Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingeweiht

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

Solarmobil Verein
  • Beiträge: 1512
  • Registriert: So 27. Mär 2016, 20:28
  • Hat sich bedankt: 37 Mal
  • Danke erhalten: 89 Mal
read
TeeKay hat geschrieben:Übrigens gibts einen neuen Schnelllader direkt am Alex auf einem Privatparkplatz (Die Berliner Bezirke wollen keine DC-Lader direkt an der Straße, so wie es z.B. in Frankfurt problemlos geht) unterm Park Inn Hotel. Wird bewusst zugeparkt.
Nene, das ist nur pure Dummheit => post433584.html#p433584
Anzeige

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

TeeKay
read
Ne, Großstadtfahrer war heute da. Der dort parkende Mensch meinte, wenn da mal jemand laden wollen würde, dann führe er weg.

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
  • eDEVIL
  • Beiträge: 12163
  • Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
read
Und der ist dort 24/7 auf abruf?? :twisted:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

TeeKay
read
Ist wohl ein Handwerker. Aber mit der prohibitiven Preispolitik befördert Be Emobil natürlich den Glauben, es wolle eh nie jemand laden.

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
read
Tja, Parkplatz gehört dem Hotel.Handwerker arbeitet für das Hotel.
So ist das halt mit privaten Geländen.
Gruß
Großstadtfahrer

Twizy Cargo

Betreiber des https://www.twizy-forum.de

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

TeeKay
read
Ja. An der Straße ists dem Ordnungsamt und Polizei egal. Auf privatem Gelände ists dem Grundstücksbesitzer egal. Ich fühl mich richtig ernst genommen.

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
read
wollen wir mal beim neuen Berliner Senat respektive der Wirtschaftssenatorin einen Anlauf machen und die tolle Verhinderungspolitk der bisherigen Verantwortlichen darlegen?
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) Andesitsilber - I001-18-11-539 - 10/2015-04/2019
BMW i3 - 120Ah - BEV (Baudatum 03.05.2019) Jucarobeige - I001-20-03-530 - seit 16.05.2019

FAQ-Thread für den BMW i3
steuerliche Fragen rund um das Elektroauto

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

TeeKay
read
Der bisherige Stadtentwicklungssenator ist ja nun Senator für Inneres. Da kann er gleich mal ne Dienstanweisung rausgeben, dass vor Ladesäulen grundsätzlich nicht abgeschleppt wird, aber Autos, die ohne E-Kennzeichen oder länger als 4h dort laden, natürlich kostenpflichtig zu verwarnen sind.

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
  • mlie
  • Beiträge: 3927
  • Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
  • Wohnort: bei Celle, 6km von der weltweit ersten Erdölbohrstelle entfernt.
  • Hat sich bedankt: 962 Mal
  • Danke erhalten: 225 Mal
read
Ich höre da zwischen den Zeilen einen leichten Frust raus...

Ich muss sagen, das Berliner Konzept ist einzigartig, aber das Ziel ist mir noch nicht so ganz klar geworden. Vielleicht muss ich das Ziel in Form einer Forschungsarbeit herausarbeiten...
320 Mm elektrisch ab 2012.
Stadtverkehrsplanung: 40 Jahre lang, als gäbe es keine Radfahrer, seit ~10 Jahren von Leuten geplant, die den Führerschein nicht geschafft haben oder noch nie Auto gefahren sind. Ich hoffe, wir haben bald einen Mittelwert.

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

TeeKay
read
Heute kam die Rechnung über meine 4,5h nach 20:00. 9,53 Euro. Ganz nachvollziehen kann ich das nicht, entspricht aber bis auf 0,3264 Euro Abweichung dem errechneten Wert:

0,35 für TNM
0,476 Startentgelt
8x 0,714 Dreiphasentarif für 2h
8x 0,3332 Einphasentarif für 2h
= 9,2036 Euro. Nach 4h dann keine weitere Berechnung
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag