Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingeweiht

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
  • Paul_S
  • Beiträge: 154
  • Registriert: Do 24. Dez 2015, 15:55
  • Wohnort: südlich von Berlin
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Volt hat geschrieben:dann stellt sich mir aber wieder die frage nach:
wann wird die startgebühr 1-phasig 0,3808 Euro berechnet?
Ich gehe davon aus, dass der 1-phasig Preis nur für 3,7 kW Laternenanschlüsse gilt: (https://hilfe.be-emobil.de/hc/de/articl ... adetarife-):
Gibt es unterschiedliche Ladetarife?
Ja. In Berlin kommen mehrere Ladetechniken zum Einsatz. Von einphasig 3,7 kW an Laternen oder Wallboxen über 11 KW Ladepunkte an den Ladesäulen bis zu 50 kW an den DC Ladestationen. Entsprechend der Ladeleistung gibt es eine Preisstaffelung. Die genauen Preise erfragen Sie bitte bei Ihrem Mobilitätsanbieter.
Jennifer Kietzke - 7. September 2015 16:04

Ich habe versucht ein 3,7 kW-Laterne zu finden, es ist mir aber nicht gelungen.
Wie auch immer, da es keine verständlicher Erklärung für die Preise gibt, und wir hier gemeinsam Wochen gebraucht haben um das zu analysieren, habe ich eine be-emobil Preisliste erstellt:
Datei be-emobil Tarif 2016.pdf
(49.4 KiB) 145-mal heruntergeladen
Jetzt gibt es eine Basis, um darüber zu diskutieren, ob diese Preise sinnvoll und angemessen sind. Oder ob sie nur dazu führen, dass in Berlin (Schaufenster der Elektromobilität) zwar viele Ladesäulen existieren, diese aber so gut wie nie genutzt werden (= verlorene Parkplätze).
Mit meinem PHEV (und vermutlich auch allen anderen) ist es bei be-emobil niemals möglich, elektrisch für weniger Geld zu fahren als mit Benzin. Ist das beabsichtigt?
Paul
Outlander PHEV
Anzeige

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

TeeKay
read
Ja, das ist beabsichtigt, weil die Verantwortlichen in ihrer links-grünen Traumwelt denken, dass du dann gar nicht mehr Auto fahren würdest.

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

TeeKay
read
Ich opferte mich heute Nacht und stellte meine zu 80% geladene Zoe in Ermangelung anderer Parkplätze 4,5h an eine Be Emobil Säule. Da haben wir also alles dabei: 2h 3ph-Tarif, 2h 1ph-Tarif und nach 4h gar keine Berechnung mehr.

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
  • Volt
  • Beiträge: 892
  • Registriert: Do 11. Jun 2015, 12:56
  • Hat sich bedankt: 83 Mal
  • Danke erhalten: 193 Mal
read
TeeKay, das würde ich nicht machen.
das wären so um die 9,58 Euro fürs laden/parken.
ich bin eher dafür den einphasentarif einzufordern.
das habe ich im dezember vor.
Vom prius, Chevy Volt, Golf gte zu Tesla.
https://ts.la/stefan67126

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

TeeKay
read
Ich habs ja schon gemacht. Erstens hatte ich es eilig und schon mehr als 5min mit Parkplatzsuchen verschwendet - da kam mir die noch gar nicht im Verzeichnis gelistete Säule (auf Be-emobil.de ist sie noch im Bau...) gerade Recht. Und zweitens muss ja mal jemand testen, ob und wie das mit der Umschaltung des Tarifs nach 2h und dem Abbruch der Abrechnung nach 4h klappt.

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
read
Ich bekomme gerade eine Rechnung von Plugsurfing für eine be emobil-Säule.

In der Rechnung kann ich nicht nachvollziehen, auf welcher Basis ich zahlen soll. Es werden mir kWh angegeben, aber die Zeit nicht, sondern nur der Startzeitpunkt.

Ich habe dann mal auf die Karte von Plugsurfing geschaut,dort finde ich nun folgende Preisinformationen:

Code: Alles auswählen

Abweichende Ladepreise: Für die Ladestationen von be emobil in Berlin gelten abweichende Preise. Wir bedauern es sehr, dass wir dieses komplizierte Preisschema an unsere Nutzer weitergeben müssen. 

Die Kosten an dieser Ladestationen basieren auf einem Zeittarif (Abrechnung im 15-Minuten-Takt). 

AC (3-phasiges Laden)*: 
Start Tarif: 0,476 € (erste 15 Minuten) Dann 0,714€ pro 15 Minuten 

AC (1-phasiges Laden)*: 
Start Tarif: 0,3808 € (erste 15 Minuten) Dann 0,3332 € pro 15 Minuten 

DC Laden: Start Tarif: 0,833 € (erste 15 Minuten) Dann 4,939 € pro 15 Minuten 


*Nach zwei Stunden Ladezeit reduziert sich der Preis für 3-phasiges Laden. Statt dem Tarif für 3-phasiges Laden wird der Tarif für 1-phasiges Laden berechnet. Zwischen 20:00 und 08:00 Uhr werden nur die ersten 4 Stunden AC-Laden berechnet. In ganz Berlin fallen während eines Ladevorganges keine Parkgebühren an.
Ist das Irre?? Wer soll da noch durchblicken??

Abgesehen davon, zahle ich 1-Phasig noch immer deutlich mehr als ein 3-Phasenlader....


EDIT: Ich habe übrigens den Text so formatiert, Original sieht das so aus:

Abweichende Ladepreise: Für die Ladestationen von be emobil in Berlin gelten abweichende Preise. Wir bedauern es sehr, dass wir dieses komplizierte Preisschema an unsere Nutzer weitergeben müssen. Die Kosten an dieser Ladestationen basieren auf einem Zeittarif (Abrechnung im 15-Minuten-Takt). AC (3-phasiges Laden)*: Start Tarif: 0,476 € (erste 15 Minuten) Dann 0,714€ pro 15 Minuten AC (1-phasiges Laden)*: Start Tarif: 0,3808 € (erste 15 Minuten) Dann 0,3332 € pro 15 Minuten DC Laden: Start Tarif: 0,833 € (erste 15 Minuten) Dann 4,939 € pro 15 Minuten *Nach zwei Stunden Ladezeit reduziert sich der Preis für 3-phasiges Laden. Statt dem Tarif für 3-phasiges Laden wird der Tarif für 1-phasiges Laden berechnet. Zwischen 20:00 und 08:00 Uhr werden nur die ersten 4 Stunden AC-Laden berechnet. In ganz Berlin fallen während eines Ladevorganges keine Parkgebühren an.


Ist super einfach zu lesen :cry: :o :(
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) Andesitsilber - I001-18-11-539 - 10/2015-04/2019
BMW i3 - 120Ah - BEV (Baudatum 03.05.2019) Jucarobeige - I001-20-03-530 - seit 16.05.2019

FAQ-Thread für den BMW i3
steuerliche Fragen rund um das Elektroauto

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

TeeKay
read
Was jetzt noch fehlt, das ist der dezente Hinweis, dass es keinen speziellen Tarif für einphasige Ladung gibt. Der Einphasentarif sollte eigentlich heißen: "Tarif, der nach 2h Ladedauer berechnet wird". Und der korrekte Name für den dreiphasigen Tarif ist: "Standardtarif, der jedem zusätzlich zum Startentgelt in 15min-Blöcken berechnet wird".

Die Preisangaben bei TNM und Plugsurfing sind ein Fest für Abmahn-Anwälte. Da könnte man sicher jeden Tag ne neue Säule abmahnen.

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
  • eDEVIL
  • Beiträge: 12163
  • Registriert: Di 2. Jul 2013, 09:10
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
read
fridgeS3 hat geschrieben:EDIT: Ich habe übrigens den Text so formatiert, Original sieht das so aus:
Danke dafür. man soll das nicht verstehen, sondern einfach nur zahlen und klappe halten.
TeeKay hat geschrieben:Die Preisangaben bei TNM und Plugsurfing sind ein Fest für Abmahn-Anwälte. Da könnte man sicher jeden Tag ne neue Säule abmahnen.
Gibts da nicht ne umschulung vom Arbeitsamt ?? - ich will gerne Abmahnanwalt werden :twisted: :twisted:
ist ja in dem Fall für einen guten Zweck :lol:
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

.

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
  • i300
  • Beiträge: 1389
  • Registriert: Mi 11. Jun 2014, 22:49
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Mir würde es ja reichen, wenn sie klipp und klar angeben würden, ob es mit meinem EV günstiger ist, die normale Parkgebühr auf einem Parkplatz nebenan zu zahlen anstatt gratis vor der Säule zu parken während ich lade. Strom gibt's auch woanders - und das ohne diesen Schwachsinn ertragen zu müssen :roll:
i3-Rex seit 04.2014 (i300), id.3-1st-Max seit 11.2020 (i301)

Re: Erste geförderte Ladestation der Berliner Vergabe eingew

USER_AVATAR
  • Paul_S
  • Beiträge: 154
  • Registriert: Do 24. Dez 2015, 15:55
  • Wohnort: südlich von Berlin
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
i300 hat geschrieben:Mir würde es ja reichen, wenn sie klipp und klar angeben würden, ob es mit meinem EV günstiger ist, die normale Parkgebühr auf einem Parkplatz nebenan zu zahlen anstatt gratis vor der Säule zu parken während ich lade.
Guck doch einfach in mein pdf (http://cdn.goingelectric.de/forum/resources/file/33327).
Hier noch mal der Ausschnitt:
be-emobil_2016_Preis pro Zeit.png
be-emobil_2016_Preis pro Zeit.png (21.05 KiB) 546 mal betrachtet
Die Preise gelten (offenbar) für Säulen an denen 3-phasig geladen werden könnte, und enthalten 0,35 Euro für die Abrechung über TNM.
Gibt es irgendwo in Berlin Parkplätze die mehr als 3,68 Euro pro Stunde kosten?
Dann könnte man was sparen, mit "Laden statt Parken".

Paul
Outlander PHEV
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag