 11 in Hamburg
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag